Category Archives: CAMEO

Täschchen aus 3 verschiedenen Materialien

Täschchen aus 3 verschiedenen Materialien

Oft wurde ich schon gefragt, ob denn die CAMEO Moosgummi schneiden könnte. Mit der CAMEO 3 ist dies möglich. Dadurch, dass die Durchlasshöhe, bei der SILHOUETTE CAMEO 3, auf 2mm geändert wurde, lässt sich auch der gängige, 2mm Moosgummi sehr gut schneiden. Allerdings ist dafür noch das „Deep-Cut“-Messer nötig.

Meine Tests haben ergeben, dass die besten Schneideergebnisse mit diesen Einstellungen erzielt wurden:

  • Messertiefe 16
  • Druck 30
  • Geschwindigkeit 1

Das ist eine Empfehlung und keine Garantie, dass diese Einstellungen bei euch auch perfekt sind. Wie immer gilt: ERST EINEN PROBESCHNITT MACHEN!

Der Moosgummi wird bei diesen Einstellungen nicht ganz durchgeschnitten, lässt sich aber sehr leicht ausbrechen. Tiefere Messereinstellungen rupfen das Material nur mehr.

Hier nun ein paar Fotos meiner Osterdekoration für den Garten:


Die Schneidedatei dazu findet ihr im Silhouette-Online-Store unter #56967. Außerdem ist noch dieses Täschchen entstanden:

Taschen aus verschiedenen Materialien


Das braucht ihr dafür:

Von links nach rechts: Moosgummi, Kunstleder und veganes Papierleder

Wie immer lasst ihr alles ausschneiden.

Folgende Schneideeinstellungen kann ich empfehlen:

  • Moosgummi: Messer 16 (Deep-Dut-Blade), Druck 30, Geschwindigkeit 1
  • Kunstleder: Leatherette Messer 7, Druck 33, Geschwindigkeit 3, Doppelschnitt
  • Veganes Papierleder: Faux Leather Paper Messer 6, Druck 33, Geschwindigkeit 3, Doppelschnitt

Das sind nur Empfehlungen. IMMER ERST EINEN PROBESCHNITT MACHEN!

Wie auch schon im letzten Beitrag erwähnt, wird das Moosgummi nicht ganz durchgeschnitten. Lässt sich aber leicht ausbrechen.

Das zusammen nähen erfolgt so:

Den Anfang verknotet ihr, die Löcher zeigen euch die Stiche an und in den Ecken müsst ihr zweimal durch das gleich Loch.

Auch das Ende der Kordel wird verknotet. Die Rückseite näht ich auf die gleiche Weise an. Die Blume auf der Kunstleder-Tasche rollt ihr von außen nach innen auf und klebt sie mit Heißkleber fest. Der Hirsch ist aus Flex-Cut geschnitten und aufgebügelt.

Viel Spaß beim Nachbasteln

Eure Angela Schmahl, Designteam


Mit der neuen Metallic-Vinylfolie…

Mit der neuen Metallic-Vinylfolie...

… und natürlich auch mit allen anderen Vinyl-Sorten lassen sich ganz einfach und schnell tolle Bilder gestalten. Passend zu unseren kalten Temperaturen wirkt die silberne Metallic Vinylfolie, leichter Spiegeleffekt, besonders gut.

Bild mit Metallic-Vinylfolie

Für mein Bild hab ich Malpappe mit Resten unserer Wohnzimmerfarbe bemalt und mit Metallic Vinyl beklebt. Malpappe wirkt wie eine Leinwand ist aber viel fester. So lässt sich Vinyl leichter mit einem Rakel übertragen.

Bastelanleitung:

Für ein Bild benötigt ihr:

Zuerst bemalt ihr eure Malpappe und lasst diese gut trocknen, am besten über Nacht. Eure SILHOUETTE CAMEO schneidet nun die Teile fürs Bild aus. Im Großen und Ganzen könnt ihr die Schneideeinstellungen für „Silhouette-Vinyl“ übernehmen, nur den Druck erhöht ihr auf ca. 20. Am besten, wie immer, erst einen Probeschnitt machen. Nur noch entgittern und schon könnt ihr mit dem Gestalten eures Bildes beginnen. Stück für Stück mit der Übertragungsfolie aufnehmen und mit Hilfe eines Rakels auf eure Leinwand festkleben. Dies macht ihr, bis ihr mit eurem Bild zufrieden seid.

Rahmen aus Metallic Vinylfolie

Metallic Vinylfolie - Rahmen

Vinylbild

Fertig! Mit der spiegelnden Oberfläche wirkt es besonders edel.

Metallic Vinylfolie

Viel Spaß beim Nachbasteln

Eure Angela Schmahl, Designteam


Neues Jahr neue Produkte

Hier kommt mein erster Beitrag im neuen Jahr:

Vielleicht habt ihr es ja schon bemerkt, im Shop gibt es viele neue Produkte von Silhouette. Eines davon ist das selbstklebende Korkpapier.

Das ist daraus entstanden: Ein Stiftehalter!
Einer meiner Vorsätze für 2017, mehr Ordnung auf dem Basteltisch!

Stiftehalter aus Korblätter

Wie man sieht macht es riesigen Spaß mit dem Papier zu arbeiten. Es lässt sich super schneiden und einfach aufkleben.

Wie ihr auch mehr Ordnung schaffen könnt, erkläre ich euch jetzt.

Anleitung:

Das benötigt ihr dafür:

Die Korkblätter sind 5″x7″ groß (ca. 17,7cm x 12,6cm). In der Datei sind die Korkteile so gruppiert, dass ihr alles auf zwei Blätter unterbringt. Die Schneideeinstellungen für den Kork variieren je nach Alter des Messers und ob man nur den Kork schneiden möchte oder alles komplett ausgeschnitten sein soll. Ich hab alles durchschneiden lassen, so war es leichter das Material auf zukleben. Meine Einstellungen: Messer 8, Druck 33, Geschwindigkeit 1, Doppelschnitt. Zur Sicherheit macht immer erst einen Probeschnitt. Den Rest lasst ihr aus dem Cardstock schneiden.

Geschnittene Korkblätter

Klebt zuerst den Kork auf das Papier.

Kork auf Papier kleben

Die Teile für die Stifte zieht ihr vorsichtig über eine Tischkante, dann lassen sie sich leichter rollen.

Zusammenrollen

Das Basisteil klebt ihr wie eine Box und die Stifteteile zu einer Rolle zusammen.

Zusammenbau des Stifthalters 1 Zusammenbau des Stifthalters 2

Die Rollen werden nun mit einer leichten Drehbewegung in die dafür vorgesehenen Löcher gesteckt. Wer möchte kann zusätzlich Klebstoff verwenden, halten aber auch ohne super.

Stiftehalter - Fertig Stiftehalter - Fertig - Detailansicht

Nun noch mit Glitzersteinchen verzieren, und fertig.

Viel Spaß beim Nachbasteln wünscht euch

Angela Schmahl, Designteam


SILHOUETTE CAMEO 3 – Automatik Blade

SILHOUETTE CAMEO 3 - Automatik Blade

Als die SILHOUETTE CAMEO 3 im Mai auf Hawaii vorgestellt wurde, war ich persönlich skeptisch wie das „Automatik Blade“ funktionieren soll und vor allem wie die Schnittergebnisse sein werden.
Nach dem ich jetzt seit 2 Wochen damit schneide, lautet mein Fazit: Genial!
Alle Materialien die ich bisher geschnitten habe, wurden super sauber geschnitten und tiefe Einschnitte in der Schneidematte, gehören der Vergangenheit an.

Für diese Schüttelkarte benötigte ich kleine Kreise und Herzen.
DSC00088

Die Herzen in der oberen Reihe waren 1 cm groß und das innere Herz 0,3 mm!!
DSC00071
Das Ergebnis hat mich dann endgültig überzeugt.

Für die Schüttelkarte habe ich eine alte Verpackung vom Silhoutte Messer verwendet.
Dafür habe ich die Hälfte wo das Messer liegt, abgeschnitten.
DSC00066

In den Karten Rohling habe ich ein abgerundetes Rechteck eingefügt, Maße: 7,4 x 10,4 cm.
Die Rückseite der Verpackung wird mit einem Stück Papier beklebt und von hinten durch das Rechteck gesteckt.
DSC00073

Hier beim Cupcake sieht man deutlich, wie auch kleinste Kreise ( 1mm), sauber ausgeschnitten werden. Aber Achtung: die Größe ist Motiv abhängig!
Bei Schriften kommt es zum Beispiel sehr auf die Art der Schrift an.
DSC00068

Die Eule stammt aus dem Silhouette Store:
birthday owl von Miss Kate Cuttables

Für das Eulen Motiv habe ich verschiedene Papiere verwendet:
Bazzill Cardstock
Cordinations Cardstock
Faltkarten Cardstock

Die verschiedenen Cardstocks waren unterschiedlich in Grammatur und Struktur,
trotz der kleinen Unterschiede habe ich aus der Materialliste immer:
gemustertes Papier, mittleres Gewicht, 180 gr verwendet.
An den Voreinstellungen habe ich dabei nichts verändert.

Liebe Grüße
Iris Benkel-Sommer
DT Hobbyplotter


SILHOUETTE CAMEO 3 – Print & Cut

SILHOUETTE CAMEO 3 - Print & Cut

Bastelanleitung von Iris Benkel-Sommer

Heute zeige ich euch die Entstehung dieses T-Shirts:

DSC00060 (2)

Dafür habe ich verschiedenen Funktionen des Silhouette Studios kombiniert und verschiedene Materialien.

Verwendetes Material:

  • FlexCut „Schwarz“
  • Silhouette bedruckbaren Baumwollstoff
  • Hobbyplotter Strasssteine

Verwendete Silhouette Studio Funktionen:

  • Offset
  • Füllmuster
  • Skizzen
  • Glitzersteine Funktion
  • Ausrichten

Motive:

DSC00057 (2)

Schritt 1:

Platziere den Schmetterling auf der visuellen Schneidematte, markiere diesen und mit:
„rechte Maustaste“ -> „2 mal Gruppierung aufheben“
Verknüpften Pfad lösen und zerlege das Motiv in seine Einzelteile

1

Schritt 2:

Markiere den Umriss uns verschiebe diesen zur Seite, ziehe einen Markierungsrahmen um die Einzelteile (ohne Umriss):
„rechte Maustaste“ -> „Verknüpften Pfad erstellen“

20160724_200507

Mach dir von dem Umriss eine Kopie, die benötigst du später noch.

Schritt 3:

Öffne das Füllmuster-Fenster, markiere dein Motiv und klicke auf das gewünschte Füllmuster.
In den Erweiterten Optionen, kannst du das Motiv anpassen.

2

Schritt 4:

Um die Schneidelinie von deinem Motiv zu lösen, aktivierst du die Modifizieren Funktion:
markiere dein Motiv und klicke auf: Linie abtrennen. Du kannst nun die Schneidelinie zur Seite schieben, dein Füllmuster bleibt als eigenständiges Motiv erhalten.

4

Schritt 5:

Das Motiv einfach so aus zuschneiden, war mir etwas langweilig, daher habe ich den Umriss des Schmetterlings, noch in eine Skizze umgewandelt. Öffne das Skizzen-Fenster und wähle dort:
„Kante“ > „Anhaltend“ und in den Erweiterten Optionen: „Winkeleffekt“ > „Anhaltend“ und reduziere dort die Dichte, bzw passe die deinen Wünschen an.

5

Damit der Skizzen-Effekt anschließend beim Drucken auch mit gedruckt wird, erhöhe im Linienstil die Liniendicke. In meinem Beispiel habe ich sie auf 1,0 erhöht.

6

Schritt 6:

Ziehe den Schmetterling Umriss (siehe Schritt 2 Kopie) auf die Schneidematte und erstelle ein Offset:
Motiv markieren -> Offset-Fenster öffnen -> Strecke in meinem Beispiel: 0,200 cm
Nun lösche den Inneren Umriss

Unbenannt

Schritt 7:

Markiere: Offset, Motiv und die Skizze
Öffne das Ausrichten Fenster, und wähle Mitte, Zentriert

9

Möchtest du noch einen Effekt mit Glitzersteine:
Markiere das Innere des Schmetterlinges, öffne das Glitzersteine-Fenster.
Wähle dort die Funktion:
Kante und Steingröße 10ss
Bei meinem Beispiel habe ich den Abstand, zwischen den einzelnen Steinen, auf 0,330 cm erhöht.
Liegen Steine doppelt oder zu eng, kannst du die Glitzersteine: freigeben und entfernen

10

Schritt 8: Print & Cut

Öffne das Fenster: Registrierungsmarkierungen (Passermarken) und nimm folgende Einstellungen:
Stil > Typ 1
Orientierung > Vorgabewert
Ändere nichts an den sonstigen Voreinstellungen, um Probleme bei der Erkennung der Passermarken zu verhindern.

11

Öffne die Design-Seiteneinstellungen, da ich die bedruckbare Baumwolle von Silhouette verwendet habe, musste ich die Papiergröße auf „Letter“ ändern (alle bedruckbaren Silhouette Produkte werden im Letter-Format verkauft)
Da ich immer im Hochformat drucken lasse, habe ich auch das Hochformat in den Einstellungen aktiviert.

12

Um das Motiv zu drucken, gehe im Silhouette Studio auf:
Register: Datei
„Drucken“ -> es öffnet sich das Drucken Fenster, dort markiere deinen Drucker
Rechts befindet sich in dem Fenster die Option: Einstellungen
Gehe in die Einstellungen deines Druckers und wähle dort die Papiergröße (Letter) aus und je nach Drucker, aktiviere den „Randlos Druck“.

Mein Tipp:
Mach einen Testdruck – schneide dir dafür ein Druckerpapier im Letterformat zu und mach einen Testschnitt

14

Schritt 9:

Bevor du den Schneideauftrag sendest, bügele auf die Rückseite des Ausdruckes:
Fabric Interfacing sewable oder Clean Cut ( entferne dafür das Schutzpapier von der Rückseite des Baumwollstoffes)
Platziere den Ausdruck auf deiner Schneidematte. Achte darauf, das sich das gedruckte Viereck oben links auf der Matte befindet. Lege die Schneidematte an der blauen Markierung an und drücke im Display: Laden

DSC00048

Schritt 10:

Wähle nun in den Schnitteinstellungen unter der Erweiterten Option die Linienfarbe aus; in meinem Beispiel ist meine Schneidelinie rot, die anderen Linienfarben deaktiviere, durch Anklicken des Häkchen. Klicke die Rote Schneidelinie an (sie ist dann blau hinterlegt) suche in der Material Liste nach: Printable Cotton Fabric.

Wichtig: bei Klinkentyp (über den DropDown Button) das richtige Messer aktivieren, beim SILHOUETTE CAMEO 3: Automatic Blade
Jetzt: An Silhouette Senden drücken

7

Dein SILHOUETTE CAMEO 3 startet nun die Suche nach den Passermarken, der Laser sucht das Viereck, von dort nach unten Links und von dort aus nach oben Rechts. Hast du alle Einstellungen richtig eingestellt, fährt der Transportwagen nach Links, die Messertiefe wird eingestellt und anschließend das Motiv ausgeschnitten.

DSC00051

Presse das Motiv auf ein T-Shirt, entweder mit dem Bügeleisen (ohne Dampf und auf einem harten Untergrund), oder verwende eine Transferpresse.

Schritt 11:

Für das Strassmotiv, wähle in den Schnitteinstellungen:
Silhouette Strass-Vorlagenmaterial
nach dem Ausschneiden, wische die Strasssteine in die Löcher der Vorlage (Strass ist sichtbar), nimm die Übertragungsfolie und lege diese auf das Strassteine-Motiv. Drücke die Folie mit der flachen Hand leicht auf die Strassteine. Nimm die Übertragunsfolie hoch und platziere das Motiv auf deinem Print & Cut Motiv. Durch bügeln oder pressen werden die Strassteine auf deinem Motiv fixiert.

Schritt 12:

Möchtest du noch zusätzlich einen Text auf deinem Shirt haben:
Erstelle den Text im Silhouette Studio, markiere den Text und öffne das Replizieren-Fenster.
Wähle dort: Rechts spiegeln

Folien kannst du ohne Schneidematte schneiden, da sie ein eigenes Trägermaterial haben.

Wähle in den Schnitteinstellungen das Material aus, nach dem Schneiden:
entferne alles was nicht zum Text gehört (das nennt man entgittern)

Platziere den Text auf deinem T-Shirt und mit einem Bügeleisen oder eine Presse, fixiere ihn. Je nach verwendete Folie, entferne das Trägermaterial sofort bzw warte bis es abgekühlt ist (Lese dir die Herstellerangaben zur verwendeten Folie durch)

Der Beitrag ist etwas länger geworden, aber aber ich denke der Aufwand hat sich gelohnt.

Ich wünsche dir jetzt viel Spaß beim entwerfen und erstellen, deines persönlichen T-Shirts.

Liebe Grüße
Iris Benkel-Sommer
DT Hobbyplotter


SILHOUETTE CAMEO 3 – Ersteindruck

SILHOUETTE CAMEO 3 - Ersteindruck

SILHOUETTE CAMEO 3, Ersteindruck und erste Bastelarbeit

Packt man den SILHOUETTE CAMEO 3 aus, fällt einem als erstes die neue Form und die Größe auf:
Mit 57 cm ist das Gerät etwas größer als der Vorgänger (max. Schnittbreite 12 Inch | 304,8 mm), die neue SILHOUETTE CAMEO 3 hinterlässt einen sehr robusten und hochwertigen Eindruck .
SILHOUETTE CAMEO 3 - geschlossen

Öffnet man den Deckel, sieht man eine Neuheit (übernommen vom Curio): den doppelten Werkzeughalter und die neue Verriegelungstechnik zum Fixieren der Werkzeuge im Halter (dazu mehr weiter unten).
SILHOUETTE CAMEO 3 - offen

An der linken Seite des Gehäuses, befindet sich ein Aufbewahrungsfach, für Messer.
Neu sind auch die verschiebbaren Andruckrollen (rechts im Bild). Das kraft aufwändige verschieben der rechten Anpressrolle, wurde durch eine neue Technik ersetzt.
Hält man die linke Rolle fest und dreht die rechte nach unten, so wird die Entriegelung, gelöst.
Man kann nun die Anpressrolle, bis zu der benötigten Einkerbung, verschieben. Ganz wichtig: Nicht vergessen die Verriegelung wieder zu schließen.
SILHOUETTE CAMEO 3 - Rolle

 

An der Vorderseite befindet sich eine Schublade, in der man verschiedenen Utensilien aufbewahren kann, was aber auch gleichzeitig als Verlängerung der Auflagefläche genutzt wird.
SILHOUETTE CAMEO 3 - Zubehör Schublade
Es befinden sich 3 ausklappbare Arme in der Schublade, die können ebenfalls noch verwendet werden.
SILHOUETTE CAMEO 3 - Rolle

Durch den höheren Abstand zwischen, Metallrolle und Arbeitsfläche, kann man nun auch Material bis 2mm einziehen lassen. Das heißt aber nicht: dass man das Material auch schneiden kann. Der Anpressdruck ist wie bei den Vorgängern gleichbleibend (210g).

SILHOUETTE CAMEO 3 - Durchlasshöhe

 

Neu ist beim Touch-Display, es reagiert viel schneller und es gibt einige Neuerungen in dem Menü:

SILHOUETTE CAMEO 3 - Startbildschirm
Im Display wird nur noch „Laden“ bzw. „Entladen“ angezeigt.
SILHOUETTE CAMEO 3 - Matte entladen
Display Info, wenn man geladen hat.
SILHOUETTE CAMEO 3 - Einstellungen
Oben rechts im Display, befindet sich ein Zahnrad, über welches man in das Einstellungs-Menü gelangt.
  • Bei Sprache, kann man die Display Sprache anpassen.
  • Energiesparmodus, dort stellt man die automatische Abschaltung ein
  • Thema = Displayfarbe
  • Im Menü Anleitungen, befinden sich Informationen zu:
    Material laden, eine Klinge laden, eine Klinge ausrichten, Rollenwalzen anpassen, kurz:
    Da sollte jeder einmal reinschauen, bevor ein Schneideauftrag gesendet wird.

Hier mal als Beispiel, wie man die Anpressrolle verschiebt:
SILHOUETTE CAMEO 3 - Rollenwalzen Anpassen

Ich hatte ja schon am Anfang erwähnt, dass es jetzt zwei Werkzeughalter gibt. Ganz wichtig, bei der Verwendung des „Automatik Messers“ muss dieses immer in die linke Halterung.
Sendet man den Schneideauftrag, fährt der Werkzeughalter nach links, und das Messer wird in den beiden Vertiefungen durch runterdrücken, automatisch eingestellt.
SILHOUETTE CAMEO 3 - Werkzeugköpfe
In den Schneideeinstellungen im Silhouette Studio, muss der richtige Werkzeughalter ausgewählt werden:
Ist Schneidemodus “Standard“ aktiviert:
– Markiert man Tool 1, roter Kreis
– wählt den Material-Typ aus
– und den richtigen Klingentyp, in diesem Fall, das Automatik Messer
Schnitteinstellungen Standard
Automatik Messer
Schnitteinstellungen Erweitert
Schnitt erweitert

Da man ja nun zwei Werkzeughalter hat, kann man auch sofort einen Sketch-Pen oder Stiftehalter in den rechten Halter einsetzten.
Dafür geht man dann in den
Schnitteinstellung in den „Erweiterten“ Modus.
Ganz wichtig: Linien die gezeichnet werden, eine andere Linienfarbe zuordnen.
Unter Linienfarbe dann, bei dem Roten Punkt, das zu schneidende Material zu ordnen, und bei der zweiten Linienfarbe, den Skizzenstift.
Achtung:
Es muss unbedingt, bei dem Skizzenstift, das blaue Tool zugeordnet werden.
Dafür einmal rechts, neben den roten Kreis, klicken.

Schmetterling

Bei der Karte habe ich einen weißen Stift verwendet, der sehr langsam trocknet. Bei den Vorgänger-Modellen musste ich das Motiv immer so platzieren, dass die Anpressrollen, nicht über die Farbe rollten.
Das ist mit der SILHOUETTE CAMEO 3 vorbei: Da man die Anpressrollen verschieben kann.

Hier kann man auch deutlich erkennen, wie viel Platz man nun zwischen Material und Metallrolle hat.

Schneidevorgang

Liebe Grüße,
Iris Benkel-Sommer
hobbyplotter.de Designteam


SILHOUETTE CAMEO 3 te Gen. – Unboxing

SILHOUETTE CAMEO 3 te Gen. - Unboxing

Die neue SILHOUETTE CAMEO 3 ist da!

Die neue brandneue SILHOUETTE CAMEO 3 ist da und natürlich müssen alle neuen Features ausgiebig getestet werden. Zu erst aber mal zeige ich euch ein paar Unboxing Eindrücke der neuen SILHOUETTE CAMEO 3, auf gut deutsch: Bilder vom Auspacken.

SILHOUETTE CAMEO 3 - Karton

Gar nicht so einfach, an die Fotos zu denken, wenn man so aufgeregt ist, und gleich alles angucken und testen will.

SILHOUETTE CAMEO 3 - Lieferumfang

Wie immer sind alle notwendigen Dinge dabei, damit man loslegen kann. Die SILHOUETTE STUDIO Software muss noch auf eurem Computer installiert werden.
Ganz wichtig: Die Transportsicherungen müssen entfernt werden.

SILHOUETTE CAMEO 3 - Transportsicherung
Hier zu sehen: die grünen Klebestreifen alle abziehen.
Hier nicht zu sehen: rechts neben dem Schneidewagen verbirgt sich ein Schaumstoffteil, das herausgenommen werden muss. Dazu schiebt ihr vorsichtig den Schneidewagen nach links und entfernt es aus dem Zwischenraum. Dann kann die SILHOUETTE CAMEO 3 nach Anleitung angeschlossen werden.

Die neuen Features der SILHOUETTE CAMEO 3

Besonders neugierig war ich auf die neuen Features der SILHOUETTE CAMEO 3, deshalb zeige ich euch die hier mal im Einzelnen.
Der Duale Werkzeughalter und das Automatik-Messer sind wohl die deutlichste Veränderung. Jeder Werkzeughalter hat einen neuen Klick-Verschluss bekommen, um alle möglichen Silhouette-Werkzeuge sicher und fest einzuspannen. Das Automatikmesser passt jedoch nur in den linken, mit rotem Kreis gekennzeichneten Werkzeughalter.

SILHOUETTE CAMEO 3 - Werkzeugköpfe

Das Automatikmesser wird in der kleinen rechteckigen Vertiefung links neben dem Messer eingestellt. Für das herkömmliche Silhouette-Messer gibt es natürlich auch noch die Einstellvertiefung, aber auch ein kleines Werkzeug, das seht ihr im nächsten Bild hochkant in der Messeraufbewahrung stehen.

SILHOUETTE CAMEO 3 - AutoBlade_Bay

 

Jetzt viele Ablage- und Staufächer

Die neue SILHOUETTE CAMEO 3 bietet viele Ablage- und Staufächer, links für die Messer und quer über die Schnittfläche für diverses Zubehör, z.b. Stiftehalter, Sketch-Pens und mehr.

SILHOUETTE CAMEO 3 - Aufbewahrungsfächer

Diese Schublade unter der Maschine hat Platz für den Entgitterhaken, den Spatel und das Folienmesser:

SILHOUETTE CAMEO 3 - Werkzeugschublade

 

Hilfen bei der Materialführung

Diese Schublade hat noch eine weitere sinnvolle Neuerung in sich: Man kann kleine Klappen öffnen, die Ärmchen ausklappen, und man hat eine tolle Stabilisierung und Führungsschiene für die Schneidematte.

SILHOUETTE CAMEO 3 - Materialführung

Die rechte Führungsrolle für die Schneidematte war ja schon bei den Vorgängermodellen verstellbar, ist jetzt aber viel leichter zu bedienen. In der Rolle ist ein Mechanismus eingebaut, der die Rolle entriegelt oder schließt.
Oben: der Zeiger steht auf dem offenen Schloss → die Rolle kann bewegt werden.
Unten: der Zeiger steht auf dem geschlossenen Schloss → die Rolle ist verriegelt.

SILHOUETTE CAMEO 3 - Rollenschloss1 SILHOUETTE CAMEO 3 - Rollenschloss2

Die Rollen, die auf dem Material laufen, wurden auch noch mal gründlich verbessert. Sie sind jetzt  leicht und stufenlos zu verschieben. Sie laufen, durch die weiche Feder, noch sanfter über das Material.
Außerdem wurde die Durchlasshöhe auf 2 mm vergrößert, so dass jetzt dickere Materialien auf die Schneidematte gelegt werden können. Ob diese dickeren Materialien auch durchgeschnitten werden können, bleibt abzuwarten, bis das Tiefschnitt-Messer erhältlich ist.

SILHOUETTE CAMEO 3 - Druckrollen

 

Bessere Bedienerführung

Das Display und die Menüs sind auch deutlich verbessert worden. Es gibt jetzt ein „Geräusch“, wenn man eine Einstellung macht, „Tastentöne“ wie beim Handy, sozusagen.

SILHOUETTE CAMEO 3 - Display

Außerdem verfügt die SILHOUETTE CAMEO 3 über die Möglichkeit, sich per Bluetooth mit dem Computer zu verbinden, so dass ohne USB- Kabel gearbeitet werden kann.
Auch ein Feature, das es schon beim Vorgänger Modell gab, ist noch erwähnenswert. Der Folienabschneider auf der Rückseite und das Folienmesser sind wieder integriert.

Allen schon süchtigen CAMEOISTEN und besonders den Anfängern, die es sicher bald werden, wünsche ich viel Spaß mit dieser tollen Weiterentwicklung.
Und ich mache mich jetzt ans Testen und melde mich bald mit den ersten Ergebnissen und Tutorials mit der SILKHOUETTE CAMEO 3.

Die SILHOUETTE CAMEO der 3ten Generation ist ab ca. 22. August 2016 lieferbar und ab sofort im Online-Shop von hobbyplotter.de erhältlich.

Susanne Fuhrmann
Designteam Hobbyplotter


Gästegoodies für die Gartenparty

Gästegoodies für die Gartenparty

Gästegoodies die wirklich nur im Freien voll und ganz zu Geltung kommen sind was ganz besonderes.

Und alles nur, weil ich es mal wieder nicht sein lassen konnte, Stoffmalfarben nicht auf Stoff sondern auf Papier zu verwenden. Natürlich nicht irgendwelche Stoffmalfarben. Sondern die faszinierenden „Fabrik ink UV light sensitive“ Farben von Silhouette.

Einfach weiß, wenn sie sich im Haus befinden

pb6

Oder frisch und bunt draußen im Sonnenlicht.

pb8

Die Verwandlung erfolgt in wenigen Sekunden.

Anleitung:

Ihr benötigt:

Bevor ihr mit dem Schneiden beginnt, färbt ihr den Cardstock, aus dem die kleine Blume und die feinen Streifen für die Blätter geschnitten werden sollen, mit der UV-Farbe ein. Lasst die Farbe gut trocknen.

pb1

Mit einem kleinem Schwämmchen klappt das super.

Jetzt kann geschnitten werden.

Das zusammen bauen ist sehr einfach, für die leichte Biegung der Blätter ziehe ich sie über ein Falzbein. Wem die feinen Streifen zu klein zum Aufkleben sind, kann sie natürlich weglassen oder sie mit einem feinen Pinsel aufmalen.

pb2

Mit dem Organzaband wird knapp unter dem Blätterkranz zu gebunden.

pb5
pb3
Die kleine Blüte wird nur an einem kleinem Blütenblatt fest geklebt. Sonst lässt sich das Ganze später nicht mehr öffnen.

pb4

Fertig!

pb6 pb7

Viel Spaß beim Nachbasteln und euren Gartenparties

Eure Angela Schmahl

hobbyplotter.de Designteam


Getränkemarkierer im Fußball Design

Getränkemarkierer im Fußball Design

Hallo meine Lieben,

viele schauen ja die Spiele unserer Nationalmannschaft zusammen mit der Familie und / oder mit Freunden. Damit auch jeder sein Glas bzw. Flasche wiederfindet, gibt es für alle Kunden von hobbyplotter.de, mit Zugriff auf den Download-Bereich, eine Datei für das Silhouette Studio.
Die Datei beinhaltet eine Getränkemarkierer für Flaschen und Gläser: damit sind Verwechslungen ausgeschlossen 😉

Diese hier hab ich meinem lieben Mann gewidmet.

gm4

Anleitung:

Das benötigt ihr:

  • Silhouette CAMEO
  • Tintenstrahldrucker
  • Papier in ca. 200g/m³
  • Datei aus dem Download-Bereich von hobbyplotter.de
Zuerst öffnet ihr die Datei in eurer Studiosoftware und hebt die Gruppierung auf.
Da bestimmt nicht alle Frank heißen, könnt ihr so den Namen ändern. Zieht den Namen zur Seite oder löscht ihn.
gm1.1
Mit eurem Textstil-Tool könnt ihr in beliebiger Schrift den neuen Namen schreiben. Stellt ihn am besten sofort auf „Nicht schneiden“, wird sonst leicht vergessen.

gm1.2 gm1.3

Jetzt nur noch Größe, Position (Ausrichten-Tool) und Farbe anpassen.

gm1.4

gm1.5

Seid ihr damit zufrieden, könnt ihr es incl. der Registrierungsmarken, ausdrucken.

gm2

Das Ausschneiden übernimmt die CAMEO. Es immer wieder faszinierend wie genau das geschnitten wird.

gm3

Das Ganze nur noch zusammenkleben, fertig.

gm4 gm5

Viel Spaß beim Nachbasteln und gemeinsamen Fußballschauen.

Eure Angela Schmahl
hobbyplotter.de Designteam


Hintergrundstempel aus dem Silhouette Stempelmaterial

Hintergrundstempel aus dem Silhouette Stempelmaterial

Kein Zweifel, die Silhouette Mint ist ein geniales Maschinchen um filigrane Stempel zu gestalten. Nur ab einer gewissen Größe stößt diese an ihre Grenzen. Dafür eignet sich dann wieder besser das Stempelmaterial von Silhouette. Solltet ihr mit eurer SILHOUETTE CAMEO noch nie Stempel gefertigt haben, lohnt es sich das Starter-Set zu kaufen. Darin befindet sich alles was für eigen Stempel nötig ist, darüber hinaus sind noch 10 Stempel-Designs enthalten.

Um große Stempel zu gestalten ist das Starter-Set ideal. Der unten gezeigte Stempel hat eine Größe von ca. 10×15 cm.

Stempel Test mit dem Silhouette Stempelmaterial

Anleitung:

Das benötigt ihr dazu:

Zuerst öffnet ihr die Datei im Silhouette Studio:

Silhouette Studio

Stellt euren Träger auf „Stempeln“ um, die Größe eures Arbeitsbereiches ist identisch mit der Einstellung „Prägung“:

Silhouette Studio - Arbeitsbereich einstellen

Löst nun sämtliche Gruppierungen und Pfade. Der Rand um das Herz ist relativ dünn, hier könnte es passieren, dass euch das Stempel-Silikon reißt. Deshalb hab ich den Pfad folgendermaßen verbreitert. Markiert das Herz und setzt ein Innenoffset mit 1,5mm Abstand.

Silhouette Studio - Offset einstellen

Entfernt das ursprüngliche Herz, markiert die gesamte Datei und verknüpft wieder die Pfade.

Jetzt legt ihr das Stempel-Silikon auf die Matte. Achtung!!! Hier funktioniert nur die extra Matte mit den Löchern, auf der normalen Schneidematte verschiebt sich das Silikon beim Schneiden.

Stempelmatte mit Perforation Schneidematte (Standard)

Damit die Matte in der CAMEO nicht verrutscht müsst ihr die weißen Rollen verstellen, euer Programm zeigt euch das auch an.

Silhouette Studio - Einstellen der Rollen SILHOUETTE CAMEO - Einstellen der Rollen

Die Schnitteinstellung für „Material Stamp“ eignet sich hervorragend. Nach dem Schneiden zupft ihr vorsichtig die nicht benötigten Reste aus dem Stempel. Das Material wird nicht immer ganz durchgeschnitten.

Im Starter-Kit sind einige Acrylblöcke enthalten, die ihr zum Stempeln verwenden könnt. Leider ist keiner in dieser Größe dabei. Aber wie heißt es so schön, Not macht erfinderisch. Ich habe dafür die Scheibe eines Bilderrahmens benutzt, klappt auch mit Plastikscheiben, Plexiglas, …
Acrylglass
Noch ein Tipp:

Legt das Stempelmaterial nicht direkt auf den Acrylblock. Das Silikon ist sehr weich und liegt deshalb meistens nicht sofort richtig auf dem Trägermaterial. Rutschen ist darauf auch schwierig. Deshalb richtet euch den Stempel immer erst auf Papier oder ähnlichem zurecht und drückt dann den Träger darauf fest. Das Stempelmaterial klebt automatisch am Acrylblock

Nun könnt ihr mit dem Stempeln loslegen. Drückt dafür das Stempelkissen auf den Stempel und benetzt die gesamte Fläche.

Rechts im Bild seht ihr die drei Stempelabdrücke, jeweils mit unterschiedlichen Stempelkissen durchgeführt.

Links StanzON-Tinte, rechts mit einem StampinUp!-Stempelkissen und unten mit dem im Set enhaltenen Silhouette-Stempelkissen
Alle drei Abdrücke sind hervorragend gelungen.

Test unterschiedlicher Stempelkissen
Und weil so einfach ist und richtig Spaß macht damit zu arbeiten, hier noch zwei weitere Beispiele:

Stempel Beispiel 1 Stempel Beispiel 2

Ich hoffe, ich konnte euch etwas inspirieren.

Eure Angela Schmahl
hobbyplotter.de Designteam


Page 1 of 212

Beitrags-Archiv

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen