Freebie für Kaffeeliebhaber

Freebie für Kaffeeliebhaber

Ein Freebie für Kaffeeliebhaber haben wir ein diesen Monat für euch! Passend zum heutigen Tag des Kaffees (Quelle: kleiner-kalender.de) gibt es einen geletterten Schriftzug mit verschiedenen Hintergründen als Freebie für euch.

Denn seien wir mal ganz ehrlich – NIEMAND kann ohne Kaffee motiviert in den Tag starten.

Du hast deinen Plotter ganz neu und möchtest mit diesem Freebie für Kaffeeliebhaber starten?

Lade dir die Datei ganz einfach in unserem Infobereich herunter.

Bitte beachte hierbei: Zum Download des Freebies für Kaffeeliebhaber bitte die Seite in Safari, Chrome oder anderen mobilen Browser öffnen. Die gepackte Datei kann nicht mit dem mobilen Facebook-Browser heruntergeladen werden.

Entzippe die Datei auf deinem PC und öffne sie in dem für dich passenden Dateiformat.

Die gezippte Datei des Freebies für Kaffeeliebhaber beinhaltet Plotterdateien für die Silhouette Studio Software,

Screenshot Silhouette Programm
Freebie des Monats Oktober – Silhouette

als auch für den Brother CanvasWorkspace.

Screenshot Brother CanvasWorkspace
Freebie des Monats Oktober – Brother CanvasWorkspace

Was benötigst du nun um die Datei zu plotten?

Das Freebie für Kaffeeliebhaber lässt sich am einfachsten aus Folien plotten. Ob daraus ein Shirt mit einem tollen Effektfolien Plott wird, ein Wandbild aus Vinylfolie für die Küche, oder ein Untersetzer für die Kaffeetasse, das bleibt natürlich ganz dir überlassen.

Designbeispiel Plottx PremiumFlex - But first coffee - Designteam
Designbeispiel PremiumFlex – But first coffee

Auch als Aufkleber für das Kaffeebohnenglas ist die Datei ein richtiger Hingucker.

Designteam - Beispielbild Aufkleber
Designbeispiel Aufkleber – But First Coffee

Beispiel 1: Effektfolie plotten mit der Silhouette Cameo 4

Als erstes Beispiel habe ich den Lettering Schriftzug des Freebies für Kaffeeliebhaber mit dem Runden Hintergrund gewählt. Diesen möchte ich aus der tollen Effektfolie von plottix plotten.

Bitte beachte: Schriftzüge die aus Textilfolien geplottet werden müssen vorab immer gespiegelt werden.

Die Effektfolie lege ich mit der glänzenden Seite nach unten auf meine Schneidematte und streiche sie glatt. Durch den Kleber auf der Matte klebt meine Folie nun sicher auf der Schneidematte. Anschließend lade ich die Schneidematte.

Beim Plotten mit dem Silhouette Cameo wähle ich die Einstellung Wärmeübertragungsfolie Schillernd. Sobald ich diese ausgewählt habe sende ich einen Testschnitt an den Plotter.

Matte mit Effektfolie laden
Folie mit dem Trägermaterial nach unten laden

Bitte beachte: Wenn sich der Testschnitt beim ersten Mal nicht optimal entgittern lässt, passe ich die Einstellung (Schneidedruck und Tiefe) noch einmal an. Erst wenn die Einstellung optimal auf meine Folie abgestimmt ist, sende ich die Datei zum Schneiden an den Plotter. Das kostet vorab vielleicht etwas Zeit – man verschneidet aber keine komplette Folie oder Schneidematte ;-)

Silhouette Studio Datei an den Plotter senden
Datei an den Plotter übertragen

Sollte bei dir diese Auswahl an Einstellungen vor dem Senden angezeigt werden, dann wähle bitte den Rechten Button. Dieser gibt an, dass die Datei – so wie sie ist – an den Plotter gesendet werden soll. Der linke Button würde die Datei noch einmal spiegeln. Da ich die Datei vorab gespiegelt habe, muss ich jetzt nicht noch einmal spiegeln.

Wie bei allen Folien muss ich darauf achten, dass ich das Trägermaterial nicht mit durchschneide. Dieses Trägermaterial entferne ich immer erst nach dem Aufpressen.

Sobald der Plotter das Freebie für Kaffeeliebhaber fertig geschnitten hat gehe ich auf Matte herausgeben. Jetzt kann ich die Folie vorsichtig von der Schneidematte entfernen.

Anschließend entgittere ich meine Folie. Hierfür verwende ich einen Entgitterhaken. Beim Entgittern entferne ich alle Teile der Datei von meinem Trägermaterial , die ich nicht mit auf mein Shirt plotten möchte.

Effektfolien entgittern
Folien vorsichtig entgittern

Zuletzt kann ich meinen Plott aufgepressen.

Freebie Plott auf die Tasche aufpressen
Aufpressen des geplotteten Freebies auf die Tasche
Fertige Tasche
Fertig verzierte Tasche

Beispiel 2: Glitter Folien Plotten mit dem Brother SDX1200

Das zweite Beispiel ist der Lettering Schriftzug des Freebies für Kaffeeliebhaber mit den Streifen. Diese Streifen plotte ich anschließend aus 3 verschiedenen GlitterFlex Folien von plottix.

Die Größe der Datei lege ich bereits im Brother CanvasWorkspace fest.

Tipp: Bereits hier spiegel ich meine Datei, damit diese später richtig auf dem Shirt zu lesen ist.

Komplette Datei markieren und horizontal spiegeln
Komplette Datei markieren und horizontal spiegeln

Die Streifen verschiebe ich noch etwas und den Schriftzug setze ich nach unten. Nun übertrage ich meine Datei an den Plotter.

Freebie Datei an den Plotter senden
Freebie an den Plotter senden

Plotten von verschiedenen Folien

Sobald ich die Datei an den Plotter übertragen habe, öffne ich sie und lösche erst einmal den Schriftzug heraus. Da ich den Schriftzug aus einem anderen Material (nämlich aus Flockfolie) schneiden möchte, kann ich diesen erst mit einem separaten Schneideauftrag plotten. Nun lege ich meine 3 Glitterfolien auf die Schneidematte. Auch hier lege ich die glatte und glänzende Seite der Folie (mit dem Trägermaterial nach unten) auf die Matte. Lade nun die Matte und scanne die Schneidematte zur optimalen Positionierung ein.

Positionieren der Schnittdatei nach dem Einscannen
Postisionieren der Schnittdatei nach dem Einscannen

Sobald diese richtig positioniert ist, führe ich einen Testschnitt durch. Stimmt dieser, dann kann ich die Streifen im Anschluss fertig plotten.

Bitte beachte: Die Folien werden mit der Einstellung „Halbschnitt“ geschnitten. Das Trägermaterial darf beim Plotten nicht mit durchgeschnitten werden.

Nun entferne ich die fertig geplotteten Folien von der Schneidematte. Diese entgittere ich im Anschluss. Beim Entgittern entferne ich alle Teile die ich danach nicht auf das Shirt aufpressen möchte.

Anschließend plotte ich mir meinen Schriftzug aus Flockfolie aus.

Bitte beachte: Unterschiedliche Folien plotte ich aufgrund ihrer unterschiedlichen Dicke immer separat voneinander. Der Plotter misst nur einmal am Anfang vor dem Schneiden die Dicke des Materials und passt dementsprechend das Messer an.

Schriftzug But first coffee entgittert
Kleiner Check – passt alles zusammen – jetzt kann nacheinander aufgepresst werden.

Nun presse ich zuerst die Flockfolie und im Anschluss die Glitterfolie auf. Wenn ich zuerst den Schriftzug aufgepresse ist es nmähmlich nachher leichter die Glitterfolien richtig zu positionieren.

Fertig ist das Shirt mit dem Freebie für Kaffeeliebhaber!

Shirt fertig geplottet und aufgepresst
Shirt mit Glitter Freebie

Viel Spaß beim Plotten des tollen Freebies für Kaffeeliebhaber!

Gerne kannst Du uns Deine individuell geplotteten Werke zeigen. Sowohl auf Facebook als auch bei Instagram kannst Du uns mit @hobbyplotter.de ganz einfach verlinken – wir freuen uns auf viele kreative Projekte!


Liebe Grüße vom hobbyplotter-Design-Team




Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beitrags-Archiv