Author Archives: Kreativteam

Mit dem Hobbyplotter SILHOUETTE CAMEO von der Rolle plotten

Mit dem Hobbyplotter SILHOUETTE CAMEO von der Rolle plotten

Neues von Silhouette: Rollenhalter für Hobbyplotter

Vergangene Woche auf der ISA International Sign Expo in Orlando Florida hat Silhouette America einen neuen Rollenhalter für die Hobbyplotter SILHOUETTE CAMEO und silhouette portrait vorgestellt.
Die passgenaue Vorrichtung ermöglicht es Folienmaterial mit bis zu 30cm Breite und 20m Länge direkt von der Rolle in den Hobbyplotter einzuspannen.
Ein sicherer Medientransport für lange Schnittaufträge und eine höhere Produktivität wird somit gewährleistet.

Der neue Rollenhalter für die SILHOUETTE CAMEO 3 ist inzwischen verfügbar.
Der Rollenhalter ist für die Schneideplotter SILHOUETTE CAMEO, Silhouette Portrait und Silhouette-SD verfügbar.


Intarsien-Bild auf Papierkeilrahmen

Intarsien-Bild auf Papierkeilrahmen

In Holz kennt die Intarsien-Bild fast jeder, in Papier sieht man es hin wieder auch. Diese Technik juckt mich schon länger in den Fingern. Nur die Klebearbeit hielt ich immer wieder davon ab. Doch mit dem selbstklebenden Cardstock von Silhouette ist ein Kinderspiel.  Einfach die Teile  in den verschieden Farben ausschneiden lassen und in die passende Form puzzeln. Die Schnitteinstellungen dafür passen eigentlich ganz gut, schöner wird es allerdings, wenn dafür der Doppelschnitt eingestellt wird.

Irgendwie erinnerte  es mich an das Ausmalen von Mandalas.

Intarsien_2

Mein Motiv stammt aus dem Silhouette-Online-Store. Mit Spiegelkarton hinterlegt wirkt es noch edler. Da auf Keilrahmen die Motive schlecht kleben hab ich mir einen aus Papier geschnitten.   Für den Keilrahmen empfehle ich Papier mit 300g/m².

Intarsien_3

Wünsche Euch viel Spaß beim Nachbasteln des Intarsien-Bild

Liebe Grüße

Angela Schmahl, Designteam 2014


Box-Karte mit Blumenverzierung

In letzter Zeit habe ich öfter „Box-Karten“ im Internet gesehen und wollte mich schon länger selbst an einer versuchen, das Ergebnis seht ihr hier:

Karte_1

Die .studio-Datei für dieses Projekt steht im Hobbyplotter-Downloadbereich zur Verfügung.

Beachte:

– rote Linien = einfache Schneidelinien

– schwarze Linien = Schneidelinie, wird später gefaltet

– braune Linie = mit Sketchpen gezeichnet

Zuerst alle erforderlichen Teile mit dem Sketchpen aufzeichnen (braune Linien; ich habe den goldenen Sketchpen benutzt) und anschließend schneiden (rote und schwarze Linien):

Karte_0

Zusammenbau:

Karte_2

Das große Teil (Box) mit der Außenseite nach oben hinlegen, einzelne Laschen entlang der Falzkante umfalten, wieder auffalten, wenden (so dass nun die spätere Innenseite oben liegt).

Karte_3

Nun entlang der restlichen Falzkanten falten, auffalten, erneut wenden und doppelseitiges Klebeband auf die Klebelasche entlang der Falzkante kleben.

Die drei rechteckigen Laschen entlang der Falzkante falten, auffalten, wenden und entlang der Faltkante ebenfalls mit doppelseitigem Klebeband versehen.

Karte_4

Nun werden die Laschen in der Box montiert. Zunächst die erste Lasche (wie im Bild gezeigt) mit der linken Klebelasche entlang der Falzkante der Box etwa mittig einkleben, Lasche platt drücken und Box mittig umfalten, dabei die Klebelasche andrücken.

Karte_5

Anschließend die zweite und dritte Lasche entsprechend „über“ der ersten positionieren, dabei die Box immer wieder flach drücken, um sicher zu gehen, dass die Laschen korrekt eingeklebt werden und die Box sich auch nachher „flach“ falten lässt.

Anschließend die Folie von der vorbereiteten Klebelasche der Box entfernen und die Box schließen.

Karte_6

Nun die Deckseiten von außen auf die Box kleben. Die Stiele an die Blumen kleben und ggf. noch einen Blütenstempel (ich habe Halbkugeln benutzt) aufkleben, anschließend die Blumen nacheinander in der Box positionieren und an den Laschen (oder auch an der Vorder- und Rückwand der Box) festkleben. Dabei die Box immer wieder flach falten um sicher zu gehen, dass die Blüten nicht überstehen, also nachher vollständig in der geschlossenen Karte verschwinden.

Tipp: Durch den Einsatz von Abstandhalter-Klebepads kann man sehr einfach zusätzliche Ebenen erzeugen.

Wenn alle Blumen nach Belieben verteilt sind ist die Karte fertig!

Was mir an dem grundlegenden Kartenmodell sehr gut gefällt ist der Überraschungseffekt, wenn man die Karte aufklappt und dass man das Modell für alle möglichen Anlässe abwandeln kann. Z.B. könnte man auch Herzen, einen Hasen oder einen Weihnachtsmann mit Schlitten, einen Tannenbaum etc. im Inneren positionieren.

Hier noch ein Variante mit demselben Grundmodell:

Karte_7

Viel Spaß beim Ausprobieren und Variieren

wünscht Miriam Brückner,

Desingteam 2014


Spardose aus Papier – für große oder kleine Abenteuer

Eine Spardose aus Papier, geht das überhaut? Ja es geht, und ich zeige Euch wie:

Es gibt doch nichts Schöneres als ein aufregendes Abenteuer zu erleben.

Doch leider müssen diese auch irgendwie finanziert werden. Um abenteuerlustigen Mitmenschen ihrem Erlebnis näher zu bringen, eignet sich hervorragend diese Spardose aus dem neuen Adventures Papier von Bazzill.

Spardose_1

Die kräftigen Farben versprühen Lebensfreude pur. Durch die, im Paket enthaltenen passenden Sticker wird jedes Bastelwerk genial einfach aufgepeppt.

Spardose_3

Dank dem kleinen Magnetverschluss lässt sich die Dose jederzeit öffnen und je nach Füllung ein kleineres oder größeres Abenteuer starten.

Spardose_4

Viel Spaß beim Gestalten Eurer Spardosen

Eure Angela Schmahl

Design Team 2014


Neuer Lieferumfang beim Hobbyplotter SILHOUETTE CAMEO

Neuer Lieferumfang beim Hobbyplotter SILHOUETTE CAMEO

Um neuen Anwendern eine noch bessere Leistung und Einführung in das kreative Hobby mit Schneideplottern zu bieten, erhalten Kunden zukünftig eine freie Mitgliedschaft für einen Monat im Silhouette Online Store beim Kauf einer SILHOUETTE CAMEO!

Die bisher im Lieferumfang enthaltene 10$-Downloadkarte wird durch die neue 1 Monat gratis Mitgliedschaft abgelöst.

Damit erhalten die neuen Anwender des Hobbyplotters SILHOUETTE CAMEO kreative Impulse und eine große Auswahl an Designs in der Startphase.

Ihr Team von hobbyplotter.de


Vorhang Auf! – Schattentheater mit Silhouette Vellum

Wer hat das neue Silhouette Vellum schon ausprobiert? Das durchscheinende Papier eignet sich perfekt für ein Schattentheater! Die passenden Dateien sind im Online-Store schnell gefunden.
Die Dateien heißen Drama Theater Stage (für meinen Zweck habe ich nur einen Teil der Datei benutzt, die Stuhlreihen werden durch „Gruppierung auflösen“ vom Vorhang getrennt und gelöscht), Dragon, Dancing Lady Silhouette, Knight Silhouette und Castle.

silhouette vellum

silhouette vellum

Damit das Theater einen guten Stand hat, habe ich zwei Seitenteile erstellt und mit einer perforierte Falz (über Linienstil einfach eine passende Strichelung auswählen) versehen.

schatten_4

Um dem Theater einen dezenten nostalgischen Touch zu verleihen, habe ich die Schattenwand aus Vellum-Papier mit dem Zeichenstift „Glitterfarben – Blau“ bemalen lassen. Dazu einfach bei den Schneide-Einstellungen auf den Stift wechseln. Die Datei ist ebenfalls im Online-Store zu finden (Pretty Damasc Overlay)

schatten_8

Die Spielfiguren werden an Holzspieße geklebt. Die Drachen an der Bühne habe ich mit Abstands-Klebepads angebracht, um die 3D-Wirkung zu verstärken.

silhouette vellum

schatten_6

Und schon kann die Vorstellung beginnen! „Es war einmal,…“

schatten_7

schatten_9

Viel Freude beim Nachbasteln und Geschichten erfinden wünscht

Kerstin Schweiger, Design Team 2014

 

 


T-Shirt mit AHA-Effekt durch GlTD

Was will dieser Smilie uns wohl sagen? Sprechen kann er ja nicht. Oder doch? Und was ist GITD?

GITD_1

Fragen über Fragen, fangen wir hiermit an:

Die Grundform des Smilies habe ich aus Aufbügelflex Weiß von Silhouette ausgeschnitten, mit dem Silhouette Entgitterhaken entgittert. Dann habe ich den Smilie nach Anleitung auf der Verpackung auf ein schwarzes, vorgewaschenes T-Shirt aufgebügelt. Na, ja, werdet ihr sagen, das ist ja keine Kunst.

GITD_2

Danach habe ich eine weitere „weiße“ Flexfolie geschnitten, aber die ist nicht einfach nur weiß,  die hat ein Geheimnis und bringt den AHA-Effekt.

Die FlexCut GITD 32 cm von Hobbyplotter leuchtet im Dunkeln! GITD heißt GLOW IN THE DARK! 

Das fand ich als Kind schon sehr faszinierend, und jetzt kann man damit eigene Designs auf Textilien aufbügeln. Cool, oder?

So sieht das T-Shirt aus, nachdem ich die GITD FlexCut Folie von Hobbyplotter aufgebügelt habe. Hierbei ist zu beachten, wieder die Anleitung auf der Verpackung zu lesen. Ich habe festgestellt, das die Temperatur und die Bügelzeit je nach Material und Hersteller stark unterschiedlich sein können. Also besser immer noch mal nachlesen!

GITD_3

Ja, da ist ein Schriftzug dazu gekommen, werdet ihr denken.

Aber schaut nochmal genauer hin… im Halbdunkel sieht es so aus:

GITD_4

Und dann könnt ihr im Dunkeln noch mal genauer hinschauen…

GITD_5

Um diese Fotos zu machen, habe ich keine Mühe gescheut.

Ich habe das Stativ ausgepackt, und an der Digitalkamera so ziemlich alles ausprobiert, bis ich die richtige Einstellung für ein scharfes Foto hatte: Licht aus, Blitz aus, Selbstauslöser, kürzeste Belichtungszeit und Luft anhalten. Das Foto ist nicht digital nachbearbeitet !

Die FlexCut GITD  leuchtet wirklich soooo COOL!

GITD_6

Na, ist euch schon DIE Geheimbotschaft für euer nächstes T-Shirt eingefallen?

Na, dann mal ran an den Plotter!

Viel Spaß wünscht euch

Susanne Fuhrmann, Designteam 2014


Kuschelige Fleece-Eierwärmer – selbst gestaltet

Kuschelige Fleece-Eierwärmer - selbst gestaltet

Pünktlich zu Ostern wurden endlich meine neuen Fleece-Eierwärmer  fertig. Mit der tollen Metallic-Flex-Folie von Hobbyplotter erhielten sie noch den perfekten Style.

Eierwärmer aus Fleece. Im Hintergrung ein Platzset und eine Rose

Das Aufbügeln erfolgt nach Packungsanweisung. Die Folie hält auf dem Fleece-Stoff sehr gut. Nur beim Abziehen der Trägerfolie muss man etwas vorsichtiger sein. Durch den längeren Flor des Stoffes kann sich die Bordüre (Datei aus dem Silhouette-Online-Store) leicht abheben.

4x Fleece-Eierwärmer auf einem Platzset

Wer seine Eierwärmer selber nähen möchte schneidet dafür einfach ein Rechteck mit den Maßen 20cm x 12cm mit der Schere zu und schließt es, am besten nach dem Verzieren, an der kurzen Seite. Oben mit einer passenden Schleife  zubinden, fertig.

Fleece-Eierwärmer

Kreative Grüße und viel Spaß beim Gestalten eurer Fleece-Eierwärmer.

Angela Schmahl


Silhouette Studio Version 3.0 Neuerungen

Silhouette Studio Version 3.0 Neuerungen

Ab dem 03.04.2014  gibt es die neue Silhouette Studio Version 3.0 mit einigen Erweiterungen.
Nachfolgend erhaltet Ihr einen Überblick was sich geändert hat bzw was es neues gibt.

Gestestet habe ich mit meiner Designer Edition.
Als Erstes:
Wundert euch bitte nicht wenn eure Bibliothek leer ist. (Dazu mehr, weiter unten in diesem Beitrag.)

Diese ist die Neue Startseite:
Design = öffnen einer neuen leeren Seite
Store = Zugang zum Silhouette Online Store
Library = Bibliothek
Open = Öffnen

Studio_1

In der Linken Button-Leiste sind zwei Zeichen hinzugekommen:
– zeichnen einer Linien im bestimmten Winkel (im Bild oben Links zu sehen, nach dem aufheben der Markierung bleibt nur die gebogene Linie, im unteren Bereich zu sehen)
– zeichnen eines Vielecks (mit dem Schieber könnt ihr dort die Anzahl der Ecken reduzieren bzw erhöhen)

Studio_2

In den Schnitteinstellungen könnt ihr nun nach Farbe oder Ebene (Designer Edition) schneiden. Dort habt ihr auch die Möglichkeit durch anklicken der verschiedenen Farben, diesen unterschiedliche Schneideinstellungen zuzuordnen.

Studio_3

In den Erweiterten Einstellungen gibt es dann die Möglichkeit ohne Modifizieren (verschweißen) überlappende Motive als ein Motiv schneiden zu lassen.

Studio_4

Ebenfalls könnt ihr dort eine Linie durch setzen des Haken bei:
Linien in Konturen umwandeln sie als Umriss schneiden lassen (kurz es wird Außen und Innen die Linien geschnitten) Ohne diese Einstellung wird die Linien normal erkannt, so wie bisher auch.

Studio_5

Eine weitere Neuheit: Schachtelung
(der Button befindet sich in der Oberen-Rechten Buttonleiste und sieht aus wie ein N) Wenn ihr mehrer Motive auf der Matte habt könnt ihr durch verschachteln diese platzsparend auf der Matte anordnen lassen. Polstern = der Abstand zwischen die Einzelnen Motive

Studio_6

Ab dieser Version können mit der Designer Edition auch PDF Dateien importiert werden

Studio_7

Unten Links gibt es eine Buttonleiste wo ihr durch anklicken des gelb markierten Buttons das Fenster: Select by Color öffnen könnt. Wenn ihr dort eine Farbe markiert, werden alle Motive die diese Linienfarbe besitzen markiert. Ihr könnt aber auch alles auswählen mit der gleichen Füllung.

Studio_10

Studio_11

Wenn ihr zum ersten Mal euren Plotter anschließt bekommt ihr diese Meldung (siehe Bild) dann wird eure Bibliothek importiert das passiert aber nur beim ersten Start!!

Beim nächsten Öffnen des Studios ist eure Bibliothek dann auch ohne anschließen eines Plotters sichtbar.

Studio_12

Die neue Ansicht zum Schneidebefehl geben sieht folgendermaßen aus:
Ihr könnt auch mehrere Schneidebefehle geben es erscheint eine sogenannte Warteschlange.
Vorteil:
ihr habt mehrer Matten geöffnet und wollte von diesen verschiedene Motive,aber aus dem gleichen Papier schneiden lassen durch diese Neuerung ist das nun in einem Rutsch möglich.

Studio_13

Ihr habt euch sicher schon gefragt: Wo sind denn die Einstellungen für die Geschwindigkeit, oder Messertiefe. Durch Doppelklick auf das Material!

Studio_14

Es öffnet sich dann das Bearbeitungs-Fenster des Materials, dort findet ihr dann auch die Informationen zu: Messertiefe, Geschwindigkeit, Druck

Studio_15

Aber nicht nur die Information zur Messereinstellung wird dort angezeigt, auch der Schneidestil kann dort ausgewählt werden.

Studio_16
Ihr findet dort auch die Neuerung:
Überschnitt Liniensegment. Schaltet ihr diese ein, wird jede gerade Linie länger geschnitten, als wie sie eigentlich ist.
Vorteil: kleinere Motive mit gerader Linie und dickere Materialien werden sauberer geschnitten.

Studio_17

Um eure Datei zu bearbeiten,wenn ihr im An Silhouette senden Modus seit, könnt ihr oben rechts in den Bearbeitungsmodus umschalten (gelb markiert)

Studio_19

Testschnitt findet ihr ebenfalls in diesem Bereich (gelb markiert). Um den Teschnitt durchzuführen, müsst ihr das Messer manuell  an der Maschine nach rechts oder unten justieren, über die Tastatur an der Maschine.

Studio_20

Jetzt wünsche ich euch Viel Spaß beim austesten der Neuheiten.

Liebe Grüße
Iris


Mini-Webkörbchen für Ostereier von Miriam Brückner

Brückner

Ich heiße Miriam Brückner und freue mich sehr, mich als Mitglied dieses Designteams vorstellen zu dürfen!

Ich bin 25 Jahre alt, heimisch in einem kleinen Dorf in Unterfranken, examinierte Jurastudentin, aushilfsweise (seit inzwischen 5 Jahren) in einer Investmentbank und seit kurzem auch als Hilfskraft an einem Lehrstuhl für Zivilrecht tätig, aber auch Vollblut-Bastlerin seit frühsten Kindertagen :)
Neben Papier, Perlen, Stoffen, Tüfteln und angewandter Mathematik liebe ich die Natur, Technik und das Internet, denn all das bietet mir einen Ausgleich. Seit kurzem Versuche ich all diese Interessen auf meinem eigenen Blog zu verbinden. Meinen Hobbyplotter SILHOUETTE CAMEO habe ich erst seit November letzten Jahres und bin noch immer über beide Ohren in ihn verliebt: Es bereitet mir einfach nur Freude immer wieder neue Projekte zu entwickeln und verschiedenste Anwendungsmöglichkeiten zu entdecken.

Heute möchte ich euch mein Osterprojekt, ein Mini-Webkörbchen, vorstellen. Es eignet sich perfekt als kleines Mitbringsel z.B. für Kollegen … und es lässt sich dank Henkel auch sehr gut verstecken ;)

Die Studio-Datei dazu finden Sie im Download-Bereich von hobbyplotter.de.

korb_1

Benötigt werden:

-Motivkarton und Fotokarton
-Kleber
-2 Musterklammern
-Stift in passender Farbe

Bei diesem Projekt hatte ich erstmals den Stifthalter universal V2 im Einsatz. Hierzu wird ein beliebiger Stift in den Halter gesteckt und mittels der Schrauben mittig platziert.

Der Stifthalter wird nun in die Messerhalterung des Plotters eingesetzt. Da er das Messer „ersetzt“ steuert die Software ihn auch genauso an, d.h. die „Schnittlinien“ in der Software werden nun gezeichnet anstatt geschnitten. Um die „Frohe Ostern“-Bordüre zu zeichnen öffnet ihr die Datei und überprüft, ob nur der Teil der gezeichnet werden soll (die schwarzen Linien in der .studio-Datei) auf „Schneiden“ eingestellt ist, indem ihr auf „Schnittstilfenster öffnen“ klickt.

korb_2

Wenn sich euch nun dieses Bild zeigt könnt ihr die Bordüre aufzeichnen. Klickt hierfür auf „An Silhouette senden“, wählt bei den Einstellungen die Option „Skizzenstift“ und stellt die „Dicke“ sehr niedrig ein (ich benutze bei Fineliner die Dicke 1).
Grundsätzlich gilt für das Arbeiten mit dem Stifthalter: Nicht jede Stiftspitze ist gleich lang, hart, usw. … testet deshalb eure Einstellungen zunächst auf einem „Probierblatt“ um sicher zu gehen, dass sie für den verwendeten Stift passen. Bei Stiften mit sehr langen Minen kann es nützlich sein den Stifthalter insgesamt nicht ganz bis zum „Anschlag“ in den Messerhalter zu setzen sondern ihn ein kleines bisschen höher zu positionieren (1-2mm), insbesondere wenn der Stift an ungewollten Stellen Schleifspuren hinterlässt.

Sobald sämtliche Einstellungen passen wird nun die Bordüre auf den Fotokarton gezeichnet. Anschließend die Schneidematte NICHT aus der Maschine entfernen, sondern lediglich den Stifthalter gegen das Messer eintauschen!
Nun einfach die Bordüre-Gruppierung, die wir soeben gezeichnet haben, anklicken und entfernen. Anschließend mit „Strg + a“ alles markieren, erneut das Schnittstil-Fenster öffnen und „Schneiden“ auswählen.

korb_3

Anschließend alle Teile ausschneiden. Wenn das Körbchen wie im Beispiel oben zweifarbig werden soll, die beiden unteren Objekte separat schneiden.
TIPP: Anstatt den Schnittstil zu ändern kann man das Objekt auch einfach von der im Programm sichtbaren Matte herunter in den umliegenden Bereich ziehen.
Wenn alle Teile ausgeschnitten sind noch die Musterklammern und Kleber bereitstellen, um das Körbchen zusammen zu bauen:

korb_4

Zunächst wird der Rand des Korbes vorbereitet, hierfür leicht über die Tischkante ziehen oder mit einem Falzbein für eine entsprechende „Rundung“ sorgen (vermeidet Knicke), den Rand entlang der geplotterten Faltkante mittig falten, wieder auffalten, die Lasche mit Kleber bestreichen und zum Ring schließen. Zum Trocknen beiseite legen.

korb_5

Anschließende die einzelnen „Strahlen“ des Bodens wie im Bild unten zum gegenüberliegenden Strahl falten & wieder auffalten.

korb_6

Die Webstreifen (4 St.) sowie den späteren Henkel (an den Löchern zu erkennen) ebenfalls über die Tischkante (oder Falzbeinkante) ziehen, damit sie sich etwas „einrollen“, einen Klebepunkt am unteren, inneren Ende des ersten Strahls machen und einen Webstreifen mit der Außenseite nach unten im 90°-Winkel zum „Strahl“ befestigen.

korb_7

Nun den Streifen immer im Wechsel vor und hinter den nächsten „Strahlen“ vorbeiführen (weben), zum Ring schließen und am Ende mit Kleber fixieren. Anschließend die Strahlen, die hinter dem Streifen liegen über den Streifen nach vorne falten. Hierdurch wird verhindert, dass der Streifen nach oben rutscht und das Weben in der nächsten Runde wird erleichtert.

korb_8

Anschließend um einen Strahl versetzt den zweiten Streifen ankleben, ebenfalls rundherum weben, zum Ring schließen und festkleben; hinten liegende Strahlen nach vorne falten.

korb_9

Ebenso mit dem 3. und 4. Streifen verfahren. Nun werden die Strahlen am letzten Webstreifen festgeklebt und anschließend Richtung Korbmitte gebogen, um das Befestigen des Randes zu erleichtern.

korb_10

Die Innenseite des Randes mit Kleber bestreichen, auf das vorbereitete Bodenteil setzen (darauf achten, dass die Löcher übereinander liegen), andrücken.
Obere Klebelaschen des Randteils ebenfalls Stück für Stück innen mit Kleber bestreichen und entlang der Faltkante nach innen falten und festdrücken.

korb_11

Abschließend den Henkel mit den Musterklammern am Korb befestigen. Fertig! Ich habe meine Körbchen jeweils mit 2-3 kleinen Schokoeiern und einem gekochten Ei gefüllt.

korb_12

Viel Spaß beim Nachbasteln, Dekorieren, Verschenken und Verstecken & Frohe Ostern wünscht

Miriam Brückner,
Design Team 2014


Page 11 of 28« First...91011121320...Last »

Beitrags-Archiv