Category Archives: Hardware

Schöne Falzlinien mit der Silhouette Curio

Heute möchte ich euch, anhand kleiner Bonbon-Boxen zeigen, dass ihr neben dem Prägen und Gravieren auch Falzlinien mit der Silhouette Curio erstellen könnt, wie man sie von handgemachten Boxen, usw. kennt.

IMG_2729

Dafür benötigt ihr:

  • SILHOUETTE CURIO
  • beliebiges Papier (wer noch nie mit der Curio geprägt hat, sollte sein gewünschtes Papier vorher dafür testen)
  • Datei aus dem Downloadbereich von Hobbyplotter
  • Klebstoff
  • Bonbons

Ihr öffnet die Datei im Studioprogramm und stellt eure Seiteneinstellungen sowie den Träger auf „automatisch Curio“ bzw. „Cruio“.

Fl1

Wie ihr erkennen könnt sind die Falzlinien nicht, wie bisher üblich, gestrichelt sondern als ganze Linie gezeichnet. Möchtet ihr eure bereits vorhanden Dateien so nutzen, müsst ihr sie erst in durchgezogene Linien umwandeln.

Fl2

Jetzt könnt ihr schon die Prägeeinstellungen wählen. In diesem Fall „Unterdruck“.

Fl3

Etwas weiter unten findet ihr den Button „Schnitteinstellungen“. Eine Farbe ordnet ihr dem linken Werkzeug (roter Kreis) und eine dem Rechten (blauer Kreis) zu. In beiden Kästchen daneben müssen die Haken gesetzt sein. Ordnet nun den einzelnen Optionen die passende Schneideeinstellung zu. In unserem Fall für blau „Emboss (fine)“ und für Rot passend zu eurem Karton.

Fl4

Setzt nun passend zu euren Vorgaben die Werkzeuge ein und stapelt entsprechend der Anzeige eure Plattform.

IMG_2721

Legt euer Papier auf die Embossingmatte und führt die Trägerplattform in die Silhouette Curio ein. Nun auf „An Silhouette senden“ klicken. Den Rest erledigt die Maschine.

IMG_2724IMG_2725

Hier einmal nach dem Prägevorgang (links) und nach dem Schneiden (rechts).

IMG_2726

Ist das Ergebnis nicht wunderschön?

IMG_2727

Jetzt können die Boxen wie gewohnt gefalzt und geklebt werden. Ich empfehle die Kanten noch einmal mit einem Falzmesser glatt zu streichen.

IMG_2728IMG_2729

Bonbons rein, Deckel drauf, fertig!

Viel Spaß beim Nachbasteln und testen eurer neuen Silhouette Curio

Wünscht euch

Angela Schmahl, Designteam


Kreatives Lesezeichen selber machen mit der Silhouette Curio

Kreatives Lesezeichen selber machen mit der Silhouette Curio

In diesem Anleitungsvideo zeigen wir Ihnen wie Sie ein kreatives Lesezeichen selber machen. Dabei werden die Funktionen Schneiden und Prägen der Silhouette Curio genutzt um ein kreatives Lesezeichen selber zu machen.

Das Projekt zeigt Ihnen wie sie Formen aus der Bibliothek gemeinsam mit selbstgezeichneten Formen zu etwas Neuem – hier ein Lesezeichen – kombinieren.
Mit Hilfe einfacher Schritte reichern Sie die Form um Prägeanteile an und können so mit der Silhouette Curio leicht ein wirklich kreatives Lesezeichen selber machen.

In dem Beispiel verwenden wir Fotokarton mit 315 g/m². Die angegeben Einstellwerte in dem Video sind als Hinweis zu verstehen. Da sich die einzelnen Materialen doch sehr unterscheiden, bitten wir Sie auf jeden Fall Tests für die Einstellwerte mit Ihrem Material durchzuführen.
Das ist schnell gemacht und dann steht Ihnen nichts mehr im Weg auch ein kreatives Lesezeichen selber zu machen.
Sicherlich können Sie dabei eigene kurze Texte genauso zum Einsatz bringen Ihren Namen oder den Namen dessen, dem Sie dieses einmalige Lesezeichen schenken möchten.

So können sie mit der Silhouette Curio leicht kleine Geschenke herstellen die eine besonders individuelle Note haben. Vorausgesetzt der Beschenkte liest gerne, wird er so ein individuelles Lesezeichen sicherlich in Ehren halten und oft an Sie denken.

Also zusammengefasst kann man sagen – kleiner Materialaufwand, aber großer Effekt – wenn man mit der Silhouette Curio ein kreatives Lesezeichen selber machen will.

Viel Spaß dabei wünscht schon jetzt das Team von

hobbyplotter.de

 

 


Platzset aus Resten von Vinylfolie

Was tun, wenn sich langsam aber sicher die Reste von Vinylfolie stapeln? Ganz einfach! Individuelle und bunte Platzsets basteln. Aber vorsicht, macht süchtig!

Vinylfolie

Dieses hier ist für den Kleinen meiner Nichte entstanden. Worauf könnte der wohl „abfahren“?

Und das benötigt ihr dafür:

Gewünschte Motive im SILHOUETTE-Studio öffnen und euch ein Design überlegen.

Vinylfolie

Am Besten stellt ihr gleich am Anfang die Größe DIN A3 und Querformat ein. Zum Schneiden bin ich dann zurück auf den Cameo-Bereich.

Vinylfolie

Die fertig geschnittenen Vinylfolien entgittern und mit Übertragungsfolie auf euer Papier kleben.

Vinylfolie

Seid ihr mit eurem Ergebnis zufrieden, könnt ihr das Lamiergerät vorheizen, in die Folie stecken und heiß laminieren.

Vinylfolie

So sieht jetzt neuerdings mein Eßplatz aus.

Vinylfolie

Das hier ist noch für meinen Großen entstanden, der in ein paar Tagen seine Volljährigkeit feiert.

Also lasst eure Vinylreste nicht vergammeln und eurer Fantasie freien Lauf.

Viel Spaß beim Nachbasteln

Eure Angela Schmahl, Designteam

 

 


Erste Inbetriebnahme und Produktübersicht Silhouette Curio

Erste Inbetriebnahme und Produktübersicht Silhouette Curio

Nachdem die Verfügbarkeit und Auslieferung der Silhouette Curio nun kurz bevor steht, haben wir heute ein Vorstellungsvideo für Sie bereitgestellt.

In diesem Video möchten wir Ihnen die im Lieferumfang enthaltenen Komponenten der Silhouette Curio vorstellen. Wir erklären die Komponenten der Silhouette Curio und die Nutzung. Also eine Produktübersicht Silhouette Curio.

Weiterhin das optionale Zubehör zu Silhouette Curio. Wir möchten Ihnen die erste Inbetriebnahme des Gerätes zeigen und Sie mit der grundlegenden Bedienung der Silhouette Curio vertraut machen.

Im Video werden Fragen wie z.B. : “Wie mache ich eine Pause?“ oder „Wie breche ich eine Job bei der Silhouette Curio ab?“ behandelt.

Wir zeigen auch wie Sie die Basisplatte bei der Silhouette Curio einlegen und entnehmen.

Allen die in der nächsten Woche Ihre Silhouette Curio erhalten werden, wünschen wir schon jetzt viel Spaß damit.

Ihr Team von

hobbyplotter.de

 


Tipp zum Prägen von Metallfolie mit der Silhouette Curio

Tipp zum Prägen von Metallfolie mit der Silhouette Curio
Die letzten Tage habe ich damit verbracht, verschiedene Materialien mit dem Silhouette Curio zu prägen. Da man geprägte Muster anschließend auch direkt ausschneiden lassen kann hat die Prägematte zum halten des Materials eine Haftschicht vergleichbar wie auch die Schneidematten von Silhouette CAMEO/Portrait/Curio. Diese Haftschicht hält das Material beim Prägen und Schneiden auf der Matte fest. Papier lässt sich nach dem Prägen leicht von der Matte lösen, da Papier von der Struktur her stabiler ist wie Metallfolie. Wer schon mal mit Metallfolie gearbeitet hat, weiß wie schnell man diese verbiegen kann oder einen Knick drin hat. Wenn man die Metallfolie nun auf der Curio Prägematte legt und anschließend wieder abziehen möchte, bekommt man Aufgrund der Haftschicht beim abziehen Wellen und das geprägte wirkt nicht mehr so sauber, bzw. man bekommt die Wellen nur noch sehr schlecht geglättet ohne die Prägung  zu beschädigen.

 

Mein Tipp zu Prägen von Metallfolie:
In der Grundausstattung ist neben der Prägeplatte (No1) eine weitere Platte mit der No1.
Auf diese Platte habe ich mir einen Bogen Flockfolie fixiert. Die Flockfolie habe ich vorher auf einen dünnen Karton geklebt (Rückseite Malblock).
Da legt ihr die Metallfolie drauf und fixiert die an alle vier Seiten mit Malerkrepp.
Was jetzt dann nicht funktioniert, da wir keine Haftbeschichtung haben auf dem Flock, ist das anschließende ausschneiden des Motives mit dem Silhouette Curio.

Aber mit dieser Variante kann man sehr gut Metallfolie prägen und ablösen ohne unschönen Nebeneffekt.
Prägen von Metallfolie mit der Silhouette Curio
Die Metallfolie auf dieser Karte habe ich nach der o.g Anleitung geprägt.
Prägen von Metallfolie
Prägen von Metallfolie
Liebe Grüße
Iris

Mit dem Hobbyplotter Silhouette Curio dicke Medien plotten

Mit dem Hobbyplotter Silhouette Curio dicke Medien plotten

Der neue Hobbyplotter Silhouette Curio ermöglicht das dicke Medien plotten.

Mit dem neuen und optionalen Tiefschnittmesser können Schnitte von bis zu 2 mm Tiefe ausgeführt werden. Neben der Messerlänge bestimmt aber auch hier die Härte des Materials die maximal möglich Dicke des Materials.
Andere Funktionen wie das Gravieren, das Prickeln, das Prägen und das Zeichnen können auch mit Materialen bis 5 mm Dicke ausgeführt werden. Auch hier sind sinnvolle Ergebnisse natürlich immer von der Materialbeschaffenheit abhänging.

Um die Möglichkeit dicke Medien plotten zu können zu realisieren, verfügt die Silhouette Curio über eine Basisplattform die mit Hilfe von Distanzplatten variable an die Medienstärke angepasst werden kann. Im Lieferumfang der Silhouette Curio sind 4 Distanzplatten enthalten. Dabei haben je 2 Distanzplatten die Stärke von 1 mm und die anderen beiden eine Stärke von 2 mm.

Unter den Arbeitsmatten ist fix jeweils eine Distanzplatte von 1 mm befestigt. Aus diesen Abstufungen stellt man nun die jeweils benötigte Höhe zusammen. Hierbei werden Sie von der Software Silhouette Studio, mit der der Hobbyplotter Silhouette Curio angesteuert wird, unterstützt.

Wenn Sie zum Beispiel 4mm Distanz benötigen so wählen Sie neben der Matte, die 1mm Distanz mitbringt, noch je eine Distanzplatte von 1mm und 2mm aus. Und schon sind Sie angepasst und können mit der Silhouette Curio dicke Medien plotten.


Score & Emboss mit der Silhouette Curio

Score & Emboss mit der Silhouette Curio

Mit der Score & Emboss Technik des Hobbyplotters Silhouette Curio können sie noch bessere Prägeeffekte erreichen.

Bei der Score & Emboss Technik wird die Oberfläche des zu prägenden Materials ganz leicht neben der eigentlichen Prägelinie angeritzt. Dadurch wird dem Material etwas der normalen Oberflächenspannung genommen und der Effekt der Prägung wird deutlich stärker.
Silhouette bietet ein spezielles Papier für Score & Emboss an. Dieses Papier ist von Silhouette geprüft und arbeitet gut mit der Score & Emboss Technik der Silhouette Curio zusammen.
Für andere, nicht von Silhouette geprüfte Materialen, muss der Anwender den beim Score und Emboss erzielten Effekt selber testen und ev. mit den Parametern experimentieren.
In diesem Video wird ein Deboss, also eindrücken, durchgeführt.
Die Score und Emboss Technik beschreibt generell das technische Vorgehen. Ob als Ergebnis ein erhabenes Ergebnis oder ein eingedrücktes Ergebnis das Ziel ist liegt in der Entscheidung des Anwenders. Es muss folgerichtig darauf geachtet werden ob die Oberseite des Materials auf die Prägematte, also nach unten oder ob die Oberfläche nach oben ausgerichtet werden muss.

Das Messer darf bei der Score & Emboss Technik nur auf 1 eingestellt werden. Das Material soll ja nur leicht angeritzt aber nicht zerschnitten werden. Dieses leichte Anritzen des Materials ist im späteren Ergebnis kaum wahrnehmbar. Hier im Video wurde zur Verdeutlichung in den Nahaufnahmen recht stark herausgestellt.

Viel Spaß mit den neuen kreativen Möglichkeiten des Hobbyplotter Silhouette Curio wünscht Ihnen

das Team von hobbyplotter.de

 


Drucken und Prägen mit der Silhouette Curio

Drucken und Prägen mit der Silhouette Curio

Mit dem neuen Hobbyplotter Silhouette Curio können Sie durch die Funktion Drucken und Prägen besondere Effekte für Ihre kreativen Arbeiten erzeugen.
Die Silhouette Curio verfügt über die gleiche Passermarkenlesung wie auch die anderen Hobbyplotter aus dem Hause Silhouette. Damit sind aber durch die erweiterten Möglichkeiten für die verwendeten Werkzeuge auch weitergehende Funktionalitäten möglich.

Eine Anwendung ist hierbei das Drucken und Prägen, das im Englischen auch als Print & Emboss bezeichnet wird. Hierbei kann das eigentliche Prägen bei dem Hobbyplotter Silhouette Curio auf zwei Arten erfolgen. Zum einen ein Prägen mit vertiefter Oberfläche aber auch ein Prägen mit erhöhter Oberfläche. Das zum Prägen mit erhabener Oberfläche immer von der Rückseite des Materials geprägt werden muss, unterstützt die Software Silhouette Studio dies auch.
Dies erfolgt in so weit, als zuerst die auf der Vorderseite gedruckten Passermarken ausgeschnitten werden. Dann wird das Material gedreht. Nun wird von der Software spiegelverkehrt gearbeitet. Die ausgeschnittenen Passermarken werden mit schwarzen Plättchen hinterlegt und können so auch von der Rückseite des Materials erkannt werden.
Durch diesen in der Software realisierten Arbeitsablauf für das Drucken und Prägen kann die Silhouette Curio auch eine von der Rückseite angebrachte, erhabene Prägung mit dem digitalen Druck auf der Vorderseite kombinieren.
Die Passermarken bzw. die ausgeschnittenen Passermarken sorgen für eine saubere Übereinstimmung von Druck und Prägung.


Prägen mit dem Hobbyplotter Silhouette Curio

Prägen mit dem Hobbyplotter Silhouette Curio

Der Zeitpunkt der ersten Auslieferung des neuen Hobbyplotter Silhouette Curio kommt näher. Auch wir bereiten uns darauf vor. So haben wir das neue deutsche Handbuch für die Silhouette Curio fertig gestellt und schon in Druck gegeben.

Jetzt möchten wir Ihnen in loser Folge die Funktionsweise des Hobbyplotter Silhouette Curio in einzelnen Videos vorstellen und erklären.

Den Anfang macht heute ein Video das die Funktion des Prägen mit dem Hobbyplotter Silhouette Curio zeigt.

Sie können Designs mit dem Silhouette Curio sowohl so gestalten, dass sie eingedrückt sind als auch so, dass sie erhaben sind. Im Englischen wird von Emboss (erhaben) und Deboss (eingedrückt) gesprochen.
In der deutschen Übersetzung der Software spricht Silhouette vom Unterdrucken (Deboss) und Prägen (Emboss). Aber das sind Worte, an die man sich sehr schnell gewöhnen wird.

Prinzipiell kann man sagen, dass sich durch diesen neuen Hobbyplotter Silhouette Curio viele neue kreative Möglichkeiten ergeben.

Viel Spaß mit dem Video

Ihr Team von hobbyplotter.de


Mit der Silhouette mint Stempel selbermachen

Wir möchten Ihnen heute einen ersten Überblick zur Arbeitsweise der Silhouette mint geben.

Die Silhouette mint ist das weltweit erste System um kreative Stempel ohne großen Aufwand selber herzustellen.

Das System der Silhouette mint besteht aus der eigentlichen Hardware – also der Silhouette mint – die man auch als Stempeldrucker bezeichnen kann und der Software mint Studio. Die Software mint Studio ist leicht und intuitiv bedienbar. Sie erinnert in vielen Punkten and die bewährte Software Silhouette Studio und was sie besonders macht, ist die Möglichkeit alle Designs in vorhandenen Silhouette Daten jetzt auch als Stempel nutzen zu können. Sie können also ein Schneidedesign – egal ob aus dem Silhouette Online-Store oder selber erstellt – jetzt auch wieder verwenden und einen Stempel selbermachen. Damit erweitert sich die Nutzung von Designs nochmals erheblich.

Entwurf eines Dino-Stempl in mint Studio

Entwurf eines Dino-Stempl in mint Studio

Das besondere an dem System Silhouette mint ist, dass Sie Stempel auch mit allen Schriften gestalten können die auf Ihrem PC/Mac installiert sind. Ebenso können sie Fotos in Ihr Design aufnehmen. Diese Bilder werden gerastert und ermöglichen Ihnen somit Stempel wie Sie sie bisher eigentlich nicht kennen.

Material in die Silhouette mint einlegen

Material in die Silhouette mint einlegen

Wenn Ihr eigenes Stempeldesign fertig ist legen Sie Stempelmaterial in die Silhouette mint ein und starten den Druck.
Das Stempelmaterial für die Silhouette mint befindet sich in einem Träger aus Pappe. Das Material läuft durch den Drucker. Der Anwender muss bei diesem Prozess keine besonderen Handlungen ausführen und es fallen auch keine Abfälle an.

Das Stempelmaterial läuft durch die Silhouette mint

Das Stempelmaterial läuft durch die Silhouette mint

Der Prozess zum erstellen des eigentlichen Stempel mit der Silhouette mint läuft vollkommen automatisch ab. Man erkennt beim Verlassen des Druckers schon das Stempemotiv.

Die Silhouette mint druckt den Stempel automatisch

Die Silhouette mint druckt den Stempel automatisch

Nach dem der Druck mit der Silhouette mint abgeschlossen ist kann man den Träger aus Pappe entnehmen und den Stempel in der Hand halten zum ersten Prüfen.

Der selbstgemachte Stempel von der Silhouette mint gedruckt

Der selbstgemachte Stempel von der Silhouette mint gedruckt

Jetzt entnimmt man den eigentlichen Stempel von dem Materialträger aus Pappe. Von dem passenden Stempelblock entfernt man die Schutzschicht. Es gibt sieben unterschiedliche Größen an Stempelblöcken für die Silhouette mint. Damit dürften alle Anforderungen abgedeckt sein.
Im nächsten Schritt wird die eigentliche Stempelschicht auf dem selbstklebenden Block befestigt. Schon hat man einen fertigen selbstgemachten Stempel in der Hand.

Den Silhouette mint Stempel vom Träger abziehen

Den Silhouette mint Stempel vom Träger abziehen

Die  Abedckung vom Silhouette mint Stempelblock entfernen

Die Abedckung vom Silhouette mint Stempelblock entfernen

Der fertige Silhouette mint Stempel

Der fertige Silhouette mint Stempel

 

 

Es fehlt nun nur noch die Farbe zum Stempeln. Hierbei kann man nun unter 10 unterschiedlichen Farben wählen.

Die 10 zur Auswahl stehenden Farben für Ihren selbstgemachten Stempel

Die 10 zur Auswahl stehenden Farben für Ihren selbstgemachten Stempel

 

Die Farbe wird nun auf das Motiv aufgebracht und dann vom Stempel aufgesaugt.

Silhouette mint Stempel einfärben

Silhouette mint Stempel einfärben

Dabei kann man, je nach eigener Kreativität, auch unterschiedliche Farben in unterschiedlichen Bereichen des Stempels einsetzen. Hier wurde z.B. die Textzeile in schwarz gefärbt während der Dino in grün eingefärbt wurde.

Silhouette mint Stempel mit 2 Farben

Silhouette mint Stempel mit 2 Farben

 

Schon ist der mit der Silhouette mint selbstgemachte Stempel fertig und es kann gestempelt werden. Nachdem der Stempel eingefärbt ist, kann man ca. 50 mal damit stempeln bis die Farbe aufgebraucht ist und man den Stempel neu einfärben muss.
Den Stempel selber kann man sich als eine Art feinen Schwamm vorstellen der die Farbe aufnimmt. Dieser Schwamm ist von einer dünnen, gummiartigen Haut aus Kunststoff abgedeckt und nur an denen Stellen an denen gestempelt werden soll ist diese Haut nicht vorhanden. Hier gelangt die Stempelfarbe also auf das zu stempelnde Objekt.

Abdruck vom selbstgemachten Stempel

Abdruck vom selbstgemachten Stempel

 

Bei dem Stempelblock ist auch ein selbstklebender Aufkleber enthalten. Er ist dazu gedacht, dass man den selbstgemachten Stempel auch hier abstempelt und dann auf den Block aufklebt. Nun hat man einen einfachen Überblick über die unterschiedlichen eigenen Stempel.

Aufkleber auf dem Silhouette mint Stempel anbringen

Aufkleber auf dem Silhouette mint Stempel anbringen

Der fertige selbstgemachte Stempel mit Etikett

Der fertige selbstgemachte Stempel mit Etikett

Die Farbgebung des Stempels ist natürlich eine Sache die nur der Kreativität des Anwenders unterliegt. Man kann auch Farben mischen und damit ganz besondere Effekte erzeugen.

Farbmischung auf dem mit Silhouette mint selbstgemachten Stempel

Farbmischung auf dem mit Silhouette mint selbstgemachten Stempel

Hierbei sollte man möglichst dunklere Farben in hellere Farben einbringen um schöne Effekte zu erzielen. Aber dies ist natürlich eine Regel die auch für ganz viele andere Arten von Farbmischungen gilt.

Stempel mit Farbmischung

Stempel mit Farbmischung

Es lässt sich also wohl sagen, das mit der Silhouette mint und der Möglichkeit zum einfachen Stempel selbermachen eine weitere Tür für alle Kreativen öffnet.

Die Silhouette mint wird ab Oktober lieferbar sein. Damit man sich sein Exemplar sichern kann, oder wenn man das Weihnachtsgeschenk für einen lieben Menschen reservieren will, steht schon jetzt das Premierenticket zur Verfügung.


Page 7 of 7« First...34567

Beitrags-Archiv