Tag Archives: Steampunk

Steampunk-Zylinder mit Kunstleder-Papier von SILHOUETTE

Steampunk-Zylinder mit Kunstleder-Papier von SILHOUETTE

Von SILHOUETTE gab es in letzter Zeit einige neue spannende Produkte. Eines davon ist das „Faux Leather Paper“, auf Deutsch heißt es Kunstleder-Papier. Das Kunstleder-Papier gibt es in drei Farben, man kann es prima mit der SILHOUETTE CAMEO oder PORTRAIT schneiden, und es ist waschbar, nähbar, bügelbar und kann mit verschiedensten Techniken aufgepeppt werden.

Ich habe dieses natur-farbende Kunstleder-Papier verarbeitet, wobei der Begriff „Papier“ sich nicht auf die Dicke, sondern auf den Hauptbestandteil des Materials bezieht. Das Kunstleder-Papier ist ähnlich dick wie Graupappe, ist aber flexibel und biegbar. Die Farbe und die Oberfläche hat mich irgendwie an einen Hut erinnert, so kam ich auf die Idee, einen Zylinderhut zu basteln. Ich experimentiere zur Zeit mit einem 3D-Programm, und habe damit den Zylinder als Datei erstellt und als .SVG Datei nach Silhouette Studio exportiert. Die Einzelteile des Zylinders seht ihr hier:

Kunsteleder-Papier RohdateienDas Zusammenfügen der Teile mit der Nähmaschine ist kniffelig, da das ganze ja am Ende gleichmäßig gewölbt sein sollte. Das Nähen des Materials an sich ist einfach, mit einer dünnen Ledernadel und niedriger Geschwindigkeit geht es prima. Kunsteleder-Papier GenähtNachdem der Zylinder fertig war, sah er mir doch etwas nackt aus. Also habe ich einige Zahnräder (engl.: gear) aus dem Kunstleder-Papier ausgeschnitten und den Zylinder damit verziert. Steampunk, Baby!

Zahnräder ausschneidenZahnräder aufgeklebtUnd jetzt kommt der Vintage-Steampunk-Anstrich in Spiel. Für Steampunk muss es ja noch so richtig shabby, metallisch, rostig, abgegriffen und alt aussehen.

Vintage-Steampunk-Anstrich Man nehme: Aluminium-Tape (selbstklebend, laut Verpackung zur Reparatur von Dachrinnen), Acrylfarbe in Schwarz, Acrylfarbe in verschiedenen Metallic-Tönen, Schwämmchen, Feuchte Reinigungstücher, verschiedene Präge-Werkzeuge und ein paar Verzierungen (Blumen, etc.)

Das Alutape habe ich über die Zahnräder geklebt und mit den Präge-Werkzeugen gut angedrückt, und die Vertiefungen nach gearbeitet. Vintage-Steampunk-Anstrich Danach habe ich mit schwarzer Acrylfarbe und einem Schwämmchen die Alu-abgeklebten Stellen eingetupft, und leicht antrocknen lassen. Dann werden die erhabenen Flächen wieder abgewischt, nur in den Vertiefungen und Unebenheiten bleibt die Farbe drin. Danach kann der Vorgang wiederholt werden, mit Schwarz, falls die Zahnräder noch nicht genug hervortreten, und dann mit den Metallic-Farben. Mit jeder Schicht, die wieder abgewischt wird, bleibt ein Rest Farbe auf den erhabenen Stellen, so dass es irgendwann „rostig“ aussieht.

Steampunk-Leder-Zylinder

Steampunk-Leder-Zylinder - Ansicht

Steampunk-Leder-Zylinder - Detailansicht

Die Flächen, die nicht mit Alutape bedeckt sind, also noch Kunstleder-Papier Natur sind, werden durch das Abwischen der Farbe langsam dunkler und sehen dadurch nach altem Leder aus. Mit dem feuchten Schwämmchen kann man zu helle Stellen noch nachbearbeiten und natürlich mit den Metallic-Farben betupfen oder wischen. Das Kunstleder-Papier bleibt wunderbar intakt, es löst sich durch die Feuchtigkeit und die Reibung kein bisschen auf. Tonkarton würde diese Behandlung nicht ansatzweise aushalten.

Wenn die Farbe getrocknet ist, kann die Dekoration beginnen. Ich habe rote Papierrosen mit den gleichen Acrylfarben gealtert, und eine antike Goldbrille dazu dekoriert.

Steampunk Zylinder - Fertig

Ich hoffe, ihr hattet Spaß mit meinem Experiment „3D Zylinder“ und der Entwicklung zum Steampunk-Leder-Zylinder.

Susanne Fuhrmann, Designteam Hobbyplotter


Beitrags-Archiv