Rubbelkalender für Muttertag und andere Anlässe

Rubbelkalender für Muttertag und andere  Anlässe

Dieser wunderschöne Rubbelkalender kann zu vielen verschiedenen Anlässen verschenkt werden. Die Idee kam mir jedoch am Muttertag. Meine Mutter ist nicht nur am Muttertag wichtig, sondern an jedem einzelnen Tag im Jahr. Damit wir ab sofort jeden Monat gemeinsam etwas unternehmen, kam mir die Idee von diesem – Rubbelkalender für Muttertag -.

Rubbelkalender fertig
Rubbelkalender fertig

Für den Rubbelkalender für Muttertag benötigt ihr:

So wird es gemacht:

1. Schritt: Rubbelherzen gestalten und drucken

Zuerst gestalten wir die Rubbelherzen. Öffnet dazu in eurem Silhouette-Studio-Programm die Datei mit den Herzen. Hebt dafür sämtliche Gruppierungen der Datei auf und sucht euch ein Herz aus. Jedes besteht aus zwei Teilen. Einem Gewellten und einem Geraden. Das Gewellte füllt ihr mit dem Muster (dafür können auch Fotos oder Bilder aus dem Netz verwendet werden) und beschriftet sie mit den Monaten. Beachtet beim Anordnen der Herzen, dass euer Arbeitsbereich die richtige Größe hat (in diesem Fall „Letter“) und die Passermarken aktiviert sind.

Muttertagsherzen im Silhouette-Studio
Muttertagsherzen

Druckt diese anschließend aus und lasst sie von eurem SILHOUETTE CAMEO ausschneiden.

Für den Druck habe ich folgende Einstellungen verwendet:

Messereinstellungen
Einstellungen

Das Einstellungen sind nur eine Empfehlung. Deshalb denkt dran, immer erst einen TESTSCHNITT zu machen!

2. Schritt: Überraschungsherzen gestalten und drucken

Die „Überraschungsherzen“, die sich im Rubbelkalender für Muttertag unter den Rubbelherzen befinden, gestaltet ihr ähnlich. Dafür nutzt ihr die passenden glatten Herzen und beschriftet sie mit euren „Überraschungen“. Anschließend ausdrucken.
Beachtet auch hier bitte wieder euren Arbeitsbereich (hier jetzt DIN A4) und die Passermarken.

Platzieren der Überraschungsherzen im Silhouette-Studio
Überraschungsherzen

Zum Plotten der Überraschungsherzen habe ich die als Material „Kopierpapier“ eingestellt.
Bitte trotzdem erst einen TESTSCHNITT machen!

3. Schritt: Kalenderblätter plotten

Zum Schluss müsst ihr noch die Kalenderblätter aus dem Cardstock ausplotten. Auf jede Kalenderseite kommt dann zuerst ein Überraschungsherz und darüber eines der Rübbelherzen.

Muttertagsherzen zusammenkleben
Muttertagsherzen zusammenkleben

Abschließend müsst ihr den Rubbelkalender nur noch zusammensetzen und verzieren.

Wer möchte kann mit dem 3D-Drucker Silhouette Alta noch einen passenden „Freirubbler“ drucken lassen. Hierfür öffnet ihr die Datei „Scratcher“ im 3D Programm von Silhouette und lasst ihn drucken.

Freirubbler
„Freirubbler“

Fertig ist euer Kalender der nicht nur an Muttertag Freude bereitet.

Rubbelkalender für Muttertag
Muttertagskalender

Nun seid ihr dran den Rubbelkalender für Muttertag oder einem anderen Anlass nachzubasten!

Viel Spaß beim Plotten!

Gerne kannst Du uns Deine individuell geplotteten Werke zeigen. Sowohl auf Facebook als auch bei Instagram kannst Du uns mit @hobbyplotter.de ganz einfach verlinken – wir freuen uns auf viele kreative Projekte!


Liebe Grüße, Angela vom hobbyplotter-Design-Team



Beitrags-Archiv