Tag Archives: Grußkarte

Prägen, Prickeln, Pergament

Prägen, Prickeln, Pergament

Es weihnachtet sehr, auch im Hobbyplotter Designteam. Heute möchte ich euch zeigen, wie ihr mit der Silhouette CURIO und etwas Pergament wunderschöne Weihnachtskarten gestalten könnt.

HPIM3415Ihr braucht folgendes:

Silhouette CURIO mit Prägematte und Embossingwerkzeug fein

Etching/ Stippling Tool / Prickel -und Gravierwerkzeug

-Pergament (150 gr/m²)

-Cardstock, Kleber, Pergament-Schere

SC1Mit dem Silhouette Studio habe ich ein Design für die Pergamentkarte erstellt. Den „Merry Christmas Tannenbaum“ habe ich mit meinem Tutorial „Schriften biegen mit Inkscape“ erstellt, und als .svg Datei für die Designer Edition gespeichert.

Ich habe darauf geachtet, die Prägungen einer Linienfarbe zuzuordnen (hier Blau), und den Prickelstellen eine andere Farbe (hier Rot). Blau und Rot bieten sich vorrangig an, da die beiden Werkzeughalter der Curio mit diesen beiden Farben markiert sind. So kann es beim Einsetzen der Werkzeuge nicht zu Verwechslungen kommen.  Wenn das Design steht, weise ich den Linienfarben in den Schnitteinstellungen bei Erweitert die Werkzeuge zu. Die erweiterten Schnitteinstellungen verwende ich, damit ich die Linienfarbe dem entsprechenden Werkzeughalter und somit dem richtigen Werkzeug zuordnen kann.

SC2 EmbossSC3 Stippling

Die Einstellungen für die Werkzeuge probiere ich vorher an einem Reststück des Pergaments aus. Da die Prägematte der Curio sehr empfindlich ist, sollten die Einstellungen mit besonderer Sorgfalt gemacht werden. HPIM3395

Jetzt kann der Spass beginnen. Da z.B. die Bordüren aus vielen einzelnen Linien, bzw. Pfaden bestehen, dauert der Vorgang eine Weile. Dabei sollte man die Curio und das Pergament im Auge behalten, das Pergament wellt sich ggfs. und muss zwischendurch wieder auf die Prägematte angedrückt werden.HPIM3400HPIM3398  Und so sieht das Ergebnis aus:

Links noch „gespiegelt“ auf der Prägematte, rechts die „schöne“ Seite des Pergaments.

 

Das das Pergament sich wellt, habe ich ja schon erwähnt. Um es für die Fertigstellung der Karte in Form zu bringen, habe ich es zwischen Backpapier gelegt und mit mittlerer Temperatur ohne Dampf gebügelt. (Achtung: bei zu großer Hitze oder mit Dampf kann es zu Blasenbildung im Pergament kommen).

 

Nun kann man mit allerlei Techniken der Pergamentkunst noch Akzente setzen.HPIM3417 (1)

Dorsieren: Mit Wachsmalstiften oder Ölmalkreide und Dorsieröl kann von der Rückseite etwas Farbe aufgebracht werden. Damit kann man auch weiße Pergamentbogen komplett farbig machen.

Ich habe meine Polychromos-Ölkreidestifte herausgeholt, und ein bisschen experimentiert. Hier auf dem Bild seht ihr die Rückseite der fliederfarbenen Karte. Die Ränder habe ich violett nachgezeichnet und verrieben, ebenso die Sterne und einen Teil der Bordüre. Auf der Vorderseite scheint das violett nur zart durch.

Und so sieht die Karte fertig aus: HPIM3410                    HPIM3402

Randgestaltung per Hand: Die geprickelten Außenlinien kann man mit der Pergamentschere abknipsen. Dazu geht man mit den Spitzen der Schere in zwei nebeneinanderliegende Prickellöcher, hält die Schere recht flach und knipst den Steg zwischen den Löchern durch. Dadurch entstehen „Mäusezähnchen“, die einen hübschen Abschluss am Rand ergeben. Oder man trennt eins der Motive so heraus, z.B. einen der Sterne.

HPIM3412
Und hier noch ein paar Impressionen, ich wünsche euch viel Freude beim Nacharbeiten und eine schöne Adventszeit!

Susanne Fuhrmann, Hobbyplotter Designteam

HPIM3405HPIM3418


Geld mal anders verschenken- eine Rubbelkarte

Geld mal anders verschenken- eine Rubbelkarte

Wenn man einem Geburtstagskind ein Geldgeschenk zukommen lassen will, steht man immer wieder vor dem Problem:

Wie verpacke ich das originell?

Ein Geschenk soll ja immer auch eine persönliche Note haben, aber nur einen Geldschein in eine Grußkarte zu legen, finde ich langweilig und unpersönlich. Deshalb zeige ich euch heute meine Rubbelkarte für Geldgeschenke.

Für die Erstellung der Rubbelkarte braucht ihr folgendes:

1 2

SILHOUETTE CAMEO und SILHOUETTE STUDIO

-Tonkarton (ca. 270-300 gr./m²) und Motivpapier (DCWV The Black Currant Stack)

Stickerpapier „White Sticker Paper“ von SILHOUETTE

-Laminierfolie (A4)und Laminiergerät

PixScan Matte von SILHOUETTE und die 12″x 24″ Schneidematte von SILHOUETTE

– Quadratische Karte (16 x 16 cm) mit Umschlag

-Bastelkleber, Acrylfarbe, Spülmittel, Mischpalette und Malspachtel

-Metall-Charm zum Rubbeln (hier ein Herz), Bänder, Blumen, Stempel, Stempelfarbe (Staz-On) zum Verzieren

ScreenshotWie immer fange ich an mit der Erstellung der Schneidedatei. Dabei kommt es oft vor, dass ich während der Datei-Erstellung noch Änderungen an meinem eigentlichen Konzept vornehme. Hier kam kurz vor Fertigstellung der Karte noch die dreieckige Klappe mit dem Text dazu. Schließlich muss man dem Geburtstagskind ja mitteilen, was es mit den Feldern auf sich hat.

Auf dem Bild seht ihr das Grundgerüst der Karte, rosa eingefärbt die Teile aus Tonkarton.

Oben links seht ihr die Klappe und die Taschenbeschriftung, die werden mit dem Drucker ausgedruckt und mit der PixScan Matte aus weißem Stickerpapier ausgeschnitten. Das weiße Quadrat wird aus Laminierfolie geschnitten, und das Gitter unten links aus Motivpapier.

Das sieht aufwändig aus, aber das Endergebnis kann sich sehen lassen.

3Jetzt geht es ans Vorbereiten der Rubbelfläche, dafür habe ich eine Laminierfolie einfach durch den Laminierer geschoben, ohne etwas zwischen die beiden Folienteile zu legen. So bleibt die Folie durchsichtig. Daraus wird das Quadrat mit der SILHOUETTE CAMEO ausgeschnitten. Auf einer Mischpalette habe ich Acrylfarbe mit Spülmittel gründlich durchgemischt, hier Pink und Silber (Bild 1. und 2.). Das Mischungsverhältnis ist 2 Teile Acrylfarbe und 1 Teil Spülmittel. Mit einem Malspachtel wird diese Masse dünn (aber deckend) und gleichmässig auf die Laminierfolie aufgetragen und zum Trocknen beiseite gelegt (Bild 3. und 4.).

5Für die Beschriftung habe ich einen Tafelhintergrund aus dem SILHOUETTE-Shop genommen, die Datei heißt „chalkboard printable pattern“, Design-ID #38385 . Die Schrift sollte dann natürlich auf weiß eingestellt werden, damit es wie Kreide aussieht. Es gibt diverse schöne Fonts (Schriftarten), die wie mit Kreide geschrieben aussehen. Die Text-Teile habe ich auf Weißem Stickerpapier ausgedruckt, dabei achte ich immer auf die Einstellung des Formats „Letter“ im Studio und am Drucker. Die Druckqualität stelle ich auf „Hoch“.

Nach dem Ausdrucken lege ich das Stickerpapier auf die PixScan Matte, mache ein Foto und lade es im SILHOUETTE Studio hoch. Die Schneidelinien müssen noch erstellt werden, und dann kann mit der SILHOUETTE CAMEO geschnitten werden.

6Nun geht es ans Schneiden der Tonkarton-Teile und des Motivpapiers, und dann kann zusammengeklebt werden (Bild 5.). Dazu sollte die Rubbelfläche aus Acrylfarbe und Spülmittel aber restlos getrocknet sein!

Ich habe mit Staz-On Stempelfarbe  noch einen kleinen Spruch auf die Rubbelfläche gestempelt.

Die Taschen werden auf das Tonkartongitter aufgeklebt, in die Taschen, die dadurch entstehen, werden die Text-Sticker aufgebracht (Bild 6.). Auf das Gitter (die flache Vorderseite) wird die Rubbelfläche aufgeklebt, so dass die Rubbelmasse nach oben zeigt, aber die Textflächen abgedeckt sind. Die sind jetzt „geheim“.

Das Gitter mit den Klebelaschen wird mit dem Gitter aus Motivpapier beklebt und auf die quadratische Karte aufgeklebt, so entsteht die Box (Bild 7. & 9.), in die die vorbereitete Rubbelkarte mit den Taschen eingelegt wird, ohne diese innen festzukleben, sonst kann man die gefalteten Geldscheine nachher nicht entnehmen (Bild 8).

Bild 10. zeigt die vorbereitete Karte, noch ohne die Klappe, die den Erklärungstext und das Rubbelwerkzeug, ein Metall-Herz-Charm trägt, und als Verschluss der Box dient.

7Und hier nun die fertige Karte (Bild 11.), Blümchen, Bänder und Glitzersteine wurden als Verzierung hinzugefügt. Mit dem Bändchen wird die Klappe verschlossen und das Metallherz zum Rubbeln hängt daran.

In Bild 12. hat das Geburtstagskind das Metallherz schon abgebunden.

In Bild 13. wurden schon fleißig die Felder frei gerubbelt. In einigen Taschen steht nur „Probiere es in einem anderen Feld“ oder „Nebenan klappt es sicher“. Es darf also alles freigerubbelt werden, damit auch alle Geldscheine gefunden werden.

Auf Bild 14. sieht man, dass die Klappe geöffnet wurde und die Geldscheine herausgenommen wurden.

9Nachdem die Geldscheine entnommen wurden, erscheint darunter der Geburtstagsgruß „Happy Birthday to You!“.

Die Texte können natürlich auch für Hochzeiten oder andere Jubiläen angepasst werden, ebenso die Anzahl und die Farbe der Rubbelfelder. Ich finde, so kann man Geldscheine originell verschenken.

Das Geburtstagskind hat etwas Spannendes „zum Auspacken“ mit Spaßfaktor.

Die Dateien findet Ihr wie immer im Downloadbereich.

Viel Spaß beim Nachbasteln

wünscht

Susanne Fuhrmann, Hobbyplotter Designteam


Heart-Easel-Card

Heart-Easel-Card

Hallo liebe Blog-Leserinnen und -Leser,
heute ist endlich mal wieder eine Karte entstanden, die auch mir gefällt. Meistens bin ich nicht so überzeugt von meinen Kartenwerken, aber ich denke diese kann sich sehen lassen.

Die Kartenform habe ich mir in Silhouette Studio erstellt, für alle die noch nicht so vertraut sind mit Silhouette Studio, hier eine kurze Anleitung:

Man zeichnet oder sucht sich im Silhouette Online-Shop ein Herz, importiert dieses und markiert es. Über die Option „Replizieren“ macht man eine Kopie, die man nach unten spiegelt. Diese Kopie legt man dann etwas überlappend auf das erste Herz, dann rechte Maustaste „Alle auswählen“. Dann öffnet man das Modifizieren-Fenster und wählt „Verschweißen“. Jetzt hat man zwei Herzen, die aber als ein Teil geschnitten werden, wer möchte kann sich noch eine Falzlinie einfügen.

Für die Karte benötigen wir noch einen Herzrahmen. Dafür benötigen wir ein weiteres Herz, also noch ein Herz in das Dokument importieren und dieses markieren. Über das Register „Objekt“ die Funktion „Offset“ anklicken und die Option „interner Offset“ auswählen. Hier kann jeder frei wählen, wie breit der Rahmen werden soll. Damit wir einen Rahmen erhalten, markieren wir das größere Herz, rechte Maustaste „in den Hintergrund“, nochmal rechte Maustaste „Alle Auswählen“ und über das Register „Objekte“ die Funktion „Modifizieren“ mit der Option „subtrahieren“ auswählen. Wenn wir nun das Herz markieren und zur Seite ziehen, können wir das kleinere Herz löschen. Den Herzrahmen befestigen wir mit zwei Papierstreifen an unsere erste Herzkarte.

Material-Liste für die Herz Karte:

Eine schöne Woche wünscht euch
Iris

Leave a comment

Weihnachtsgrüße von Iris Benkel-Sommer

Weihnachtsgrüße von Iris Benkel-Sommer

Weihnachtskarte & Lorenzo-Wand-Tisch-Stern
Endlich bin auch ich mit meinen Weihnachtskarten fertig geworden, so dass alle Karten pünktlich beim Empfänger eintreffen sollten. In diesem Jahr gibt es nur eine Variante bei mir: Easel Card.
Die Karten habe ich schlicht und nicht sehr bunt gestaltet, damit der 3D Effekt und die Prägung der Tannebäume zur Geltung kommt. Die Tannebäume habe ich im Silhouette Studio gezeichnet; in verschiedenen Größen und Breiten vom Hobbyplotter SILHOUETTE CAMEO ausschneiden lassen und anschließend mit verschiedenen Prägefoldern geprägt. Santa mit Schlitten und Rentiere könnt ihr im Silhouette Studio Online Store bekommen. Auch findet ihr dort eine große Auswahl an Christmas Trees.

Weihnachtskarte

 

Im Oktober habe ich euch einen Lorenzo-Stern gezeigt, den man aufhängen konnte. Ich liebe es ihn mit filigranen Motiven zu verschönern, allerdings durch die Auswahl meiner Motive benötige ich dann doch immer eine bestimmte Größe, wofür man anschließend viel Platz braucht. Viele haben aber nicht den Platz bzw. die Möglichkeit so eine Kugel zu hängen, da kam mir dann die Idee: Es muss doch möglich sein daraus eine Wand- bzw. Tischlampe zu gestalten. Lange Rede kurzer Sinn, hier mein: Lorenzo-Wand-Tisch-Stern.

Lorenzo Sternlampe

Die Datei für diesen Stern findet ihr in dem Buch: Vielseitige Lorenzo-Sterne Hobbyplotter Edition. Alle Vorlagen dieser Edition bekommt ihr als Schneidedatein für das Silhouette Studio.

Anstelle der benötigten 20 Elemente werden für diese Variante nur 15 Elemente benötigt, die letzte Runde wird ausgelassen. Das filigrane Motiv kommt aus dem Silhouette Online Store: „damask“ von Samantha Walker. In das Leinen eines Keilrahmens (20×20) noch Löcher für eine Lichterkette stanzen, Lorenzo-Kugel auf dem Keilrahmen platzieren und mit Kleber fixieren.

Viel Spaß beim Basteln wünscht euch
Iris

2 Comments

Weihnachten kommt schneller als man denkt…

Weihnachten kommt schneller als man denkt...

Nur noch 127 Tage bis Weihnachten – das ist ein Grund sich langsam doch schonmal Gedanken wegen der Weihnachtskarten zu machen. Deshalb zeige ich euch heute als Design Inspiration für euren Hobbyplotter SILHOUETTE CAMEO diesen süßen Weihnachtshund. Entstanden ist diese Karte allerdings schon vor 2 Jahren, aber mit dem Silhouette Studio Designer Edition könnt auch ihr so eine süße Karte basteln.

Der Weihnachtshund ist eine Wico Vorlage, die ich bei Peppitext gefunden habe. Wenn ihr die Vorlage auf eurem PC gespeichert habt, öffnet ihr euer Silhouette Studio und geht wie folgt vor:

Datei Öffnen „All Files“, Motiv Doppelklick.

Nachdem ihr das Motiv importiert habt, müsst ihr es nachzeichnen, dafür gibt es zwei Wege:

Reiter Objekt „Nachzeichen“ oder über das Fenster im rechten oberen Bereich.

Um das Motiv einen Nachzeichnen Rahmen ziehen und die Option „Nachzeichnen“ im rechten Bearbeitungsfenster wählen.

Die Original Vorlage zieht ihr zur Seite bzw. löscht sie. Jetzt müssen wir diese Nachzeichnung noch in einzelne Schnittvorlagen teilen:

Das Motiv markieren, rechte Maustaste: „Verknüpften Pfad lösen“.

Nun haben wir einen Hauptteil, der uns als Klebevorlage dient und die Einzelteile für die Mütze, Ohren, Schnauze und Pfoten. Bevor ihr diese an eure SILHOUETTE CAMEO zum Schneiden sendet, löscht ihr alle kleinen „Überflüssigen Teile“. Es gibt einige kleine Punkte, Formen die man beruhigt entfernen kann.

Liebe Grüße

Iris

Leave a comment

Romantische Grußkarte

Romantische Grußkarte

Trotz der Ostertage und dem sonnigen Wetter habe ich die Tage genutzt meine DesignTeam Arbeiten für diese Woche zu basteln. Montags ist der Tag für „Inspirationen mit dem Hobbyplotter SILHOUETTE CAMEO“. Eine romantische Grußkarte für verschiedene Anlässe ist das Werk für diese Woche. Ich habe bewusst diese Karte gewählt, da ich auch noch einen Tipp für euch habe. Aber jetzt erstmal die Karte, hoffe sie gefällt euch.

Die Blumen habe ich wie meistens selber gemacht. Dafür habe ich Blumen in verschiedene Größen schneiden lassen und geschichtet.

Jeder kennt das: man hat tolles bedrucktes Papier und möchte aber nur einen bestimmten Teil ausschneiden lassen bzw. sehen, wie das geschnitte Motiv mit dem Papier wirkt. Mein Tipp: Ihr scannt das bedruckte Papier und speichert es als .jpg Datei auf eurem PC.

Öffnet euer Silhouette Studio und folgt dieser Anleitung:
– Datei „öffnen“
– im neuen Fenster den Dateityp auf „all Files“ umstellen (siehe Bild)
– Foto anklicken und mit OK bestätigen
screenshot 1

Da ich in diesem Falle ein A4 Papier hatte, habe ich das Seitenwerkzeuge-Fenster geöffnet und die Mattengröße auf A4 umgestellt (siehe Bild).

screenshot 2

In meinem Beispiel wollte ich nur das Frauen Motiv ausschneiden lassen, habe ein Oval gezeichnet und es so auf dem bedruckten Papier platziert wie es mir am besten gefiel.

screenshot 3

Als nächstes legt ihr euer bedrucktes Papier auf die Schneidematte
– Datei „An Silhouette senden“

screenshot 4

Ihr braucht das importierte Bild nicht zu entfernen wenn eure Silhouette schneiden soll. Das Foto verfügt über keine Schnittlinien. Das einzige was in diesem Fall an die Silhouette gesendet wird, ist das Oval, da es sich dabei um eine Schnittlinen handelt.

Ich hoffe dieser Tipp ist hilfreich und freue mich schon auf nächste Woche, wenn es wieder heißt: Design Inspirationen für ihren Hobbyplotter SILHOUETTE CAMEO. Für alle die nun auf den Geschmack gekommen sind und auch so eine tolle Schneidemaschinen haben möchten: Der Hobbyplotter SILHOUETTE CAMEO ist seit dem 04.04.2012 bei hobbyplotter.de wieder lieferbar.

Liebe Grüße
Iris

Leave a comment

Beitrags-Archiv

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen