Tag Archives: sticker

Doming Aufkleber selber machen

Doming Aufkleber selber machen

3D Aufkleber ganz individuell – Doming Aufkleber selber machen ist keine Zauberei! Die DIY 3D Aufkleber sind schnell und unkompliziert erstellt. Doming Aufkleber sind Sticker die mit einer Schicht Kunstharz überzogen sind und dadurch einen tollen 3D Effekt bekommen.

Sie brauchen folgende Materialien:

Bevor es losgeht – Diese Anleitung ist speziell auf Silhouette Hobbyplotter und deren Software ausgelegt. Diese Projekte und kreative Ideen können aber auch von anderen Hobbyplottern umgesetzt werden.

Mit einem Tintenstrahldrucker drucken Sie Ihre Designs aus.

1. Öffnen Sie oder erstellen Sie ein Design in Silhouette Studio und drucken Sie dieses mit Passermarken aus. Lassen Sie die Tinte trocknen.

Für Ihre Aufkleber mit weißem Hintergrund müssen Sie das Laminierungsblatt aufbringen.

2. Falls Sie das weiße Sticker Papier verwenden, dann bringen Sie nun ein Laminierblatt auf den Ausdruck auf. Benutzen Sie einen Rakel um das Laminierblatt vorsichtig und ohne Blasen auf Ihren Ausdruck aufzubringen. (Bei dem durchsichtigen Aufkleberpapier entfällt dieser Schritt)

 

Ihr Hobbyplotter hilft Ihnen bei den DIY 3D Aufklebern und schneidet diese zu.

3. Nun können Sie Ihr Design auf eine Schneidematte legen und mit Ihrem Hobbyplotter ausschneiden. Bitte achten Sie darauf dass Ihre Klinge richtig und tief genug eingestellt ist, jedoch das Trägermaterial nicht durchschneidet.

Alles was von der Folie nicht benötigt wird muss entfernt werden.

4. Im nächsten Schritt können Sie das überschüssige Material entfernen und von Ihrem Design entfernen. Nun sind nur noch ihre Aufkleber auf dem Blatt vorhanden.

 

Auf einer Flachen und geraden Oberfläche gelingen die Aufkleber gleich viel besser!

5. Legen Sie Ihre Aufkleber auf eine flache Oberfläche. Idealerweise wo diese noch 12 Stunden lang ruhen können.

Das Epoxidharz aufbringen

Nun müsen die verschiedenen Komponenten in die Spritze befüllt werden.

6. Füllen Sie die Spritze entsprechend mit den Flüssigkeiten des Kunstharz A und B.

Vorher etwas Resin auf ein Blatt Papier oder ähnliches bringen. So gehen Sie sicher, dass die beiden Komponenten Gut vermischt sind.

7. Befestigen Sie die Spitze und bereiten Sie diese vor, indem Sie einen kleinen Klecks (ca. 1 cm Durchmesser) des Epoxidharz auf ein Schmierblatt aufbringen. Damit gehen Sie sicher, dass Ihr Epoxidharz gleichmäßig vermischt ist.

Nun kommt das Harz auf Ihre Designs.

8. Tragen Sie nun langsam Ihr Epoxidharz auf die Fläche Ihrer Aufkleber auf. Arbeiten Sie dabei vom Rand des Designs bis zur Mitte hin. Gehen Sie sparsam mit dem Resin um, da es sonst über die Ränder des Designs auslaufen kann. Um komplexere Designs besser auszufüllen oder kleine Bläschen zu entfernen, empfehlen wir mit einem Zahnstocher zu arbeiten.

 

Ihre DIY 3D Aufkleber müssen 12 Stunden ruhen.

9. Nun müssen Ihre Aufkleber für 12 Stunden ruhen und aushärten.

Aufkleber mit einem tollen 3D Effekt versehen.

Nun sind Ihre Doming Aufkleber fertig und bereit zum Einsatz. Viel Spaß beim selber erstellen.

 

Entdecken Sie Unser Sortiment

Neben Unserem Doming Starterkit können Sie Laminatbögen und Kunstharz auch einzeln erwerben.

Weitere tolle Ideen und Inspirationen warten auf Sie…

Unser kreativer Blog ist gefüllt mit tollen Projekten und Tipps!

 

Zurück zur Auwahl der Anleitungen


3D Sticker selber herstellen

3D Sticker selber herstellen

3D Sticker selber herstellen mit dem Silhouette Doming Kit

Jeder kennt sie, die tollen 3D Sticker mit der transparenten erhabenen Oberfläche. Sie kleben in nahezu jedem Freundebuch. Aber wie kann man diese Gel Sticker selber herstellen? Das ist gar nicht so schwer. Mit dem Doming Kit von Silhouette und der Print & Cut Funktion des Silhouette Plotters lassen sich diese 3D Aufkleber ganz leicht selber herstellen.

Doming Resin

Inhalt des Silhouette Doming Kit

Im Doming Kit enthalten sind eine Flasche Epoxy Resin A, eine Flasche Epoxy Resin B, eine Spritze zum Mischen, drei Aufsätze für die Spritze, drei Blatt weißes Sticker Papier, drei Blatt klares Sticker Papier, drei Blatt Doming Laminier Folie, zehn Zahnstocher und zehn exklusive Designs aus dem Silhouette Designstore.

Anforderungen – Was benötige ich zum Starten?

Einen Tintenstrahldrucker zum Drucken der Aufkleber, einen Silhouette Plotter, einen kostenlosen Account im Silhouette Store und zu guter Letzt Handschuhe.

Die Design Auswahl

Um die tollen 3D Sticker selber herzustellen habe ich mir ein Print & Cut Design im Silhouette Store gekauft. Zusätzlich dazu möchte ich auch ein paar der exklusiven Doming Kit Designs drucken. Diese Designs lasse ich mir im Silhouette Store unter Eingabe der Nummer auf der Gutschein Karte freischalten.

Silhouette Exclusive Designs

Unter „Mein Konto“ gibt es die Unterkategorie „Werbe-Gutschein-Code-einlösen“. Hier gebe ich den Code ein, der sich auf der Rückseite der beiliegenden Gutscheinkarte befindet, und bekomme damit die Designs für meine 3D Sticker freigeschaltet.

Print & Cut

Weiter geht es mit der Einstellung der Print & Cut Funktion. Im Silhouette Studio stelle ich unter „Seiteneinstellungen“ die Papiergröße (hier ist es Letter – die Größe der Aufkleberbögen ist nicht Din A4) und die Mattengröße (in meinem Fall Cameo) ein.

Silhouette Studio Seiteneinstellungen

Zur Sicherheit stelle ich mir Druckrand und Schneiderand anzeigen ein.

Im gleichen Menü unter dem ganz rechten Reiter werden jetzt die Passermarken eingestellt.

Passermarken erstellen

Ich wähle passend zum Gerät Typ 1 / Cameo.

Jetzt kann ich meine Dateien im Arbeitsbereich einfügen. Achte darauf, dass der Schneidepfad der Print & Cut Dateien vorhanden ist. (Sollte dieser nicht vorhanden sein, müssen die Designs vor dem Ausschneiden nachgezeichnet werden. Das Funktioniert mit der Nachzeichnen-Funktion in der Silhouette Studio Software. Bei den 3D Stickern sieht auch ein feiner weißer Rand um das Design herum sehr schön aus.) Auf den Grau schraffierten Rand dürfen zudem keine Designs abgelegt werden. Dieser wird später beim Ausschneiden nicht berücksichtigt.

Super praktisch ist im Zusammenhang mit dem Verteilen der Aufkleber auf dem Blatt die „Replizieren Funktion“. Ich kann meine Designs damit schön gleichmäßig auf dem Blatt anordnen.

Silhouette Store Replizieren

Ich habe jetzt zwei verschiedene Blätter vorbereitet. Eine Vorlage möchte ich für das weiße Aufkleberpapier verwenden, die andere Vorlage zudem für das transparente Aufkleberpapier.

Aufkleber selber erstellen

Vorlage 1 ist für das transparente Aufkleberpapier.

Aufkleber selber erstellen

Vorlage 2 ist für das weiße Aufkleberpapier.

Aufkleber drucken

Im nächsten Schritt kann ich die Vorlage für meine 3D Sticker bereits an den Drucker senden. Hierbei sollte zudem für die transparenten Aufkleber die Druckereinstellung „Folie“ verwendet werden. Die Papiergröße ist „Letter“, nicht Din A4.

Aufkleber laminieren

Damit meine auf dem weißen Aufkleberpapier gedruckten Aufkleber nicht unter dem Kunstharz verlaufen, müssen diese allerdings laminiert werden. Die transparenten Aufkleber werden jedoch nicht laminiert. Zum Laminieren ist in diesem Fall allerdings kein Laminiergerät notwendig. Ich beklebe die bedruckte Seite indes einfach mit einem Bogen der beiliegen Laminierfolie. Mit einer Rakel kann man die Folie schön glattstreichen. Bevor es jetzt an den 3D Sticker Effekt geht, werden die Aufkleber mit meinem Plotter ausgeschnitten.

Silhouette Aufkleberpapier

Aufkleber ausschneiden

Nachdem alles ausgedruckt ist, kann ich die Aufkleber ausschneiden lassen. Hierbei ist zu beachten, dass das Trägermaterial nicht durchgeschnitten werden darf. Außerdem muss die Matte genau eingelegt werden. Das Aufkleberpapier muss passgenau an der Markierung der Matte angelegt werden. So kann eigentlich nichts mehr schiefgehen.

Transparente Aufkleber

Jetzt wird der Bereich um den Aufkleber herum vom Trägermaterial entfernt. Der Aufkleber selber bleibt währenddessen auf dem Trägermaterial kleben.

Der 3D Aufkleber Effekt

Bitte beachtet vor dem Mischen der Resin Komponenten die Sicherheitshinweise auf den Flaschen von Silhouette, demzufolge ist für die Arbeit mit Resin Sicherheitskleidung zu tragen. Jetzt kommen die zurecht gelegten Handschuhe zum Einsatz.

Um den tollen 3D Sticker Effekt zu erhalten geht es jetzt ans Mischen der Kunstharz Komponenten. Mit den Aufsätzen auf den Fläschchen fülle ich jeweils die gleiche Menge von Resin A und Resin B in die jeweilige Kammer der Spritze. Erst danach setze ich den Aufsatz auf die Spritze.

3D Aufkleber herstellen

Bevor ich das Epoxidharzgemisch (Resin) auf meine Aufkleber verteile gebe ich einen Tropfen des Gemischs auf ein extra Papier. Damit stelle ich sicher, dass beide Komponenten beim Auftragen auf die Aufkleber auch richtig vermischt sind. Gerade ganz am Anfang ist das sonst vermutlich nicht der Fall.

Epoxidharz Aufkleber

Jetzt verteile ich vorsichtig das Epoxidharz auf meinen Aufklebern. Beginnend vom Rand, schön vorsichtig, damit nichts über den Rand läuft. Sofern vorhanden, entferne ich im Anschluss mit dem beiliegenden Zahnstochern die kleinen Luftbläschen.

3D Aufkleber

Jetzt heißt es abwarten. Schließlich müssen die Aufkleber noch trocknen. Nach etwa 12 Stunden ist es soweit und die Oberfläche ist getrocknet und ich kann meine 3D Sticker benutzen.

Haben Sie das Resin aufgetragen müssen die Aufkleber aushärten.

Für mich waren das sicher nicht die letzten 3D Sticker die ich hergestellt habe. Ich sehe schon viele bunte Adventskalender Zahlen mit 3D Effekt vor mir ;-)

Wem das Doming Set für seine Aufkleber Ideen nicht ausreicht der findet Aufkleber Papiere, transparente Aufkleberfolien, Laminierpapier und den SIL Kunstharz Nachfüllpack im hobbyplotter Shop.

Gel Sticker

3D Aufkleber Eule

3D Aufkleber Kit

Viel Freude beim nachbasteln und ausprobieren!

Eure Maike


Etiketten mit dem Silhouette printable clear sticker paper.

Das Jahr hat eben erst begonnen, die ersten guten Vorsätze sind schon verflogen. Und bis wir uns umsehen, wir die Zeit schneller vergehen, als uns vielleicht lieb ist. Um die schönen Momente des neuen Jahres zu konservieren, habe ich ein Glas mit dem Silhouette Printable Clear Sticker Paper verziert. Die Doily-Grafik habe ich im Online Store gefunden und mittig noch mit „HAPPY MEMORIES“ ergänzt.

Happy_1

Zuerst wird das fertige Motiv (Passmarken nicht vergessen!) mit einem normalen Tintenstrahldrucker gedruckt und anschließend mit der angegebenen Schnittstärke ausgeschnitten. Vorsicht – der fertige Aufkleber ist nicht wasserfest – das Motiv sollte also nicht feucht abgewischt werden!

Und wie funktioniert nun das Ganze? Jeder Moment, der als besonders schön empfunden wird (aber vielleicht in der Hektik des Alltags schnell vergessen wäre), darf auf einen kleinen Zettel geschrieben, mit Datum versehen und in das Glas gesteckt werden. Im Laufe des Jahres werden das hoffentlich ganz viele sein! Und nächstes Silvester (oder beim Neujahrs-Brunch) ist es dann soweit:  Die Zettel werden ausgepackt und vorgelesen – so hat man einen wunderschönen Rückblick über das vergangene Jahr mit lauter schönen Erinnerungen.

Happy_2

Ich wünsche Euch allen ein wunderschönes, kreatives Jahr und weiterhin viel Spaß mit Eurem Hobbyplotter!

Kerstin Schweiger, Design Team


Beitrags-Archiv