Author Archives: Angela Schmahl

Bedruckbare Aufkleber aus Vinylfolie

Heute zeige ich euch ein paar Inspirationen, wie ihr mit der bedruckbaren Vinylfolie von Silhouette richtig professionelle Aufkleber herstellen könnt. Überall dort, wo eure Sticker etwas mehr aushalten müssen, lohnt sich es auf jeden Fall diese Folie zu benutzen.

Vinylsticker auf Gläsern

Und so könnt ihr sie herstellen:

Ihr benötigt:

Und so einfach wird es gemacht:

Öffnet zuerst euer Silhouette-Studio-Programm, fügt eure Bilder oder Fotos ein und gestaltet damit eure Sticker.

Silhouette Studio

Messt vorher eure Objekte gut aus. Gestaltet sie lieber einen Millimeter kleiner als z.B. der Deckel eures Glases wirklich ist. So verlängert ihr die Haltbarkeit eurer Aufkleber, weil keine Ränder überstehen an denen man später hängen bleiben kann. Wenn ihr mit eurer Auswahl zufrieden seid, gebt allen Linien, die geschnitten werden sollen die gleiche Farbe. Damit wird es später einfacher beim Schneiden. Ganz wichtig, vergesst nicht die Passmarker mit zu drucken. Sonst findet euer Cameo beim Schneiden nicht die richtige Position. Genauso wichtig ist die Größe eurer Folie. Die Formate von Silhouette sind meistens in „Letter“-Größe nicht DIN A4!

Jetzt kann gedruckt werden. Solltet ihr die Haltbarkeit eurer Sticker noch zusätzlich verlängern wollen, empfiehlt es sich nach dem Drucken, noch eine selbstklebende Laminierfolie aufzukleben.

Sticker ausgedruckt

Wenn ihr nun auf „Senden“ klickt wählt die Option „Linie“ aus und die Farbe die eure Schneidelinien haben. So könnt ihr sichergehen, dass nur geschnitten wird, was benötigt wird.

Schneidelinien einstellen

Achtet darauf, dass ihr euer Vinyl-Blatt möglichst genau an den markierten Randlinien auf die Trägermatte klebt und diese ebenso genau in den SILHOUETTE CAMEO einziehen lasst. Sehr hilfreich finde ich auch das schließen des Deckels während der Passmarkersuche. So werden externe Lichtquellen nicht erfasst und der Schnitt sehr genau ausgeführt.

Und nun zu meinen Objekten:

Ein witziger Gag bei Kindergeburtstagen: Klebt verschiedene Nasen auf den Boden eurer Pappbecher. So hat euer Gegenüber in null-komma-nix eine Affennase oder ein Nasenpiercing.

Hasenzähne Becherboden - Zunge

Die Gläschen mit Londoner Gummibärchen lassen sofort die Geschmacksrichtung erkennen.

Vinylsticker auf Gläsern mit Bonbons

Mit dem neuen Silhouette ALTA 3D-Drucker habe ich mir für meine Kartengestaltung kleine Anhänger drucken lassen und in eine Pillendose einsortiert, mit passenden Bildchen natürlich.

Pillendose

Und zu guter Letzt, hat sich meine Tochter für ihren Diabetes-Testsensor ein paar bunte Sticker gewünscht. Da dieser auch unter der Dusche und beim Baden dran bleibt, war diese Folie wirklich goldrichtig.

Testsensor mit Sticker Zweiter Senst mit Vinylsticker

Viel Spaß beim Gestalten eurer Sticker

Eure Angela Schmahl, Designteam


Schulsachen gepimpt – Mit Carbon-Vinylfolie

Schulsachen gepimpt - Mit Carbon-Vinylfolie

Die neuen Carbon-Vinylfolie und Holz-Vinylfolie finde ich richtig klasse. Die Schulsachen meiner Tochter wurden dadurch einzigartig und unverwechselbar.

Einsteckhülle - Befund

Ihr benötigt dafür:

Lasst eure gewünschten Dateien ausschneiden und übertragt diese mit der Transferfolie auf euer gewünschtes Objekt.

Einsteckhülle - Detailsansicht Stifte mit Namen versehen

Einsteckhülle - Top Secret Stifteset - Sophia

Wenn ihr die Steckhüllen für den kleinen Collegeblock (Größe DIN A6) nutzen wollt, schneidet diese aus ca. 200g/m² Cardstock.

Danach könnt ihr die tolle Carbon-Vinylfolie nach euren Wünschen ausschneiden und auf die Steckhülle mit Transferfolie übertragen.

Also, ich finde die Folien richtig…

Carbon-Vinylfolie - "Top"

Ich hoffe, ich konnte euch ein wenig inspirieren.

Eure Angela Schmahl, Designteam


Ein kleiner Trick beim mehrfarbig Plotten

Wie der kleine Trick beim mehrfarbig Plotten funktioniert erkläre ich euch Anhand eines kleinen Kissenbezuges.

Fertiger Kissenbezug

Das benötigt ihr dafür:

So wirds gemacht:

Öffnet die Datei im Silhouette-Studio-Programm und löst sämtliche Gruppierungen und verknüpfte Pfade. Färbt alle Teile, die später in der gleichen Farbe geschnitten werden sollen, dementsprechend ein und gruppiert sie nach Farben.

silhouette studio - gruppierung entfernen   silhouette Studip gesamt motiv des mehrfarbig plotten

Nehmt euch nun jede Farbe einzeln vor und legt ein Offset von einem 1mm herum. ACHTUNG! Beim „Rahmen“, in meinem Fall hellgrau, ist das nicht nötig!

silhouette studio - Offset

Um später nicht durcheinander zu kommen, löscht am besten gleich die Originalteile. Mit den restlichen Teilen (nicht mit dem „Rahmen“!) macht ihr das genauso.

silhouette studio datei löschensilhouette studio datei aufteilen

Nun könnt ihr Farbe für Farbe schneiden lassen und aufpressen. Beachtet dabei die empfohlenen Schneide- und Presseinstellungen.

Aufbügeln - erste Schicht aufbügeln - weitere schicht

aufbügeln dritte schicht aufbügeln - vierte schicht

Mit dieser Technik gelingen die Übergänge ohne hässliche Spalten.

Fertig - Detailbild 1 Fertig - Detailbild 2

Viel Spaß beim mehrfarbig Plotten mit dieser Technik

Eure Angela Schmahl, Designteam


Ostereier mal anders

Wer keine Lust hat, seine Ostereier auf die klassische Art und Weise zu bemalen, kann sie jetzt tätowieren. Mit dem neuen Tatoopapier von Silhouette in Metallicsilber, -gold und Weiß (bedruckbar)  lassen sich Hühner-, Plastik-, Holz-, Wachs- oder Keramikeier wunderbar gestalten.

Im Silhouette-DesignStore findet ihr ganz viele tolle Motive, mit denen ihr eure Ostereier verzieren könnt. Die vorgegebenen Schneideeinstellungen für das Tatoopapier fand ich leider nicht passend genug. Mit Messer 5, Druck 33 und Doppelschnitt erzielte ich jedoch tolle Ergebnisse. Aber wie immer, macht erst einen Probeschnitt! Und ob ihr nun mit Print&Cut (nur mit dem weißen Papier möglich) arbeitet oder eure Motive nur ausschneidet ist reine Geschmackssache.

Hier wurden Kunststoffeier „tätowiert“.

Und hier normale Hühnereier. Meine Eier sind nicht gefärbt, die Hühner unserer Nachbarin legen tatsächlich grüne Eier!

Auf dem passenden Ständer könnt ihr könnt ihr sie wunderbar präsentieren.

Das wird benötigt:

Das braucht ihr für den Ständer:

Lasst wie immer erst alle Teile mit eurem CAMEO ausschneiden.

Bringt auf die Klebelaschen das doppelseitige Klebeband auf, falzt die Teile vor und klebt sie zu einem Ring zusammen. Acht Teile ergeben einen Ring.

Wer möchte, kann das ganze noch mit dem Häkelband verzieren. Fertig!

Viel Spaß beim Nachbasteln

Eure Angela Schmahl, Designteam


Kennt ihr schon… Metallic-Flex?

Kennt ihr schon... Metallic-Flex?

Kennt ihr schon das wunderschöne Metallic-Flex von Silhouette? Das glänzt so edel und peppt eure Textilien unglaublich auf. Ich hab es auf meine einfachen Flizuntersetzer aufgebracht und gleich noch ein paar Tassen passend gestaltet.

Und das braucht ihr dafür:

So wird es gemacht:

Öffnet die Datei in eurem Silhouette-Studio, passt sie an die Größe eurer Untersetzer an und lasst sie von eurem SILHOUETTE CAMEO ausschneiden. Achtung die Schneideeinstellungen für „Wärmeübertragungsfolie, Metallic“ waren bei mir viel zu tief. Die Einstellungen für „Wärmeübertragungsfolie, Glatt“ reichen vollkommen aus. Macht vorsichtshalber immer einen Testschnitt. Nach dem Schneiden entgittert euer Motiv.

Zum Aufbringen auf den Filz, legt euer Motiv mittig auf den Untersetzer, Backpapier darüber, mit Bügeleisen (hatte ich auf Stufe 1-2 , sicherheitshalber vorsichtig an unsichtbarer Stelle testen) ca. 15 Sekunden aufpressen. Nach dem Abkühlen Transferträger vorsichtig abziehen und noch einmal mit Backpapier dazwischen ein paar Sekunden nachpressen.
Die Untersetzer wären schon mal fertig, nun zu den Tassen.

Messt vorher eure Tassen aus um eine passende Größe zu finden. In meinem Fall war der Kreis 5,5cm im Durchmesser, das Motiv ca. 5cm. Die Schneideeinstellungen für „Vinyl, matt“ und „Vinyl, metallic“ haben mir hervorragend funktioniert (Testschnitt!).

Nehmt nun ein Stück Übertragungsfolie das ein kleines bisschen größer ist als euer Motiv. Klebt sie auf euer Muster und übertragt es auf den Kreis. Ich setze meine mehrfarbigen Vinyl-Sticker immer vorher zusammen, dann fällt das Aufkleben auf das Objekt leichter.

Jetzt könnt ihr alles zusammen mit der Übertragungsfolie auf euere Tassen kleben. Achtet darauf, dass ihr sie vorher mit Spiritus oder Alkohol fettfrei reinigt. Die Tassen können beklebt leider nicht mehr in die Spülmaschine.

Die Metallic-Flex Folienglänzen so edel, ich bin ganz verliebt.

Viel Spaß beim Nachbasteln

Eure Angela Schmahl, Designteam


Schrumpfplastik mit dem Plotter geschnitten

Schrumpfplastik mit dem Plotter geschnitten

Das neue Schrumpfplastik von Silhouette gibt es in Weiß und Klar, lässt sich bedrucken und mit dem SILHOUETTE CAMEO schneiden.

Heute zeige ich euch ein paar kleine Beispiele dazu.

Schrumpfplastik - Schmuck

Das benötigt ihr:

Und so wird es gemacht:

Erstellt im Silhouette Studio Programm eure Druck und/oder Schneidedatei. Bedenkt dabei, dass  das Endergbnis ca. 2/3 kleiner wird. Vergesst für die Druckversion die Registrierungs-Marken nicht! Bedruckt wird die matte Seite des Blattes.

Silhouette Studio - Print to Cut

Mit diesen Einstellungen hat das Schneiden bei mir hervorragend funktioniert. ACHTUNG IMMER ERST PROBESCHNITT MACHEN! Messer 10, Geschwindigkeit 1, Druck 33, Durchgänge 5.

Silhouette Studio - Messereinstellungen

Sollten dennoch kleine Teile hängen bleiben, wie z.B. die einzelnen Blütenblätter, lassen diese sich leicht ausbrechen.

Schrumpfplastik - Ausstechen

Erhitzt die Schrumpfplastik mit dem Heißluftföhn so lange bis sie wieder plan vor euch liegt. Während des Schrumpfvorgangs windet und dreht sich die Form.

Schrumpfplastik - Schrumpfvorgang

Die ursprüngliche Ringform war 2cm x 14cm groß.

Nun kommt der knifflige Teil. Erhitzt den Ring erneut, legt ihn (am besten mit Handschuhen, Verbrennungsgefahr!) um etwas Rundes (wie z.B. den Universal-Stiftehalter) und drückt ihn in Form. Vorsicht, das Plastik lässt sich nur warm verformen!

Schrumpfplastik - Fertige Ringe

Schrumpfplastik - Blumenring

Schrumpfplastik - Waldring

Fertig! Viel Spaß beim Nachbasteln

Eure Angela Schmahl, Designteam


Neues Holzpapier von Silhouette

Neues Holzpapier von Silhouette

Seit kurzem gibt es dieses wunderschöne, neue, selbstklebende Holzpapier von Silhouette. An Hand eines Schlüsselanhängers zeige ich euch, wie toll es sich schneiden und verarbeiten lässt.

Das benötigt ihr dafür:

So wird er gemacht:

In der Datei ist nur die Grundform des Schlüsselanhängers enthalten, somit könnt ihr ihn ganz individuell Gestalten. Das Geweih meines Anhängers findet ihr im Silhouette-Online-Store.

Wenn ihr mit eurem Entwurf zufrieden seid, lasst alle Teile ausschneiden. Meine Schneideeinstellungen für das Holzpapier (Messer 5, Druck 20, Geschwindigkeit 4, Doppelschnitt) sind nur Richtwerte, wie immer, erst einen PROBESCHNITT MACHEN! Die Graupappeteile schneidet ihr 3mal aus, das erhöht die Stabilität des Anhängers.

Schlüsselanhänger - Graupappeteile

Nach dem Entgittern, klebt ihr die Teile zusammen. Tipp:Übertragt die Intarsien mit Transferfolie.

Zusammen kleben
Zusammen kleben - Detail Ansicht
Auch das Aufkleben auf die Graupappe gelingt am besten mit Transferfolie. Hier eine Ansicht von hinten.

Übertragen mit Transferfolie

So sieht das Ganze fertig aus:

Schlüsselanhänger - Vorderseite
Schlüsselanhänger - Rückseite
Fertiger Schlüsselanhänger aus Holzpapier von Silhouette

Viel Spaß beim Nachbasteln

Eure Angela Schmahl, Designteam


Monster, Monster, Monster…

Monster, Monster, Monster...

… bau dir dein eigenes Monster – Gruselkabinett ans Kinderzimmerfenster. Mit den bedruckbaren Fensterfolien, die sich immer wieder ablösen und neu anordnen lassen, ein großer Spaß für die Kinder.

Monster

Das benötigt ihr dafür:

Öffnet die Dateien im Silhouette-Studio und färbt sie beliebig ein. Wählt bei den Seiteneinstellungen das „Letter-Format“ und setzt eure Passermarkierungen.

Silhouette Studio

Die Münder, Nasen und Augen druckt auf die weiße Haftfolie, den Rest auf die Transparente. Jetzt nur noch im Print&Cut-Verfahren auschneiden lassen. Folgende Einstellungen wählte ich: Messer 1, Druck 8, Geschwindigkeit 5.

Wie immer, erst einen Probeschnitt machen!

Ausschneiden

So sahen meine ersten Monster aus:

Monster_01

Monster_02

Monster_03

Monster_04

Viel Spaß beim Nachbasteln

Eure Angela Schmahl, Designteam


Beleuchtetes Whiteboard

Beleuchtetes Whiteboard

Auch neu im Sortiment findet ihr die Whiteboard-Folie von Silhouette. Daraus ist dieses beleuchtetes Whiteboard entstanden.

Whiteboard gebasteltWhiteboard beleuchtet

Ihr benötigt dafür:

Anleitung:

Erstellt euer beliebiges Board im Studio-Programm und lasst es mit eurer SILHOUETTE CAMEO ausschneiden. Ich hab die Schneideeinstellung „Vinyl im Dunkeln leuchtend“ benutzt. Damit funktionierte es ganz gut.
Aber wie immer: ERST EINEN TESTSCHNITT MACHEN!
Die Whiteboardfolie mit Übertragungsfolie auf das Bilderrahmenglas aufbringen.

Whiteboardvinyl geschnittenWhiteboard Vinyl übertragen

Das Glas wieder in den Rahmen einsetzen und die Lichterkette an der Rückwand befestigen. Wer es schlicht mag kann die Tafel so lassen.

Lichterkette einsetztenLichterkette fertig eingesetzt

Da es aber gerade auch dieses tolle Vinyl-Musterpaket von Silhouette gibt, musste ich einfach noch ein paar Farbkleckse aufbringen.

Vinyl-MusterpaketAusgeschnittene Kleckse

Am besten mit einem kleinen Stück Übertragungsfolie aufnehmen und an beliebigen Stellen aufkleben. Die Übertragungsfolie lässt sich mehrmals verwenden.

Whiteboard fertig 1Whiteboard fertig 2

Beschriftet die Tafel am besten mit handelsüblichen Whiteboardmarkern.

Whiteboard beschriftetWhiteboard beschriftet 2

Diese lassen sich ganz leicht mit einem trockenen Tuch abwischen.

Whiteboard leuchtend

Viel Spaß beim Nachbasteln und ein schönes Wochenende wünscht euch eure Angela Schmahl
Designteam hobbyplotter.de


Kreidetafel Fotokarton

Kreidetafel Fotokarton

Um unseren Spielstand dokumentieren zu können, hab ich für meinen Mann und mich eine Tafel aus dem neuen Kreidetafel-Fotokarton gebastelt.

Diese lässt sich sogar mit einem feuchten Schwamm (Ich habe ein Stück Schwammtuch benutzt) ganz leicht wieder reinigen. Die Buchstaben, den Rahmen und das Kreuz sind mit dem Universal-Stiftehalter und einem weißen Gelstift mit derSILHOUETTE CAMEO gezeichnet.

Das benötigt ihr dafür:

Und so wird es gemacht:

Zum zeichnen und schreiben mit dem Gelstift, spannt diesen in den rechten Halter (blauer Ring). Achtet darauf, dass ihr den Stiftehalter nicht bis zum Anschlag rein steckt, sondern ca. 2mm höher lasst, sonst zeichnet er jede Bewegung des Plotters mit. Am besten vorher auf einem Übungsstück ausprobieren. In den linken Halter (roter Ring) kommt das Automatic-Blade. Die Führungsrollen (hier rechts im Bild) verschiebt ihr so, dass wenigsten eine noch das Papier berührt, aber nicht durch eure frisch gezeichnete Linie rollt und alles verschmiert.

Um Schneiden und Zeichnen in einem Zug erledigen zu lassen, klickt ihr bei den Schneideeinstellungen auf „Erweitert“.

Um beim Cardstock schöne Falzlinien zu bekommen lasse ich diese nur leicht anritzen. Dafür setzte ich in den rechten Halter ein altes, nicht automatisches Messer ein (Einstellung für Vinyl). Und lasse ebenfalls wieder alles in einem Zug schneiden.

Jetzt nur noch das Grundgestell, die „Tafel“ mittig, zusammenkleben. Fertig. Natürlich könnt ihr diese Tafel auch z.B. als Menütafel oder ähnliches nutzen.

Viel Spaß beim Nachbasteln

Eure Angela Schmahl, Designteam


Page 1 of 512345

Beitrags-Archiv