Wildleder und Kunstleder mit dem Plotter schneiden

Wildleder und Kunstleder mit dem Plotter schneiden

Wenn es mal wieder etwas Besonderes sein soll!

Heute erhielten wir einige Kundenmuster, von denen wir Ihnen berichten möchten.

Immer wieder kommt es vor, dass wir Materialien zum Schnitttest erhalten. Meist, weil wir ohne einen Versuch einfach nicht mit Sicherheit sagen können, ob das Material geschnitten werden kann.

So hatten wir auch heute eine ganze Auswahl an Materialien von einer Kundin vorliegen. Darunter auch 3 Materialien, die wir auf dem Hobbyplotter Pazzles Inspiration schneiden mussten und auch konnten. Diese Materialien zeigten den erweiterten Anwendungsbereich mit der Pazzles Inspiration sehr deutlich auf. Mit „kleineren“ Geräten war ein Verarbeiten dieser Materialien nicht möglich.

Wir haben in diesem Fall den alternativen Messerhalter PHP2682 verwendet. Der Hintergrund hierfür war der, dass die Klinge dieses Halters einen feineren Schnitt ermöglicht und die Kunststoffnase mit der kleinen Auflagefläche das Material nicht so stark verzieht.

Da die Materialien zwischen 1mm und 1,5 mm dick waren, konnten sie nicht mit einem Schnitt durchtrennt werden. Es wurde je 3-mal geschnitten und dabei die Klinge nach jedem Schnitt etwas länger gestellt. Das Material wurde zwischen den einzelnen Durchgängen nicht entladen. Damit war sichergestellt, dass die Schnitte immer an der gleichen Stelle landen.

Leder mit dem Plotter geschnitten

 

Die drei Materialien:

  • Kunstleder in rosa (1 mm)
    Kunstleder
  • Kunstleder mit Straußendesign mit Filz (1,5 mm)
    Strauss
  • Wildleder in lila (1,2 mm)
    Wildleder

 

Es ist jedoch anzumerken, dass Wildleder relativ „bröselig“ ist und der Schneidematte ziemlich zusetzt.

Matte

 



Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beitrags-Archiv