Tag Archives: canvacs

Wie nutze ich die Dateien aus dem ScanNCut Canvas-Programm

Wie schon ein paar Blogeinträge vorher gezeigt, sind im Programm ScanNCut Canvas für die Brother ScanNCut neue Schneidedateien für verschiedene Projekte verfügbar. Heute zeige ich euch Schritt für Schritt wie ihr diese nutzen könnt.

Außerdem stelle ich euch meine neue Arbeitserleichterung vor, die Bügelpresse fabricXPRESS.

Als ich dieses Motiv entdeckte, musst ich direkt an meinen Sohn denken, der ständig gegen seine kleine Schwester bei „Stein, Schere, Papier“ verliert. Vielleicht hilft ihm ein Glücksbringer-T-Shirt??

Motive für die ScanNCut Canvas

Und so funktionierts:

Motiv auswählen, Datei anklicken und auf einen USB-Stick ziehen. Stick in den ScanNCut stecken, Maschine anschalten und schon kann es los gehen.

Einfach der Bildreihenfolge nach arbeiten.

HP1 (590x393)Hp2 (590x393)

 

HP3 (590x393) - KopieHP4 (590x393)

Datei auswählen

Ich habe meine Dateien umbenannt, so dass ich sie auch später noch wiederfinde.

HP6 (590x393)HP7 (590x393)

Solange wiederholen, bis alle Objekte auf der Matte liegen.

HP8 (590x393)HP9 (590x393)

Jetzt so anornden, wie sie später auf dem T-Shirt liegen sollen.

HP10 (590x393)

Außerdem hab ich sie noch ein bisschen vergrößert.

HP11 (590x393)HP12 (590x393)

HP13 (590x393)

Und zu einer Gesamt-Datei zusammengefügt. Was so funktioniert.

HP14 (590x393)HP15 (590x393)HP16 (590x393)

Natürlich muss bei Flex- und Flockarbeiten gespiegelt werden.

HP17 (590x393)HP18 (590x393)

HP19 (590x393)HP20 (590x393)

HP21 (590x393)

Nun noch die Schneideeinstellungen anpassen.

HP22 (590x393)HP23 (590x393)

Und schneiden lassen.

HP24 (590x393)HP25 (590x393)

Zuletzt noch die Folie entgittern.

Jetzt kann endlich mein neues „Spielzeug“ zum Einsatz kommen.

Tataa, die fabricXPRESS

HP26 (590x393)HP27 (590x393)

Mit Bügel, damit der Pressdruck gehalten werden kann und Temperaturregler. Für Flex-Folie stelle ich ihn auf Stufe 9.

Vorsicht: Die Presse wird sehr heiß

Beim Aufheizen leuchten beide Lämpchen, grün und rot. Sobald die Presse heiß genug ist, erlischt das rote Licht. Das T-Shirt,… kann eingelegt werden.

HP28 (590x393)HP29 (590x393)

Deckel schließen, Bügel einrasten und nach Packungsangabe die Presszeit abwarten. Bei größeren Motiven das Objekt entsprechend verschieben und mehrmals diesen Vorgang wiederholen. Zum Schluss die Trägerfolie vorsichtig entfernen.

HP30 (590x393)

Fertig!

Wünsche euch viel Spaß beim Nachbasteln

Eure Angela Schmahl

PS. Leider hat mein Sohn noch weiterhin verloren, aber das Shirt fand er trotzdem toll.

 

 

 


Beitrags-Archiv

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen