Tag Archives: Erste Schritte

SILHOUETTE CAMEO 3 – Vinyl schneiden mit dem Automatik-Messer

SILHOUETTE  CAMEO 3 - Vinyl schneiden mit dem Automatik-Messer

Im Moment verbringe ich meine gesamte Freizeit mit dem Testen der SILHOUETTE CAMEO 3. Dabei sind in den letzten Tagen knallig bunte Sommer-Trinkbecher mit Trinksprüchen entstanden.

Ihr braucht dazu:

Permanent Vinylfolie oder Premium Vinylfolie in verschiedenen Farben

– Trinkbecher

Eure SILHOUETTE CAMEO 3

Benötigtes Material

Die Vorbereitung

Die Trinksprüche für die Becher waren schnell ausgedacht, und im Silhouette Studio niedergeschrieben. Beim Auswählen der Schriftarten brauche ich immer etwas länger, ich bin ein FONT-Junkie, und probiere einige Kombinationen aus, bis ich mich entscheiden kann. Dieses Mal sind die Schriftarten alle von fontbundles.

Becher Radius bestimmenDa die Becher konisch sind, musste ich zu einem Trick greifen, um die Schrift an die Form anzupassen.

Dazu habe ich ein Blatt auf die Pix-Scan Matte gelegt, und mit einem Stift die obere Kante des Bechers nachgezeichnet. Dabei wird der Becher an der unteren Kante der Matte angelegt, und von der Mitte aus in beide Richtungen gerollt, ohne den Becher zu verrutschen.

Der so entstandene Bogen wird nun mit der Pix-Scan Matte fotografiert, ins Silhouette Studio geladen und nachgezeichnet, am Besten mit dem Linientool und der Punktbearbeitung. (Alternativ kann der Bogen auch eingescannt werden). Den Bogen brauche ich als Pfad, damit die Schrift am Bogen ausgerichtet werden kann.

SC Pixscan Radius

SC Grade vs Gebogen

Der Bogen wird je nach Anzahl der Zeilen des Spruchs dupliziert und ausgerichtet. Jede Zeile muss einzeln geschrieben und an den Bogen angelegt werden.

Würde man diese Biegung nicht einbauen, würde der Text nach dem Aufbringen auf den Becher verzogen aussehen.

Vorschau Farben

Wenn die Textbearbeitung fertig ist, mache ich um einzelne Worte noch ein Offset, um sie besonders hervorzuheben. Das Offset wird in einer anderen Farbe geschnitten. Um mir das Endergebnis besser vorstellen zu können, mache ich mir immer im Silhouette Studio einen „Plan“.

Dann sortiere ich alle Teile der gleichen Farbe auf eine neue Seite des Studios, ordne sie platzsparend an und dann kann geschnitten werden.

Die Schrift und das Offset nachher passgenau zusammen zu bringen, ist Thema meines nächsten Beitrages. Ihr dürft gespannt sein.

Das Automatik-Messer

Jetzt werde ich erstmal auf den Schnitt der Vinylfolie mit der SILHOUETTE CAMEO 3 und dem Automatik-Messer eingehen. Das Automatik Messer ist ein spannendes neues Feature der SILHOUETTE CAMEO 3.

Werkzeugkopg - SILHOUETTE CAMEO 3

SILHOUETTE CAMEO 3 - Automatisches Messer
Es wird in den linken Werkzeughalter eingesetzt, dieser hat einen roten Kreis als Markierung. NUR in diesem Halter kann es verwendet werden. Wenn ein Werkzeug eingesetzt ist, und der Werkzeughalter geschlossen wurde, erscheint eine kleine türkise Markierung.

Die Einstellungen in der Silhouette Studio Software

SC Design Seiteneinstellung

Die Datei ist fertig gestaltet, das blaue Vinyl ist in die SILHOUETTE CAMEO 3 geladen, jetzt kommen die Einstellungen dran.

Um Vinyl zu schneiden, braucht man keine Schneidematte, da es eine Trägerfolie hat. Wichtig sind dafür die Einstellungen in den Design-Seiteneinstellungen.

-Den Träger auswählen, in diesem Fall auf KEINER einstellen.

-Die Materialgröße sollte man ausmessen und von Hand eingeben.

SC Vinyl Schnitteinstellung

Sobald man eine SILHOUETTE CAMEO 3 anschließt und die neue Software installiert hat, erscheinen die beiden Werkzeuge in den Schnitteinstellungen.

Im Moment brauchen wir nur das Automatik-Messer und das steckt im linken, rotmarkierten Werkzeughalter.

Wir stellen das Material „Silhouette Vinyl“ durch anklicken ein und darunter öffnet sich das Fenster für die erweiterten Messereinstellungen. Die Werte werden von der Silhouette Studio Software als Vorschlag vorgegeben. Diese Werte passen meist recht gut, aber ein Testschnitt ist immer sinnvoll, besonders wenn man mit einem neuen Werkzeug oder einem unbekannten Material arbeitet.

Wichtig ist hier das Drop-Down-Menu für das Messer, hier muss das „Automatic Blade“ ausgewählt werden (engl. Automatic Blade = Automatik Messer).

Jetzt kann die Datei an die SILHOUETTE CAMEO 3 gesendet werden.

 

Der Einstellvorgang des Automatik Messers

SILHOUETTE  CAMEO 3 - Vinyl schneiden SILHOUETTE  CAMEO 3 - Vinyl schneiden

Das schon geladene Vinyl wird in die richtige Position transportiert, und das Automatik-Messer fährt nach links, um sich einzustellen. Zuerst „prüft“ es in der kleinen runden Vertiefung die aktuelle Einstellung  durch „Antippen“ und stellt sich auf 0.

Danach fährt es ganz nach links zu der längeren rechteckigen Vertiefung, und „tippt“ einmal nach unten in die Vertiefung, dadurch wird das Messer auf 10 eingestellt. Im nächsten Schritt geht das Messer wieder über die kleine runde Vertiefung und „tippt“ absteigend von 10 bis zu der von der Software vorgegebenen Messertiefe. Die Bewegung des „Tippen“ sieht man ganz gut im rechten Bild. Gleich danach beginnt die SILHOUETTE CAMEO 3 mit dem Schneiden.
SILHOUETTE CAMEO 3 - Schneidevorgang

Wenn alle Teile aus den verschiedenen Farben geschnitten sind, muss entgittert werden. Jedes Motiv kommt auf eine Transferfolie und kann dann auf die Becher aufgebracht werden.

Und so sehen meine knallig bunten Sommer-Trinkbecher aus:

Fertige Trinkbecher

Einen knallig bunten Sommer mit der SILHOUETTE CAMEO 3 wünscht euch

Susanne Fuhrmann, Hobbyplotter Designteam


SILHOUETTE CAMEO 3 – Laden – Entladen

SILHOUETTE CAMEO 3 - Laden - Entladen

Heute habe ich eine der Neuerungen bei der SILHOUETTE CAMEO 3 herausgepickt, die ich euch näher erklären möchte. Das wird nicht nur für die Neueinsteiger interessant, sondern auch für die, die schon Erfahrung mit der SILHOUETTE  CAMEO haben. Ich bin seit 2011 stolze Besitzerin einer SILHOUETTE CAMEO und freue mich ganz besonders über diese neue Funktion des neuen Modells.

Also, bitte mal Finger strecken: Wer von den alten Hasen hat sich schon mal in den oberen Bereich der Schneidematte geschnitten, weil die Matte nicht mit der richtigen Einstellung, oder dem richtigen Button geladen wurde? Zerschnittene Schneidematte

Ich, ich auch, und ich sogar öfter… Meine allererste Schneidematte von 2011 dient als Anschauungsobjekt. Seht ihr die Schnitte außerhalb der rotgestrichelten Linie? Ich glaube, das ist damals jedem Anfänger passiert, das Display war winzig klein, und alles in Englisch.

Nachdem bei der SILHOUETTE CAMEO 2 die beiden Buttons größer wurden und bessere Bezeichnungen bekommen hatten, kommt jetzt die Revolution:

Die SILHOUETTE CAMEO 3 hat nur einen Button zum LADEN!

SILHOUETTE CAMEO 3 - Laden - Entladen

Egal, ob Schneidematte oder ein Material mit Trägerfolie, alles wird mit diesem Button in die SILHOUETTE CAMEO 3 geladen. Die Unterscheidung beim Laden, die oftmals für Verwirrung sorgte, entfällt. Und das Beste: alles wird in Deutsch angezeigt! Oder, wenn ihr das wollt, in einer von mehr als 20 anderen Sprachen, die man am Display auswählen kann. SILHOUETTE CAMEO 3 - Führung

Der türkisfarbene Anlegestrich links im Innenraum der Maschine bleibt erhalten und gilt für beides, Schneidematte und Material mit Trägerfolie.

Aber wie erkennt die SILHOUETTE CAMEO 3, was ich schneiden will?

Ganz einfach: Die Design-Seiteneinstellungen sind ausschlaggebend. Diese Einstellungen mussten schon immer gemacht werden, aber jetzt werden sie von der SILHOUETTE CAMEO 3 erkannt und verarbeitet.

Silhouette Studio - Seiteneinstellungen

Wenn man bei „Träger auswählen“: „CAMEO 12×12“ einstellt, wird im Programm die Schneidematte mit der ausgewählten Materialgröße angezeigt. Das Motiv wird platziert und die Schnitteinstellungen vorgenommen. Beim Senden an die SILHOUETTE CAMEO 3 wird diese Trägereinstellung mit übertragen, und die geladene Schneidematte wird in die richtige Position gefahren. Das geht auch mit allen anderen Schneidematten-Größen, wichtig ist nur, dass man die Schneidematte einstellt, die man auch geladen hat.

Ohne Schneidematte schneiden:

Design-Seiteneinstellungen

Wenn man bei „Träger auswählen“: „KEINER“ einstellt, dann sieht man auch im Programm keine Schneidematte hinter dem Material.

Diese Einstellung „KEINER“ ist ausschließlich für Materialien mit eigener Trägerfolie geeignet, also z.B. Flexfolie, Flockfolie, Vinyl. Man kann diese Materialien bis zu einer Länge von 3 Metern schneiden lassen, das würde auf einer Schneidematte nicht gehen.

Um den Unterschied zu verdeutlichen, habe ich für euch dieses Experiment gemacht. Das Papier habe ich bündig mit der oberen Kante der Schneidematte aufgeklebt. So simuliere ich ein Material mit Trägerfolie im rechten Bereich. Um „Unfälle“ zu vermeiden, habe ich 2 Stifte für diesen ersten Test eingespannt.

SILHOUETTE CAMEO 3 - Träger Auswahl

Das rot Geschriebene wurde mit der Einstellung „Träger CAMEO 12×12“ gesendet. Es wird exakt im Raster der Schneidematte gezeichnet. Das grün Geschriebene wird direkt an die obere Kante des Materials gelegt, so wie es sein  soll, wenn man mit einem Material mit Trägerfolie arbeitet. Den linken, oberen Rand des Papiers habe ich nachträglich abgeschnitten, damit man die Begrenzung der Schneidematte besser sieht.

Je nach dem, was geladen wurde, und welche Information über den Träger die SILHOUETTE CAMEO 3 beim Senden der Datei erhält, fährt der Werkzeughalter in eine andere Startposition.

„Load Cutting Mat“ und „Load Media“ ist Geschichte. Endlich!
Also nur, wenn ihr die neue SILHOUETTE CAMEO 3 zu euch nach Hause holt.

Viel Spaß mit der neuen SILHOUETTE CAMEO 3 wünscht euch

Susanne Fuhrmann
Designteam hobbyplotter.de


Beitrags-Archiv

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen