Frühlingsdekoration aus Balsaholz plotten

Frühlingsdekoration aus Balsaholz plotten

Ihr wollt eine Frühlingsdekoration aus Balsaholz plotten? Die Brother SDX Serie kann mühelos dickere Materialien wie z.B. Balsaholz oder auch Moosgummi und Filz mit ihrem Automatik Messer schneiden. Aber auch hier gibt es natürlich einige Details, auf die beim Plotten dieser Materialien geachtet werden sollte.

Für unser Beispiel heute haben wir uns daher heute eine Frühlingsdekoration – einen kleinen Vogel in verschiedenen Varianten – aus Balsaholz überlegt.

Dieser Vogel kann man wunderbar aus Balsaholz, Karton, Moosgummi, Filz, oder auch Stoff plotten.

Für unser Balsaholz Beispiel benötigt ihr:

Bitte beachte:

Balsaholz ist mit seinem geringen Gewicht und der geringen Dichte sehr gut dazu geeignet um daraus Dekoelemente plotten. Allerdings ist es aufgrund dieser geringen Dichte auch leichter brechbar als andere Holzarten. Achtet daher auch bei der Designauswahl darauf. Filigrane Designs können vielleicht auch geschnitten werden, brechen dann aber im Nachhinein schnell auseinander.

Vorbereitung:

Um mein Balsaholz zu plotten schneide ich die Holzplatte erst einmal auf die Lange meiner Schneidematte zu.

Im Anschluss lege ich das Holz auf meine Schneidematte, drücke es vorsichtig fest und fixiere die Kanten mit einem zusätzlichen Klebeband.

Ein Festkleben ist wichtig, da die Schneidematte flexibel ist und sich biegen könnte. Durch das Festkleben soll das starre Material weiter fixiert bleiben auch wenn die Matte sich mal etwas biegt (beim Einlegen, oder scannen).

Am Scanner stelle ich nun – aufgrund der Materialstärke – den Scannerhebel nach oben auf Position 2. Damit bleibe ich mit dem dickeren Material nicht am Scanner hängen.

Auf dem Eingescannten Bereich kann ich mein Design perfekt positionieren.

Plotten von Balsaholz:

Mit dem automatischen Messer müssen in der Regel keine weiteren Einstellungen vorgenommen werden, da sich die richtige Messertiefe und der Schneidedruck automatisch anpassen. Zur Sicherheit sollte jedoch immer ein Testschnitt gemacht werden.

Ablösen von der Schneidematte:

Beim Ablösen von Schneidematte bitte sehr vorsichtig vorgehen, Bruchstellen entstehen schnell in Richtung der Holzmaserung. Am besten funktioniert das Ablösen, indem man die Schneidematte aus dem Plotter entfernt und umdreht. Jetzt biegt man die Schneidematte ganz leicht und löst diese vorsichtig vom Holz.

Vorsichtiges Ablösen der Matte vom Balsaholz.

Nachbearbeitung:

Unebenheiten an den Kanten können mit einem Schleifpapier ausgeglichen werden.

Nun kann das Motiv natürlich auch noch ganz individuell weiterbearbeitet werden. Lackiert, beklebt, beplottet, …

Kleine Ecken bei Bedarf vorsichtig mit feinem Schmirgelpapier nachbearbeiten.
Fertig zum Aufhängen.

Viel Spaß beim Plotten!

Gerne kannst Du uns Deine individuell geplotteten Werke zeigen. Sowohl auf Facebook als auch bei Instagram kannst Du uns mit @hobbyplotter.de ganz einfach verlinken – wir freuen uns auf viele kreative Projekte!

Liebe Grüße, vom Team hobbyplotter.de




Beitrags-Archiv