Author Archives: Angela Schmahl

Winterliches Bild mit bedruckbarem Stickerpapier „Glow in the dark“

Heute stelle ich euch ein neues Silhouette-Produkt vor. Bedruckbares Stickerpapier welches im Dunkeln leuchtet.

Und weil es jetzt schön winterlich ist, hab ich  passend dazu ein Bild gebastelt.

"Glow in the dark" Schneeflocken

Tagsüber ein normals Bild.

"Glow in the dark" Schneeflocken

Aber wenn es dunkel wird leuchtet es wunderschön.

 

Das benötigt ihr dafür:

  • Bedruckbares Stickerpapier „Glow in the dark“
  • Silhouette CAMEO
  • Drucker
  • Hintergrundpapier
  • Bilderrahmen
  • wer möchte, selbstklebende Strasssteinchen
  • Dateien aus dem Silhouette-Onlinestore:#13888 Ornate snowflake, #23423 Ornate snowflake, # 52003 Snowflake large overlay or doily, bei Bedarf (ich hab sie zum Auffüllen der Seite genutzt) # 70580 Snowflake butterfly set

Zu Beginn holt ihr eure Dateien ins Silhouette-Studio (Seiteneinstellung „Letter“) und passt die Größe an.

Silhouette-Studio - Schneeflocke

Weil die Datei gedruckt und nicht geschnitten werden soll, erstelle ich ein kleines Offset (= spätere Schneidelinie)  um die Datei.

Silhouette-Studio - Schneeflocke

 

 

 

 

 

Beim Offset entstehen meist sehr kleine Schneideelemente, diese einfach löschen. Dafür Datei markieren,“Pfad aufheben“ klicken und die kleinsten Teile entfernen.

Silhouette-Studio - Schneeflocke

Nun die Datei in gewünschter Farbe einfärben und den Linienstil erhöhen. In den Grundeinstellungen ist eine Linie immer 0,0 mm dick, somit kann auch nichts gedruckt werden.

Silhouette-Studio - Farbauswahl

Silhouette-Studio - Liniendicke

Ganz wichtig!!!! Nur die Offset-Linien auf „Schneiden“ stellen, die Schneeflocke auf „Nicht schneiden“.

Silhouette-Studio - Schneeflocke

So hab ich meine Seite angeordnet, mit Registrierungsmarken versehen und ausgedruckt. Achtung es wird die leicht gelbliche Seite bedruckt. Zum Drucktest, ob der Drucker auch wirklich alles richtig ausdruckt, kann die Rückseite (weiß) benutzt werden.

Silhouette-Studio - Schnittmuster

Die im Programm gespeicherte Schneideeinstellung funktioniert hervorragend. Diese auswählen, Messer einstellen, Schneidematte einlegen und auf „An Silhouette senden“ klicken. Den Rest erledigt eure CAMEO.

Zum Aufkleben ist keine Übertragungsfolie nötig. Das Papier ist relativ dick und lässt sich problemlos aufsetzen.

"Glow in the dark" Schneeflocken gerahmt

Mit ein paar Glitzersteinchen wirkt das Bild noch ein klein wenig edler. Jetzt noch auf das Hintergrundpapier aufkleben, rahmen, fertig.

"Glow in the dark" Schneeflocken gerahmt"Glow in the dark" Schneeflocken

Viel Spaß beim Nachbasteln

Eure Angela Schmahl, Designteam


Silhouette Mint meets „SU!“

Erfahrungsbericht um bei der Silhouette Mint Nachfülltinte anderer Hersteller zu nutzten:

Viele haben, seit sie von der Silhouette Mint gehört haben, sich gefragt:“Funktioniert das nur mit der Silhouette-Stempel-Tinte, oder kann ich mit der Silhouette Mint Nachfülltinte anderer Hersteller auch benutzen?“ Natürlich musste ich das sofort testen. Dafür hab ich mir ein paar Fläschchen von einer lieben Freundin ausgeliehen. Sie ist SU-Demonstratorin, und ihr Hauptgrund warum sie noch keine Silhouette Mint hat, war die Frage, ob bei der Silhouette Mint Nachfülltinte anderer Hersteller funktioniert oder funktioniert es nicht?
Die Antwort lautet, es FUNKTIONIERT!

Den Beweis liefere ich euch anhand eines kleinen Beispiels:

Stempel der Silhouette Mint Nachfülltinte eingefüllt.

Der Stempel ist nur 15x15mm groß, es ist schon genial wie filigran diese Designs umgesetzt werden.

Das benötigt ihr dafür:

Schon länger hege ich den Wunsch endlich meinen Basteleien eine persönliche Note zu verleihen. Nichts leichter als das, wenn man eine Silhouette Mint besitzt.

Zuerst erstellte ich meinen Text. Dafür könnt ihr alle Schriften nutzen, die auf eurem PC installiert sind. Um ihn kreisförmig zu biegen, richtete ich meinen Schriftzug mit Hilfe des Kreiselements rund aus.

Mint1  Mint2

Nun markiere ich den dünnen, hellgrauen Kreis und ziehe ihn so klein, bis sich der Text schließt.

Mint3

Wenn ihr die Schrift anklickt, könnt ihr die Gesamtgröße verändern. In meinem Fall musste ich sie noch ein klein wenig vergrößern.

Mint5

Mein Monogram erhielt eine anderen Schriftart.

Mint6

Mit den verschiedenen Fülloptionen kann man seinen Stempeln noch das gewisse Etwas verleihen. Mir gefiel die realistische Variante am besten.

Mint7

Nun das ganze an die Silhouette Mint geschickt, Stempelmaterial reingesteckt und man hält binnen Sekunden den fertigen Stempel in der Hand.

Mint8

Nur noch auf das Trägermaterial aufkleben und auf den Stempel der Silhouette Mint Nachfüllfarbe geben, – fertig!

Mint9Stempel der Silhouette Mint NAchfülltinte wird aufgetragen Mint10

Wirklich faszinierend, wie schnell und einfach man so einen professionellen Stempel verwirklichen kann.

Viel Spaß beim Gestalten eures persönlichen Stempels

Eure Angela Schmahl, Designteam


Acryl-Spiegelbilder mit der Silhouette Curio gravieren

Seit ein paar Wochen gibt es neue Werkzeuge für die Silhouette Curio , unter anderem das Prickel- und Gravierwerkzeug. Was ihr damit alles zaubern könnt ist echt phänomenal.

Ein Winterbild mit der Silhouette Curio gravierenFeine Details mit der Silhouette Curio gravieren

Heute zeige ich euch, wie man Acryl-Spiegel (KEIN GLASSPIEGEL) mit der Silhouette Curio gravieren kann.

Vorsicht!!! Sämtliche Einstellungen treffen nur in meinem Fall zu und sind Richtwerte. Bitte testet bei jedem Graviervorgang euer eigenes Material.

Das benötigt ihr dafür:

Öffnet eure Datei im Silhouette Curio-Modus, zieht sie euch in die passende Größe und fügt nach belieben einen Fülleffekt hinzu.

In Silhouette Studio die Einstellungen treffen um mit der Silhouette Curio gravieren zu können

Füllmuster um Flächen mit der Silhouette Curio gravieren zu können

Wählt euren Linienabstand möglichst gering. In meinem Fall war 0,5 mm der kleinstmögliche Abstand. Einen Text wollte ich auch noch mit dabei haben. Schriften können meistens sogar mit einem 0,1mm Abstand gefüllt werden

sb3

Die Schnitteinstellungen um den Acryl-Spiegel mit der Silhouette Curio gravieren zu können, sahen bei mir wie folgt aus:

Richtige Plattenhöhe um mit voller Kraft mit der Silhouette Curio gravieren zu können.

 

 

 

 

1 mm Platte + Schneidematte, Dicke auf 15

 

 

 

 

Das Werkzeug einsetzen um mit der Silhouette Curio gravieren zu können

Da nur ein Werkzeug benutzt wird um mit der Silhouette Curio garavieren zu können, setzt man dieses in die linke Halterung. Jetzt nur noch an Silhouette Curio senden klicken. Fertig!

Ich finde das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen.

So ein tolles Spiegelbild kann man mit der Silhouette Curio gravieren.

Viel Spaß beim Nachbasteln

Eure Angela Schmahl, Designteam


Windlicht mit Stoff und Happy Cut gestalten

Windlicht mit Stoff und Happy Cut gestalten

Heute zeige ich euch eine etwas ungewöhnliche Art und Weise wie ihr ein Glaswindlicht oder Vase mit Stoff, „Clean Cut“ Fusible Fabric Stabilizer und Happy Cut gestalten könnt.

Und so sieht das fertige Windlicht aus Stoff am Ende aus:

Windlicht mit Stoff gestalten. Windlicht aus rotem Stoff und Sternapplicationen

Das benötigt ihr dafür:

Zuerst messt ihr eure Vase aus und stellt euren Arbeitsbereich im Studio-Programm dazu passend ein. In meinem Fall betrugen die Maße 22cmx36cm. Dafür benötigte ich die große Schneidematte. Deshalb musste ich folgende Einstellungen (siehe Foto) vornehmen.

sv1.1

Nun konnte ich mit dem Gestalten beginnen. Als erstes Zeichnete ich mir ein Rechteck mit meinen Maßen und fügte die Dateien ein. Da bei den Sternen auf dem Stoff nur der Innenbereich geschnitten werden sollte, entfernte ich den äußeren Rand. Dafür die Datei markieren, verknüpften Pfad aufheben und löschen was nicht benötigt wird.

sv1.2  Sv2

Bei den Schnörkeln fügte ich ein „Offset“ mit 3mm hinzu, um einen Rahmen zu erhalten.

sv3

So sah meine fertig gestaltete Datei, bereit zum Schneiden, aus.

sv4  sv5

Links für den Stoffzuschnitt, rechts die Schneidedatei für das Happy Cut.

Um den Stoff sauber schneiden zu können wird von der Rückseite das „Clean Cut“ nach Packungsanweisung aufgebügelt. Achtung es gibt zwei verschiedene Aufbügelfolien. Einmal das „Clean Cut“, das lässt sich besser schneiden, aber dafür nicht mehr mit der Nähmaschine weiterverarbeiten. Und zum Zweiten das „Cut & Sew“ was sich noch hervoragend nähen lässt.

sv6

Vor dem Schneiden wird der Papierträger entfernt. Nicht wegwerfen, der wird später noch benötigt.

sv7

Jetzt kann alles ausgeschnitten werden. Die dafür vorgesehen Schneideeinstellungen (Stoff für dünne Baumwolle und Silhouette Thermotransfer glatt) eignen sich sehr gut. Beim „Happy Cut“ erhöhe ich meistens den Druck auf 15.

Um die entgitterten Sterne und Schnörkel aufbügeln zu können, legte ich den Stoffzuschnitt wieder auf die „Clean-Cut“-Trägerfolie und bügle sie nach Packungsanweisung auf.

sv8

Nun kommt die außergewöhnliche Technik. Der Stoff wird auf Glas gebügelt. Ja, das funktioniert. Zur Sicherheit lege ich immer ein Backpapier zwischen Material und Bügeleisen.

sv9

In der Mitte beginnend, rundherum fortführend bis der Stoff die Vase umschließt.

sv10 sv13

So sieht das Ganze fertig aus.

sv14 sv15

Ich hoffe, ich konnte euch ein bisschen inspirieren.

Viel Spaß beim Nachbasteln

Eure Angela Schmahl, Designteam

 

 

 

 

 

 


Ratzfatz Adventskalender mit dem ScanNCut von Brother…

Heute zeige ich Euch wie Ihr ganz einfach einen Adventskalender mit dem ScanNCut von Brother und dem supergenialen USB-Stick für 3D-Papiermodelle basteln könnt. Einfach den Stick in den ScanNCut stecken, Modelle auswählen, ausschneiden lassen, fertig! Und das Beste, die allermeisten Boxen müssen nicht einmal geklebt werden.

avk2

Hier seht eine kleine Auswahl der Motive, außerdem findet ihr auf dem ScanNCut No.4 noch Vorlagen für Pop-up-Karten, Umschläge, tolle Banderolen für die Boxen und noch mehr.

Um den Ratzfatz-Adventskalender zu basteln benötigt ihr Folgendes:

Und schon kann es losgehen. Sucht euch mit Hilfe eures Plotters und des Sticks passende Modelle in gewünschter Größe aus. Das Ausschneiden und Zusammenbauen ist eigentlich selbsterklärend, so dass ich euch das sicherlich nicht extra zeigen muss. Einfach falten und zusammen stecken.

avk1 avk2

Die Zahlen wählt ihr aus den vorhanden Schriften aus, die zu eurem Projektstil passen und lasst sie ebenfalls ausschneiden. Diese werden später mit Hilfe der Transferfolie auf die Schachteln übertragen.

Hier noch mal ein paar Einzelstücke aus der Nähe:

avk3 avk4 avk8

avk5 avk6

avk7

Wie ihr seht, sind die Boxen nicht nur für einen Adventskalender geeignet. Damit könnt ihr das ganze Jahr über eure Geschenke wunderschön und vor allem blitzschnell verpacken.

Viel Spaß beim Nachbasteln

Eure Angela Schmahl, Designteam


Scrapbooking im Herbst, Silhouette Curio und SILHOUETTE CAMEO vereint

Silhouette Curio und SILHOUETTE CAMEO – Die perfekte Kombination, auch für Scrapbooking-Fans.

Hier der Beweis:

sb0

Die Silhouette Curio hat geprägt und teilweise geschnitten. Die SILHOUETTE CAMEO übernahm den Rest.

Um das Ganze etwas plastischer wirken zu lassen, ließ ich mit der Silhouette Curio in die Blätter, Kornkranz und Schriftzug ein paar Konturen einprägen.

Das benötigt ihr dafür:

Und schon kann es los gehen:

Öffnet im Curio-Modus die Datei „3 Flourish Leaves Set“ und hebt die Gruppierung auf, löst bei den strukturierten Blätter den Pfad auf und schiebt die äußere Umrandung zur Seite. Markiert nun alle „Innenteile“ und erstellt wieder einen verknüpften Pfad. Jetz hohlt ihr die Umrandung zurück, markiert beide Teile, klickt auf „Ausrichten“ und „Mitte“.

sb1

Gebt nun der Umrandung eine andere Farbe, am besten Blau, dann stimmt es nachher mit dem richtigen Tool überein. Für das markierte Innenteil wählt ihr die Option „Unterdruck“ und klickt nun auf „Prägung/Unterdruck“. In meinem Beispiel hab ich den „Konzentrischen“- Präge-Effekt ausgewählt.

sb2

Den Abstand wählte ich sehr gering. Dabei entsteht eine flächige Prägung.

sb3

In der Datei „Wheat“ befinden sich keine „Innenteile“, diese könnt ihr ganz einfach mit einem „Inneren Offset“ selber erstellen. Füllt sie genauso wie die Blätterteile.

Jetzt können die Präge- und Schneideeinstellungen vorgenommen werden. Rot = Embossing (fine), Blau = Messer.Vorsicht! Beim Schneiden immer eine geringere Messertiefe wählen! Damit die Prägematte nicht so darunter leidet. In meinem Fall klappte es sehr gut mit diesen Einstellungen: Messer 3, Druck 20, Geschwindigkeit 4. Aber zur Sicherheit immer vorher einen Testschnitt ausführen.

sb4  sb5

Die restlichen Teile sowie das Foto (Print&Cut) wurden mit der CAMEO ausgeschnitten.

sb6  sb7

 

Freut mich, wenn ich euch etwas inspirieren konnte.

Eure Angela Schmahl, Designteam


Schöne Falzlinien mit der Silhouette Curio

Heute möchte ich euch, anhand kleiner Bonbon-Boxen zeigen, dass ihr neben dem Prägen und Gravieren auch Falzlinien mit der Silhouette Curio erstellen könnt, wie man sie von handgemachten Boxen, usw. kennt.

IMG_2729

Dafür benötigt ihr:

  • SILHOUETTE CURIO
  • beliebiges Papier (wer noch nie mit der Curio geprägt hat, sollte sein gewünschtes Papier vorher dafür testen)
  • Datei aus dem Downloadbereich von Hobbyplotter
  • Klebstoff
  • Bonbons

Ihr öffnet die Datei im Studioprogramm und stellt eure Seiteneinstellungen sowie den Träger auf „automatisch Curio“ bzw. „Cruio“.

Fl1

Wie ihr erkennen könnt sind die Falzlinien nicht, wie bisher üblich, gestrichelt sondern als ganze Linie gezeichnet. Möchtet ihr eure bereits vorhanden Dateien so nutzen, müsst ihr sie erst in durchgezogene Linien umwandeln.

Fl2

Jetzt könnt ihr schon die Prägeeinstellungen wählen. In diesem Fall „Unterdruck“.

Fl3

Etwas weiter unten findet ihr den Button „Schnitteinstellungen“. Eine Farbe ordnet ihr dem linken Werkzeug (roter Kreis) und eine dem Rechten (blauer Kreis) zu. In beiden Kästchen daneben müssen die Haken gesetzt sein. Ordnet nun den einzelnen Optionen die passende Schneideeinstellung zu. In unserem Fall für blau „Emboss (fine)“ und für Rot passend zu eurem Karton.

Fl4

Setzt nun passend zu euren Vorgaben die Werkzeuge ein und stapelt entsprechend der Anzeige eure Plattform.

IMG_2721

Legt euer Papier auf die Embossingmatte und führt die Trägerplattform in die Silhouette Curio ein. Nun auf „An Silhouette senden“ klicken. Den Rest erledigt die Maschine.

IMG_2724IMG_2725

Hier einmal nach dem Prägevorgang (links) und nach dem Schneiden (rechts).

IMG_2726

Ist das Ergebnis nicht wunderschön?

IMG_2727

Jetzt können die Boxen wie gewohnt gefalzt und geklebt werden. Ich empfehle die Kanten noch einmal mit einem Falzmesser glatt zu streichen.

IMG_2728IMG_2729

Bonbons rein, Deckel drauf, fertig!

Viel Spaß beim Nachbasteln und testen eurer neuen Silhouette Curio

Wünscht euch

Angela Schmahl, Designteam


Platzset aus Resten von Vinylfolie

Was tun, wenn sich langsam aber sicher die Reste von Vinylfolie stapeln? Ganz einfach! Individuelle und bunte Platzsets basteln. Aber vorsicht, macht süchtig!

Vinylfolie

Dieses hier ist für den Kleinen meiner Nichte entstanden. Worauf könnte der wohl „abfahren“?

Und das benötigt ihr dafür:

Gewünschte Motive im SILHOUETTE-Studio öffnen und euch ein Design überlegen.

Vinylfolie

Am Besten stellt ihr gleich am Anfang die Größe DIN A3 und Querformat ein. Zum Schneiden bin ich dann zurück auf den Cameo-Bereich.

Vinylfolie

Die fertig geschnittenen Vinylfolien entgittern und mit Übertragungsfolie auf euer Papier kleben.

Vinylfolie

Seid ihr mit eurem Ergebnis zufrieden, könnt ihr das Lamiergerät vorheizen, in die Folie stecken und heiß laminieren.

Vinylfolie

So sieht jetzt neuerdings mein Eßplatz aus.

Vinylfolie

Das hier ist noch für meinen Großen entstanden, der in ein paar Tagen seine Volljährigkeit feiert.

Also lasst eure Vinylreste nicht vergammeln und eurer Fantasie freien Lauf.

Viel Spaß beim Nachbasteln

Eure Angela Schmahl, Designteam

 

 


Beauty-Setzkasten mit iCraft Deco Foil gepimpt

Meine Tochter ist 15 Jahre alt und was ist da natürlich unverzichtbar? Natürlich Beauty-Zeugs. Um ein bisschen Ordnung in dieses Tohuwabohu zu bringen, ließ ich mir diesen Setzkasten dafür einfallen und habe ihn mit iCraft Deco Foil aufgewertet.

SK1

In den kleinen Schubern finden Haargummis, Spangen, etc. Platz.

Wie ihr auch Ordnung schaffen könnt, das zeige ich euch jetzt.

Das benötigt ihr dafür:

Erst einmal alles ausschneiden lassen.

SK2

Der Setzkasten wird folgendermaßen zusammengebaut:

SK3

Alle Einsätze mit doppelseitigem Klebeband an den Laschen versehen und zu einem Rechteck zusammenkleben. Dabei die Klebelaschen nach außen falten.

SK4SK5

Jetzt klebt ihr die Rechtecke genau auf die dafür vorgesehenen Öffnungen.

SK6SK7

Mit dem Rahmen verfahrt ihr genauso.

SK8

Auch die Rückwand wird vorsichtig aufgeklebt. Die kleinen Schubläden wie eine Box zusammenkleben. Als Griff könnt ihr Bänder oder Brads (Musterklammern) verwenden.

SK9SK10

Zum Versziehren, von den vorbereiteten, doppelseitig klebenden Schriften und Bordüren eine Seite abziehen und auf den Cardstock aufkleben. Auch die andere Seite entfernen.

SK11

Jetzt ein dünnes Blatt Deco Foil fest auf die Klebefläche drücken und dann vorsichtig abziehen.

SK12SK1

Nur noch euren Setzkasten damit beliebig verziehren, dann ist er fertig. Vorbei ist es mit dem Chaos!

Viel Spaß beim Nachbasteln

Eure Angela Schmahl, Designteam

PS. Noch ein kleiner Tipp, baut euch diesen Setzkasten vier Mal, dann könnt ihr ihn auch als Adventskalender verwenden


SILHOUETTE Rhinestone Setter – ein unverzichtbares Gadget!

Der SILHOUETTE Rhinestone Setter ist meiner Meinung nach ein unverzichtbares Gadget.

SILHOUETTE Rhinestone Setter

Erst dachte ich mir, ist ja ganz nett, aber braucht man so was?
Oh ja, auf diesen kleinen Helfer möchte ich nicht mehr verzichten. Er ist so vielseitig einsetzbar.

Und die Handhabung sehr einfach:

RS11SILHOUETTE Rhinestone Setter

3 Batterien einsetzen, Schalter auf „ON“ vorschieben, Steinchen auf gewünschten Platz legen, mit der Spitze darauf drücken (siehe Bild unten) und zum Erhitzen den kleinen blauen Balken drücken (rotes Licht leuchtet). Ein paar Sekunden warten. Feritg! Vorsicht!! Die Spitze wird sehr heiß, Verbrennungsgefahr!!

Hier ein paar kleine Beispiele:

Strass Auf Papier,

SILHOUETTE Rhinestone Setter Stoff,

SILHOUETTE Rhinestone Setter Vinyl,

SILHOUETTE Rhinestone Setter Brads,

Strass Holz

Strass und sogar Glas, allerdings würde ich es nicht in die Spülmaschine geben.

Es gibt bestimmt noch mehr Möglichkeiten, die mir im Moment nicht einfallen. Aber eines ist sicher, wenn ihr in Zukunft an meinen Arbeiten ein kleines einzelnes Glitzersteinchen seht, dann hab ich das mit dem Rhinstone-Setter von SILHOUETTE gemacht.

Viel Spaß beim Testen

Eure Angela Schmahl, Designteam

 


Page 3 of 512345

Beitrags-Archiv