Category Archives: Allgemein

3D Sticker selber herstellen

3D Sticker selber herstellen

3D Sticker selber herstellen mit dem Silhouette Doming Kit

Jeder kennt sie, die tollen 3D Sticker mit der transparenten erhabenen Oberfläche. Sie kleben in nahezu jedem Freundebuch. Aber wie kann man diese Gel Sticker selber herstellen? Das ist gar nicht so schwer. Mit dem Doming Kit von Silhouette und der Print & Cut Funktion des Silhouette Plotters lassen sich diese 3D Aufkleber ganz leicht selber herstellen.

Doming Resin

 

Inhalt des Silhouette Doming Kit

Im Doming Kit enthalten sind eine Flasche Epoxy Resin A, eine Flasche Epoxy Resin B, eine Spritze zum Mischen, drei Aufsätze für die Spritze, drei Blatt weißes Sticker Papier, drei Blatt klares Sticker Papier, drei Blatt Doming Laminier Folie, zehn Zahnstocher und zehn exklusive Designs aus dem Silhouette Designstore.

 

Anforderungen – Was benötige ich zum Starten?

Einen Tintenstrahldrucker zum Drucken der Aufkleber, einen Silhouette Plotter, einen kostenlosen Account im Silhouette Store und zu guter Letzt Handschuhe.

 

Die Design Auswahl

Um die tollen 3D Sticker selber herzustellen habe ich mir ein Print & Cut Design im Silhouette Store gekauft. Zusätzlich dazu möchte ich auch ein paar der exklusiven Doming Kit Designs drucken. Diese Designs lasse ich mir im Silhouette Store unter Eingabe der Nummer auf der Gutschein Karte freischalten.

Silhouette Exclusive Designs

Unter „Mein Konto“ gibt es die Unterkategorie „Werbe-Gutschein-Code-einlösen“. Hier gebe ich den Code ein, der sich auf der Rückseite der beiliegenden Gutscheinkarte befindet, und bekomme damit die Designs für meine 3D Sticker freigeschaltet.

 

Print & Cut

Weiter geht es mit der Einstellung der Print & Cut Funktion. Im Silhouette Studio stelle ich unter „Seiteneinstellungen“ die Papiergröße (hier ist es Letter – die Größe der Aufkleberbögen ist nicht Din A4) und die Mattengröße (in meinem Fall Cameo) ein.

Silhouette Studio Seiteneinstellungen

Zur Sicherheit stelle ich mir Druckrand und Schneiderand anzeigen ein.

Im gleichen Menü unter dem ganz rechten Reiter werden jetzt die Passermarken eingestellt.

Passermarken erstellen

Ich wähle passend zum Gerät Typ 1 / Cameo.

Jetzt kann ich meine Dateien im Arbeitsbereich einfügen. Achte darauf, dass der Schneidepfad der Print & Cut Dateien vorhanden ist. (Sollte dieser nicht vorhanden sein, müssen die Designs vor dem Ausschneiden nachgezeichnet werden. Das Funktioniert mit der Nachzeichnen-Funktion in der Silhouette Studio Software. Bei den 3D Stickern sieht auch ein feiner weißer Rand um das Design herum sehr schön aus.) Auf den Grau schraffierten Rand dürfen zudem keine Designs abgelegt werden. Dieser wird später beim Ausschneiden nicht berücksichtigt.

Super praktisch ist im Zusammenhang mit dem Verteilen der Aufkleber auf dem Blatt die „Replizieren Funktion“. Ich kann meine Designs damit schön gleichmäßig auf dem Blatt anordnen.

Silhouette Store Replizieren

Ich habe jetzt zwei verschiedene Blätter vorbereitet. Eine Vorlage möchte ich für das weiße Aufkleberpapier verwenden, die andere Vorlage zudem für das transparente Aufkleberpapier.

Aufkleber selber erstellen

Vorlage 1 ist für das transparente Aufkleberpapier.

Aufkleber selber erstellen

Vorlage 2 ist für das weiße Aufkleberpapier.

 

Aufkleber drucken

Im nächsten Schritt kann ich die Vorlage für meine 3D Sticker bereits an den Drucker senden. Hierbei sollte zudem für die transparenten Aufkleber die Druckereinstellung „Folie“ verwendet werden. Die Papiergröße ist „Letter“, nicht Din A4.

 

Aufkleber laminieren

Damit meine auf dem weißen Aufkleberpapier gedruckten Aufkleber nicht unter dem Kunstharz verlaufen, müssen diese allerdings laminiert werden. Die transparenten Aufkleber werden jedoch nicht laminiert. Zum Laminieren ist in diesem Fall allerdings kein Laminiergerät notwendig. Ich beklebe die bedruckte Seite indes einfach mit einem Bogen der beiliegen Laminierfolie. Mit einer Rakel kann man die Folie schön glattstreichen. Bevor es jetzt an den 3D Sticker Effekt geht, werden die Aufkleber mit meinem Plotter ausgeschnitten.

Silhouette Aufkleberpapier

 

Aufkleber ausschneiden

Nachdem alles ausgedruckt ist, kann ich die Aufkleber ausschneiden lassen. Hierbei ist zu beachten, dass das Trägermaterial nicht durchgeschnitten werden darf. Außerdem muss die Matte genau eingelegt werden. Das Aufkleberpapier muss passgenau an der Markierung der Matte angelegt werden. So kann eigentlich nichts mehr schiefgehen.

Transparente Aufkleber

Jetzt wird der Bereich um den Aufkleber herum vom Trägermaterial entfernt. Der Aufkleber selber bleibt währenddessen auf dem Trägermaterial kleben.

 

Der 3D Aufkleber Effekt

Bitte beachtet vor dem Mischen der Resin Komponenten die Sicherheitshinweise auf den Flaschen von Silhouette, demzufolge ist für die Arbeit mit Resin Sicherheitskleidung zu tragen. Jetzt kommen die zurecht gelegten Handschuhe zum Einsatz.

Um den tollen 3D Sticker Effekt zu erhalten geht es jetzt ans Mischen der Kunstharz Komponenten. Mit den Aufsätzen auf den Fläschchen fülle ich jeweils die gleiche Menge von Resin A und Resin B in die jeweilige Kammer der Spritze. Erst danach setze ich den Aufsatz auf die Spritze.

3D Aufkleber herstellen

Bevor ich das Epoxidharzgemisch (Resin) auf meine Aufkleber verteile gebe ich einen Tropfen des Gemischs auf ein extra Papier. Damit stelle ich sicher, dass beide Komponenten beim Auftragen auf die Aufkleber auch richtig vermischt sind. Gerade ganz am Anfang ist das sonst vermutlich nicht der Fall.

Epoxidharz Aufkleber

Jetzt verteile ich vorsichtig das Epoxidharz auf meinen Aufklebern. Beginnend vom Rand, schön vorsichtig, damit nichts über den Rand läuft. Sofern vorhanden, entferne ich im Anschluss mit dem beiliegenden Zahnstochern die kleinen Luftbläschen.

3D Aufkleber

Jetzt heißt es abwarten. Schließlich müssen die Aufkleber noch trocknen. Nach etwa 12 Stunden ist es soweit und die Oberfläche ist getrocknet und ich kann meine 3D Sticker benutzen.

Silhouette Aufkleber

 

Für mich waren das sicher nicht die letzten 3D Sticker die ich hergestellt habe. Ich sehe schon viele bunte Adventskalender Zahlen mit 3D Effekt vor mir ;-)

Wem das Doming Set für seine Aufkleber Ideen nicht ausreicht der findet Aufkleber Papiere, transparente Aufkleberfolien, Laminierpapier und den SIL Kunstharz Nachfüllpack im hobbyplotter Shop.

Gel Sticker

3D Aufkleber Eule

3D Aufkleber Kit

Viel Freude beim nachbasteln und ausprobieren!

Eure Maike


Balsaholz schneiden – Brother ScanNCut DX

Balsaholz schneiden - Brother ScanNCut DX

Balsaholz schneiden: Türschild

Mühelos können Materialien wie Moosgummi, Filz und dickere Papiere mit dem Brother ScanNCut SDX geschnitten werden. Selbst Balsaholz schneiden kann die neue Hobbyplotter-Serie und das mit einer Dicke von bis zu 2mm! Ein paar Details sollte man beim Schneiden dieses Materials allerdings beachten.

Worauf genau es dabei ankommt, erfährst du jetzt in meinem kleinen Blogbeitrag.

Die richtige Designauswahl:

Achte schon bei der Designauswahl darauf, dass sehr filigrane Details sich zwar schneiden lassen, diese später aber aufgrund der Holzstruktur und geringen Dichte des Materials leicht abbrechen können.

Dateiauswahl

 

Die Vorbereitung:

Ab einer Materialstärke von 2mm empfehlen wir eine zusätzliche Fixierung des Materials auf der Schneidematte mittels „Masking tape“ oder ähnlichem. Ein mögliches Verrutschen des Materials wird damit verhindert.

Der Schneidevorgang:

Mit dem automatischen Messer müssen in der Regel keine weiteren Einstellungen vorgenommen werden, da sich die richtige Messertiefe und der Schneidedruck automatisch anpassen. Zur Sicherheit sollte jedoch immer ein Testschnitt gemacht werden.

Balsaholz schneiden

Die richtige Nachbehandlung:

Beim Ablösen von Schneidematte bitte sehr vorsichtig vorgehen, Bruchstellen entstehen schnell in Richtung der Holzmaserung.

Ablösen von der Schneidematte

Eventuelle Unebenheiten können leicht mit einem feinen Schleifpapier ausgeglichen werden.

Feinschliff

Verschönert jetzt, je nach Lust und Laune, das Türschild mit Acrylfarbe, Stiften, oder auch Serviettentechnik.

 

Die Beschriftung:

Ob mit Vinylfolie, Hobbyflex Glitter, oder auch mit Flockfolie beschriftet, im Handumdrehen entsteht so ein ganz individuelles Türschild.

Beschriftung

Jetzt nur noch mit Heißkleber, oder Holzleim den Vogel und einen Haken an der Rückseite anbringen und nach Wunsch verschönern.

Der Umschlag aus Glitzer-Moosgummi ist aus einem der vielen vorinstallierten Designs auf dem Brother ScanNCut SDX entstanden.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Eure Maike


Applizieren mit dem ScanNCut DX

Applizieren mit dem ScanNCut DX

Das automatische Messer – Kunstleder Applikationen plotten

Feine Applikationen aus Kunstleder plotten ohne lange nach der richtigen Messereinstellung zu suchen? Kein Problem für den neuen ScanNCut DX. Mit dem vollautomatischen Messer stellt sich die richtige Schnitttiefe und der optimale Schneidedruck ganz von alleine ein.

Als Beispiel habe ich mir den Schriftzug „home“ ausgesucht, den ich gerne aus Kunstleder ausgeschnitten haben möchte um ihn auf ein Kissen zu nähen. Vor dem Plotten habe ich die Rückseite des Kunstleders mit dem Aufbügelblatt für Stoffapplikationen versehen.

Damit kann ich meine ausgeplottete Applikation schon vor dem Festnähen auf meinem Kissenbezug fixieren.

Datei bearbeiten

Die Datei meiner Applikation (hier ein im Brother CanvasWorkspace bearbeiteter Schriftzug) übertrage ich auf meinen Plotter und öffne sie. Unter dem Button „Bearbeiten“ kann ich Größe, Anzahl, Drehung, etc. einstellen.

Schneidematte scannen

Da mein Kunstlederstück nicht so groß ist überprüfe ich die Position meiner Datei mit Hilfe des Scanners. So kann ich sichergehen, dass der Schriftzug exakt positioniert ist bevor ich mit dem Plotten beginne.

Schneideeinstellungen

Nach dem Anpassen der Größe und Position überprüfe ich meine Schneideeinstellung im Menü unter dem Schraubenschlüssel Symbol. Da das Kunstleder komplett durchgeschnitten werden soll muss die Einstellung „Halbschnitt“ auf „OFF“ stehen. Diese Funktion wird nur zum Schneiden von Folien mit Trägermaterial verwendet. Zur Sicherheit wähle ich den Testschnitt und überprüfe diesen. Zum leichteren Überprüfen positioniert den Testschnitt am besten in eine der unteren Ecken, damit erspart ihr euch das komplette herausnehmen der Schneidematte zum nachschauen.

Wenn der Testschnitt funktioniert hat kann es losgehen und der Schriftzug darf ausgeschnitten werden.

Der fertige Schriftzug kann nun mit einer dem Material angepassten (bei Kunstleder etwas niedrigeren) Temperatur fixiert werden und wird im Anschluss aufgesteppt. Mit dem Aufbügelblatt für Applikationsvorlagen verrutscht nichts mehr und die Applikation lässt sich kinderleicht feststeppen.

So können ganz schnell individuelle Kissen für jeden Geschmack entstehen.

Wie wäre es z.B. mit Namenskissen zum verschenken?

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Maike


Brother ScanNCut DX1200 Gewinnspiel

Brother ScanNCut DX1200 Gewinnspiel

Mit der Teilnahme am „Brother ScanNCut DX1200 Gewinnspiel“ erkennt der Teilnehmer die nachfolgenden Teilnahmebedingungen an:

Teilnahmebedingungen für Gewinnspiele von medacom graphics GmbH, Reinhard-Samesreuther-Straße 25, 35510 Butzbach.

1) Das Gewinnspiel startet am 17.09.2018 und endet am 01.10.2018 um 23:59 Uhr.

2) Es wird 1x Gewinner aus allen Einsendungen nach dem Zufallsprinzip ermittelt.

3) Die Teilnahme erfolgt für Fans der hobbyplotter.de Facebookseite über einen Kommentar und einen „Like“ im entsprechenden Gewinnspielbeitrag bei Facebook.

4) Der Gewinner erhält 1x Brother ScanNCut DX1200 Hobbyplotter.

5) Jeder Teilnehmer räumt dem Veranstalter medacom graphics GmbH das Recht ein, den Namen des Gewinners zu veröffentlichen, unabhängig davon in welchen Medien on- und offline.

6) Zur Teilnahme berechtigt sind natürliche Personen ab 18 Jahren. Von der Teilnahme ausgeschlossen sind Mitarbeiter von medacom graphics GmbH und deren Angehörige.

7) Die Gewinner werden am 02.10.2018 gegen ca. 14 Uhr nach dem Zufallsprinzip aus allen Teilnehmern ermittelt und per privater Nachricht auf Facebook oder E-Mail benachrichtigt und in einem öffentlichen Beitrag auf der Facebookseite und im hobbyplotter.de Blog genannt.

8) Sollte der Gewinner sich nicht innerhalb von 7 Tagen zurückmelden, wird der Gewinn, unter allen Teilnehmern, erneut verlost.

9) Der Gewinn ist weder austausch- noch übertragbar. Die Barauszahlung und der Rechtsweg sind ausgeschlossen. Sollte medacom graphics GmbH aus nicht vertretbaren Gründen den Gewinn nicht zur Verfügung stellen können, behalten wir uns vor, einen gleichwertigen Ersatz zu liefern.

10) Zur Gewinnermittlung werden E-Mail- und Postadressen erfasst und gespeichert. Wir geben keine Daten an Dritte weiter.

11) Diese Aktion steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert. Der Empfänger der von den Teilnehmern bereitgestellten Daten ist nicht Facebook, sondern der Betreiber. Die bereitgestellten Adressdaten werden lediglich für die Kontaktierung des Gewinners und die Verwaltung des Gewinns verwendet. Fragen, Anregungen und Beschwerden sind daher ausschließlich an den Betreiber zu richten. Darüber hinaus darf der Betreiber den Teilnehmer per E-Mail kontaktieren.

12) Technische oder sonstige Probleme, die außerhalb des Einflussbereichs stehen, unterliegen nicht der der Haftung durch den Betreiber.

13) Ausschließlich anwendbares Recht ist das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Sollte eine Bestimmung dieser Teilnahmebedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird dadurch die Gültigkeit dieser Teilnahmebedingungen im Übrigen nicht berührt. Statt der unwirksamen Bestimmung gilt diejenige gesetzlich zulässige Regelung, die dem in der unwirksamen Bestimmung zum Ausdruck gekommenen Sinn und Zweck wirtschaftlich am nächsten kommt. Entsprechendes gilt für den Fall des Vorliegens einer Regelungslücke in diesen Teilnahmebedingungen.

14) Mitarbeiter der medacom graphics GmbH und deren Angehörige sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

Stand: 17.09.2018


3D Druck mit dem Silhouette Alta

3D Druck mit dem Silhouette Alta

Heute durfte ich den neuen hobby3DDrucker Silhouette Alta zum ersten Mal testen und möchte euch nun einen kurzen Einblick geben, wie ihr selbst mit dem Silhouette Alta tolle 3D Modelle erstellen könnt.

Ein Handbuch mit ausführlicher Bedienungsanleitung kannst du dir bereits vorab hier herunterladen.

Des 3D-Drucker Silhouette Alta im Überblick

Erste Schritte -Software Installation PC/Laptop

  • Um mit eurem Silhouette Alta drucken zu können benötigt ihr zuerst die Silhouette 3D Software auf eurem PC
  • Wenn ihr die Software zum ersten Mal öffnet wird euch eine Slideshow angezeigt, die euch durch die Installation führt.
  • Installiert die Software nach der Anleitung auf euren PC und öffnet sie.

Um später auch Designs aus dem Silhouette Store weiterzubearbeiten solltet ihr auch die Silhouette Studio Software auf auf eurem PC installiert haben.

 

Erste Schritte – Silhouette Alta:

  • Nach dem Auspacken muss auch der Silhouette Alta ein wenig vorbereitet werden. Nach dem Entfernen der Verpackung beklebt ihr am besten zuerst die runde Bauplatte mit dem beiliegenden Plattform-Band. Dieses klebende Band verhindert ein Beschädigen der Plattform und ermöglicht es, dass sich das gedruckte Modell später leicht ablösen lässt. Um ein optimales Ergebnis zu erzielen sollte diese Fläche also ganz glatt und blasenfrei aufgeklebt sein. (Diese Details werden euch auch in der Slideshow beim installieren angezeigt).
  • Schließt das beiliegende Stromkabel an und verbindet den Silhouette Alta über das USB Kabel mit eurem PC
  • Positioniert nun das Filament nach Anleitung auf dem Gerät und fädelt es ein.

 

Womit beginne ich?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten sich das passende Design auszusuchen:

Man kann sich im Silhouette Design Store vorgefertigte 3D Designs kaufen und diese drucken.

Eine weitere Möglichkeit ist, zweidimensionale Designs aus dem Silhouette Studio mit der Silhouette 3D Software in dreidimensionale Objekte umzuwandeln und personalisieren. Bearbeitet euer Design im Design Studio und speichert es auf eurem PC. Öffnet die 3D Software, fügt das Design ein und gebt an, welche Dreidimensionale Form ihr daraus drucken möchtet. Eine ausführliche Anleitung zu dem Programm findet ihr in der Bedienungsanleitung.

Zusätzlich zu den Silhouette Designvorlagen kann man sich auch bei Drittanbietern, wie zum Beispiel Thingiverse, 3D Designvorlagen herunterladen und über die Silhouette 3D Software zu seinem 3D Drucker senden.

 

Weitere Schritte:

  • Design gefunden? Dann öffnet es in der Silhouette 3D Software und passt die Größe und Position auf der virtuellen Grundplatte an. Dieses erfolgt unter dem Tab „Design“
  • Bevor ihr drucken könnt muss euer bereits eingelegtes Filament geladen werden. Dieses könnt ihr unter dem Tab „3D-Druck“ in der Software einstellen. Hier steuert ihr zudem alle Einstellungen zur Druckqualität, Geschwindigkeit und Temperatur. Auch der Druckauftrag wird von diesem Tab aus an euren 3D Drucker gesendet.
  • Probiert es aus!

Viel Spaß beim 3D Drucken!

Wenn euer Modell ausgedruckt ist könnt ihr dieses natürlich noch verzieren, bemalen und veredeln. Zahlreiche Tipps dazu findest du hier.


Mit Terial Magic Stoffe bedrucken

Mit Terial Magic Stoffe bedrucken

Kennt ihr schon Terial Magic?

Ein Spray, das die Materialbeschaffenheit von Stoffen temporär verändert. Das Gewebe wird stabilisiert, franst nicht mehr aus und lässt sich selbst mit einem Tintenstrahldrucker bedrucken.

Terial Magic

Wofür verwendet man Terial Magic?

  • Um Stoff mit dem Tintenstrahldrucker zu bedrucken (Bitte beachte: Diese Farbe ist in der Regel nicht waschbeständig.)
  • Plotten
  • Fransenfreie Verarbeitung von Stoffen
  • Verstärkung des Gewebes bei der Maschinenstickerei
  • Quilting
  • Stoff Origami
  • Scrapbooking
  • Verstärkung des Stoffes vor dem beim Nähen, zum Beispiel für Karnevalskostüme

Durch das Eindringen des Sprays in die Stofffasern und das anschließende Bügeln erhält der Stoff eine papierähnliche Materialbeschaffenheit. Damit entstehen unzählige neue Verarbeitungsmöglichkeiten. Nach dem Waschen ist der Stoff wieder genauso weich wie vor der Behandlung, Terial Magic ist nicht waschbeständig.

Wie verwendet man Terial Magic?

  • Die zu behandelnden Stoffe müssen von beiden Seiten mit Terial Magic eingesprüht werden. Verwendet dazu am besten eine Schüssel, oder einen Gefrierbeutel in den ihr den Stoff zum Einsprühen legt. Wichtig ist, dass keine trockenen Stellen auf dem Material mehr sichtbar sind, notfalls einfach nochmal nachsprühen.
  • Die behandelten Stoffe müssen nun etwas antrocknen, bis sie klamm sind (ca. 15 Minuten).
  • Nach der Antrockenzeit bügelt man die Stoffe glatt. Damit sich die Kanten nicht nach oben biegen, bügelt am besten von beiden Seiten. Wenn ihr fertig seid fühlt sich der Stoff an wie Papier, er wird fest und die Kanten fransen nicht mehr aus.

Jetzt kann der behandelte Stoff weiterverarbeitet werden.

Stoff bügelnWimple Druck Muttertagswinpel ausgeschnitten

Beispiele und Möglichkeiten:

Es gibt eine nun eine Vielzahl von neuen Möglichkeinen den Stoff weiter zu Verarbeiten. Ich habe mich für ein Beispiel zum Bedrucken von Stoff entschieden.

Für den Wimpel zum Muttertag habe ich mir ein Hintergrundmuster und ein Blumenbild heruntergeladen.

  • Blumenbild herunterladen, oder selbst erstellen
  • Hintergrundbild, Blumen und Text in einem Grafikprogramm zusammenfügen (ich habe Inkscape verwendet / die verwendete Schriftart heißt „Laughing and smiling„)
  • Bild auf den vorbehandelten Stoff aufdrucken (je heller der Stoff, desto deutlicher ist das Ergebnis, ich habe einen wollweißen Baumwollstoff dafür verwendet)
  • Wimpel in gewünschter Form mit dem Plotter zuschneiden
  • Tunnel aus Kunstleder an den oberen Rand annähen
  • Band zum Aufhängen anbringen (wenn der obere Tunnel aus einem weichen Stoff ist, empfiehlt es sich ein Stöckchen zur Verstärkung in den Tunnel mit einzulegen)
  • Hintergrundmuster für die Origami Schmetterlinge auf den vorbehandelten Stoff aufdrucken (Auch für Scrapbooking eine wunderbare Idee!)
  • Origami Schmetterlinge falten und mit ein paar Stichen auf dem Wimpel fixieren
  • Hier findest du eine tolle Anleitung zum Schmetterlinge falten.
  • Wimpel zum Muttertag verschenken!

Fertige WimpelGefaltete Schmetterlinge

Viel Spaß dabei!

Maike

 

Ihr möchtet das auch ausprobieren?

Terial Magic findet ihr in unserem Online-Shop.


Elfentür aus Holzpapier und Vinylfolie

Elfentür aus Holzpapier und Vinylfolie

Heute gibt es hier eine kleine Überraschung für Elfenfreunde:

Eine Anleitung zum Plotten einer Elfentür mit dem Brother ScanNCut. Extra Goodie für Euch: Ein freebie, für alle im Downloadbereich registrierten Kunden von Hobbyplotter – siehe unten!

Der Zeitaufwand für die Elfentür beträgt nur ca. 1 Stunde.

Elfentür

Beim Plotten dieser Elfentür kannst du wunderbar kleine Folienreste verwerten. Ich habe wieder ablösbare Vinylfolie für Wandtattoos in verschiedenen Farben und ein dünnes Echtholzpapier für die Tür verwendet.

Und so geht’s:

Beginne mit dem Öffnen der Datei (Elfentür).

Diese sollte bei euch im Brother CanvasWorkspace folgendermaßen angezeigt werden.

CanvasWorkspace Vorbereitung

Alle Elemente der Elfentür passen genau auf eine Standard Schneidematte mit der Größe 30,5 x 30,5 cm. Solltest du die Größe der Tür ändern wollen, dann achte bitte darauf vorher alle Elemente zu gruppieren, um die Größenrelation beim Verändern beizubehalten. Da die Holzfolie eine andere Messereinstellung benötigt, habe ich die Tür separat geplottet. Bei der Verwendung von Vinylfolie für alle Türelemente kannst du selbstverständlich alles direkt in einem Zug schneiden lassen.

Klebe nun die Folien in deinen gewählten Wunschfarben auf die Schneidematte (die schöne Seite der Vinylfolie zeigt immer nach oben / es muss nicht gespiegelt werden). Eine grobe Positionierung der Folien reicht hierbei.

Im nächsten Schritt überträgst du die Datei an deinen Plotter und rufst diese dort auf. Lege nun die Schneidematte ein und scanne die Folien auf der Schneidematte. Nun kannst du alle einzelnen Elemente ganz leicht am Display deines Plotters richtig positionieren. (Solltest du die Tür separat aus Holzfolie plotten, dann löscht du vor dem postionieren die linke Tür.)

CM900 Display AnzeigeSchneidematte Folienanordnung

Für die Vinylfolien habe ich die Schneideeinstellung Messer 1 / Druck 0 gewählt. Für die Holztür die Schneideeinstellung Messer 2 / Druck 0.

Denke bitte daran, immer vor dem Plotten einen Testschnitt zu machen, um die Einstellung des Messers zu überprüfen.

Nachdem deine Tür und alle anderen Elemente der Datei fertig geschnitten und entgittert sind, beginnst du diese mit Hilfe der Transferfolie zusammenzufügen. Bei der Tür habe ich zuerst die Scharniere auf die Tür geklebt, diese sind so leichter zu positionieren.

Vorbereitung Elfentür Entgittert Elfentür Transferfolie 1 Elfentür Transferfolie 2

 

Alles geschafft – nun kannst du deine Elfentür anbringen!

 

Elfentür fertigElfentürElfentür

 

Ich hoffe dir hat mein kleines Freebie gefallen.

Viel Spaß beim Plotten und bis bald

Maike

 

 

Elfentür: Elfentür

Holzoptikfolie: https://www.hobbyplotter.de/shop/pi.php/Zubehoer-nach-Verwendung/Spezialmedien/Holzpapier-unbehandelt.html

Vinylfolie: https://www.hobbyplotter.de/shop/pi.php/Zubehoer-nach-Verwendung/Klebefolien/Vinylfolie-wiederabloesbar/Premium-Vinylfolie-Rolle.html

Transferfolie: https://www.hobbyplotter.de/shop/pi.php/Zubehoer-nach-Verwendung/Klebefolien/transferfolie-als.html

Plotter: Brother ScanNcut CM900

Hase: Schnittmuster Linus von Farbenmix https://farbenmix.de/ebooks/kuscheltiere/1999/linus-hasen-ebook

 


Teilnahmebedingungen für das Gewinnspiel zur Creativa 2018

Teilnahmebedingungen für das Gewinnspiel zur Creativa 2018

Mit der Teilnahme am „Gewinnspiel zur Creativa 2018“ erkennt der Teilnehmer die nachfolgenden Teilnahmebedingungen an:

Teilnahmebedingungen für Gewinnspiele von medacom graphics GmbH, Reinhard-Samesreuther-Straße 25, 35510 Butzbach.

1) Das Gewinnspiel startet am 23.02.2018 und endet am 07.03.2018 um 23:59 Uhr.

2) Es werden insgesamt 10 Gewinner aus allen Einsendungen nach dem Zufallsprinzip ermittelt.

3) Die Teilnahme erfolgt für Fans der hobbyplotter.de Facebookseite über einen Kommentar und einen „Like“ im entsprechenden Gewinnspielbeitrag bei Facebook.

4) Jeder Gewinner erhält zwei Gutscheincodes für Tickets für die Creativa 2018. Diese können unter https://www.messe-creativa.de/ticket eingelöst werden. Nach der Benutzung des Gutschein-Assistenten, erhalten Sie ein Ticket im PDF Format, welches Sie ausdrucken können.

5) Jeder Teilnehmer räumt dem Veranstalter medacom graphics GmbH das Recht ein, den Namen des Gewinners zu veröffentlichen, unabhängig davon in welchen Medien on- und offline.

6) Zur Teilnahme berechtigt sind natürliche Personen ab 18 Jahren. Von der Teilnahme ausgeschlossen sind Mitarbeiter von medacom graphics GmbH und deren Angehörige.

7) Die Gewinner werden am 08.03.2018 gegen ca. 14 Uhr nach dem Zufallsprinzip aus allen Teilnehmern ermittelt und per privater Nachricht auf Facebook oder E-Mail benachrichtigt und in einem öffentlichen Beitrag auf der Facebookseite und im hobbyplotter.de Blog genannt.

8) Der Gewinn ist weder austausch- noch übertragbar. Die Barauszahlung und der Rechtsweg sind ausgeschlossen. Sollte medacom graphics GmbH aus nicht vertretbaren Gründen den Gewinn nicht zur Verfügung stellen können, behalten wir uns vor, einen gleichwertigen Ersatz zu liefern.

9) Zur Gewinnermittlung werden E-Mail- und Postadressen erfasst und gespeichert. Wir geben keine Daten an Dritte weiter.

10) Diese Aktion steht in keiner Verbindung zu Facebook oder der Messe Westfalenhallen Dortmund GmbH und wird in keiner Weise von Facebook oder der Messe Westfalenhallen Dortmund GmbH gesponsert, unterstützt oder organisiert. Der Empfänger der von den Teilnehmern bereitgestellten Daten ist nicht Facebook oder die Messe Westfalenhallen Dortmund GmbH, sondern der Betreiber. Die bereitgestellten Adressdaten werden lediglich für die Kontaktierung des Gewinners und die Verwaltung des Gewinns verwendet. Fragen, Anregungen und Beschwerden sind daher ausschließlich an den Betreiber zu richten. Darüber hinaus darf der Betreiber den Teilnehmer per E-Mail kontaktieren.

11) Technische oder sonstige Probleme, die außerhalb des Einflussbereichs stehen, unterliegen nicht der der Haftung durch den Betreiber.

12) Ausschließlich anwendbares Recht ist das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Sollte eine Bestimmung dieser Teilnahmebedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird dadurch die Gültigkeit dieser Teilnahmebedingungen im Übrigen nicht berührt. Statt der unwirksamen Bestimmung gilt diejenige gesetzlich zulässige Regelung, die dem in der unwirksamen Bestimmung zum Ausdruck gekommenen Sinn und Zweck wirtschaftlich am nächsten kommt. Entsprechendes gilt für den Fall des Vorliegens einer Regelungslücke in diesen Teilnahmebedingungen.


Erstes Projekt mit dem DesignNCut DC100

Heute habe ich mein erstes Projekt mit dem DesignNCut geschnitten und fertiggestellt.
Das Motiv und der Text kommen aus dem Silhouette Store, dort habe ich mir die Dateien als .svg gekauft.
Um diese Motive an den DNC (DesignNCut) zu übertragen benötigt man das Online-Programm: CanvasWorkspace (früher ScanNCutCanvas),
CanvasWorkspace ist  kostenlos.

Firmware und Manager Update

Übrigens gibt es eine neue Firmware für den DesignNCut, diese wird automatisch beim Öffnen des Brother DesignNCut Managers angezeigt und startet wenn der DesignNCut eingeschaltet wird.
DesignNCut Manager aktualisieren

DesignNCut Manager aktualisieren

DesignNCut nach dem Update ausschalten und wieder einschalten.

Nach der erfolgreichen Aktualisierung wollte ich dann loslegen was aber durch ein weiteres Update (für den Brother DesignNCut Manager) erstmal nicht klappte.
DesignNCut Manager Update erforderlich

Hat auch einen Vorteil, DesignNCut DC100 und DesignNCut Manager sind jetzt auf dem neusten Stand.

Nun aber zu meinem Projekt und wie der DesignNCut mit Designs gefüttert wird 🙂

Damit man eine .svg Datei an den DesignNCut übertragen kann, öffnet man das Design im CanvasWorkspace.
Zuerst erstellt man ein Neues Projekt und über den Button “SVG” wird das Design auf der visuellen Schneidematte angezeigt.
Hat man das Design bearbeitet (in diesem Beispiel musste die Schrift noch gespiegelt werden) bestätigt man den Button “Herunterladen”.
Canvas Workspace herunterladen

Für eine Übertragung des Motives habe ich in diesem Beispiel die Funktion “Übertragung” gewählt.

DesignNCut Manager uebertragen

Als nächstes öffnet man den DesignNCut Manager und wählt die Option: Daten laden.

DesignNCut Manager

Es öffnet sich ein weiteres Fenster, dort die Option “Laden aus ScanNCutCanvas” bestätigen.

DesignNCut Manager Daten Laden

Im Vorschau-Fenster werden jetzt alle benötigten Information eingegeben.
Da ich ja ein Design ausschneiden möchte, wähle ich unter Bedienung die Funktion: Schneiden
In den Einstellungen bestimmt man die Geschwindigkeit und den Druck (Anpressdruck vom Messer auf das Material).
Wer nicht weiß, wie die Messertiefe, Geschwindigkeit und Druck für sein Material ist, kann sich über:
Einstellreferenz eine Tabelle anzeigen lassen (diese ist aber auch in der Kurzanleitung beim Gerät dabei).
Ich rate jedem, immer einen Testschnitt machen, daher gibt es dazu auch noch eine kurze Anleitung.

DesignNCut Manager Operation auswaehlen

Hat man in der Vorschau beim Testschnitt “Ein” ausgewählt, bestimmt man das Muster für den Testschnitt und seine Position.
Das hellblaue Kästchen auf der visuellen Schneidematte markiert den Bereich, wo der Testschnitt geschnitten wird.
Tipp: schiebt das Testschnitt-Fenster etwas zur Seite, dann könnt ihr sehen wo euer Motiv auf der Schneidematte platziert ist,
so vermeidet man das der Testschnitt direkt im Design geschnitten wird. Über Position dann einen freien Bereich markieren.

DesignNCut Manager Testschnitt Einstellen

Jetzt wollen wir aber das Design endlich an den DesignNCut übertragen und bestätigen “Anwenden”

DesignNCut Manager Einstellungen Anwenden

Der DesignNCut piepst und der  “Start” Button ist aktiviert.

DesignNCut Manager Start

Zunächst wird der Testschnitt gestartet (wenn die Option ausgewählt wurde).
Ist der Testschnitt abgeschlossen, kann ich mit aller Ruhe die Matte auswerfen lassen um den Testschnitt zu kontrollieren.
Ist der Testschnitt in Ordnung bestätigt man mit “Neusta und das Design wird ausgeschnitten.
Sollte der Testschnitt nicht in Ordnung sein, kann man über den Button “Einstellungen” Änderungen vornehmen.

DesignNCut Manager Testschnitt abgeschlossen

DesignNCut Manager Einstellungen

Hat man mehrere Designs die man schneiden möchte, dann immer im CanvasWorkspace herunterladen.
Ist der DesignCut Manger geöffnet, reicht es anschließend aus “Daten laden” zu bestätigen.

DesignNCut Manager weitere Daten laden

So nun aber meine heutiges Projekt, welches beim erstellen der Screenshots entstanden ist.
Design und Text aus dem Silhouette Store, verwendete Folien von Hobbyplotter:
Hobbyflex in den Farben: Flieder, Violett, Gold und Schwarz
Hobbyflex Glitter in den Farben: Schwarz und Flieder

Finale Tasche

Liebe Grüße

Iris


Gewinnspiel zum Valentinstag 2018

Gewinnspiel zum Valentinstag 2018

Mit der Teilnahme am „Gewinnspiel zum Valentinstag 2018“ erkennt der Teilnehmer die nachfolgenden Teilnahmebedingungen an:

Teilnahmebedingungen für Gewinnspiele von medacom graphics GmbH, Reinhard-Samesreuther-Straße 25, 35510 Butzbach.

1) Das Gewinnspiel startet am 05.02.2018 und endet am 14.02.2018 um 23:59 Uhr.

2) Unter allen Teilnehmern wird 1x Silhouette Portrait 2 Plotterorganizer und Buch Bundle verlost.

3) Die Teilnahme erfolgt für Fans der hobbyplotter.de Facebookseite über einen Kommentar und einen „Like“ im entsprechenden Gewinnspielbeitrag bei Facebook.

4) Der Gewinner erhält 1x Silhouette Portrait 2 Plotterorganizer und Buch Bundle via DPD zugeschickt.
Die Kosten für den Versand übernimmt die medacom graphics GmbH.

5) Jeder Teilnehmer räumt dem Veranstalter medacom graphics GmbH das Recht ein den Namen des Gewinners zu veröffentlichen, unabhängig davon in welchen Medien.

6) Zur Teilnahme berechtigt sind natürliche Personen ab 18 Jahren, welche wohnhaft in Deutschland, Österreich oder der Schweiz sind. Von der Teilnahme ausgeschlossen sind Mitarbeiter der medacom graphics GmbH und deren Angehörige.

7) Die Gewinner werden am 15.02.2018 gegen 14 Uhr nach dem Zufallsprinzip aus allen Teilnehmern ermittelt und per E-Mail benachrichtigt und in einem öffentlichen Beitrag auf der Facebookseite und im hobbyplotter.de Blog genannt.

8) Der Gewinn ist weder austausch- noch übertragbar. Die Barauszahlung und der Rechtsweg sind ausgeschlossen. Sollte die medacom graphics GmbH aus nicht vertretbaren Gründen den Gewinn nicht zur Verfügung stellen können, behalten wir uns vor, einen gleichwertigen Ersatz zu liefern.

9) Zur Gewinnermittlung werden E-Mail- und Postadressen erfasst und gespeichert. Wir geben keine Daten an Dritte weiter.

10) Diese Aktion steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert. Der Empfänger der von den Teilnehmern bereitgestellten Daten ist nicht Facebook, sondern der Betreiber. Die bereitgestellten Adressdaten werden lediglich für die Kontaktierung des Gewinners und die Verwaltung des Gewinns verwendet. Fragen, Anregungen und Beschwerden sind daher ausschließlich an den Betreiber zu richten. Darüber hinaus darf der Betreiber den Teilnehmer per E-Mail kontaktieren.

11) Technische oder sonstige Probleme, die außerhalb des Einflussbereichs stehen, unterliegen nicht der der Haftung durch den Betreiber.

12) Ausschließlich anwendbares Recht ist das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Sollte eine Bestimmung dieser Teilnahmebedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird dadurch die Gültigkeit dieser Teilnahmebedingungen im Übrigen nicht berührt. Statt der unwirksamen Bestimmung gilt diejenige gesetzlich zulässige Regelung, die dem in der unwirksamen Bestimmung zum Ausdruck gekommenen Sinn und Zweck wirtschaftlich am nächsten kommt. Entsprechendes gilt für den Fall des Vorliegens einer Regelungslücke in diesen Teilnahmebedingungen.


Page 1 of 20123451020...Last »

Beitrags-Archiv