Category Archives: Design Team

Kissenschachtel mit geprägtem Hintergrund

Kissenschachtel mit geprägtem Hintergrund

Heute gestalten wir das Projekt – Kissenschachtel – aus der Mustersammlung des CanvasWorkspace mal etwas um. Statt schneiden heißt es heute prägen.

weiterlesen →

Hobbyflex Glitter – die Edelsteine im Sommer

Hobbyflex Glitter - die Edelsteine im Sommer

Wie kleine Edelsteine funkelt die plottiX Hobbyflex Glitter Folie in der Sonne. Mit wenigen Schritten wird aus einem günstigen T-Shirt das Highlight des Sommers.

weiterlesen →

Blumen für die Ewigkeit

Blumen für die Ewigkeit

Papier ist meine Leidenschaft, somit bin ich bei Stoff eher etwas zurückhaltend. Wenn der Stoff sich aber wie Papier verhält, dann kann ich jedoch wieder voll loslegen! Mit Terial Magic verwandelt ihr euren Stoff in ein fransenfreies, papierähnliches Material.

weiterlesen →

Besondere Hochzeitskarten mit Veredelungsfolie

Besondere Hochzeitskarten mit Veredelungsfolie

Die Monate Mai, Juni und Juli sind in jedem Jahr die beliebtesten Hochzeitsmonate. Und schließlich benötigt man zur gelungenen Vorbereitung des großen Tages auch Einladungskarten oder Glückwunschkarten. Was liegt also näher, als wunderschöne Hochzeitskarten mit dem Foil Quill Tool und Veredelungsfolie zu erstellen.

weiterlesen →

Geschenkverpackung Doppelherzbox

Geschenkverpackung Doppelherzbox

Ihr seid noch auf der Suche nach einer etwas anderen Verpackung für Muttertag? Wie wäre es mit einer Geschenkverpackung als Doppelherzbox, dazu haben wir hier für euch ein passendes Freebie vorbereitet.

weiterlesen →

Osterapplikation mit dem Hobbyplotter

Osterapplikation mit dem Hobbyplotter

In dem Beispiel zeigen wir die Erstellung einer Osterdeko in Form einer Applikation mit dem Hobbyplotter ScanNCut CM900.
Die entsprechenden Daten zur eigenen Herstellung der Osterapplikation haben wir als kostenlosen Download bereitgestellt.

Am Anfang stand die Idee

Es gab da eine Idee im Kopf, aber keine fertigen Daten die zum Ziel der Osterapplikation geführt hätten. Somit blieb also nur der Weg des eigenen Entwurf übrig.

Das Design für unsere Applikation im Grafikprogramm

Als erster Schritt erstellen wir also in einem Grafikprogramm (hier Adobe Illustrator) eine Zeichnung von unserer Vorstellung. Dieser Schritt alleine hat natürlich einige Zeit in Anspruch genommen. So eine Osterapplikation ist im Kopf schnell erdacht, aber der Weg in die Realität dauert dann doch meist ein wenig länger.
Was vielleicht ins Auge fällt sind die schwarzen Ecken links oben und rechts unten in der Zeichnung.
Nun, diese haben wir als Passermarken angelegt um einzelne Ebenen in der Sticksoftware passgenau übereinander legen zu können. Später löschen wir diese Teile wieder.

Scheibchenweise zur Osterapplikation

Die einzelnen Ebenen der Grafik vor dem Aufbau der Applikationsdatei in PE-Design

Man erkennt nun in den einzelnen Bildern gut, wie die Zeichnung der Osterapplikation in Ebenen zerlegt wurde.
Dies erscheint sinnvoll, da man jetzt in der Sticksoftware PE-Design die Osterapplikation Lage für Lage aufbauen kann und dabei auch die Kontrolle darüber hat, welche Teile gestickt werden und wo Stoffteile verwendet werden.

Die fertige Osterapplikation in PE-Design

Die Osterapplikation haben wir in der Software PE-Design in mehreren Größen aufgebaut. Diese unterschiedlichen Größen stellen wir auch als kostenlose Applikationsdateien zur Verfügung. Wir müssen aber darauf hinweisen, dass wir selber nur die Größe 200 x 300 mm wirklich ausgeführt haben.
Wir gehen davon aus, dass die Osterapplikationen in den Größen 180 x 130 mm und 100 x 100 mm genauso funktionieren, übernehmen dafür aber keine Gewähr. Bitte einfach selber ausprobieren.

Hier sollte ein Kissen mit der Osterapplikation als österliche Deko entstehen. Dazu benötigt es natürlich einen entsprechenden Bezug. Wir haben dabei auf eine Anleitung von IKEA zurück gegriffen. Sie ist als Schnittmuster für ein Kissen mit 50×50 cm im Netz zu finden.

Der Hobbyplotter CM900 den wir für das Projekt verwenden
Der Hobbyplotter ScanNCut CM900 von Brother.

Die für unsere Applikation benötigten Stoffteile wollen wir mit dem Hobbyplotter ScanNCut CM900 von Brother schneiden. Diesen Plotter haben wir gewählt, da er PES-Applikationsdateien verarbeiten kann. Als Alternative hätten wir auch den ScanNCut DX1200 verwenden können, der ebenfalls PES-Applikationsdateien verarbeiten kann.

Ran an den Schnitt

Die Daten der kostenlosen Applikation sind im Plotter geladen
Öffnen der Osterapplikation auf dem ScanNCut CM900.

Als erstes wählen wir den USB-Stick als Datenquelle aus und laden dann unser Design, damit wir die Osterapplikation plotten können.
Da das Design aus zwei Stoffteilen besteht, wählen wir zuerst den Körper des Hasen aus.

Der Stoff für den Körper unserer Applikation im Plotter
Die Schneidematte mit dem Stoff für den Körper der Osterapplikation wird eingelegt.

Um den Stoff mit einem Plotter gut schneiden zu können, müssen wir dafür Sorge tragen, dass er sich nicht verziehen kann. Dies geht entweder mit einem Aufbügelmaterial oder aber einer extra stark klebenden Schneidematte, die den Stoff gut festhält.
Da wir hier gerne den puren Stoff ohne Aufbügelmaterial einsetzen wollten, haben wir die zweite Möglichkeit gewählt und die normale Schneidematte mit Hilfe der „Klebefolie für Stoffschnitte“ zum Schneiden von unbehandeltem Stoff umgerüstet.
Auf die so vorbereitete Matte kleben wir den braunen Stoff für den Körper des Hasen auf. Dabei streichen wir den Stoff schön gleichmäßig fest.

Die zu schneidende Kontur unserer kostenlosen Applikation wird auf den Stoff positioniert
Das Design wird auf dem Stoff für die Osterapplikation positioniert.

Nach dem Einlegen der Schneidematte mit dem Stoff in den ScanNCut CM900, führen wir zunächst einem Vorscan aus.
Jetzt zeigt uns das Display die genaue Lage des Materials an und wir können unser Design einfach so verschieben, dass wir den Stoff auch treffen.

Der exakt geschnittene Körper der Hasenapplikation
Der Körper für unseren Hasen ist konturgenau geschnitten.

Der Plotter schneidet uns nun die Kontur des Hasenkörpers aus. Sobald dies erledigt ist, entnehmen wir die Schneidematte und entfernen den Teil des Stoffes der nicht zur Applikation gehört.
Da ist unser Hase – sauber und exakt geschnitten!

Zu Ostern gehört auch ein Ei

Der rote Stoff für das Osterei im Plotter
Der rote Stoff für das Ei in der Osterapplikation wird eingelegt.

Wir wiederholen nun im Prinzip den gleichen Ablauf noch einmal, den wir auch schon beim Körper des Hasen hatten. Nur, dass wir jetzt einen roten Stoff wählen und daraus das Osterei schneiden, das unser netter Hase in den Pfoten tragen soll.

Das Osterei für die Applikation ist exakt geschnitten
Auch das Ei ist auf Kontur geschnitten.

Die Form des Osterei ist schnell geschnitten. Dabei wird der Bereich, in dem später die Hasenpfote das Ei trägt, genau so exakt ausgespart, wie der Rest des Ei für unsere Osterapplikation sauber und exakt geschnitten wird.

Dann setzen wir die Osterapplikation mal zusammen!

Die Stickmaschine stickt zuerst eine Naht für die Position der Hasenapplikation
Das erste Stoffteil muss nun auf die gestickte Konturline platziert werden.

Wir spannen unser Textil für das spätere Kissen in den Stickrahmen ein und bringen das Design für unsere Osterapplikation per USB-Stick an die Stickmaschine um den Workflow vom Hobbyplotter ScanNCut CM900 zur Stickmaschine fort zu setzen.
In unserem Beispiel haben wir eine Stickmaschine verwendet, die uns mit gleich 6 Fäden unterstützt. Doch keine Angst, wir haben die Datei so angelegt, dass möglichst wenige Farbwechsel anstehen und auch möglichst wenig Fäden abgschnitten werden müssen.
Als erstes sticken wir die Kontur der Hasenkörpers. Damit ist eine klare Position angezeigt, wo wir das entsprechende Stoffteil positionieren.
Wir haben das Stoffteil leicht mit einem Haftkleber besprüht. So ist sichergestellt, dass es nicht verrutschen kann.

Nachdem der Stoff für den Körper positioniert wurde stickt die Maschine die Applikation fest
Der Stoff wird mit einer E-förmigen Naht festgestickt.

Als eine der ersten Aktionen wird das Stoffteil für die Osterapplikation mit einer umlaufenden E-förmigen Naht festgestickt.
Ab diesem Moment kann sicherlich nichts mehr verrutschen.

Nach dem der Stoff festgestickt ist werden alle Details die Hasenapplikation aufgestickt
Der Hase nimmt Formen an, alle Details werden aufgestickt.

Nachdem der Stoff fixiert ist, sticken wir die einzelnen Details auf den Stoff auf. Das hier ein Hase entstehen wird, ist schon recht gut zu erkennen.

Im letzten Schritt erhält der Osterhase unserer Applikation noch ein Ei in die Pfote
Auch der Stoff für das Ei ist platziert und festgestickt.

Die letzten Arbeitsschritte auf der Stickmaschine sind zuerst die Kennzeichnung der Kontur für das Ei. Auch hier wird wieder – wie für den Körper – eine Kontur als Positionierhilfe aufgestickt.
Nachdem der Stoff für das Ei positioniert und festgestickt ist, sticken wir noch die Verzierungen auf das Ei.

Und ab auf das Sofa!

Nach dem vernähen des Kissenbezuges kann man damit gut auf dem Sofa kuscheln
Mit dieser netten Osterapplikation kann der Frühling kommen.

Als letzten Schritt nähen wir dann nur noch das Kissen gemäß der obigen Anleitung zusammen.

Schon kann man herrlich auf dem Sofa lümmeln und auf Ostern warten.

Viel Spaß beim Nachbasteln wünscht hobbyplotter.de!

P.S. Sicherlich kann diese Osterapplikation auch andere Gegenstände verschönern.


Schulsachen gepimpt – Mit Carbon-Vinylfolie

Schulsachen gepimpt - Mit Carbon-Vinylfolie

Die neuen Carbon-Vinylfolie und Holz-Vinylfolie finde ich richtig klasse. Die Schulsachen meiner Tochter wurden dadurch einzigartig und unverwechselbar.

Einsteckhülle - Befund

Ihr benötigt dafür:

Lasst eure gewünschten Dateien ausschneiden und übertragt diese mit der Transferfolie auf euer gewünschtes Objekt.

Einsteckhülle - Detailsansicht Stifte mit Namen versehen

Einsteckhülle - Top Secret Stifteset - Sophia

Wenn ihr die Steckhüllen für den kleinen Collegeblock (Größe DIN A6) nutzen wollt, schneidet diese aus ca. 200g/m² Cardstock.

Danach könnt ihr die tolle Carbon-Vinylfolie nach euren Wünschen ausschneiden und auf die Steckhülle mit Transferfolie übertragen.

Also, ich finde die Folien richtig…

Carbon-Vinylfolie - "Top"

Ich hoffe, ich konnte euch ein wenig inspirieren.

Eure Angela Schmahl, Designteam


Ein kleiner Trick beim mehrfarbig Plotten

Wie der kleine Trick beim mehrfarbig Plotten funktioniert erkläre ich euch Anhand eines kleinen Kissenbezuges.

Fertiger Kissenbezug

Das benötigt ihr dafür:

So wirds gemacht:

Öffnet die Datei im Silhouette-Studio-Programm und löst sämtliche Gruppierungen und verknüpfte Pfade. Färbt alle Teile, die später in der gleichen Farbe geschnitten werden sollen, dementsprechend ein und gruppiert sie nach Farben.

silhouette studio - gruppierung entfernen  silhouette Studip gesamt motiv des mehrfarbig plotten

Nehmt euch nun jede Farbe einzeln vor und legt ein Offset von einem 1mm herum. ACHTUNG! Beim „Rahmen“, in meinem Fall hellgrau, ist das nicht nötig!

silhouette studio - Offset

Um später nicht durcheinander zu kommen, löscht am besten gleich die Originalteile. Mit den restlichen Teilen (nicht mit dem „Rahmen“!) macht ihr das genauso.

silhouette studio datei löschensilhouette studio datei aufteilen

Nun könnt ihr Farbe für Farbe schneiden lassen und aufpressen. Beachtet dabei die empfohlenen Schneide- und Presseinstellungen.

Aufbügeln - erste Schicht aufbügeln - weitere schicht

aufbügeln dritte schicht aufbügeln - vierte schicht

Mit dieser Technik gelingen die Übergänge ohne hässliche Spalten.

Fertig - Detailbild 1 Fertig - Detailbild 2

Viel Spaß beim mehrfarbig Plotten mit dieser Technik

Eure Angela Schmahl, Designteam


Schultüte mit Effektfolien

Schultüte mit Effektfolien

Habt ihr schon eine Idee, wie die Schultüte für die kommende Einschulung aussehen soll? Nein? Dann lasst Euch inspirieren und schaut, was man aus Aufbügelfolien zur Textilveredelung alles machen kann.

Schultüte

Die Idee bei dieser Schultüte war, dass sie genau zum Schulranzen passen sollte. Das Thema Meerjungfrau und Glitzer war damit schnell gefunden.

Da es nur wenige Stoffe mit dem passenden Muster in der passenden Farbe zum Schulranzen gibt, habe ich kurzerhand das Muster für den Stoff mit der wunderbar funkelnden Hobbyflex Effekt Holo Folie in Lila nachempfunden.

Canvas Workspace VorbereitungDetailbild Stoffmuster

Mehrfarbiges Plotten

Die Meerjungfrau ist eine Plottdatei von Fusselfreies. Perfekt zum mehrfarbigen plotten!

Plottet alle Teile der Datei in euren Wunschfarben und macht damit eure Schultüte zu einem Unikat. Einfacher für die Vorstellung wird es, wenn ihr die einzelnen Teile vorher im Brother Canvas Workspace, oder in eurem Silhouette Studio Programm, einfärbt. Achtet darauf, dass alles gruppiert ist, wenn ihr die Größe ändern möchtet (sonst passen die Teile nachher nicht mehr übereinander). Wenn alles geplottet und entgittert ist, könnt ihr euch die Folien zur besseren Übersicht einmal übereinanderlegen.

Wenn ihr die richtige Reihenfolge raus habt könnt ihr beginnen die Folien nacheinander auf euren Stoff zu pressen. Beginnend mit der untersten Farbe (bei der Meerjungfrau ist das der Hintergrund in schwarz). Da ich mit vielen verschiedenen Folien gearbeitet habe und dementsprechend oft die Presse benutzt habe, bin ich bei der Temperatur und Pressdauer etwas heruntergegangen.

Meerjungfrau FolienSchultüte nähenMarlene Meerjungfrau Plottdatei

Der Name

Um den Schriftzug deutlicher hervorzuheben habe ich die Funktion „Versatzlinie erzeugen/Offset“ gewählt. Zweifarbig/schattiert wirkt der Name noch besser. Bitte bedenkt bei eurer Folienauswahl, dass nicht alle Folien übereinander gepresst werden können. Eine Flockfolie, oder eine Holo Effekt Folie sollten immer ganz oben liegen, aufgrund der Oberflächenstruktur würden andere Folien nicht so gut darauf halten.

 

Was meint ihr? Die Einschulung und auch der erste Tag im Kindergarten für die kleine Schwester kann kommen, oder?

 

Schultüte und Geschwistertüte

 

Viel Spaß beim plotten und nähen!

 

 

Verwendete Dateien und Schnittmuster:

Meerjungfrau

Flamingo

Schnittmuster für Schultüten

Die verwendeten Folien Hobbyflex, Hobbyflock und Hobbyflex Effekt Holo findet ihr im Hobbyplotter Shopbereich.


Elfentür aus Holzpapier und Vinylfolie

Elfentür aus Holzpapier und Vinylfolie

Heute gibt es hier eine kleine Überraschung für Elfenfreunde:

Eine Anleitung zum Plotten einer Elfentür mit dem Brother ScanNCut. Extra Goodie für Euch: Ein freebie, für alle im Downloadbereich registrierten Kunden von Hobbyplotter – siehe unten!

Der Zeitaufwand für die Elfentür beträgt nur ca. 1 Stunde.

Elfentür

Beim Plotten dieser Elfentür kannst du wunderbar kleine Folienreste verwerten. Ich habe wieder ablösbare Vinylfolie für Wandtattoos in verschiedenen Farben und ein dünnes Echtholzpapier für die Tür verwendet.

Und so geht’s:

Beginne mit dem Öffnen der Datei (Elfentür).

Diese sollte bei euch im Brother CanvasWorkspace folgendermaßen angezeigt werden.

CanvasWorkspace Vorbereitung

Alle Elemente der Elfentür passen genau auf eine Standard Schneidematte mit der Größe 30,5 x 30,5 cm. Solltest du die Größe der Tür ändern wollen, dann achte bitte darauf vorher alle Elemente zu gruppieren, um die Größenrelation beim Verändern beizubehalten. Da die Holzfolie eine andere Messereinstellung benötigt, habe ich die Tür separat geplottet. Bei der Verwendung von Vinylfolie für alle Türelemente kannst du selbstverständlich alles direkt in einem Zug schneiden lassen.

Klebe nun die Folien in deinen gewählten Wunschfarben auf die Schneidematte (die schöne Seite der Vinylfolie zeigt immer nach oben / es muss nicht gespiegelt werden). Eine grobe Positionierung der Folien reicht hierbei.

Im nächsten Schritt überträgst du die Datei an deinen Plotter und rufst diese dort auf. Lege nun die Schneidematte ein und scanne die Folien auf der Schneidematte. Nun kannst du alle einzelnen Elemente ganz leicht am Display deines Plotters richtig positionieren. (Solltest du die Tür separat aus Holzfolie plotten, dann löscht du vor dem postionieren die linke Tür.)

CM900 Display AnzeigeSchneidematte Folienanordnung

Für die Vinylfolien habe ich die Schneideeinstellung Messer 1 / Druck 0 gewählt. Für die Holztür die Schneideeinstellung Messer 2 / Druck 0.

Denke bitte daran, immer vor dem Plotten einen Testschnitt zu machen, um die Einstellung des Messers zu überprüfen.

Nachdem deine Tür und alle anderen Elemente der Datei fertig geschnitten und entgittert sind, beginnst du diese mit Hilfe der Transferfolie zusammenzufügen. Bei der Tür habe ich zuerst die Scharniere auf die Tür geklebt, diese sind so leichter zu positionieren.

Vorbereitung Elfentür Entgittert Elfentür Transferfolie 1 Elfentür Transferfolie 2

 

Alles geschafft – nun kannst du deine Elfentür anbringen!

 

Elfentür fertigElfentürElfentür

 

Ich hoffe dir hat mein kleines Freebie gefallen.

Viel Spaß beim Plotten und bis bald

Maike

 

 

Elfentür: Elfentür

Holzoptikfolie: https://www.hobbyplotter.de/shop/pi.php/Zubehoer-nach-Verwendung/Spezialmedien/Holzpapier-unbehandelt.html

Vinylfolie: https://www.hobbyplotter.de/shop/pi.php/Zubehoer-nach-Verwendung/Klebefolien/Vinylfolie-wiederabloesbar/Premium-Vinylfolie-Rolle.html

Transferfolie: https://www.hobbyplotter.de/shop/pi.php/Zubehoer-nach-Verwendung/Klebefolien/transferfolie-als.html

Plotter: Brother ScanNcut CM900

Hase: Schnittmuster Linus von Farbenmix https://farbenmix.de/ebooks/kuscheltiere/1999/linus-hasen-ebook

 


Page 1 of 141234510...Last »

Beitrags-Archiv