Transfers - Kleine Materialkunde

Transfers

Transfers sind Papiere, die eine Beschichtung zum Bedrucken besitzen, die auf einem Träger aufgebracht ist. Nach dem Drucken mit einem Tintenstrahldrucker können die Konturen zur Grafik ausgeschnitten werden. Diese löst man ab und überträgt das Bild auf den Untergrund.

Im wesentlichen kennt man drei Transfers:

Textiltransfer

Das farbig bedruckte Material wird durch Aufbügeln auf ein Textil fixiert, und die Tinte dabei versiegelt. Wird die Transferfolie mit einem Bügeleisen übertragen, ist die Haftfähigkeit des Transfers reduziert. Das Transfer bleib auch nach dem Übertragen auf Textil flexibel.

Glas- und Keramiktransfer

Das farbig bedruckte Material wird im Backofen mit hoher Hitze auf dem Glas oder der Keramik eingebrannt, die Tinte wird dabei versiegelt.

Tatoos Transfer

Dieses besondere Transfermaterial muss dermatologisch getestet sein, da es direkt auf die Haut übertragen wird. Auch hier wird mit einem Tintenstrahldrucker das Motiv auf das Material aufgedruckt. Das gut getrocknete Transfer wird anschließend konturgenau ausgeschnitten und auf die Haut übertragen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen