Tag Archives: Holzpapier

Scrapbooking mal anders – mit Magnetpapier und iCraft Deco foil

Scrapbooking mal anders - mit Magnetpapier und iCraft Deco foil

23_07_15 Hobbyplotter DT 002Heute möchte ich euch mal die Kombination von verschiedenen Materialien zeigen, die es im Hobbyplotter Shop gibt. Ich habe daraus eine Scrapbook-Platte gemacht, auf der man Bilder oder Notizen befestigen kann, ohne sie anzukleben, sie werden mit magnetischen Bilderrahmen festgehalten.

Das braucht ihr:

-SILHOUETTE CAMEO oder PORTRAIT

-eine Metall-Platte auf der Magnete halten (hier 25 x 25 cm)

SILHOUETTE bedruckbares Magnetpapier

deco foil „Gold mit Leopardenmuster“

deco foil Foam Adhesive

1 Bogen Holzpapier „Cherry“ 30,5 x 30,5 cm selbstkelbend

-2 Bogen Cardstock 30,5 x 30,5 cm

SILHOUETTE Pix Scan Schneidematte

-einen Drucker

-Bastelkleber

Zuerst habe ich mir aus dem SILHOUETTE Online Store verschiedene Rahmen ausgesucht, mit dem Suchbegriff „Frame“ wird man schnell fündig. Die habe ich mir bearbeitet, so dass sie eine Fotogröße von 9×13 cm etwas überlappen. Die freien Flächen habe ich mit kleinen Pfeilen gefüllt, die kann man nachher beschriften als kleine Hinweistafeln und das Magnetpapier wird optimal ausgenutzt.

Zum Drucken ist es wichtig, das Format des Materials genau einzustellen! Im Silhouette Studio ebenso wie bei den Druckereinstellungen des Druckers muss das Format „LETTER“ eingestellt werden.

iCraft Deco foil

iCraft Deco foil

Nach dem Drucken kommt die Pix Scan Schneidematte zum Einsatz und die Rahmen können ausgeschnitten werden. Das Magnetpapier ist ja von SILHOUETTE und die Schnitteinstellungen findet ihr im Studio bei den Schnitteinstellungen.

 

 

Nun wird das deco foil Foam Adhesive  geschnitten, ich habe es für den Rahmen verwendet, als iCraft Deco foilBegrenzung für den magnetischen Bereich der Platte. Das Schneiden des Foam Adhesive ist durch seine Dicke etwas knifflig, und sollte unbedingt vorher getestet werden. Ich habe die Einstellung für „Cardstock“ mit Doppelschnitt verwendet. Messer auf 10, Druck auf 33 und Geschwindigkeit im niedrigen Bereich. Ich habe nach dem Scheiden die Schneidematte nicht entladen, sondern erst mal geprüft, ob es sich ablösen lässt. Falls es noch nicht ganz durchgeschnitten sein sollte, kann man so einfach den Scheidevorgang noch mal starten.

iCraft Deco foilFür die Grundplatte habe ich die Metallplatte mittig von hinten auf das selbstklebende Holzpapier gelegt und fest und blasenfrei angedrückt. Die Dicke der Metallplatte habe ich mit einem Rand aus Cardstock aufgefüllt und als Abschluss und Stabilisierung einen Bogen Cardstock mit Bastelkleber darüber geklebt. Nun kann die Verzierung auf der schönen Seite beginnen.

iCraft Deco foil

Hier noch mal ein Bild von dem tollen BARC Holzpapier.

Ich bin davon echt begeistert und verwende es sehr gerne.

Die Maserung ist doch wirklich ein Extra-Foto wert, oder?

 

 

iCraft Deco foiliCraft Deco foil

Wenn das Foam Adhesive positioniert ist, wird die obere Schutzfolie abgezogen und die deco foil mit Leopardenmuster aufgedrückt. Die haftet an dem selbstklebenden Foam.

 

iCraft Deco foilJetzt kann man sich schon mal ansehen, wie man die Rahmen legen könnte. Die Rahmen aus Magnetpapier habe ich dann noch mit kleinen Motiven verziert.

 

 

 

 

 

iCraft Deco foil

Zuletzt habe ich mir 4 alte Familien-Fotos ausgedruckt, die ich auf dem PC gespeichert habe. Leider besitze ich die Originale nicht selbst, aber dafür gibt es ja Drucker.

Die Pfeile aus Magnetpapier kann man mit einem Stift beschriften.

 

 

 

 

iCraft Deco foil

Und so sieht es fertig dekoriert und mit Fotodrucken gefüllt aus. Man kann die Platte wie hier auf eine kleine Staffelei stellen, oder an der Wand mit einem Haken befestigen. Jetzt wünsche ich euch viel Spass beim Basteln mit allen diesen tollen Materialien!

Susanne Fuhrmann

Designteam Hobbyplotter


Ein Mixed Mediaprojekt mit BARC Holzpapier im ZickZack

Ein Mixed Mediaprojekt mit BARC Holzpapier im ZickZack

Wir möchten Ihnen heute als Anregung ein Projekt mit BARC Holzpapier und anderen Medien vorstellen. Das Projekt ist inspiriert durch die Farboberflächen in dem Blogbeitrag „Earth Mood board“ von ClearSnap im April.

Wir verwenden für das Projekt BARC Holzpapier Birke, BARC Holzpapier Birke rustikal, BARC Holzpapier Kirsche, wiederverwendbare Schablonenfolie sowie Stempelfarbe, Embossingpulver, Cardstock, Kordel und natürlich einen Hobbyplotter. Hier verwenden wir die SILHOUETTE CAMEO.

 

Schmetterlingskarte mit Holzpapier

Anleitung für die Schmetterlingskarte aus Holzpapier:

Schneiden Sie zunächst aus Cardstock ein Rechteck mit den Abmessungen 14cm x 11 cm.

Schneiden Sie nun aus BARC Holzpapier Birke ein Rechteck mit den Abmessungen 13 cm x 10 cm. Schneiden Sie in den gleichen Abmessungen eine Schablone mit dem gewünschten Winkelmuster aus der wiederverwendbaren Schablonenfolie aus.
Befestigen Sie die Schablonenfolie auf dem BARC Holzpapier und färben Sie die Winkel mit türkiser Stempelfarbe ein.

Schablone

Nach dem Trocknen montieren Sie das eingefärbte BARC Holzpapier mit der selbstklebenden Rückseite auf den Cardstock. Dabei achten sie bitte darauf, dass umlaufend ein gleichmäßiger Rand von 0,5 cm bleibt.
Nun schneiden wir mit dem Hobbyplotter ein Rechteck von 4 cm x 6 cm aus BARC Holzpapier Birke rustikal aus. Dieses Rechteck tönen wir mit einer Stempelfarbe leicht braun-beige ab.

Entfernen Sie nach dem Trocknen der Stempelfarbe die Folie von der Rückseite und befestigen Sie das Rechteck so wie auf den Bildern gezeigt.

Schneiden Sie nun ein ca. 50 cm langes Stück Kordel ab und montieren es als „wilden“ Knäuel auf der Front der Karte.

Stempeln Sie nun ein weiteres Stück BARK Holzpapier Birke mit dem gewünschten Design.
Im Beispiel wurde ein Motiv aus einem Rollstempel verwendet.

Stempel

Das Motiv wird dann auch noch einmal auf BARC Holzpapier Kirsche gestempelt. Beide Stempel werden anschließend mit dem Hobbyplotter SILHOUETTE CAMEO und der PixScan-Matte geschnitten.
Dabei wird aus der Birke ein Rechteck geschnitten, das dafür sorgt, außen am Motiv einen gleichmäßigen Rand vom Stempel zu haben. Also die Zacken des ursprünglichen Briefmarkendesigns werden abgeschnitten. Aus dem zweiten Stempel aus Holzpapier Kirsch wird dann genau der große Schmetterling herausgeschnitten.

Hier noch einmal ein Link zum Erklärungsvideo für PixScan.

Zeichnen Sie nun mit dem Embossingstift den Körper des Schmetterlings nach und geben Sie kupferfarbiges Embossingpulver auf den Schmetterling.

Schmetterling

Nach dem Schmelzen des Embossingpulvers befestigen Sie den Schmetterling mit auf dem Briefmarkenmotiv. Als letzten Schritt befestigen Sie das Briefmarkenmotiv mit Schaumstoffpads auf der Karte.

Viel Spaß beim Nachbasteln oder beim Gestalten eigener Entwürfe auf Basis dieser Inspiration wünscht Ihnen

Ihr Team von hobbyplotter.de

 


Mini-Schwibbogen mit LED-Teelicht aus Holzpapier von Hobbyplotter

Mini_Schwibbogen_1

Material:

 Heute zeige ich euch einen Mini-Schwibbogen, den ich selbst entworfen habe.

Ein Schwibbogen kommt eigentlich aus dem Erzgebirge, und ist deutlich größer und leider oft unerschwinglich. Deshalb habe ich mir ein eigenes Modell ausgedacht, und die Schneidedatei im Silhouette Studio erstellt.

Mini_Schwibbogen_2

(blau: Tonkarton, gelb: Holzpapier, weiß: Transparentpapier)

Den Probeschnitt habe ich zuerst aus normalem Tonkarton geschnitten, und zur Probe zusammengeklebt. Es hat alles zusammengepasst, aber irgendwie hat mir etwas gefehlt.

Dann kam ich auf die Idee, die Außenbögen aus Holzpapier zu schneiden, um dem Schwibbogen eine authentische Ausstrahlung zu verleihen. Das Holzpapier hat es mir wirklich angetan. Es sieht nicht nur aus, wie Holz… ES IST HOLZ! Und es lässt sich mit einem Hobbyplotter schneiden.

Mini_Schwibbogen_3

Ich war zuerst skeptisch, ob die feinen Buchstaben auch sauber ausgeschnitten werden, bisher hatte ich so filigrane Teile noch nicht aus Holzpapier geschnitten.

Aber wie man sieht, war das gar kein Problem. Die beiden Holzbögen werden mit der selbstklebenden Rückseite auf das Transparentpapier-Teil  gelegt, und dann kommt zur Verstärkung ein Tonkartonbogen dahinter. Zwischen die beiden Bögen wird die LED-Box geklebt, und dann steht der Mini-Schwibbogen auch stabil.

Der fertige Mini-Schwibbogen ist 10 cm breit, 5,5 cm tief und 6 cm hoch, die Studio-Datei kann im Downloadbereich von Hobbyplotter.de heruntergeladen werden.

Mini_Schwibbogen_4

Ich wünsche allen Lesern viel Spaß bei den  Advents- und Weihnachtsvorbereitungen,

Susanne Fuhrmann,
Hobbyplotter Designteam


Intarsien selber machen mit dem Hobbyplotter

Intarsien selber machen mit dem Hobbyplotter

Intarsien sind als künstlerische Holzeinlegearbeiten schon seit Jahrhunderten bekannt, aber gelten auch als sehr anspruchsvolle handwerkliche Arbeit. Mit Ihrem Hobbyplotter und dem neuen Holzpapier von hobbyplotter.de können Sie nun Intarsien selber machen.

Dabei ist der handwerkliche Aufwand sogar recht gering. Dank des genauen Schnitts mit dem Hobbyplotter ist sichergestellt, dass die Teile sehr gut und sauber ineinander passen.

Intarsien selbst gemacht auf der Schreibkladde

 

Als kleines Beispiel haben wir hier den harten Umschlag einer Schreibkladde mit Hilfe selbstgemachter Intarsien individualisiert und aufgewertet.

Die verwendeten Ahornblätter sind ein Standard-Motiv von Silhouette und das Holzpapier wurde mit dem Hobbyplotter SILHOUETTE CAMEO geschnitten. Hierzu wurde um das Motiv nach dem Einstellen der gewünschten Größe ein Rechteck gezeichnet und dann das Motiv inkl. Rechteck kopiert, so dass am Ende zwei Stück geschnitten wurden.

selbst gemachte Intarsie mit dunklem Blatt

Diese Motiv für die selbst gemachte Intarsie wurde nun je einmal in Holzpapier Kirschbaum und Birke geschnitten.
Dank der selbstklebenden Ausrüstung des Holzpapiers von hobbyplotter.de mussten nun nur noch alle Teile der selbstgemachten Intarsie auf dem Objekt positioniert und angestrichen werden. In wenigen Augenblicken erhielt die Schreibkladde so mit Hilfe der selbst gemachten Intarsie ein hochwertiges und individuelles Aussehen.

Ihr Kreativteam von hobbyplotter.de

Schreibkladde mit selbst gemachten Intarsien

Verwendet:
Hobbyplotter SILHOUETTE CAMEO
Schnittmotiv „Ahorn“ im Lieferumfang des Hobbyplotter SILHOUETTE CAMEO enthalten
Holzpapier in Kirsch und Birke

 

Weiter Informationen zu Intarsien: https://de.wikipedia.org/wiki/Intarsie

Leave a comment

Beitrags-Archiv

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen