Tag Archives: Stempel

Labels selbstgemacht

Labels selbstgemacht

Ich lese in den verschiedenen Bastelgruppen und Foren immer wieder die Frage:

„Wo bestellt ihr eure Label, um eure selbstgemachten Werke mit eurem Namen zu kennzeichnen?“

Klar, man kann man diese Label bestellen, die sehen auch sehr hübsch aus. ABER: Ich finde, zu einem selbstgemachten Werk gehört auch ein selbstgemachtes Label. Ist doch einfach authentischer, oder? Ich zeige euch heute mal verschiedene Wege, wie ihr mit einem selbst gestalteten MINT Stempel eure Label aus verschiedenen Materialien herstellen könnt.

Zuerst braucht ihr natürlich einen Stempel. Ich habe mein neues Bloglogo im MINT Studio bearbeitet, und mit der SILHOUETTE MINT und einem Stempelrohling 15×60 den Stempel hergestellt.
Das Motiv habe ich zweifarbig eingefärbt mit der SILHOUETTE Stempeltinte.
Als Alternative: Mit Print&Cut im SILHOUETTE Studio kann man das natürlich auch machen.

Außerdem braucht ihr:

SILHOUETTE CAMEO oder PORTRAIT

SILHOUETTE Pix Scan Matte

– verschiedene Materialien, je nach dem, wo das Label drauf soll. Material-Links für jeden Geschmack habe ich euch am Ende des Textes zusammengestellt.

Nun wollen wir mal schauen, welche Materialien sich für Labels eignen. Eigentlich fast alles, was sich stempeln oder bedrucken lässt. Einige wenige Ausnahmen gibt es: Vinylfolie zum Beispiel nimmt die Farbe nicht auf, also wäre die Farbe nicht wischfest. Aber das könnt ihr im Einzelfall bei eurem Wunschmaterial einfach testen.

Ich zeige euch heute:Stempeln auf Cardstock und Faux Leather Paper

– Tonkarton, bzw. Cardstock, weiß und kraftfarben (Links und Mitte auf dem Bild)

Faux Leather Paper/ Kunstleder Papier weiß von Silhouette (Rechts auf dem Bild)

 

Stempeln auf verschiedenen MaterialienBedruckbare Aufbügelfolie, für dunkle Textilien von SILHOUETTE (Oben auf dem Bild)

– Bedruckbares, weißes Papier für Aufkleber, Weißes Stickerpapier von SILHOUETTE, (Mitte auf dem Bild)

Bedruckbares, selbstklebendes Packpapier von SILHOUETTE, Kraftfarben (Unten auf dem Bild)

 

 

 

 

Cardstock und Faux Leather Paper

Cardstock und PixScan MatteDie einfachste Aufgabe ist wohl der Cardstock. Er wird bestempelt, auf die Pix Scan Matte aufgelegt, fotografiert (oder gescannt), und dann im Studio bearbeitet, um die Schnittlinien zu erzeugen. Dabei sollte man gleich kleine Löcher mit einplanen, um eine Kordel oder ein Bändchen durchzuziehen.

 

 

 

 

 

Cardstocklabel für Geschenkverpackungen 2Und so kann das Label dann am Geschenk oder an selbstgemachten Werken aussehen:

– Als Anhänger an einer selbstgenähten Handtasche

– Als Anhänger an Geschenken aus der Küche, z.B. Liköre, Marmeladen, Gebäck

 

 

Cardstocklabel für Geschenkverpackungen 1

– Als Geschenkanhänger für verschiedene Verpackungen

 

 

 

 

Faux Leather PaperDas Faux Leather Paper wird ebenso gestempelt, fotografiert, und im Studio bearbeitet. Das Schneiden des Faux Leather Papers ist ein wenig kniffelig, da es sich gerne wieder zusammen rollen will. Man sollte es sehr gut auf der Schneidematte andrücken. Da die Position für die Pix Scan Matte genau stimmen muss, kann man ggfs. mit Malerkrepp nachhelfen, um das Verrutschen zu verhindern. Oder man wäscht es vor dem Stempeln und bügelt es glatt,  (was mir natürlich im Eifer erst hinterher eingefallen ist). Dann kann es mit einem Gradstich aufgenäht werden.

Leider hält die Stempelfarbe das Waschen in der Waschmaschine nicht so gut aus, darum eignet es sich eher für Dinge, die nicht gewaschen werden. Außerdem ist es ja recht steif, so dass ich es eher nicht für Kleidung verwenden würde.

– Als Kennzeichnung in selbst genähten Handtaschen, Utensilos, etc.

 

PixScan Bild im Studio bearbeiten

Die Bearbeitung der Pix Scan Fotos mit Schnittlinien im SILHOUETTE Studio sieht bei allen Materialien ähnlich aus. Die Schnittlinien können auf verschiedenen Wegen erzeugt werden. Ich habe den einfachsten Weg gewählt, und Rechtecke gezogen, bzw. Label-Dateien aus dem SILHOUETTE Online Store gewählt. Diese Formen habe ich in Länge und Breite auf die Größe des Stempels ausgerichtet. Man sollte sich vorher Gedanken machen, welches Material wie befestigt werden soll. Bei der Aufbügelfolie kann man z.B. an die Form des Labels auch noch eine Größenangabe anhängen. Die Zahlen sollten mit dem Label verschweißt sein.

Stickerpapier und bedruckbare Flexfolie

Stickerpapier und PixScan

Die Vorgehensweise ist auch hier die Selbe, außer dass man darauf achten sollte, dass das Trägerpapier nicht durchgeschnitten wird.

So lassen sich die Label auf Vorrat herstellen und sind prima aufzubewahren. Bei Bedarf kann man einzelne Label abziehen und aufkleben oder aufbügeln.

 

 

 

 

Stickerpapiere– Als Label auf der Rückseite von Grußkarten, 3-D-Objekten oder Geschenk-Boxen

– Als Kennzeichnung von Geschenken aus der Küche, hier z.B. Saft- oder Likörflaschen.

 

 

Bedruckbare FlexfolieBei der bedruckbaren Flexfolie ist es ähnlich, die Label lassen sich auf Vorrat herstellen und werden kurz vor dem Bügeln von der Trägerfolie abgezogen.

Hier seht ihr weißen Baumwollstoff und lila Microfaser. Auf jeden Fall sollte die Temperatur des Bügeleisens oder der Presse genau eingehalten werden. Das Label sollte mit Backpapier abgedeckt werden.

In der Mitte seht ihr ein Label mit angehängter Größenangabe. Sieht doch schick aus, und ich finde, auch professionell, dafür dass es selbstgemacht ist.

Das untere Bild zeigt die fertigen Label nach dem Waschen! Die Stempelfarbe hält also recht gut auf der bedruckbaren Flexfolie. (Für die Ewigkeit wird es nicht halten, aber das tut es bei industrieller gekaufter Ware in der Regel auch nicht, oder?)

Sicher gibt es noch andere Materialien aus dem SILHOUETTE Produktprogramm, die man verwenden kann. Hier ein paar weitere Materialvorschläge zum Stöbern:

Bedruckbare Materialien bei Hobbyplotter

Cardstock, zum Teil auch selbstklebend

Bedruckbare Aufkleber-Folie in Gold oder Silber

selbstklebendes Holzpapier

Euch fallen sicher noch einige Verwendungszwecke ein, und ich wünsche euch viel Spaß beim Entdecken der Möglichkeiten!

Susanne Fuhrmann, Hobbyplotter Designteam


Preissenkung für Silhouette Mint Vebrauchsmaterialien!

Preissenkung für Silhouette Mint Vebrauchsmaterialien!

Es gibt gute Nachrichten für alle Stempel Fans.

Die Zubehör-Preise für das Stempelgerät Silhouette Mint wurden um bis zu 30% gesenkt.

Im hobbyplotter.de-Shopbereich können Sie stöbern und von den günstigeren Preisen für Stempelsets, Stempelmaterial und Stempeltinte profitieren.

Viel Spaß beim Shoppen wünscht das Team von hobbyplotter.

 


Last MINuTe Geschenkpapier selber machen

Last MINuTe Geschenkpapier selber machen

Farblich passendes Geschenkpapier selber machen mit der Silhouette Mint

Weihnachten kommt ja immer so plötzlich und man kann beim Einkaufen ja wirklich nicht an alles denken, zum Beispiel an Geschenkpapier… Ich habe mich, statt noch mal los zu rennen, für die kreative Variante entschieden.

Mit der Silhouette Mint Geschenkpapier selber machen.

Ihr braucht dazu:

Silhouette MINT

-Packpapier oder anderes Uni-Papier

-bunte Bänder, Kleber, Schere, Lineal

Zuerst stellt sich die Frage nach dem Motiv. Ich finde Sterne toll, die gehen immer und sind grade total „IN“. Vor einiger Zeit hatte ich mir im Silhouette Design Store eine Print & Cut Datei gekauft: „Echo Park Star Icon„. Man könnte den Stern direkt so im MINT Studio verwenden, wenn man den Schneiderand entfernt (Gruppierung aufheben und verknüpften Pfad lösen, ggfs. mehrfach). Ich fand die „Spritzer“ um den Stern aber zu stark, und habe den Stern zu erst im Silhouette Studio bearbeitet. Durch Nachzeichnen und mit der Punktbearbeitung war ich dann zufrieden mit dem Ergebnis und habe den Stern ins MINT Studio geladen. Natürlich muss ein kleiner Schriftzug dazu, was sich prima im MINT Studio machen lässt.

Das Desing zum Geschenkpapier selber machenNun musste ich die Silhouette MINT noch anschließen und dann ging es endlich an meinen allerersten selbstgemachten MINT Stempel. Ich habe das Zubehör verwendet, das bei der Silhouette MINT im Lieferumfang dabei ist, und mich für den 3 x 3 cm Stempel entschieden.

Mit der Silhouette Mint einen Stempel selber machen

Innerhalb von Sekunden ist der Rohling zu einer filigranen Stempelplatte geworden.

 

Die eigentliche Stempelplatte um das Geschenkpapier selber machen zu können

Obwohl ich es schon einmal gesehen hatte, ist es doch sehr faszinierend.

Die Stempelplatte vorsichtig auspacken, und auf den weißen Halter aufkleben.

HPIM3426 HPIM3427

 

Einfarbig kann jeder, der mit einem Stempelkissen stempelt. Aber die Silhouette MINT Stempel können mehrfarbig gefüllt werden. Damit kann man farblich schön abgestimmtes Geschenkpapier selber machen.

 

HPIM3429

 

 

 

Nach dem ich meine Fotos für diesen Beitrag fertig hatte, bin ich etwas mutiger an das Thema Nachfüllen herangegangen, und habe mehrere Kombinationen getestet. Farbwechsel funktionieren prima, der Stempel sollte aber sehr leer gestempelt sein, wenn man eine hellere Farbe verwenden möchte.

Wenn die Farbe eingezogen ist, kann es losgehen! Packpapier und Lineal bereitgelegt, und noch schnell eine Schablone ausgeschnitten, damit die Abstände einigermaßen gleichmäßig werden. Es soll ja auch gerade aussehen wenn wir Geschenkpapier selber machen.

HPIM3430

HPIM3433

So habe ich ungefähr 100 Stempelabdrücke gemacht. Je nach der Beschaffenheit des Papiers können es auch weniger Abdrücke sein.

HPIM3436

Zum Beispiel bei diesem Karton, den ich mit der Silhouette CAMEO ausgeschnitten habe. Der Kraftkarton saugt deutlich stärker und die Tinte im Stempel ist schneller verbraucht, aber für mehr als 50 Abdrücke hat es hier dicke gereicht. Die Fläschchen im Starter-Set MINT sind riesig ergiebig, man braucht ja nur ein paar kleine Tropfen.

HPIM3442

Die Christbaumkugeln verwende ich als Geschenkanhänger für Klarsichttüten mit Leckereien. Und das Geschenkpapier wurde sofort verwendet, wie ihr auf den nächsten Fotos sehen könnt.

Geschenkpapier selber machen mit farblich abgestimmten Stempeln

Anhänger passend zum Geschenkpapier selber machen

Nun wünsche ich euch viel Spaß in der Weihnachtswerkstatt, wenn ihr schon eine MINT habt! Und vielleicht findet ja der Eine oder die Andere von Euch eine Silhouette MINT unter dem Christbaum…

Susanne Fuhrmann, Hobbyplotter Designteam


Jetzt vorbestellen! Sichern Sie sich ihr persönliches Premieren-Ticket für die Silhouette Curio oder Silhouette Mint.

Sichern Sie sich eine der ersten Silhouette Curio oder Silhouette Mint in Europa, mit dem Premieren-Ticket für Hobbyplotter!

silhouette mint

 

Hobbyplotter hat es geschafft eine Direktlieferung der beiden neuen Silhouette Maschinen einzufädeln. Wir werden also in jedem Fall die ersten Maschinen in Deutschland verkaufen können, und diesen Vorteil können Sie sich mit dem Erwerb ihres persönlichen Permieren-Tickets sichern.

silhouette curio

Hier gelangen Sie zur Vorbestellung der Silhouette Curio.
Die Auslieferung beginnt voraussichtlich Ende August/Anfang September

 

silhouette mint

Hier können Sie den Silhouette Mint vorbestellen.
Die Auslieferung beginnt voraussichtlich im Oktober

Sichern Sie sich mit dem Ticket Ihre Silhouette-Neuheit und bekommen Sie den Wert des Premieren-Tickets bei Bestellung des Gerätes erstattet.


Stempel herstellen mit einem Hobbyplotter

Stempel herstellen mit einem Hobbyplotter

Birthday Wishes
Gestern habe ich die ersten Versuche gestartet einen Stempel mit meinem Hobbyplotter Pazzles Inspiration herzustellen. Heute möchte ich euch eine gestempelte Karte zeigen.
Nachfolgend eine Anleitung zum Herstellen von Stempeln mit der Pazzles Inspiration.

Anleitung
Für den Anfang solltet ihr euch das Pazzles Stempel Starterkit zulegen, da dort alle benötigten Materialien und Zubehör enthalten sind. Zusätzlich benötigt ihr:
– Stempelkissen Mehl (ja ganz normales handelsübliches Mehl) oder Babypuder
– Übertragungsfolie
– einen feinen Pinsel

Worauf sollte man unbedingt achten beim Erstellen der Vorlage mit einem Hobbyplotter? Schriften immer spiegeln!!!! Bei Motiven ist das nicht ganz so schlimm, wenn man das Spiegeln vergisst. Nachdem ihr euer Motiv erstellt habt, benötigt ihr noch einen Schatten von eurem Motiv: Motiv markieren > Tools > Outline
In dem Tansformations-Fenster habe ich jetzt Thickness auf 0,05 eingestellt (siehe rote Schrift), beim Schatten braucht ihr nicht das Innere des Motives ausschneiden.

IB_stempel_02

In dem Stempel-Kit befinden sich zwei Gummiarten. Für das eigentliche Motiv benötigt ihr als erstes das leicht grünliche Material. Ich habe mit folgender Einstellung geschnitten: Messer 2,5, Druck 35, Geschwindigkeit 3. Als nächstes wird der Schatten geschnitten, aus dem bläulichen Gummi. Verwendete Einstellungen: Messer 3,5, Druck 35, Geschwindigkeit 3. Hier ein Bild wie es aussieht nach dem Ausschneiden.

IB_stempel_03

Jetzt geht es an das Entgittern, mein Tipp: macht euch mit einem Cuttermesser oder einer Schere zusätzliche Einschnitte vom Rand bis zum Motiv, so kann man um einiges einfacher entgittern und muss nicht aufpassen, dass das schon angehobene Material an dem eigentlichen Motiv kleben bleibt. Hilfreich war bei diesen feinen Linien, die sich sehr leicht mit anheben beim Entfernen des Randes, eine Pinzette oder Falzbein zum Andrücken der Motiv-Linien. Entgittertes Motiv:

IB_stempel_04

Jetzt folgt der nächste Schritt, dafür wird die Übertragungsfolie benötigt. Um das dünnere Motiv zentriert auf das dickere Material zu bekommen legt ihr ein Stück der Übertragungsfolie auf das Motiv, drückt die Folie an und zieht nun das Trägermaterial ab.

Schritt 4: Platziert euer Motiv auf dem Schatten, andrücken und vorsichtig die Übertragungsfolie abziehen (aber noch nicht entsorgen, denn die wird noch benötigt). Ihr könnt jetzt noch mit einer Pinzette den ein oder anderen Buchstaben zentrieren, bzw feine Linien formen.

IB_stempel_05
Jetzt kommt der Schleifblock zum Einsatz: Mit dem Block den Stempel anrauhen, damit verhindert man, dass sich Tropfen (Stempelfarbe) bilden. Um den Stempel auf die Schaumstoffplatte zu bekommen, wiederholt Schritt 4.

IB_stempel_06

Fast geschafft: nur noch mit Mehl bestäuben und das restliche Mehl mit einem feinen Pinsel entfernen.

IB_stempel_07

Und nun wünsche ich euch „Viel Spaß“
Iris

3 Comments

Beitrags-Archiv