Blog, News & Aktionen

Applikationen – Designs für den Hobbyplotter

Applikationen - Designs für den Hobbyplotter

Heute möchten wir Ihnen eine Sammlung kostenloser Applikationen vorstellen, die uns freundlicherweise von Faden-Zauber zur Verfügung gestellt wurde. Diese Applikationen sind im PES-Format und können also direkt mit dem Hobbyplotter ScanNCut CM900 von Brother verarbeitet werden.

Obwohl hier primär an den Hobbyplotter ScanNCut CM900 als Gerät gedacht wurde, können auch die Anwender von Hobbyplotter aus dem Hause Silhouette die Daten nutzen. Hierzu ist ein Upgrade der Software Silhouette Studio auf die Version „Designer Edition Plus“ oder auf die „Business Edition“ erforderlich.

Wenn die Software entsprechend vorliegt können die Stoffpatches, für die Applikationen, auch mit der SILHOUETTE CAMEO oder der Silhouette Portrait geschnitten werden.

Logo Faden-Zauber
Wir bedanken uns herzlich für diese Designs bei Faden-Zauber, welche wir Ihnen hier gerne vorstellen.
Faden-Zauber freut sich sicherlich auch auf Ihren Besuch der Webseite, dort finden Sie noch viele weitere Designs, um Ihr kreatives Hobby mit Plotter und Stickmaschine zu gestalten.

Die heutigen kostenlosen Applikationen konzentrieren sich überwiegend auf Arbeiten für Stickrahmen im Format 10×10 cm. Somit ist sichergestellt, dass Sie auch von möglichst vielen Anwendern mit ihren Stickmaschinen genutzt werden können.

Die Applikationen, die uns Faden-Zauber zur Verfügung gestellt hat, wollen wir uns nun kurz anschauen.

Sportliche Begeisterung mit Applikationen

Da ist als Erstes ein schönes Patch mit einem Fußball. Eine klare, klassische Form die natürlich einen hohen Wiedererkennungswert hat.

Fussball-Applikation für den Hobbyplotter 10x10

Diese Fussball-Applikation ist sicherlich sehr vielseitig zu verwenden. Der Hobbyplotter ScanNCut CM900 schneidet die kreisrunden Materialdaten einfach und gleichzeitig genau aus Stoff aus. Sie verarbeiten dieses runde Stoffteil dann in der Stickmaschine zur fertigen Applikation.

Hier ist als Beispiel die Fussball-Aplikation auf Kinderkleidung angebracht und sorgt da gleich für einen individuellen Pepp.

Outfit mit Fussball-Applikationen vom Hobbyplotter
Damit ist doch für den kleinen Stürmer gleich ein eindrucksvoller Auftritt sichergestellt.

 

Wie fruchtig eine Applikation doch sein kann

Die nächste Applikation von Faden-Zauber, die wir hier vorstellen, hat einen fruchtigen Charakter. Leider geht die Zeit der frischen Kirschen immer viel zu schnell vorbei aber mit der Kirschen-Applikation können Sie zumindest den positiven Gedanken an die frischen Früchte und deren guten Geschmack über das ganze Jahr retten.

Kirschen-Applikation für den Hobbyplotter 10x10

Diese so schlicht und einfach wirkende Kirschen-Applikation lässt sich mit Stickmaschine und dem Hobbyplotter CM900 von Brother recht schnell und einfach realisieren.

Ein Mäppchen mit Kirschen-Applikation 10x10

Dabei bringt sie etwas Positives auf den Gegenstand, der mit der Kirschen-Applikation versehen wird. Wer erinnert sich nicht an diese wohlschmeckenden Früchte? Bewahren Sie diese positiven Gedanken einfach für das ganze Jahr.

 

Darf es etwas Süßes sein?

In der nächsten Applikation bewegen wir uns wieder von den Früchten weg und gehen dafür zu den ebenfalls positiv besetzten Backwaren. So ein schöner Muffin, das ist doch auch etwas sehr Feines, auch wenn so mancher Diätplan damit zunichte gemacht werden kann.
Das nimmt dem Muffin am Ende aber keiner übel und daher stellen wir Ihnen hier nun die Muffin-Applikation vor, die uns Faden-Zauber dankenswerter Weise für Sie zur Verfügung gestellt hat.

Die Muffin-Applikation enthält in der PES-Datei zwei Stoffteile die mit dem Hobbyplotter ScanNCut CM900 geschnitten werden und dann auf der Stickmaschine zur Applikation weiter verarbeitet werden.
Auch diese Muffin-Applikation ist ja positiv besetzt und wertet z.B. Kleidungsstücke positiv auf. Zusätzlich verleiht sie dem Kleidungsstück natürlich eine gewisse Individualität.

Muffin-Applikation auf einem T-Shirt

Mit diesem Outfit hat die kleine Trägerin sicherlich einen guten Auftritt und man kann mit Recht auch stolz darauf sein.

 

Das schönste Wort ist unser Name

Mit der nächsten Applikation bewegen wir uns in den etwas allgemeineren Bereich der Kennzeichnung und stellen Ihnen eine Namensschild-Applikation vor. Also im Prinzip eine Applikation, die aus einem Rahmen rund um das mit dem Plotter geschnittene Stoffteil besteht und Raum für einen individuellen Text bietet.

Namensschild-Applikation 10x10

Der hier gezeigt Name ist nur als Beispiel zu verstehen. In der Datei, die wir Ihnen im Download bereitstellen, ist kein Name enthalten. Sie fügen den Namen einfach mit der Stickmaschine ein.
Mit dieser schönen Namensschild-Applikation in Wolkenform lassen sich sehr schöne, individuelle Textilien gestalten.

Halstuch mit Namensschild-Applikation

 

Einfach tierisch gut, die Applikation

Für die nächste Applikation wenden wir uns wiederum einem neuen Thema zu. Tiere sind auch immer sehr positiv besetzt, besonders wenn es sich um Karikaturen oder Comics handelt. In unserem speziellen Fall haben wir es mit einer netten Schnecke zu tun.
Das Schneckenhaus dieser Schnecken-Applikation besteht aus einem auf Kontur geschnittenen Stoff. Diesen Stoff verarbeiten Sie dann wieder mit der Stickmaschine zur fertigen Applikation. Der eigentliche Schnecken-Körper ist gestickt und damit auch ein schönes Beispiel, dass Applikationen bei weitem nicht immer nur Patches sein müssen, sondern sehr freie Formen aufweisen können.

Schnecken-Applikaton 10x10

Auch mit dieser Schnecken-Applikation lassen sich Textilien einfach individualisieren. Wir zeigen Ihnen auch hier ein Beispiel in dem die Schnecken-Applikation genutzt wurde um ein niedliches Kleidungsstück zu schaffen. Zusammen mit ein paar farblich abgestimmten Accessoires ergibt sich ein sehr wertiges Erscheinungsbild.

 

Schnecken-Applikation auf T-Shirt

 

Machen Sie ein Statement!

Nachdem wir nun schon Applikationen für unterschiedliche Bereiche vorgestellt haben, machen wir jetzt eine klare Aussage. Sie haben einen kessen Spruch? Dann nutzen Sie die Sprechblasen-Applikation und fügen Sie Ihren Spruch ein.
Bei dieser Applikation wählen wir einen größerer Rahmen von 13 x 18cm, damit Sie auch genügend Raum für Ihre Aussage haben.

Sprechblasen-Applikation 13x18

Wiederum wird, wie bei der Namensschild-Applikation, der Stoff mit dem Hobbyplotter ScanNCut CM900 auf Kontur geschnitten und die Applikation erhält eine umlaufende Satinnaht. Den Inhalt – also der Spruch – können Sie so, wie in der Datei vorgegeben, übernehmen. Oder Sie stoppen, nach der umlaufenden Satinnaht, die Stickmaschine und legen einen eigenen Spruch fest. Hierzu schreiben Sie einen Text mit Ihrer Stickmaschine.

Machen Sie eine Aussage mit der Applikation

 

Alle diese Designs können Sie kostenlos in unserem Downloadbereich* herunterladen. Die einzelnen Projekte sind jeweils in einer ZIP-Datei verpackt, welche nach dem Download entpackt werden kann.
Damit hierbei möglichst viele Anwender eines Hobbyplotters zum Zuge kommen, liegen die Stickdateien in unterschiedlichen Formaten vor. Mit dem Hobbyplotter ScanNCut CM900 sind die in der Datei enthalten PES-Dateien kompatibel.

Viel Spaß mit den hier vorgestellten Applikationen und nochmals vielen Dank an Faden-Zauber.

 

*Die Registrierung für den hobbyplotter.de-Downloadbereich ist ausschließlich für Kunden von hobbyplotter.de, welche einen Schneideplotter erworben haben, möglich.


Monster, Monster, Monster…

Monster, Monster, Monster...

… bau dir dein eigenes Monster – Gruselkabinett ans Kinderzimmerfenster. Mit den bedruckbaren Fensterfolien, die sich immer wieder ablösen und neu anordnen lassen, ein großer Spaß für die Kinder.

Monster

Das benötigt ihr dafür:

Öffnet die Dateien im Silhouette-Studio und färbt sie beliebig ein. Wählt bei den Seiteneinstellungen das „Letter-Format“ und setzt eure Passermarkierungen.

Silhouette Studio

Die Münder, Nasen und Augen druckt auf die weiße Haftfolie, den Rest auf die Transparente. Jetzt nur noch im Print&Cut-Verfahren auschneiden lassen. Folgende Einstellungen wählte ich: Messer 1, Druck 8, Geschwindigkeit 5.

Wie immer, erst einen Probeschnitt machen!

Ausschneiden

So sahen meine ersten Monster aus:

Monster_01

Monster_02

Monster_03

Monster_04

Viel Spaß beim Nachbasteln

Eure Angela Schmahl, Designteam


Beleuchtetes Whiteboard

Beleuchtetes Whiteboard

Auch neu im Sortiment findet ihr die Whiteboard-Folie von Silhouette. Daraus ist dieses beleuchtetes Whiteboard entstanden.

Whiteboard gebasteltWhiteboard beleuchtet

Ihr benötigt dafür:

Anleitung:

Erstellt euer beliebiges Board im Studio-Programm und lasst es mit eurer SILHOUETTE CAMEO ausschneiden. Ich hab die Schneideeinstellung „Vinyl im Dunkeln leuchtend“ benutzt. Damit funktionierte es ganz gut.
Aber wie immer: ERST EINEN TESTSCHNITT MACHEN!
Die Whiteboardfolie mit Übertragungsfolie auf das Bilderrahmenglas aufbringen.

Whiteboardvinyl geschnittenWhiteboard Vinyl übertragen

Das Glas wieder in den Rahmen einsetzen und die Lichterkette an der Rückwand befestigen. Wer es schlicht mag kann die Tafel so lassen.

Lichterkette einsetztenLichterkette fertig eingesetzt

Da es aber gerade auch dieses tolle Vinyl-Musterpaket von Silhouette gibt, musste ich einfach noch ein paar Farbkleckse aufbringen.

Vinyl-MusterpaketAusgeschnittene Kleckse

Am besten mit einem kleinen Stück Übertragungsfolie aufnehmen und an beliebigen Stellen aufkleben. Die Übertragungsfolie lässt sich mehrmals verwenden.

Whiteboard fertig 1Whiteboard fertig 2

Beschriftet die Tafel am besten mit handelsüblichen Whiteboardmarkern.

Whiteboard beschriftetWhiteboard beschriftet 2

Diese lassen sich ganz leicht mit einem trockenen Tuch abwischen.

Whiteboard leuchtend

Viel Spaß beim Nachbasteln und ein schönes Wochenende wünscht euch eure Angela Schmahl
Designteam hobbyplotter.de


Zauberhafte Einhorn Applikation

Zauberhafte Einhorn Applikation

Heute möchten wir Ihnen eine Anleitung vorstellen, um eine zauberhafte Einhorn Applikation, mit dem Hobbyplotter Brother ScanNCut CM900, selber zu machen.

Einhörner liegen aktuell im Trend und sind somit bei allen kleinen Prinzessinnen dieser Welt sehr beliebt.

Für diese Applikation haben wir uns zunächst eine freie Vorlage für ein nettes Einhorn – im Englischen „Unicorn“ – besorgt.

Diese Datei haben wir dann zunächst mit einer Grafiksoftware – in diesem Fall war es Adobe Illustrator – etwas nachbearbeitet, um die Anforderungen für die Weiterverarbeitung in der Sticksoftware PE-Design von Brother zu erfüllen. Wir wollten am Ende ja eine Einhorn Applikation selbermachen.

Grafik für die Einhorn Applikation in der Grafiksoftware
Rechts oben und links unten erkennt man je ein kleines schwarzes Quadrat. Diese wurden später in der Sticksoftware PE-Design als Passermarken genutzt. Sprich die getrennten Daten für den Körper (hier Gelb dargestellt) und die Stickanteile werden mit Hilfe der Quadrate zur Deckung gebracht. Danach werden die Marken gelöscht.
Der Körper für die Einhorn ApplokationDie Stickanteile der Einhorn Applikation

Nachdem Aufbereiten der Grafik wurde zunächst der Körper alleine in PE-Design geladen und in eine Applikation, also ein aufgesticktes Stück Stoff gewandelt. In einer zweiten Instanz der Software wurde das komplette Einhorn geladen, um alle notwendigen Teile in ein Stickdesign zu wandeln.

Nachdem dies auch erfolgt war, musste wir nur noch die Daten für die Applikation in die Datei mit den Stickanteilen einfügen.

Die kompletten Daten für die Einhorn Applikation in PE-Design

Zugegeben, wir haben doch noch etwas nachgearbeitet, bevor wir mit dem Ergebnis zufrieden waren. Dabei möchten wir jetzt nicht ins Detail gehen, dies wäre nicht so spannend.

Für Sie haben wir die letzte Version unseres Designs zum kostenlosen Download bereitgestellt. Alle unsere Kunden mit Zugang zum Download finden die Datei hier.

Wie ist nun beim Selbermachen der Einhorn Applikation vorzugehen?

Weißer Stoff für die Einhorn Applikation im CM900
Zunächst bringen Sie die Datei zu Ihrem Brother ScanNCut CM900 Hobbyplotter. Wir haben hier den Weg per USB-Stick gewählt, weil er für uns am praktischsten war.

Wir wählen jetzt die PES-Datei am Display des ScanNCut CM900 und öffnen diese.

PES-Datei für die Einhorn Applikation am Plotter CM900 laden

Der Hobbyplotter ScanNCut CM900 zeigt das in der PES-Datei enthaltene Stoffteil für die Einhorn Applikation an.
Alle Angaben am Display bestätigen wir durch OK, da ja keine Größe oder ähnliches verändern wollen. Lediglich die Anzahl der Teile ändern wir hier im Beispiel, so können wir gleich die Teile für mehrere Einhorn Applikationen ausschneiden.

Der Körper der Einhorn Applikation 2x im Plotter

Wir haben in den gezeigten Bildern gleich zwei Stoffteile für die Einhorn Applikation geschnitten.

Um den Stoff ohne Behandlung schneiden zu können, haben wir die Schneidematte für den ScanNCut CM900 mit der stark haftenden Folie für Stoffschnitte ausgerüstet.

2 mal weiße Körper für die Einhorn Applikation

Nachdem der Schnitt abgeschlossen ist, bringen wir den USB-Stick mit den PES-Daten für die Einhorn Applikation zur Stickmaschine. Auch hier wählen wir wieder die gleiche Datei an und starten mit dem Arbeitsablauf.

Nach dem Plotten folgen Stickarbeiten an der Einhorn Applikation

Zunächst stickt die Maschine eine Naht mit der Position des Stoffteils für die Einhorn Applikation auf. Mit Hilfe dieser Markierung können wir das Stoffteil sehr einfach und genau positionieren.

Die Kontur für den Körper der Einhorn Applikation

Nun wird das Stoffteil für die Einhorn Applikation im nächsten Arbeitsgang festgestickt. Damit ist schon ein wichtiger Arbeitsschritt erledigt.

Der Körper der Einhorn Applikation wird in Position festgestickt

Was jetzt noch folgt ist das Aufbringen der Stickanteile, um der Einhorn Applikation ein wirklich bezauberndes Aussehen zu verleihen.

Aufbringen der Stickanteile für die Einhorn Applikation

Im weiteren Arbeitsablauf wechseln wir noch zwölfmal den Faden in der Maschine, damit alle Farben des Designs auch zum Einsatz kommen.

Arbeit mit 12 Farben an der Einhorn Applikation

Nachdem dies aber geschafft ist, haben Sie eine zuckersüße Einhorn Applikation selbergemacht und können damit sicherlich jede kleine Prinzessin erfreuen. Unabhängig ob die Einhorn Applikation auf Kleidung, Kissen oder sonstigen Textilien aufgebracht ist.
In unserem Beispiel haben wir einfach ein zauberhaftes Bild daraus gemacht.

Fertige Einhorn Applikation

Viel Spaß mit dem Design der Einhorn Applikation wünscht Ihnen das Team von hobbyplotter.de


Esspapier schneiden mit dem Brother ScanNCut

Esspapier schneiden mit dem Brother ScanNCut

Man kann mit der ScanNCut auch Esspapier schneiden, so dass gewünschte Motive wie zum Beispiel Figuren oder Buchstaben ausgeschnitten und zum Dekorieren von Lebensmitteln verwendet werden können.
Ich habe zwei Motive aus der ScanNCut ausgesucht, mit denen ich Muffins dekoriert habe: Engelflügel und Dinos. Selbstverständlich können auch andere Motive oder selbst entworfene und eingescannte Motive verwendet werden.

Vorbereitung:

Für mein Projekt habe ich gekauft und vorbereitet:

  • Farbiges Esspapier („Knabberpapier“), das es in mehreren Farben und Geschmacksvarianten und in vielen Supermärkten zu kaufen gibt
  • Zuckerguss, der bereits verwendungsfertig ist. Es kann jedoch auch weiße oder braune Schokoladenglasur genommen werden (gibt es alles in der Backabteilung in vielen Supermärkten)
  • weißes Pflanzenfett

Außerdem habe ich Muffins die gebacken, die meine Kinder am liebsten essen.

So wird es gemacht:

Ich bin nun wie folgt vorgegangen:

Ich habe eine „Leicht klebende Matte“ genommen, die jedoch keine Klebekraft mehr hat, da ich sie schon so oft benutzt habe. Diese Matte habe ich gründlich mit Schwamm, Wasser und Spülmittel gereinigt und trocknen lassen.
 
Nun habe ich mit Küchenpapier etwas weißes Pflanzenfett auf die Matte gerieben. Ich habe nur die Stelle an der Matte eingerieben, auf der anschließend auch das Esspapier haften soll. Auf die eingefettete Stelle habe ich das Esspapier gelegt und angedrückt.

Matte einreiben
Esspapier auf Schneidematte
An meinem Brother ScanNCut CM600 habe ich die folgenden zwei Motive ausgesucht, da ich auch zwei verschiedene Muffin-Dekorationen gemacht habe: Engelflügel (AR-IO35, zu finden unter den Festtags-Symbolen) und den Dinosaurier (AR-CO24, zu finden unter den Tiersymbolen).
Die Flügel habe ich auf die Größe Höhe 46mm und Breite 39mm reduziert.
Den Dino habe ich in zwei Größen ausgeschnitten: Großer Dino Höhe 50mm, Breite 71mm, kleiner Dino Höhe 30mm, Breite 43mm.
Die Motive habe ich vervielfältigt, damit in einem Arbeitsgang gleich mehrere ausgeschnitten werden.

Engelsflügel ausrichten Dinos ausrichten

Nachdem die Matte mit dem Esspapier vorbereitet und das gewünschte Motiv gewählt und eingestellt wurde, habe ich das Schneidemesser auf die Schneidtiefe 7 gestellt und die Matte einziehen lassen.

Esspapier schneiden

Jetzt können die Motive ausgeschnitten werden, zuerst die Flügel auf dem rosa Esspapier, anschließend die Dinos auf dem grünen Esspapier. Als die Maschine fertig geschnitten hat, habe ich das Esspapier vorsichtig mit dem Spatel von der Matte gehoben und die Motive vorsichtig herausgedrückt. Bei den Dinos müssen die Augen und Nasenlöcher zusätzlich herausgedrückt werden.

Engelsflügel ausgeschnitten aus Esspapier
Dinos ausgeschnitten aus Esspapier
Endlich können die Muffins dekoriert werden.
Hierfür habe ich mit einem kleinen spitzen Küchenmesser ca. 3 mm tiefe Kerben in den Muffin geschnitten, damit die Flügel, bzw. Dinos hier hinein gesteckt werden können und somit besseren Halt haben. Für die Flügel habe ich zwei Kerben in V-Form geschnitten, für die Dinos habe ich eine lange Kerbe für den Großen Dino und eine kurze Kerbe für den kleinen Dino geschnitten.
 
Muffin anschneiden
Muffin srcset=
Muffin (Draufsicht)
Damit die Motive später wirklich fest im Muffin stecken, habe ich diese mit gebrauchsfertigem Zuckerguss fixiert. Diesen habe ich nach Packungsanweisung bearbeitet und in eine kleine Schüssel umgefüllt.

Zuckerguss anrühren
Die Flügel, bzw. die Dinos habe ich nun in die Muffins gesteckt und wie folgt mit dem Zuckerguss fixiert: den Zuckerguss löffelweise auf die Muffins – um die Motive herum – tröpfeln lassen. Der Zuckerguss verläuft sehr schnell, deshalb empfehle ich, mit einem kleinen Löffel jeweils nur kleine Mengen nach und nach zu verwenden.

Muffin mit Dinos
Muffin mit Zuckerguss
Muffin mit Engelsflügel
Wenn der Zuckerguss nach etwa einer Stunde fest geworden ist, sind die Muffins fertig! Der Zuckerguss wird nur an der Luft fest und trocken. Wenn mehrere, fertig dekorierte Muffins längere Zeit (zum Beispiel über Nacht) abgedeckt, oder auch im Kühlschrank, stehen, wird der Zuckerguss wieder feucht. Dann wird er leicht klebrig und verläuft etwas. Außerdem werden durch die Feuchtigkeit die Esspapierdekorationen weich. Übrigens: Esspapier darf nicht mit Feuchtigkeit oder Wasser in Berührung kommen.
Deshalb empfehle ich, die Muffins am selben Tag, an dem sie auch verzehrt werden, zu dekorieren. Die Esspapier-Motive und die Muffins können sehr gut am Vortag vorbereitet werden. Am nächsten Tag müssen die Motive nur noch in die Muffins gesteckt und mit dem fertigen Zuckerguss dekoriert werden. Etwa eine Stunde offen trocknen und fest werden lassen.
 
Muffins mit Engelsflügel
Muffins mit Dinos
Ich wünsche viel Freude beim Nachmachen, Verschenken und Vernaschen 🙂
Sabine


Kreidetafel Fotokarton

Kreidetafel Fotokarton

Um unseren Spielstand dokumentieren zu können, hab ich für meinen Mann und mich eine Tafel aus dem neuen Kreidetafel-Fotokarton gebastelt.

Diese lässt sich sogar mit einem feuchten Schwamm (Ich habe ein Stück Schwammtuch benutzt) ganz leicht wieder reinigen. Die Buchstaben, den Rahmen und das Kreuz sind mit dem Universal-Stiftehalter und einem weißen Gelstift mit derSILHOUETTE CAMEO gezeichnet.

Das benötigt ihr dafür:

Und so wird es gemacht:

Zum zeichnen und schreiben mit dem Gelstift, spannt diesen in den rechten Halter (blauer Ring). Achtet darauf, dass ihr den Stiftehalter nicht bis zum Anschlag rein steckt, sondern ca. 2mm höher lasst, sonst zeichnet er jede Bewegung des Plotters mit. Am besten vorher auf einem Übungsstück ausprobieren. In den linken Halter (roter Ring) kommt das Automatic-Blade. Die Führungsrollen (hier rechts im Bild) verschiebt ihr so, dass wenigsten eine noch das Papier berührt, aber nicht durch eure frisch gezeichnete Linie rollt und alles verschmiert.

Um Schneiden und Zeichnen in einem Zug erledigen zu lassen, klickt ihr bei den Schneideeinstellungen auf „Erweitert“.

Um beim Cardstock schöne Falzlinien zu bekommen lasse ich diese nur leicht anritzen. Dafür setzte ich in den rechten Halter ein altes, nicht automatisches Messer ein (Einstellung für Vinyl). Und lasse ebenfalls wieder alles in einem Zug schneiden.

Jetzt nur noch das Grundgestell, die „Tafel“ mittig, zusammenkleben. Fertig. Natürlich könnt ihr diese Tafel auch z.B. als Menütafel oder ähnliches nutzen.

Viel Spaß beim Nachbasteln

Eure Angela Schmahl, Designteam


Täschchen aus 3 verschiedenen Materialien

Täschchen aus 3 verschiedenen Materialien

Oft wurde ich schon gefragt, ob denn die CAMEO Moosgummi schneiden könnte. Mit der CAMEO 3 ist dies möglich. Dadurch, dass die Durchlasshöhe, bei der SILHOUETTE CAMEO 3, auf 2mm geändert wurde, lässt sich auch der gängige, 2mm Moosgummi sehr gut schneiden. Allerdings ist dafür noch das „Deep-Cut“-Messer nötig.

Meine Tests haben ergeben, dass die besten Schneideergebnisse mit diesen Einstellungen erzielt wurden:

  • Messertiefe 16
  • Druck 30
  • Geschwindigkeit 1

Das ist eine Empfehlung und keine Garantie, dass diese Einstellungen bei euch auch perfekt sind. Wie immer gilt: ERST EINEN PROBESCHNITT MACHEN!

Der Moosgummi wird bei diesen Einstellungen nicht ganz durchgeschnitten, lässt sich aber sehr leicht ausbrechen. Tiefere Messereinstellungen rupfen das Material nur mehr.

Hier nun ein paar Fotos meiner Osterdekoration für den Garten:


Die Schneidedatei dazu findet ihr im Silhouette-Online-Store unter #56967. Außerdem ist noch dieses Täschchen entstanden:

Taschen aus verschiedenen Materialien


Das braucht ihr dafür:

Von links nach rechts: Moosgummi, Kunstleder und veganes Papierleder

Wie immer lasst ihr alles ausschneiden.

Folgende Schneideeinstellungen kann ich empfehlen:

  • Moosgummi: Messer 16 (Deep-Dut-Blade), Druck 30, Geschwindigkeit 1
  • Kunstleder: Leatherette Messer 7, Druck 33, Geschwindigkeit 3, Doppelschnitt
  • Veganes Papierleder: Faux Leather Paper Messer 6, Druck 33, Geschwindigkeit 3, Doppelschnitt

Das sind nur Empfehlungen. IMMER ERST EINEN PROBESCHNITT MACHEN!

Wie auch schon im letzten Beitrag erwähnt, wird das Moosgummi nicht ganz durchgeschnitten. Lässt sich aber leicht ausbrechen.

Das zusammen nähen erfolgt so:

Den Anfang verknotet ihr, die Löcher zeigen euch die Stiche an und in den Ecken müsst ihr zweimal durch das gleich Loch.

Auch das Ende der Kordel wird verknotet. Die Rückseite näht ich auf die gleiche Weise an. Die Blume auf der Kunstleder-Tasche rollt ihr von außen nach innen auf und klebt sie mit Heißkleber fest. Der Hirsch ist aus Flex-Cut geschnitten und aufgebügelt.

Viel Spaß beim Nachbasteln

Eure Angela Schmahl, Designteam


Buchstaben-Applikation mit dem Hobbyplotter

Buchstaben-Applikation mit dem Hobbyplotter

Eine Buchstaben-Applikation mit dem Hobbyplotter ist sehr beliebt. Wir wollen hier vorstellen, wie Sie eine Buchstaben-Applikation mit dem Hobbyplotter erstellen können.

Dateien für Buchstaben-Applikation im kostenlosen Download

Damit Sie auch gleich eigene Versuche machen können, stellen wir allen unseren Kunden einen kostenlosen Satz an  Dateien für die Buchstaben-Applikation mit dem Hobbyplotter bereit.

Die Dateien beinhalten neben dem Alphabet auch die Ziffern 0 bis 9, sowie einige Sonderzeichen.

Buchstaben-Applikation auf dem Downloadserver

Die Buchstaben-Applikation zum Selbermachen liegt in Form von einzelnen PES-Dateien vor.  In jeder dieser Dateien ist der eigentliche textile Buchstabe als Material definiert und wird damit direkt vom Brother ScanNCut CM900 erkannt.
Als Download erhalten Sie die Buchstaben-Applikation zum Selbermachen als eine ZIP-Datei in unserem Downloadbereich. Die ZIP-Datei muss entpackt werden und enthält alle einzelnen Dateien.

 

Designmöglichkeiten für Buchstaben-Applikationen

Egal, ob Sie mit der selbst gemachten Buchstaben-Applikation mit dem Hobbyplotter Kissen, Kleidungsstücke oder andere Textilien gestalten möchten, die Möglichkeiten sind sehr vielfältig.

Es gibt natürlich auch bei solchen Buchstaben-Applikationen zum Selbermachen verschiedene Möglichkeiten zur Gestaltung. So kann man z.B. am Rand nur eine E-förmige Naht vorsehen und ein leichtes Ausfransen der Applikation als Stilelement nutzen.  Wir werden in einem zweiten Bericht auch noch so eine Schrift vorstellen. Hier haben wir uns jetzt jedoch für eine  Buchstaben-Applikation mit sogenannter Satin-Aufstickung entschieden.

Ein F als Buchstaben-Applikation mit Satin-Aufstickung

 

Der praktische Ablauf zur Herstellung einer Buchstaben-Applikation mit dem Hobbyplotter

Wir zeigen Ihnen hier den Arbeitsablauf mit einem Brother ScanNCut CM900. Zunächst wird der Stoff auf die Schneidemattte aufgebracht und in den Plotter eingelegt.

Stoff für die Buchstaben-Applikation im Plotter

Nachdem der gewünschte Buchstabe gewählt wurde, muss dieser natürlich auch passend auf den Stoff platziert werden. Dazu wird zunächst ein Vorscann durchgeführt, der die Lage des Textils auf der Schneidematte im Display anzeigt. Auf diese angezeigte Situation der Schneidematte kann nun einfach mit den Stift die zu schneidende Kontur geschoben werden und dann wird der Schnitt gestartet.

Buchstabe für die Applikation im Display

Nachdem der für die Buchstaben-Applikation mit dem Hobbyplotter nicht benötigten Teile des Stoffs entfernt sind, ist der gewünschte Buchstabe gut zu erkennen.

Buchstabe für die Applikation auf der Schneidematte

Nun laden Sie die Datei per USB-Stick an der Stickmaschine und wählen wiederum das gleiche Design aus.

Wahl des Buchstabens für die Buchstaben-Applikation an der Stickmaschine

Der im Stickrahmen eingespannte Stoff wird nun als erstes mit der Kontur der Buchstaben-Applikation versehen.

Aufbringen einer Naht für die Kontur der Buchstaben-Applikation

Wir platzieren nun das zuvor geschnittene Textil genau innerhalb der Kontur-Naht.

Plazieren des Stoffes für die Buchstaben-Applikation in der Kontur

Im nächsten Schritt wird das Stoffteil nun mit einer einfachen E-förmigen Naht festgestickt. Man erkennt im Bild, dass diese einfache Naht in E-Form auch einen schönen Effekt bewirken würde.

Die E-förmige Naht zum annhähen der Buchstaben-Applikation

Wir haben hier jedoch einen relativ festen Rand mit Satinnaht für die selbst gemachte Buchstaben-Applikation mit dem Hobbyplotter vorgesehen.

Diese Naht legt die Stickmaschine als nächsten Schritt an.

Die Satin-Aufstickung für due Buchstaben-Applikation

Wir sehen hier nun die fertige Applikation, noch im Stickrahmen. Ob das Blümchen-Design mit Orange nun gerade sehr modern oder doch eher schon etwas Retro ist, sei jedem Anwender selber überlassen.

Die Applikation im Stickrahmen

Aber hier sind die Möglichkeiten ja auch sehr vielfältig. Das zeigt z.B. der zweite Buchstabe hier im Bild mit nettem Karodesign.

Buchstaben-Applikation mit dem Hobbyplotter

Viel Spaß beim Nacharbeiten und dem Entwickeln vieler kreativer Ideen für Buchstaben-Applikationen mit dem Hobbyplotter.


Teilnahmebedingungen für das hobbyplotter-Osterrästel 2017

Teilnahmebedingungen für das hobbyplotter-Osterrästel 2017

Mit der Teilnahme am „hobbyplotter-Osterrästel 2017“ erkennt der Teilnehmer die nachfolgenden Teilnahmebedingungen an:

Teilnahmebedingungen für Gewinnspiele von medacom graphics GmbH, Reinhard-Samesreuther-Straße 25, 35510 Butzbach.

1) Das Gewinnspiel startet am 05.04.2017 und endet am 19.04.2017 um 23:59 Uhr.

2) Aus allen Teilnehmer, welche die Menge der im Bild enthaltenen Plastikeier richtig schätzen, werden 5 Gewinner gezogen.
Wird die Menge nicht richtig geschätzt oder von weniger als fünf Teilnehmern richtig geschätzt, werden die naheliegendsten Tipps berücksichtigt.

3) Die Teilnahme erfolgt für Fans der hobbyplotter.de Facebookseite über einen Kommentar und einen „Like“ im entsprechenden Gewinnspielbeitrag bei Facebook.
Alternativ senden Sie uns eine E-Mail an aktion@hobbyplotter.de und nennen uns Ihre geschätzte Menge.

4) Jeder Gewinner erhält 1x digitalen Gutschein für den hobbyplotter.de Online-Shop im Wert von EUR 25,00. Diese können unter während des Bestellvorgangs im Hobbyplotter.de Online-Shopeingelöst werden.

5) Jeder Teilnehmer räumt dem Veranstalter medacom graphics GmbH das Recht ein, den Namen des Gewinners zu veröffentlichen, unabhängig davon in welchen Medien on- und offline.

6) Zur Teilnahme berechtigt sind natürliche Personen ab 18 Jahren. Von der Teilnahme ausgeschlossen sind Mitarbeiter von medacom graphics GmbH und deren Angehörige.

7) Die Gewinner werden am 20.04.2017 gegen 14 Uhr ermittelt. Die Gutscheine werden in digitaler Form per E-Mail oder Facebook Nachricht übersendet. Die Gewinner werden darüber hinaus in einem öffentlichen Beitrag auf der Facebookseite und im hobbyplotter.de Blog genannt.

8) Der Gewinn ist weder austausch- noch übertragbar. Die Barauszahlung und der Rechtsweg sind ausgeschlossen. Sollte medacom graphics GmbH aus nicht vertretbaren Gründen den Gewinn nicht zur Verfügung stellen können, behalten wir uns vor, einen gleichwertigen Ersatz zu liefern.

9) Zur Gewinnermittlung werden E-Mail- und Postadressen erfasst und gespeichert. Wir geben keine Daten an Dritte weiter.

10) Diese Aktion steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert. Der Empfänger der von den Teilnehmern bereitgestellten Daten ist nicht Facebook, sondern der Betreiber. Die bereitgestellten Adressdaten werden lediglich für die Kontaktierung des Gewinners und die Verwaltung des Gewinns verwendet. Fragen, Anregungen und Beschwerden sind daher ausschließlich an den Betreiber zu richten. Darüber hinaus darf der Betreiber den Teilnehmer per E-Mail kontaktieren.

11) Technische oder sonstige Probleme, die außerhalb des Einflussbereichs stehen, unterliegen nicht der der Haftung durch den Betreiber.

12) Ausschließlich anwendbares Recht ist das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Sollte eine Bestimmung dieser Teilnahmebedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird dadurch die Gültigkeit dieser Teilnahmebedingungen im Übrigen nicht berührt. Statt der unwirksamen Bestimmung gilt diejenige gesetzlich zulässige Regelung, die dem in der unwirksamen Bestimmung zum Ausdruck gekommenen Sinn und Zweck wirtschaftlich am nächsten kommt. Entsprechendes gilt für den Fall des Vorliegens einer Regelungslücke in diesen Teilnahmebedingungen.


Prägen mit dem Brother ScanNCut

Prägen mit dem Brother ScanNCut

Für die neuen „Messe-Bücher“ habe ich mich intensiv mit dem Embossing-Kit von Brother befasst.
So ein Ergebnis möchte niemand von uns haben. Allerdings kommt man schnell in die Versuchung, um vielleicht ein noch besseres Präge-Ergebnis zu erzielen,
den Druck zu erhöhen. Bei dünnem Material wie Pergamano, Tonpapier und Bastelfolie (Prägefolie) reißt das Papier und man beschädigt sich die Prägematte.

Fehlerhafte Prägung
Pergamentpapier geprägt
Prägefolie hat dann auch noch die Eigenschaft, das sie sich beim abheben von der Matte, wellt. Mir kam dann die Idee: dünnes Material zwischen Laminierfolie (80mic) legen und dann prägen.
Vorteil: Prägefolie wellt sich nicht beim abheben und dünne Papiersorten zerreißen nicht.
Auch kann man dann mit einem sehr hohen Druck prägen (+9), ich verwende dafür nur das Prägetool 1,5mm.
Metallfolie geprägt
Pergamentpapier geprägt
Generell kann das Prägen in Laminierfolie mit alle Papiersorten durchgeführt werden,  bei sehr festem Material (Tonkarton bzw Cardstock ab 220gr) sollte man immer erst einmal einen Test machen. Durch die Laminierfolie verringert sich auch der Druck auf das Material.

Cardstock oder auch Tonkarton ab 250gr kann mit max Anpressdruck geprägt werden, wobei die Rückseite bei doppelt Prägung, dann nicht mehr sehr schön aussieht.
Um aber trotzdem ein gutes Präge-Ergebnis bei dickem Papier zu erzielen, habe ich mir die Score and Emboss Funktion als Vorbild genommen.
Cardstock geprägt

Anleitung: Anschneiden/Prägen

Laminierfolie auf die Prägematte legen, mit der geschlossenen Seite nach vorne.
Laminierfolie öffnen und den Fotokarton an der Faltkante der Laminierfolie anlegen, mit Kreppband fixieren.
Messertiefe so einstellen das der Karton nicht durchgeschnitten wird (300gr Fotokarton max 5, bei einem benutzten Messer).
Druck 0

Fotokarton prägen
Laminierfolie zusammen legen und mit Kreppband fixieren.
Laminierfolie im ScanNCut
Am Display einen Schritt zurück

Display - Schneiden

Tool Button (zwischen Speichern und OK) bestätigen
Display - Tool Button
Linienrelief auswählen

Display - Relief Auswahl

Jetzt die Einstellungen für das Prägen vornehmen (Button unten rechts)
Display - Relief Starten
Geschwindigkeit 1, Druck 9 mit „OK“ bestätigen
Display - Relief Einstellungen
Reflief bestätigen und Start 🙂

Prägevorgang

Um ein sehr intensives Präge-Ergebnis zu bekommen, bei dickerem Material, den Präge-Vorgang wiederholen.
Geschwindigkeit habe ich immer auf 1 gestellt.
Da ich einige Materialien getestet habe, gibt es einige Richtwerte die aber etwas variieren können.

Bazzill Cardstock 220gr:
bestes Ergebniss Strukturseite nach oben , Prägung kommt dann sehr gut auf der glatten Seite zur Geltung
Prägetool 1,5, Druck 3 ohne Laminierfolie
Prägetool 1,5, Druck 9 mit Laminierfolie

Tonkarton 270gr:
Prägetool 1,5, Druck 9, 2 mal prägen, ohne Laminierfolie
Variante Anschneiden/Prägen: Messertiefe 4, Druck 0, Prägetool 1,5, Druck 7-8, 2 mal prägen mit Laminierfolie

Cardstock 300gr glatt: nur Variante Anschneiden/Prägen 
Messer 5, Druck 0, Prägetool 1,5, Druck 9, 2 mal prägen mit Laminierfolie

Prägefolie/Bastelfolie:
Prägetool 1,5, Druck 1 ohne Laminierfolie
Prägetool 1,5, Druck max 4, mit Laminierfolie

Cardstock 250gr glatt:
Prägetool 1,5, Druck 9, 2 mal mit Laminierfolie

Silhouette Score & Emboss Paper:
Prägetool 1,5, Druck 4 ohne Laminierfolie

Silhouette Metal Sheets: 
Prägetool 1,5, Druck 9, mit Laminierfolie

Pergamano-Papier:
Prägetool 1,5, Druck 1 ohne Laminierfolie
Prägetool 1,5, Druck 7, mit Laminierfolie

Tonpapier 120gr:
Prägetool 1,5, Druck 9, mit Laminierfolie

Viel Spaß beim experimentieren wünscht Euch
Iris Benkel-Sommer


Page 1 of 3512345102030...Last »

Beitrags-Archiv

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen