Textilien selbst gestalten mit Flock- und Flexfolien

Anleitung um Textilien selbst zu gestalten

1. Plotten
Der Schneideplotter / Hobbyplotter schneidet das gewünschte Motiv z.B. aus einer Flexfolie spiegelverkehrt aus.
Dann entfernen Sie alle, nicht zum Motiv gehörigen Teile (entgittern) wie Sie es bei einer Klebefolie auch machen würden. Im Bild links wurde schon entgittert.

2. Aufbringen
Jetzt wird die Folie aufgebracht. Dies kann mithilfe einer Transferpresse oder eines Bügeleisens durchgeführt werden.
Dabei verbindet sich der Schmelzkleber der Flock- oder Flexfolie mit dem Textil.
Lassen Sie danach das Textil abkühlen, damit der Kleber seine Festigkeit erreicht und ziehen Sie die Deckfolie vorsichtig ab.

3. Fertig!
So einfach können Sie Ihre individuellen Designs auf jede Art von Textilien aufbringen.

Ein kurzes Video für den Arbeitsablauf

Hier möchten wir Ihnen nochmal ein kleine, bewegte Einführung in die Veredelung von Textilien mit Flex und Flock geben. Das im Video (englischer Text) gezeigte Beispiel nutzt den Hobbyplotter Silhouette und gestaltet einen Babybody mit Flexfolie.
Mit Flex erreichen Sie den Eindruck als sei das Textil mit Lack bedruckt. Beim Metall-Flex erreichen Sie einen metallic-Effekt.
Mit Flock erreichen Sie eine Oberfläche mit Samtcharakter.

Flock im Shop Flex im Shop Metall-Flex im Shop

 

Verleihen Sie Ihren Textilien den besonderen Kick mit Flex- und Flockfolien. Eine Auswahl an interessanten Projekten finden Sie in unserem Design-Blog.

Shirts aufpeppen mit Neon-Flex

Hose mit Metall-Flex

Filzpantoffeln mit Metall-Flex

Regenschirm mit Flexfolie

Organza und Velcut

Drachenpulli

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen