Tag Archives: Applikationen herstellen

Regenschirm-Applikation mit Strass

Eine frische Idee

In diesem heißen Sommer dachte man immer mal wieder an einen erfrischenden Regen. Mit diesen Gedankenspielen kam schnell die Idee für eine nette und frische Applikation mit Strass.
Es sollte ein bisschen Regen sein und die Tropfen sollten mit Strasssteinen dargestellt werden. Warum nicht als Blickfang die Wirklichkeit etwas auf den Kopf stellen und den Regen aus dem Schirm fallen lassen?
Hier schon mal eine Vorschau auf das Ergebnis.

 

Kostenlose Regenschirm-Applikation mit Strass fertig

Der Schirm der Applikation selbst sollte natürlich aus Stoff sein.
Nun gab es in dem tollen Sommer aber auch so viel anderes zu tun und das Projekt ist damit in den beginnenden Herbst gerutscht. Aber die Regenschirm-Applikation mit Strass passt ja auch zum Herbst – irgendwie.

 

Der Entwurf läuft

Das Design wurde in einem Grafikprogramm entworfen. Dabei sollte die Applikation in einen größeren Stickrahmen passen, da die Strasssteine als Regentropfen ja im Vergleich zum Rest der Regenschirm-Applikation nicht zu groß und damit plump aussehen sollten.

Das Design der Regenschirm-Applikation mit Strass in Illustrator

Man kann im Designfenster der Software schon erkennen, dass es vom Prinzip her so gedacht ist jedes der Schirmsegmente in einer anderen Farbe anlegen zu können.
Wie man im obersten Bild erkennen kann, entscheiden wir uns bei der Ausführung aber für ein zweifarbiges Erscheinungsbild.

Im nächsten Schritt wird das Design dann mit der Software PE-Design in eine Stickdatei umgesetzt.

Die Regenschirm-Applikation mit Strass in der Software PE-Design

Die kostenlose Regenschirm-Applikationsdatei mit Strass stellen wir für unsere registrieren Kunden zum Download bereit.

 

Schneiden der Stoffteile für die Regenschirm-Applikation

Sobald die Daten fertig gestellt sind, gehen wir an den Hobbyplotter ScanNCut und die Stoffteile werden passgenau ausgeschnitten.

Als erstes lesen wir die Daten vom USB-Stick ein. Hier bietet der ScanNCut CM900 die Möglichkeit PES-Dateien – also Stickdatein – zu verarbeiten.

Hobbyplotter CM900

Zunächst zeigt uns der Hobbyplotter auf dem Bildschirm die PES-Datei an. Dieses Design wird angezeigt, weil es zu schneidende Stoffteile enthält. Eine „reine“ Stickdatei wird nicht gezeigt, da der Plotter damit ja nichts anfangen kann.
PES-Applikation wird angezeigt

Nach der Auswahl des Designs für die Regenschirm-Applikation mit Strass, zeigt uns der CM900 auf dem Display die zu schneidenen Stoffteile an. Also die Segmente des Schirmes.
PES-Applikation mit den zu schneidenden Stoffteilen

Mit der Anwahl der Stoffteile des Regenschirmes werden die Teile auf die im Display angezeigte Schneidematte des CM900 eingefügt.
Stofteile der Applikation mit Strass auf die Schneidematte eingefügt

Wir legen dann im nächsten Schritt den gewählten Stoff auf die Schneidematte und machen einen Vorscann. Da wir einen unbehandelten Stoff für die Applikation verwenden wollen, benötigen wir eine Schneidematte die mit der „Klebefolie für Stoffschnitte“ eine extra hohe Haltekraft erhält.
Nach dem Vorscann zeigt uns der CM900 eine Vorschau auf dem Display an. Hier erkennt man nun gut die Lage des roten Stoffes und die aktuelle Lage des zu schneidenden Designs.
Voransicht des Materials auf dem CM900

Da das Design für die Regenschirm-Applikation nicht passend auf dem Stoff zu liegen kommt, nehmen wir den Bedienstift und schieben das Design an eine Stelle mit der wir gut arbeiten können. In diesem Fall haben wir ziemlich die Mitte des Stoffes gewählt.
Design für die Applikation positioniert

Es wird geschnitten

Nach dem Positionieren starten wir den Schnitt und der Hobbyplotter CM900 schneidet die Teile aus dem Stoff aus.

Das Regenschirm Design ist dabei so angelegt, dass alle drei Teile des Schirms geschnitten werden. Wir entscheinden nun welche der Teile genutzt werden.

Für dieses Design wählen wir die beiden äußeren Segmente des Schirmes aus rotem Stoff. Das übrig gebliebene mittlere Teil der Regenschirm-Applikation könnte nun z.B. für eine zweite Applikation genutzt werden.

Die roten Stoffteile für die Applikation

Wir schneiden nun in einem zweiten Arbeitsschritt noch die Teile aus weißem Stoff. Hier wird nun nur das innere Teil der Regenschirm-Applikation genutzt. Die übrigen Teile der beiden Schnitte ergeben noch eine weitere Regenschirm-Applikation. Ebenso ist es auch möglich den Schirm einfarbig zu machen.
Alle Stoffteile zur Applikation

Verarbeiten der Regenschirm-Applikation an der Stickmaschine

Nun wird der Trägerstoff in den Stickrahmen (300 mm x 200 mm) eingespannt. Die Stickmaschine produziert nun zunächst den Stock der Schirmapplikation und dann die Regentropfen. Bei den Regentropfen ist der eigentliche Tropfen ohne Füllung angelegt, da wir dort am Ende ja jeweils einen Strassstein setzen wollen.

Sticken der ersten Elemente

 

Wenn diese beiden Komponenten der Regenschirm-Applikation gestickt sind, wird als nächstes die Position der Stoffteile als Kontur gestickt.

Kontur der Stoffteile zum plazieren

Die Stoffteile werden nun an die passenden Stellen gelegt. Wir befestigen die aufgelegten Stoffteile jetzt leicht mit einer umlaufenden Naht. Die Stoffteile besprühen wir  vor dem Annähen mit einem Haftkleber damit sie nicht verrutschen, dies erleichtert das weitere Arbeiten.

Stoffteile in Position

Um einen sicheren Halt zu realisieren werden die Stoffteile mit einer E-förmigen Naht festgenäht. Hier kann man nun jedoch auch den Faden, anders als im Beispiel gezeigt, mehrfach wechseln und in der Farbe zum Stoff passend wählen.

Mit einer E-Naht die Stoffteile festnähen

Nun fehlt nur noch die Satinnaht für die Regenschirm-Applikation mit Strass. Dies ist der nächste Arbeitsschritt. Hier verwenden wir einen roten Faden, der farblich gut zu dem verwendeten roten Stoff paßt.

Applikation mit Satinnaht abschließen

Mit der Satinnaht ist unsere Regenschirm-Applikation mit Strass fast fertig, es fehlen nur noch die Strasssteine für die Regentropfen.

Fertige Regenschirm-Applikation noch ohne Strass

Ein Weg um alle Straßsteine auf einmal zu setzen, ist es eine Strassschablone mit dem Plotter zu schneiden und alle Steine gleichzeitig aufzubügeln. Wir bringen hier die Steine einzeln mit einem Applikator auf. Da es nur sehr wenige Steine sind erscheint dies als der sinnvollere Weg.

Fertig ist die frische Regenschirm-Applikation mit Strass.

Kostenlose Regenschirm-Applikation mit Strass fertig

Wir wünschen Ihnen nun viel Spaß mit der Regenschirm-Applikation mit Strass. Das Design finden sie hier in unserem Download. Sicherlich ein netter Blickfang auf Kissen, T-Shirt, Taschen und vielem Anderen.

Ihr Team von hobbyplotter.de

 


Stoffarbeiten mit dem Hobbyplotter

Stoffarbeiten

Sie können mit dem Hobbyplotter sehr komplexe Details für Stoffarbeiten (darunter auch Patchwork und Applikationen) schneiden. Zudem wesentlich schneller und exakter als es manuell mit der Schere möglich ist. Somit können Sie Ihre kreativen Stoffarbeiten & Projekte einfach realisieren!

Was kann ich alles schneiden?

Mit all unseren Hobbyplottern können sie „normale“ Stoffe wie Baumwolle, Leinen, Seide und mehr, sicher und sauber schneiden. Außerdem haben einige Hobbyplotter Modelle eine erhöhte Schneidekraft. Dadurch können diese auch z.B. Leder, Kunstleder oder festen Filz schneiden. Dementsprechend haben Sie mehr Freiraum und Möglichkeiten um Ihre Stoffarbeiten weiter zu inividualisieren.

Den Stoff vorbereiten

Beispielsweise wird der Stoff im Vorfeld auf ein spezielles Aufbügelblatt für Stoffe aufgebügelt. Hierdurch kann der Stoff mit einem sauberen Schnitt geschnitten werden – ohne das der Stoff ausfranst. Weiterhin haben Sie die Möglichkeit einen Textilstabilisator zu verwenden. Bevor Sie Ihren Stoff schneiden, wird dieser mit dem Textilstabilisator behandelt.

Unterstützung für Ihre Stoffarbeiten – lassen Sie Ihren Hobbyplotter Applikationen präzise ausschneiden. Diese können Sie anschließend wie gewohnt aufbringen.

Ebenfalls für Anwendungen bei denen Sie kein Aufbügelmaterial auf dem Stoff haben möchten gibt es Lösungen. Beispielsweise können Sie eine besonders stark klebende Folie auf die Schneidematte aufbringen.

Darüber hinaus gibt es für einige Hobbyplotter sogar spezielle „Stoff-Messer“. Das heißt diese können als Werkzeug eingesetzt werden.

Schmuck & Deko

Auch Schmuck und Dekorationen sind leicht zu erstellen.

Applikationen

Erstellen Sie einfach Applikationen für Ihre Zuhause, mithilfe eines Hobbyplotters. Stoffarbeiten für Zuhause.

Quilting

Mit Ihrem Hobbyplotter können Sie auch Stoffreste zum späteren Quilten zuschneiden.

Patchwork

Schneiden Sie Ihre Patchwork Flicken mit dem Hobbyplotter zu.

Mit anderen Worten – egal ob Patchworking, Quilting oder Motivschnitte für Applikationen und Stoffdekorationen, mit einem Hobbyplotter können Sie mühelos Ihre kreativen Stoffarbeiten realisieren. Außerdem haben Sie die Möglichkeit Ihre Arbeiten noch weiter zu verschönern. Dies mithilfe von Textilveredelung.

Stickdateien mit dem Hobbyplotter verwenden


Beitrags-Archiv