Tag Archives: Textil

Siebdruck für Zuhause

Siebdruck für Zuhause

Bringen Sie mit dem Siebdruck für Zuhause tolle Motive auf Ihre Textilien. Mithilfe einer Schablone können Sie Ihr Design auch auf verschiedene Textilien aufbringen und wiederverwenden. Wie einfach dies funktioniert und wie Sie Ihre Textilien Zuhause verschönern können, zeigen wir Ihnen in unserer Anleitung.

Sie benötigen für den Siebdruck:

Bevor wir loslegen:  Diese Anleitung ist speziell auf Silhouette Hobbyplotter und deren Software ausgelegt. Diese Projekte und kreativen Ideen können aber auch von anderen Hobbyplottern umgesetzt werden.

Schablone vorbereiten

Achten Sie auf die Nummerierung an den Ecken Ihres Rahmens.
Denken Sie daran Ihr Design zu spiegeln, bevor Sie dieses ausschneiden.

1. Bauen Sie zuerst Ihren Rahmen für den Siebdruck zusammen. Bitte achten Sie dabei auf die Nummerierung an den Ecken und befestigen Sie diesen mit den Schrauben. Stellen Sie sicher, dass die Kerben des Rahmens nach außen zeigt. Hier wird später die Schablone eingespannt.

2. Erstellen Sie Ihr Design im Silhouette Studio. Achtung: Vor dem Schneiden müssen Sie Ihr Design spiegeln. Zentrieren Sie Ihr Design am besten mittig, damit Sie die Farbe in den späteren Schritten besser auftragen können. Um ein optimales Ergebnis zu bekommen, sollte Ihr Design nicht größer als 19 x 26,5 cm sein.

Nun können Sie Ihr Design aus der Siebdruckfolie mit Ihrem Hobbyplotter herausschneiden.
Achten Sie darauf, dass Sie nur Ihr Design entfernen. Denn später wird die Farbe nur durch die offenliegenden Stellen des Designs dringen.

3. Schneiden Sie Ihr Design mithilfe Ihres Hobbyplotter aus. Verwenden Sie die Siebdruckfolie und stellen Sie sicher, dass diese mit der glänzenden Seite nach unten auf der Schneidematte liegt.

4. Entgittern Sie Ihr Design (nicht die „negativen“ Flächen wie bei gewohnten Projekten mit Bügel- oder Vinylfolien) – Alle Flächen die später auf Ihr Textil „gedruckt“ werden sollen, müssen frei sein. Entfernen Sie also nur Ihr Design aus der Folie, um die Schablone zu erstellen.

Damit ihr Motiv korrekt auf das Textil gebracht werden kann, wird nun der feinmaschige Stoff auf Ihr zuvor entgittertes Design aufgebügelt.
Nun kann die Folie wieder von Ihrem Design entfernt werden.

5. Wenden Sie nun Ihre Folie, damit die glänzenden Seite nach unten liegt und legen Sie darüber den feinmaschigen Stoff. Nun müssen Sie beide Materialien für 20-30 Sekunden bügeln. Am besten Stellen Sie Ihr Bügeleisen auf  „Baumwolle“. Achten Sie darauf, dass die Kanten zu Ihrem Design gut mit dem feinmaschigen Stoff verbunden sind.

6. Sobald alles abgekühlt ist, wenden Sie Ihre Folien, die glänzende Seite liegt nun oben. Diese glänzende Transferfolie können Sie nun vorsichtig abziehen.

In den Rahmen einspannen

Mit einer Größe von ca. 5 cm schneiden Sie die Ecken an allen Seiten mit einem Quadrat zu.
Nun können Sie Ihre Siebdruckfolie in den Rahmen einspannen.

7. Schneiden Sie in allen Ecken ein Quadrat mit einer Seitenlänge von ungefähr 5cm. Das gibt Ihrer Schablone mehr halt im Rahmen. Außerdem können Sie die Schablone dadurch im nächsten Schritt besser einspannen.

8. Legen Sie nun Ihr Design mit dem feinmaschigen Siebdruck Material nach unten. Ihr Design ist nun richtig herum zu sehen. Anschließend wird der Rahmen über die Schablone gelegt. Nun falten Sie die vier äußeren Seiten Ihrer „Siebdruck-Folie“ in den Rahmen ein. Dazu dienen die zuvor angesprochenen „Kerben des Rahmen“.

Farbe aufbringen

Anfänger sollten vorher auf einem Blatt papier üben.
Nun können Sie die Farbe über dem Design horizontal aufbringen.

9. Nun können Sie den Rahmen samt Siebdruck auf Ihr Textil legen. Das Motiv ist nach wie vor richtig herum aufgelegt. Tipp für Anfänger: Bevor Sie sich direkt an ihrem Textil versuchen, sollten sie Ihr Design vorher als Test auf ein Blatt Papier aufbringen. So können Sie sicherstellen, dass Sie später alles richtig machen und ein Gefühl dafür haben wie Sie die Farbe auf Ihren Stoff bringen.

10. Bringen Sie nun die Farbe horizontal über Ihrem Design auf die Schablone auf. Diese sollte mindestens so breit verteilt sein wie Ihr Design weit ist. Achten Sie darauf, dass Sie genügend Farbe verwenden. Somit verhindern Sie, dass Sie ggfs. ein weiteres Mal Farbe aufbringen müssen.

Mit der Rakel sollten Sie am besten in einem "Durchlauf" die farbe über Ihrem Design verteilen. Wir empfehlen von oben nach unten zu Arbeiten.
Nun kann der Rahmen mit der Schablone entfernt werden.

11. Mit der Rakel können Sie nun damit beginnen die Farbe auf der Schablone zu verteilen. Am besten verteilen Sie die Farbe mit einer flüssigen Bewegung von oben nach unten über Ihr Design. Für ein gutes Ergebnis sollten Sie am Besten nur einmal mit der Rakel über Ihr Design fahren. Falls Sie jedoch noch mehr Farbe in einem weiteren Arbeitsschritt verteilen müssen, sollte diese wieder von oben nach unten auftragen. Ergebnisse können jedoch bei Projekten mit „Wiederholungsdurchläufen“ variieren.

12. Nun können Sie den Rahmen mit Schablone vorsichtig von Ihrem Textil lösen. Heben Sie diese nach oben hin ab. Nun muss die Farbe trocknen und danach mit einem Bügeleisen fixiert werden.

Geben Sie der Farbe etwas Zeit um zu trocknen. Anschließend können Sie diese mit einem Bügeleisen fixieren.

Werden Sie Kreativ! Falls Sie etwas weniger Farbe benutzen können Sie interessante Effekte im „Used Look“ erstellen. Somit wird jedes Textil zum Unikat.

13. Säubern Sie Ihre Schablone mit etwas Wasser oder einem feuchten Tuch alle 5-10 Verwendungen, falls Sie mehrere Textilien hintereinander bedrucken möchten. Falls Sie fertig sind sollten Sie Ihre Schablone mit etwas Wasser säubern anschließend kann diese wieder in den Rahmen eingespannt werden und in einer trockenen Umgebung gelagert werden.

Entdecken Sie Unser Sortiment

Falls Sie noch andere Möglichkeiten und Alternativen haben möchten um Ihre Textilien mit Ihren Designs zu versehen, legen wir Ihnen unsere Folien zum Aufbügeln ans Herz. Eine passende Anleitung für Bügelfolie gibt es hier.

Weitere tolle Ideen und Inspirationen warten auf Sie…

Unser kreativer Blog ist gefüllt mit tollen Projekten und Tipps!

Zurück zur Auwahl der Anleitungen


Bügelfolie Anleitung für Silhouette Schneideplotter

Bügelfolie Anleitung für Silhouette Schneideplotter

Eigene Motive und Designs als Bügelfolie für Ihre Textilien? Kein Problem mit unseren Hobbyplotter und entsprechender Software. Gerne zeigen wir Ihnen, wie Sie Textilien und Kleidung mit Bügeltransferfolie aufpeppen und individualisieren können. Wir möchten Sie darauf Hinweisen, dass die Aufbügelzeiten je nach Aufbügelfolie variieren. Bitte Informieren Sie sich über die Temperaturen für Ihre Folie.

Neben den Textilien die sie verschönern möchten brauchen Sie:

Bevor es losgeht – Diese Anleitung ist speziell auf Silhouette Hobbyplotter und deren Software ausgelegt. Diese Projekte und kreative Ideen können aber auch von anderen Hobbyplottern umgesetzt werden.

In Silhouette Studio haben Sie die Möglichkeit Ihre Ideen umzusetzen.

1. Öffnen Sie Ihr Design im Silhouette Studio.


Legen Sie Ihre Bügelfolie auf die Schneidematte und laden Sie dise in Ihren Hobbyplotter.

2. Legen Sie Ihr Material in Ihren Hobbyplotter ein. Falls Sie kleinere Materialstücke haben, sollten Sie eine Schneidematte benutzen.


 

Bevor Sie Ihr Design an Ihren Hobbyplotter schicken müssen Sie es vorher spiegeln. Sonst wird die Schrift auf Ihrer Bügelfolie falsch herum sein.

3. Bevor Sie Ihr Design an Ihren Hobbyplotter senden, müssen Sie dieses in der Silhouette Studio Software spiegeln. Falls Sie diesen Schritt vergessen wird Ihr Design und Text falsch herum ausgeschnitten. Benutzen Sie hier einfach die Funktion „Horizontal spiegeln“. Um Ihre Datei später besser entgittern zu können, hilft ein großer Rahmen um ihr Design herum.


Und dann kann es schon losgehen!

4. Wählen Sie nun unter dem Fenster „Senden“ Ihr Material aus. Anschließend stellen Sie Ihre Klinge auf die angezeigten Einstellungen ein.


 

Die Bügelfolie wird aufgebracht

Entgittern Sie Ihre Bügelfolie um das Design freizulegen.

5. Nachdem Ihr Design geschnitten wurde können Sie dieses entladen und entgittern. Entfernen Sie dazu alle Elemente die nicht zum Design gehören.


Am besten legen Sie sich einen dünnen Stoff über Ihre Bügelfolie.

6. Das entgitterte Design können Sie anschließend auf Ihre gewünschtes Textil legen. Mit einem Bügeleisen oder einer Transferpresse können Sie Ihre Folie aufbügeln. Wir empfehlen Ihnen einen dünnen Stoff über das Design zu legen.


 

Nachdem die Folie abgekühlt ist, können Sie diese entfernen.

7. Ist alles abgekühlt, können Sie die Aufbügelfolie vorsichtig entfernen.


Ein Ergebnis das sich sehen lassen kann! Viel Spaß beim verschönern von Textilien mit der Bügelfolie.

8. Und schon sind Sie Fertig! Vor dem Waschen empfehlen wir Ihnen Ihr Projekt mit der Bügelfolie auf links zu drehen.


 

Entdecken Sie Unser Sortiment

Haben wir Ihre Kreativität geweckt? Aber Ihnen fehlen noch Materialien wie passende Bügelfolie.
Hier geht es zu unserem Sortiment an bunten, vielseitigen und hochwertigen Aufbügelfolien für Ihre Projekte.

Weitere tolle Ideen und Inspirationen warten auf Sie…

Unser kreativer Blog ist gefüllt mit tollen Projekten und Tipps!

 

Zurück zur Auswahl der Anleitungen


Kinder-Shirts mit lustigen Tiermotiven

Kinder-Shirts mit lustigen Tiermotiven

Hallo zusammen,

heute wollen wir mal wieder eine Inspiration zur Textilveredelung mit dem Hobbyplotter SILHOUETTE CAMEO zeigen. Für den 6. Geburtstag der Zwillinge (Junge und Mädchen) meiner Freundin habe ich einfarbige Langarm-Shirts mit lustigen Tiermotiven gestaltet. Mir gefällt der Effekt, welcher durch 2 verschiedene Farben Flockfolie entsteht.

T-Shirt Aufrdurck mit Motiv Wildkatze. Rote Zeichnung einer Katze und de, Wort Wildkatze auf weißen T-Shirt

Die Dinosaurier und Katzenmotive für die Kinder-Shirts habe ich mir aus dem Silhouette Online Shop geladen. Nach dem Plotten der Tiermotive und Schriftzüge aus den verschiedenen Farben Flockfolie musste ich die Einzelteile nur wie gewünscht auf den Kinder-Shirts positionieren und mit dem Bügeleisen bei ca. 150 Grad für ungefähr 30 sec. aufbügeln. Kurze Zeit abkühlen lassen, Trägerfolie abziehen und fertig!

Hellgrünes T-Shirt mit Motiv Dino. Zeichnung eines Dinosauriers und dem Text "Was gibt's zu essen?"

 

Die Zwillinge haben sich total gefreut über ihre „eigenen“ Shirts!

Viele Grüße
Nadja vom Kreativteam

1 Comment

Beitrags-Archiv