Search Results for: messer einstellen

Einstellen des Messers beim Hobbyplotter SILHOUETTE CAMEO

Einstellen des Messers beim Hobbyplotter SILHOUETTE CAMEO

Gerade die richtige Einstellung der Klingenlänge stellt Anwender von Plottern immer wieder vor Probleme. Hier werden immer wieder Fehler gemacht, die zu nicht optimalen Schneideergebnissen führen und sogar die vorzeitigen Beschädigung bzw. Zerstörung der Klinge zur Folge haben können.
Hobbyplotter hat dieses Video erstellt, um die Grundlagen der Messereinstellung leicht verständlich und mit einem einfachen Verfahren zu erklären.

Die richtige Einstellung der Messerlänge ist hier für das Standardmesser mit 10 Einstellungen von Silhouette, passend für die SILHOUETTE CAMEO, die Silhouette Portrait, die Silhouette SD und alle CraftROBO Modelle (außer dem CraftROBO Pro) am Beispiel von Cardstock gezeigt.

Das Messer mit 10 Einstellungen von Silhouette schränkt mit seiner Rastung und einem festen Klingenwinkel zwar die Möglichkeiten etwas ein, so dass für andere Messer etwas erweitere Anweisungen für eine feinere Einstellung zum Tragen kommen.
Aber die prinzipiellen Erklärungen zur Messereinstellung, so wie das prinzipielle Vorgehen gelten auch für alle anderen Plottermesser.

Wir hoffen, dass dieses gezeigte Verfahren leicht verständlich und ein Gewinn für Sie ist.

5 Comments

Messereinstellung SILHOUETTE CAMEO 3

Messereinstellung SILHOUETTE CAMEO 3

In dieser Anleitungen zeigen wir Ihnen wie Sie das Messer Ihrer SILHOUETTE CAMEO 3 oder Ihrer Portrait 2 einstellen und auf was sollten Sie achten sollten. Falls Sie eine SILHOUETTE CAMEO 2, Curio oder Portrait 1 besitzen sollten Sie zu dieser Anleitung wechseln.

Zuerst ist es wichtig zu wissen, das es verschiedene Arten von Messer für Ihre SILHOUETTE CAMEO 3 gibt.

Beispielsweise Messer für spezielle Anwendungen wie „Stoffe schneiden“ oder dicke Material finden Sie in unserem Webshop.

Sie benötigen neue manuell einstellbare Messer?

Silhouette Messer

Um das Messer entfernen zu können, müssen die an dem kleinen Hebel am Werkzeughalter ziehen.

1.  Zu Beginn müssen Sie Ihr Messer aus der SILHOUETTE CAMEO 3 nehmen. Also müssen Sie zuerst leicht an der Spitze des Werkzeughalters ziehen. Anschließend können Sie das Messer aus der Halterung nehmen.

Zum Schluss kann das Messer wieder eingesetzt und der Hebel wieder angedrückt werden.

2. Stellen Sie Ihr Messer auf die richtigen Einstellungen ein. Die rote Markierung an Ihrem SILHOUETTE CAMEO 3 Messer zeigt Ihnen Ihre Messereinstellung an. Zum Schluss können Sie das Messer wieder in den Werkzeughalter einlegen. Drücken Sie die Spitze des Werkzeughalters rein um das Messer einzurasten. Wenn das Messer richtig eingerastet ist hören Sie ein Klickgeräusch.

SILHOUETTE Messer mit 10 Einstellungen

Die rote Linie des Messers sollte an die Pfeilspitze Ihrer Maschine angelegt werden.

1. Entfernen Sie Ihr SILHOUETTE Messer mit 10 Einstellungen wie oben beschrieben aus dem Werkzeughalter. Um die Klingeneinstellung anzupassen, platzieren Sie die Klinge in die Einstellbuchse. Der Pfeil auf der Buchse muss mit der roten Linie auf der Klinge übereinstimmen.

In der Vertiefung findet Ihr Ratschmesser Platz und lässt sich einstellen.

4. Nun können Sie Ihre Klinge auf die gewünschte Nummer drehen. Anschließend können Sie Ihre Klinge weder in Ihre SILHOUETTE CAMEO einsetzen und den kleinen Hebel am Werkzeughalter vorsichtig wieder hineindrücken. Wenn ein Klicken zu hören ist, wissen Sie das Ihre Klinge richtig eingerastet ist.

Wir haben Ihnen unter folgendem Link einige Messereinstellungen zu denen am haufigsten Materialien zusammengefasst.

Entdecken Sie Unser Sortiment

Sie wollen Ihr Messer gar nicht mehr selber einstellen? Dann schauen Sie sich das Silhouette Automatik Messer an. Dieses stellt sich auf die Werte im Silhouette Studio automatisch ein.

Weitere tolle Ideen und Inspirationen warten auf Sie…

Unser kreativer Blog ist gefüllt mit tollen Projekten und Tipps!

 

Zurück zur Auwahl der Anleitungen


Messereinstellungen Silhouette Hobbyplotter

Messereinstellungen Silhouette Hobbyplotter

Haben Sie einen Silhouette Hobbyplotter: SILHOUETTE CAMEO 2, Curio oder Portrait? Dann wird Ihnen folgende Anleitung bei den Messereinstellungen für Ihre Silhouette Maschine weiter helfen.

Falls Sie ein neueres Modell oder Messer besitzen, schauen Sie sich Unsere Anleitung für die Messereinstellung für die SILHOUETTE CAMEO 3 oder Portrait 2 an.

Sie benötigen noch neues Zubehör oder Material?

Zuerst muss der Werkzeughalter entsperrt werden.

1. Entfernen Sie die Klinge indem Sie den Werkzeughalter am Hebel gegen den Uhrzeigersinn drehen. Anschließend können Sie Ihre Klinge aus dem Werkzeughalter nehmen.

In Ihrer Silhouette Software wählen Sie Ihr Material aus. Anschließend werden Ihnen die Messereinstellungen angezeigt.

2. Das Messer muss manuell eingestellt werden. Informationen finden Sie in der Silhouette Studio Software. Hier können Sie das gewünschte Material auswählen, anschließend zeigt Ihnen die Software die Messereinstellungen an.

Die Klinge wird in die kleine Einbuchtung eingesetzt und eingestellt.

3. Platzieren Sie die Klinge in die Einstellbuchse – der Pfeil sollte auf der Buchse mit der roten Linie auf der Klinge übereinstimmen.

Nun können Sie Ihre Klinge drehen und einstellen.

4. Stellen Sie Ihre Klinge auf den richtigen Wert ein.

Schon ist ihr Messer eingestellt und Sie können Ihren Auftrag Starten.

5. Anschließend können Sie Ihre Klinge weder in Ihr Gerät einsetzen, dabei halten Sie den Hebel bereits fest, damit die Klinge des Messers nicht die Schneideleiste trifft. Nun drehen Sie den Hebel im Uhrzeigersinn um die Klinge festzuschrauben.

Wir haben Ihnen unter folgendem Link einige Messereinstellungen zu denen am haufigsten Materialien zusammengefasst.

Entdecken Sie Unser Sortiment

Soll es vielleicht ein neuer Hobbyplotter sein? Dann schauen Sie bei unserer Hobbyplotter Übersicht um.

Weitere tolle Ideen und Inspirationen warten auf Sie…

Unser kreativer Blog ist gefüllt mit tollen Projekten und Tipps!

Zurück zur Auwahl der Anleitungen


SILHOUETTE CAMEO 3 – Vinyl schneiden mit dem Automatik-Messer

SILHOUETTE  CAMEO 3 - Vinyl schneiden mit dem Automatik-Messer

Im Moment verbringe ich meine gesamte Freizeit mit dem Testen der SILHOUETTE CAMEO 3. Dabei sind in den letzten Tagen knallig bunte Sommer-Trinkbecher mit Trinksprüchen entstanden.

Ihr braucht dazu:

Permanent Vinylfolie oder Premium Vinylfolie in verschiedenen Farben

– Trinkbecher

Eure SILHOUETTE CAMEO 3

Benötigtes Material

Die Vorbereitung

Die Trinksprüche für die Becher waren schnell ausgedacht, und im Silhouette Studio niedergeschrieben. Beim Auswählen der Schriftarten brauche ich immer etwas länger, ich bin ein FONT-Junkie, und probiere einige Kombinationen aus, bis ich mich entscheiden kann. Dieses Mal sind die Schriftarten alle von fontbundles.

Becher Radius bestimmenDa die Becher konisch sind, musste ich zu einem Trick greifen, um die Schrift an die Form anzupassen.

Dazu habe ich ein Blatt auf die Pix-Scan Matte gelegt, und mit einem Stift die obere Kante des Bechers nachgezeichnet. Dabei wird der Becher an der unteren Kante der Matte angelegt, und von der Mitte aus in beide Richtungen gerollt, ohne den Becher zu verrutschen.

Der so entstandene Bogen wird nun mit der Pix-Scan Matte fotografiert, ins Silhouette Studio geladen und nachgezeichnet, am Besten mit dem Linientool und der Punktbearbeitung. (Alternativ kann der Bogen auch eingescannt werden). Den Bogen brauche ich als Pfad, damit die Schrift am Bogen ausgerichtet werden kann.

SC Pixscan Radius

SC Grade vs Gebogen

Der Bogen wird je nach Anzahl der Zeilen des Spruchs dupliziert und ausgerichtet. Jede Zeile muss einzeln geschrieben und an den Bogen angelegt werden.

Würde man diese Biegung nicht einbauen, würde der Text nach dem Aufbringen auf den Becher verzogen aussehen.

Vorschau Farben

Wenn die Textbearbeitung fertig ist, mache ich um einzelne Worte noch ein Offset, um sie besonders hervorzuheben. Das Offset wird in einer anderen Farbe geschnitten. Um mir das Endergebnis besser vorstellen zu können, mache ich mir immer im Silhouette Studio einen „Plan“.

Dann sortiere ich alle Teile der gleichen Farbe auf eine neue Seite des Studios, ordne sie platzsparend an und dann kann geschnitten werden.

Die Schrift und das Offset nachher passgenau zusammen zu bringen, ist Thema meines nächsten Beitrages. Ihr dürft gespannt sein.

Das Automatik-Messer

Jetzt werde ich erstmal auf den Schnitt der Vinylfolie mit der SILHOUETTE CAMEO 3 und dem Automatik-Messer eingehen. Das Automatik Messer ist ein spannendes neues Feature der SILHOUETTE CAMEO 3.

Werkzeugkopg - SILHOUETTE CAMEO 3

SILHOUETTE CAMEO 3 - Automatisches Messer
Es wird in den linken Werkzeughalter eingesetzt, dieser hat einen roten Kreis als Markierung. NUR in diesem Halter kann es verwendet werden. Wenn ein Werkzeug eingesetzt ist, und der Werkzeughalter geschlossen wurde, erscheint eine kleine türkise Markierung.

Die Einstellungen in der Silhouette Studio Software

SC Design Seiteneinstellung

Die Datei ist fertig gestaltet, das blaue Vinyl ist in die SILHOUETTE CAMEO 3 geladen, jetzt kommen die Einstellungen dran.

Um Vinyl zu schneiden, braucht man keine Schneidematte, da es eine Trägerfolie hat. Wichtig sind dafür die Einstellungen in den Design-Seiteneinstellungen.

-Den Träger auswählen, in diesem Fall auf KEINER einstellen.

-Die Materialgröße sollte man ausmessen und von Hand eingeben.

SC Vinyl Schnitteinstellung

Sobald man eine SILHOUETTE CAMEO 3 anschließt und die neue Software installiert hat, erscheinen die beiden Werkzeuge in den Schnitteinstellungen.

Im Moment brauchen wir nur das Automatik-Messer und das steckt im linken, rotmarkierten Werkzeughalter.

Wir stellen das Material „Silhouette Vinyl“ durch anklicken ein und darunter öffnet sich das Fenster für die erweiterten Messereinstellungen. Die Werte werden von der Silhouette Studio Software als Vorschlag vorgegeben. Diese Werte passen meist recht gut, aber ein Testschnitt ist immer sinnvoll, besonders wenn man mit einem neuen Werkzeug oder einem unbekannten Material arbeitet.

Wichtig ist hier das Drop-Down-Menu für das Messer, hier muss das „Automatic Blade“ ausgewählt werden (engl. Automatic Blade = Automatik Messer).

Jetzt kann die Datei an die SILHOUETTE CAMEO 3 gesendet werden.

 

Der Einstellvorgang des Automatik Messers

SILHOUETTE  CAMEO 3 - Vinyl schneiden SILHOUETTE  CAMEO 3 - Vinyl schneiden

Das schon geladene Vinyl wird in die richtige Position transportiert, und das Automatik-Messer fährt nach links, um sich einzustellen. Zuerst „prüft“ es in der kleinen runden Vertiefung die aktuelle Einstellung  durch „Antippen“ und stellt sich auf 0.

Danach fährt es ganz nach links zu der längeren rechteckigen Vertiefung, und „tippt“ einmal nach unten in die Vertiefung, dadurch wird das Messer auf 10 eingestellt. Im nächsten Schritt geht das Messer wieder über die kleine runde Vertiefung und „tippt“ absteigend von 10 bis zu der von der Software vorgegebenen Messertiefe. Die Bewegung des „Tippen“ sieht man ganz gut im rechten Bild. Gleich danach beginnt die SILHOUETTE CAMEO 3 mit dem Schneiden.
SILHOUETTE CAMEO 3 - Schneidevorgang

Wenn alle Teile aus den verschiedenen Farben geschnitten sind, muss entgittert werden. Jedes Motiv kommt auf eine Transferfolie und kann dann auf die Becher aufgebracht werden.

Und so sehen meine knallig bunten Sommer-Trinkbecher aus:

Fertige Trinkbecher

Einen knallig bunten Sommer mit der SILHOUETTE CAMEO 3 wünscht euch

Susanne Fuhrmann, Hobbyplotter Designteam


Messereinstellungen

Messereinstellungen für Ihren Hobbyplotter

 

Hier finden Sie die passende Messereinstellungen für unsere Materialien

 

Hobbyplotter von Silhouette

 

Werte für das Silhouette Messer mit 10 Einstellungen

MaterialMessertiefeGeschwindigkeitDicke
FlexCut184
Hot Melt Adhessive234
Foam Adhessive9126
VelCut1533
Silhouette Flex184
Silhouette Flock1533
HappyFashion2823
HappyCut2815
HappyGlitter2818
Premium Vinyl189
Permanent Vinyl189
Holzpapier*4133
Strassmaterial4533

* Doppelschnitt erforderlich

In Silhouette Studio ändern Sie die Werte im Menüfenster „Schnitteinstellungen“:

sil_studio_schnitt_373x108

Klicken Sie in dem Menüfenster bei „Material Typ“ auf das + Symbol um ein benutzerdefiniertes Material anzulegen. Nun können Sie unsere empfohlenen Werte einstellen.

sil_studio_werte_371x546

Hobbyplotter von Brother

 

Werte für das Brother Messer mit 12 Einstellungen für Standardschnitte

MaterialMessertiefeGeschwindigkeitDruck
FlexCut230
VelCut330
Silhouette Flex230
Silhouette Flock330
HappyFashion230
HappyCut230
HappyGlitter330
Premium Vinyl230
Permanent Vinyl130
Holzpapier*412
Strassmaterial615

* Doppelschnitt erforderlich

Um die Werte für Ihren ScanNCut einzustellen, drücken Sie am Display auf das Symbol mit dem Schraubenschlüssel und wählen über den Touchscreen die Seite 2. Hier können Sie nun die Schneidgeschwindigkeit und den -druck einstellen.

SNC_touchscreen_550


Anleitung Messerhalter CutPro Serie3

Anleitung Messerhalter CutPro Serie3

Extra leichter Messerhalter CutPro der Serie 3 für 0,9 mm Messer für CraftRobo CC100, CC200 CC300, CC330, Silhouette SD, und die Hobbyplotter SILHOUETTE CAMEO sowie silhouette portrait. Dieser präzise Metallhalter erlaubt die stufenlose Einstellung der Klingenlänge.

Bitte beachten Sie unseren Hinweis zum Einsetzen des Halters in Ihren Hobbyplotter am Ende der Anleitung!

Ein sehr häufiger Fehler beim Schneiden mit einem Plotter ist der, dass die Klinge zu lang eingestellt ist. Eine typische Klingenform eines modernen Schleppmesserplotters ist im nächsten Bild dargestellt. Die Klinge ist am unteren Ende schräg angeschliffen und in der Mitte frei drehbar gelagert. Die Spitze steht somit etwas außerhalb der Drehachse. Dadurch, dass die Klinge frei drehbar ist stellt sie sich vergleichbar dem Spornrad an einem Einkaufswagen immer automatisch in Zugrichtung ein.
Ein wichtiger Punkt bei beim Einsatz eines Hobbyplotters ist der, dass immer nur die Nutzschicht durchschnitten wird. Also z.B. nur das Vinyl für ein Wandtattoo, aber nicht der Träger oder nur das Papier auf der Schneidematte, aber natürlich nicht die Schneidematte selbst. Hierbei bildet der Messerhalter selber einen Anschlag und es sollte nur so viel Klinge aus dem Halter hervor stehen, dass gerade eben die Nutzschicht durchtrennt wird (im Bild Nutzschicht = gelb, Träger = grau).
Also der Messerhalter bestimmt (wie links abgebildet) auch bei hoher Kraft die max. Eindringtiefe der Klinge und nicht die Kraft wie auf der rechten Abbildung.

messergrafik_1_590x230

Ist dies so eingestellt, so kann auch mit zu hoher Kraft oder bei mehreren Durchgängen niemals der Träger durchschnitten werden. Eine weniger lange freistehende Klinge ist natürlich auch mechanisch stabiler und führt somit so präziseren Schnittergebnissen. Ebenso besteht die Gefahr, dass bei zu langer Klinge die Spitze der Schneide durch die relative harte Schneideleiste bzw. Schneidematte beschädigt wird.

Wie stellt man nun ein Messer möglichst optimal ein?

Die Klinge wird in den Messerhalter von vorne eingesetzt und dann vorsichtig eingedrückt. Hierzu am einfachsten die weiche Kunststoffverpackung der Klinge verwenden, um leichten Druck auszuüben ohne die Klinge zu beschädigen oder sich am scharfen Messer zu verletzen.

messerhalter_einsatzKlinge

Um die Klinge wieder aus dem Halter zu entfernen drückt man mit einem Bleistift oder Kuli auf die Auswurfmechanik. Diese zeigt sich als „Punkt“ hinten, innen im Halter.

CutPro messerhalter Auswurf

Wenn die Klinge eingesetzt ist, muss zunächst die Kappe auf null gestellt werden. Hierzu die schwarze Kappe gegen den Uhrzeigersinn drehen bis die Klinge ganz verschwunden ist. Dies ist der Fall, wenn der weiße Punkt auf der Kappe auf der ersten schwarzen Markierung vor der blauen Markierung steht. Sollte an dieser Position das Messer noch hervorschauen, muss eine volle Umdrehung weiter gedreht werden.

CutPro messerhalter_0_blau

Eine volle Umdrehung der Kappe verändert die Klingenlänge um 0,5 mm. Wenn man nun also die Klinge auf null eingestellt hat, bedeutet dass z.B. an der ersten Markierung (Blau) die Klinge eine Länge von 0,1 mm aufweist. Bei der zweiten Markierung – die Gelb ist – beträgt die Klingenlänge 0,2 mm. Bei der dritten Markierung – die Pink ist – beträgt die Klingenlänge 0,3 mm. Eine weitere Positionen ist nun mit einer metallischen Markierung gekennzeichnet, die nächsten mit schwarz. Üblicherweise werden keine Einstellungen oberhalb der pinken Markierung benötigt.

CutPro messerhalter_gelb_rosa

In der Software Silhouette Studio kann man sich auch für diese Farbmarkierungen Hilfestellungen geben lassen. Hierzu schaltet man die Software von der normalen „Sperrklinge“ auf „Ausatzklinge“ um. Den Zugang dafür finden Sie im Menü für die Werkzeugeinstellungen. Klicken Sie (wie im Bild gezeigt) auf den kleinen grauen Link „Klingentyp ändern“.

Klingentyp ändern

Mit dem Klicken auf „Klingentyp ändern“ öffnet sich das Fenster für die Einstellungen. Hier wählen Sie dann „Aufsatzklinge“ an und bestätigen mit „OK“.

Wahl der Aufsatzklinge

Jetzt zeigt Ihnen Silhouette Studio bei dem Messereinstellungen Farbcodes für die unterschiedlichen Materialen an.

Material wählt Farbe

Also auch Silhouette Studio gibt ihnen Hinweise, welcher Farbcode zur Klingenlänge für die unterschiedlichen Materialen zu nutzen ist. Unsere Erfahrung ist aber, dass diese Werte immer etwas hoch gegriffen sind – wie auch sonst bei den Messereinstellungen von Silhouette. Nehmen Sie es also als Hinweis und ersten Startpunkt um selber Ihr Messer zu optimieren.
Das Messer in Halter CutPro Serie 3 ist jedoch nicht nur in festen Stufen einstellbar, sondern kann stufenlos zwischen den Marken eingestellt werden. Hiermit kann man die Klingenlänge optimal an die unterschiedlichen Materialen anpassen. Hierzu gibt es ein einfaches manuelles Verfahren mit anschließendem Probeschnitt.

Die manuelle Methode mit Probeschnitt

Schauen wir uns zunächst das manuelle Verfahren an. Dieses Verfahren ist sehr gut für die Einstellungen für Papier oder andere Medien ohne Träger geeignet, kann aber in vergleichbarer Weise auch für Medien mit Träger wie z.B. Folien verwendet werden. Ein Vorteil dieser Methode ist, dass Sie die Klingenlänge richtig einstellen können, auch wenn die Kraft des Hobbyplotters SILHOUETTE CAMEO oder silhouette portrait nicht ausreicht um das Material mit einem Schnitt zu durchtrennen. In diesen Situationen wird eine Einstellung nur mit der Funktion des Probeschnitts etwas problematisch, da man oft die mehrfachen Probeschnitte nicht zur Deckung bringt.

Nehmen Sie zunächst eine Probe des Materials für das Sie die Einstellwerte ermitteln möchten. Diese Probe falten Sie nun damit Ihr Material doppelt liegt. Sollte Ihr Material nicht faltbar sein, schaffen Sie eine andere gute Unterlage (z.B. einen Karton). Wenn Sie durch andere Materialen schon eine Idee haben, wie lange das Messer wohl sein müsste, macht es Sinn, sich gleich einen eingeschränkten Bereich auszusuchen, um den Prozess zu kürzen. Sonst schreiben Sie z.B. fünf Markierungen, wie auf dem nächsten Bild zu sehen, auf das Material. Die Positionen BLAU, GELB, PINK, PINK+1- und PINK+2 geben die Einstellungen auf dem Messer von Blau bis 2 Punkte hinter Pink wieder.

Vorbereiten für Probeschnitte mit CutPro

Nun stellen Sie den weißen Punkt der Kappe auf die blaue Markierung, setzen das Messer bei der entsprechenden Position auf das Material und machen einen geraden Schnitt. Diese Prozedur wiederholen Sie für jede der anderen Positionen.

probeschnitte mit dem CutPro Messerhalter

Nun untersuchen Sie Ihr Ergebnis. Wenn bei der entsprechenden Position auf dem Material die erste Schicht noch nicht durchtrennt ist, ist das Messer natürlich noch zu kurz. Sie werden dann eine Position finden, mit der das Material gut geschnitten ist und die zweite Schicht auch schon eingeschnitten oder sogar durchschnitten ist. Hier ist das Messer eindeutig zu lang. Unsere Klinge soll ja gerade eben die Nutzschicht durchschneiden. Dabei kann in der Schicht darunter eine leichte Spur hinterlassen werden, aber nicht mehr.

Wenn Sie nun eine Position in den fünf Versuchen finden, die dieser Anforderung am besten entspricht, sind Sie schon sehr nahe am Ergebnis.

Optimieren Sie nun Ihr Ergebnis, indem Sie die Schneideversuche an diesem Punkt wiederholen und dabei die Klinge immer etwas kürzer stellen. Das machen Sie so lange bis, wie zuvor besprochen, die erste Schicht gut durchschnitten ist und in der zweiten Schicht nur eine leichte Spur des Messers zu sehen ist. Ist diese Einstellung erreicht, haben Sie die optimale Messerlänge für das Material gefunden. Es empfiehlt sich, diese Einstellung zu notieren. Sie können sie auch als neues Material in Silhouette Studio anlegen, aber eine zusätzliche Notiz sichert Sie auch gegen einen PC-Crash ab.

Mit dieser Einstellung können Sie nun im Prinzip mit beliebig hoher Kraft schneiden, da das Messer ja nicht durch das Material dringen kann. Der Messerhalter bildet den Anschlag. Dennoch empfiehlt es sich nicht mehr Kraft zu verwenden als notwendig, da ein stark andrückendes Messer ja auch als Bremse für den Transport wirkt. Hierfür nutzen wir nun die Funktion „Testschnitt“. Zunächst stellen wir die Geschwindigkeit auf Minimum und den Andruck sehr hoch ein. Der Andruck wird in Silhouette Studio mit „Dicke“ bezeichnet. Jetzt positionieren wir das Messer mit den Pfeiltasten auf dem Material das im Hobbyplotter liegt und führen den Testschnitt aus.

Testschnitt

Der Hobbyplotter schneidet nun ein Testmuster und fährt zurück in die Nullposition. Wir versuchen nun das kleine geschnittene Quadrat zu entnehmen. Wenn dies gut und einfach geht, war diese Kraft also ausreichend.

Wir verringern die Kraft (z.B. um 5 Stufen) und wiederholen den Versuch mit der geringeren Kraft. Wenn sich das kleine Quadrat noch immer gut auslösen lässt, fahren wir fort die Kraft weiter zu verringern. Das machen wir so lange, bis sich das Quadrat nicht mehr herausheben lässt. Jetzt ist es also nicht mehr durchschnitten.

Nun erhöhen wir die Kraft wieder schrittweise und mache dabei jeweils einen Probeschnitt. Die Einstellung bei der das Quadrat sich gerade wieder sauber auslösen lässt, ist die von uns gesuchte optimale Einstellung für dieses Material. Nun habe wir also sowohl die Messerlänge als auch die Kraft optimal bestimmt.

Zur Geschwindigkeit hatten wir bisher noch keine weiteren Angaben gemacht, sie steht noch auf Minimum. Als Faustregel kann man sich merken, dass man umso feiner schneiden kann, je langsamer man schneidet. Die Klinge muss ja durch das Material und obwohl die Klinge scharf ist, setzt das Material ihr einen Widerstand entgegen. Vergleichbar vielleicht wenn Sie eine Hand durch das Wasser ziehen. Solange Sie das langsam tun ist es einfach, aber je schneller Sie die Hand bewegen, desto schwieriger wird dies.

Sie können also die Geschwindigkeit schrittweise erhöhen und dabei die Qualität Ihrer Schneidergebnisse prüfen. Erhöhen Sie die Geschwindigkeit nur so weit, wie Sie mit der Qualität zufrieden sind. Bei schnellerem Schnitt müssen Sie auch den Andruck wieder schrittweise erhöhen, da die schräg stehende Messerschneide vom Material nach oben abgelenkt wird. Dieser ablenkenden Kraft müssen Sie gegenwirken. Das erklärt auch, warum es Materialen gibt, die mit kleiner Geschwindigkeit gerade noch zu schneiden sind, aber nicht mit höherer Geschwindigkeit.

HINWEIS zum Einsetzen des Messerhalters in Ihren Hobbyplotter

Wenn Sie den Messerhalter in Ihren Hobbyplotter einsetzen, müssen Sie den Klingenhalter des Hobbyplotters mit einem Finger festhalten. Somit verhindern Sie, dass die Klinge beim Einsetzen auf der Schneideleiste aufsetzt. Ein Aufsetzen der Klinge kann diese erheblich beschädigen.

CutPro Messerhalter in die CAMEO einsetzen

 

Weitere Artikel zum Thema lesen:
Vorstellung des Messerhalter PHP2682 Serie 3

20 Comments

Schnitteinstellungen Silhouette Studio

Schnitteinstellungen Silhouette Studio

Silhouette Studio bietet Ihnen verschiedene Einstellungsmöglichkeiten für Ihre Pfade und Schnittdaten. In dieser Anleitungen möchten wir Ihnen, anhand eines Beispiels, die wichtigsten Funktionen zeigen.

Neben Ihrem Design benötigen Sie außerdem:

  • Einen Hobbyplotter von Silhouette & Silhouette Studio Software

Bevor es losgeht – Diese Anleitung ist speziell auf Silhouette Hobbyplotter und deren Software ausgelegt.

Haben Sie Ihr Motiv fertig erstellt, können Sie die Schnitteinstellungen im "Senden"Fenster aufrufen.

1. Zuerst erstellen Sie in Ihrer Silhouette Studio Software ein Design, welches Sie schneiden wollen. Klicken Sie anschließend auf die „Senden“ Fläche am oberen rechten Bildschirmrand um das Einstellungsfenster für den Schneidevorgang zu öffnen.

Nun können Sie Ihr Material auswählen.

2. Danach können Sie Ihr Material im „Material-Reiter“ auswählen.

 

Nun können Sie Ihr Werkzeug und Aktion auswählen. Außerdem haben Sie die Möglichkeit zu entscheiden wie die Maschine mit Ihren Pfaden umgehen soll.

3. Nun können Sie auf den Reiter „Aktion“ in der Software gehen. Hier können Sie auswählen welches Werkzeug Sie benutzen möchten oder welche Linien geschnitten werden sollen. Bei der Designer Edition der Silhouette Studio Software sind weitere Optionen wie „Schneiden nach Füll-/ Linienfarbe oder Ebene“möglich.

Silhouette Studio zeigt Ihnen die Einstellungen für Ihr Messer an.

4. Haben Sie Ihr Material und die Aktion ausgewählt können Sie im unteren linken Rand der Software die finalen Einstellungen für Ihr Messer sehen. Wenn Sie kein „automatisches“ Messer haben, sondern die manuelle Ratschenklinge, müssen Sie dieses nun entsprechend der dargestellten Werte einstellen. Falls Sie ein „automatisches“ Messer haben, wird sich dieses nach den Werten der Software richten. Gehen Sie sicher, dass Ihre Klinge auf die richtige Einstellung eingestellt ist oder Sie das richtige Material ausgewählt haben.

Anleitung Messer Manuell einstellen

Ältere Modelle Messer einstellen

 

Den Auftrag starten

Nun können Sie Ihr Material in Ihren Hobbyplotter laden.

5. Laden Sie Ihr Material mit einer Schneidematte in die Maschine ein. Wenn Sie fertig sind und Ihre Schneidematte richtig geladen haben können Sie den Auftrag zu Ihrem Hobbyplotter senden.

Mit "Start" bestätigen Sie Ihren Auftrag Und Ihre Maschine beginnt.

6. Ihr Hobbyplotter wird den Auftrag nun starten. Sobald dieser mit dem Schneiden fertig ist können Sie den „Entladen“ Knopf an Ihrer Maschine drücken.

 

Die Silhouette Studio Software ist kompatibel mit verschiedenen Hobbyplottern von Silhouette.

7. Nun können Sie Ihr Design vorsichtig entgittern und von der Schneidematte lösen. Am besten eignet sich dazu ein Entgitter-Werkzeug, Reste können mit einem Spatel entfernt werden. Damit die Schneidematte nicht an Haftung verliert können Sie diese wieder mit der Schutzfolie abdecken.

 

Entdecken Sie Unser Sortiment

Hier finden Sie viel Zubehör für Ihren Hobbyplotter und tolle kreative Inspirationen und Projekte.

Weitere tolle Ideen und Inspirationen warten auf Sie…

Unser kreativer Blog ist gefüllt mit tollen Projekten und Tipps!

 

Zurück zur Auwahl der Anleitungen


Winterliches Bild mit bedruckbarem Stickerpapier „Glow in the dark“

Heute stelle ich euch ein neues Silhouette-Produkt vor. Bedruckbares Stickerpapier welches im Dunkeln leuchtet.

Und weil es jetzt schön winterlich ist, hab ich  passend dazu ein Bild gebastelt.

"Glow in the dark" Schneeflocken

Tagsüber ein normals Bild.

"Glow in the dark" Schneeflocken

Aber wenn es dunkel wird leuchtet es wunderschön.

 

Das benötigt ihr dafür:

  • Bedruckbares Stickerpapier „Glow in the dark“
  • Silhouette CAMEO
  • Drucker
  • Hintergrundpapier
  • Bilderrahmen
  • wer möchte, selbstklebende Strasssteinchen
  • Dateien aus dem Silhouette-Onlinestore:#13888 Ornate snowflake, #23423 Ornate snowflake, # 52003 Snowflake large overlay or doily, bei Bedarf (ich hab sie zum Auffüllen der Seite genutzt) # 70580 Snowflake butterfly set

Zu Beginn holt ihr eure Dateien ins Silhouette-Studio (Seiteneinstellung „Letter“) und passt die Größe an.

Silhouette-Studio - Schneeflocke

Weil die Datei gedruckt und nicht geschnitten werden soll, erstelle ich ein kleines Offset (= spätere Schneidelinie)  um die Datei.

Silhouette-Studio - Schneeflocke

 

 

 

 

 

Beim Offset entstehen meist sehr kleine Schneideelemente, diese einfach löschen. Dafür Datei markieren,“Pfad aufheben“ klicken und die kleinsten Teile entfernen.

Silhouette-Studio - Schneeflocke

Nun die Datei in gewünschter Farbe einfärben und den Linienstil erhöhen. In den Grundeinstellungen ist eine Linie immer 0,0 mm dick, somit kann auch nichts gedruckt werden.

Silhouette-Studio - Farbauswahl

Silhouette-Studio - Liniendicke

Ganz wichtig!!!! Nur die Offset-Linien auf „Schneiden“ stellen, die Schneeflocke auf „Nicht schneiden“.

Silhouette-Studio - Schneeflocke

So hab ich meine Seite angeordnet, mit Registrierungsmarken versehen und ausgedruckt. Achtung es wird die leicht gelbliche Seite bedruckt. Zum Drucktest, ob der Drucker auch wirklich alles richtig ausdruckt, kann die Rückseite (weiß) benutzt werden.

Silhouette-Studio - Schnittmuster

Die im Programm gespeicherte Schneideeinstellung funktioniert hervorragend. Diese auswählen, Messer einstellen, Schneidematte einlegen und auf „An Silhouette senden“ klicken. Den Rest erledigt eure CAMEO.

Zum Aufkleben ist keine Übertragungsfolie nötig. Das Papier ist relativ dick und lässt sich problemlos aufsetzen.

"Glow in the dark" Schneeflocken gerahmt

Mit ein paar Glitzersteinchen wirkt das Bild noch ein klein wenig edler. Jetzt noch auf das Hintergrundpapier aufkleben, rahmen, fertig.

"Glow in the dark" Schneeflocken gerahmt"Glow in the dark" Schneeflocken

Viel Spaß beim Nachbasteln

Eure Angela Schmahl, Designteam


SILHOUETTE CAMEO 4

SILHOUETTE CAMEO 4 – Silhouette Neuheit

Silhouette hat nun seinen neuen Hobbyplotter vorgestellt: die SILHOUETTE CAMEO 4. Diese ist voll gepackt mit neuen Features, auf Kundenwünsche wurde dabei großen Wert gelegt. Die neuen Geräte sollen Ende 2019, ebenso wie Anfang bis Mitte 2020 auf den Markt kommen. Je nachdem wann wir weitere Informationen haben können wir weitere Infos geben. Wie beispielsweise zu den Preisen der Geräte. Wir werden Sie aber auf dem Laufenden halten, sofern wir weitere Informationen haben.

Außerdem wird die CAMEO 4 neben einer neuen weißen Version, standardmäßig auch noch in den Farben Schwarz und Pink erhältlich sein.

Melden Sie sich am besten gleich für unseren Newsletter an – Dort informieren wir sobald die Geräte verfügbar sind!

Die neuen Schneideplotter von Silhouette

FEATURES – Was ist neu?

Im folgenden kommen wir zu den wohl wichtigsten Informationen der Silhouette Neuheit. Was ist denn eigentlich alles neu bei den SILHOUETTE CAMEO 4 Geräten? Neben den vielen Einsatzgebieten und Funktionen der Vorgänger glänzt die SILHOUETTE CAMEO 4 überdies noch mit folgenden Features:

  • Schnelleres Schneiden – bis zu 3 x so schnell wie die CAMEO 3
  • Erhöhte Schneidekraft bis zu 5 kg! Somit können Sie auch dickeres Material wie Leder, genauso wie Balsaholz und Moosgummi schneiden
  • Aktualisiertes Automatik-Messer zum schnelleren Einstellen
  • Kann das Rollmesser verwenden
  • Kann das „Kraft Blade“ verwenden
  • Zahnradgetriebener Werkzeugwagen für Rotary Blade, Kraft Blade und neue Auto Blade
  • Größerer Werkzeugkopf und Adapter um „älteres“ Werkzeug zu verwenden (SILHOUETTE CAMEO 4 Werkzeuge werden nicht kompatibel mit älteren Modellen sein)
  • Eingebauter und ausziehbarer Rollenhalter
  • Einziehbare Abdeckung
  • Automatische Werkzeugerkennung (D.h. Software und Maschine können erkenn, ob es sich bei dem eingesetzten Werkzeug im Werkzeugkopf um einen Skizzierstift, eine Klinge, eine automatische Klinge usw. handelt)

Drei verschiedene Modelle und Größen

Wie oben angedeutet werden die verschiedenen Versionen der SILHOUETTE CAMEO 4 an verschiedenen Terminen veröffentlicht. Das liegt daran, dass diese in drei verschiedenen Größen erhältlich sein wird. Weiterhin ist die 12″ Version in drei Farben erhältlich: Pink, Weiß und Schwarz. Hier sind die Größen und geplanten Release Termine von Silhouette. (Angaben können sich Ändern!)

  • 12″ (Ca. 30,5 cm Arbeitsbreite) SILHOUETTE CAMEO 4 – Oktober 2019
  • 15″ (Ca. 38 cm Arbeitsbreite) SILHOUETTE CAMEO PLUS – Anfang 2020
  • 20″ (Ca.50 cm Arbeitsbreite) SILHOUETTE CAMEO Pro – Anfang 2020

SILHOUETTE CAMEO 4 Hobbyplotter

Hobbyplotter sind kreative Schneideplotter für Ihre kreativen DIY Projekte. Hobby wie Scrapbooking, Textilveredelung, Folierung oder Wandtattoos können damit wunderbar umgesetzt werden. Die neuste Generation von Silhouette der Hobbyplotter sind die SILHOUETTE CAMEO 4 Geräte. Mehr Freiraum für Ihre Kreativität dank unglaublich vielen neuen Features. Wir haben Ihnen einen Vergleich zur SILHOUETTE CAMEO 3 vorbereitet.

Neues Zubehör?

Na klar! Wir sind noch nicht ganz fertig mit den neuen Artikeln von Silhouette. Neben den neuen Schneideplottern wird natürlich noch praktisches Zubehör und kreatives Material für die Maschinen erhältlich sein. Einige davon sind sogar mit „älteren“ Modellen kompatibel.

  • Blattzufuhr
  • Silhouette „Rotary Blade“ (Rollmesser)
  • High speed AutoBlade
  • Punching Tool
  • Kraft Blade
  • Kraft Blade (Portrait 2 und CAMEO 3)
  • Cross Cutter
  • CAMEO 4 Tool Adapter (Älteres Werkzeug kann auch für die CAMEO 4 verwendet werden)

Wo kann ich die neue Cameo 4 kaufen?

Aktuell ist die Cameo 4 noch nicht verfügbar. Wir werden alles tun um die Geräte Ihnen schnellstmöglich anzubieten. Dies wird voraussichtlich Herbst 2019 der Fall sein. Registrieren Sie sich für unseren Newsletter um auf dem Laufenden zu bleiben und erhalten Sie Ihr Gerät als einer der Ersten.

Bitte beachten Sie das Änderungen zu den Schneideplottern, Releases und Informationen möglich sind. Dies ist ein erster Überblick zum neuen Release! – Stand 05-2019


Schnelle Foil Quill Karte zum Muttertag

Schnelle Foil Quill Karte zum Muttertag

Bald ist bald Muttertag und es fehlt noch eine schöne Idee zum Karten basteln?

Aus diesem Grund habe ich mit dem Foil Quill Starterkit eine schnelle – und einfache Bastelidee vorbereitet.

Eine Foil Quill Karte mit einem feinen Hintergrundmuster. Durch die Verzierung mit dem Foil Quill kann ich endlich auch aus ganz einfachen, unifarbenen Papieren ganz individuell gemusterte Karten selbst herstellen.

Muttertagskarte

Materialien und Zubehör

Benötigt werden lediglich 2 verschiedene Farben Pappe, genauso wie das Foil Quill Starterkit, dein Hobbyplotter (ich habe den Brother SDX1200 verwendet) und ein Bearbeitungsprogramm zum Erstellen deines Designs für die Foil Quill Karte.

Meine Karte habe ich im Brother CanvasWorkspace erstellt.

Bevor ich die Karte plotten kann, fange ich im Brother CanvasWorkspace mit dem hinzufügen der Kartenform und dem anpassen von Größe und Falzlinie an.

Kartenform und Falzlinie im CanvasWorkspace erstellen

Das Rechteck der Karte hat die Größe 14,8 x 21 cm. Die gestrichelte Falzlinie, zum einfacheren Falten der Karte, positioniere ich anschließend genau mittig. Dafür markiere ich Karte und Linie und wähle ich die zentrieren Funktion aus.

Zentrieren der Falzlinie

Da meine Foil Quill Karte einen Akzentstreifen in einer Kontrastfarbe erhalten soll, füge ich diesen jetzt, ebenfalls mit einer der vorhandenen Grundformen hinzu. Die Größe passe ich der Karte an.

Kontraststreifen der Karte hinzufügen

Meine Auszuschneidenden Teile der Karte habe ich somit schon fertig. Fehlt nur noch die Verzierung, mit der die Foil Quill Karte zum Muttertag ganz individuell verschönert werden kann.

Die Verzierung mit Foil Quill

Ich habe mich dabei für das Hinzufügen von kleinen Herzen entschieden, die ich verschiedenen Größen auf der Vorderseite der Karte verteile. Den Kontraststreifen verziere ich zudem mit einer gestrichelten Linie und einen Muttertagsgruß. Bei allen Verzierungen meiner Foil Quill Karte stelle nun unter Eigenschaften die „Zeichnungslinie“ ein. Damit werden diese Linien später nicht ausgeschnitten, sondern nach einsetzen meines Foil Quill Heizstiftes mit diesem nachgezeichnet.

Zeichenlinie einstellen im CanvasWorkspace
Herzform in Zeichenlinie umwandeln

Fertig sind die Vorbereitung im Brother Canvas Workspace – Anschließend übertrage ich die Daten meiner Foil Quill Karte an den Plotter und beginne mit dem Einsetzen und anschließen des Foil Quill Heizstiftes.

Daten an den Plotter übertragen

Die Verwendung des Foil Quill Starterkits

Für meine Kartenverzierung habe ich inzwischen, passend zum Motiv, die mittlere Stiftstärke ausgewählt.

Foil Quill Heizstift Stiftstärken

Mit Hilfe des Scanners kann ich die Zeichendaten anschließend genau auf meinen, bereits auf die Schneidematte aufgebrachten, Materialien positionieren.

Scan Foil Quill Muster

Tipp: Erst die Muster auf der Foil Quill Karte zeichnen und danach ausschneiden lassen. Dadurch verhindere ich ein späteres Verschieben der Kartenteile.

Die Foil Quill Folie fixiere ich zudem mit etwas Fixierklebeband auf meinem Material.

Foil Quill Folie

Zuerst wird der Foil Quill Heizstift wird in die zum Plotter passende Fassung eingedreht und im Messerhalter eingesetzt. Zur Stromversorgung verwende ich dazu ein handelsübliches Netzteil (nicht im Lieferumfang enthalten). Der Heizstift benötigt circa 5 Minuten zum Aufheizen. Während dieser Zeit lege ich die beiliegende Metallplatte, zum Schutz des Plotters, unter den Stift.

Heizstift Foil Quill

Ganz wichtig –  Diese Platte unbedingt vor dem Plotten wieder entfernen!

Sobald der Stift ist, kann ich den Zeichenvorgang meines Plotters starten. Das angelegte Zeichenmuster wird mit dem Foil Quill Heizstift nachgezeichnet und die Folie wird somit auf meine Pappe übertragen.

Folie entfernen

Ist die Foil Quill Karte komplett nachgezeichnet? Dann löse ich vorsichtig die Folie, entferne den Heizstift und trenne ihn vom der Stromversorgung. Die Schneidematte lasse ich dabei die ganze Zeit IM Plotter.

Sobald der Zeichenvorgang beendet ist, setze ich mein Messer wieder in den Messerhalter ein und starte den Schneidevorgang um meine Foil Quill Karte fertig auszuschneiden.

Schließlich kann ich meine beiden Kartenteile von der Schneidematte ablösen und die Karte zusammenkleben.

Foil Quil Karte Detailaufnahme

Anschließend habe ich meine Karte noch mit einem kleinen Orden und einer Blume (Design aus dem Brother CanvasWorkspace) auf der Vorderseite verschönert.

Ich hoffe dir hat meine kleine Bastelidee der Foil Quill Karte zum Muttertag gefallen!

P.S. Auch für Einladungen zum Kindergeburtstag sind der Foil Quill Heizstift und seine dazu passenden Folien eine tolle Erfindung!


Page 1 of 3123

Beitrags-Archiv