Applikationen selber machen mit dem Hobbyplotter ScanNCut CM840

Applikationen selber machen mit dem Hobbyplotter ScanNCut CM840

Wir möchten Ihnen heute den Arbeitsablauf vorstellen wie Sie individuelle Applikationen selber machen. Zum individuellen veredeln von Textilien werden auch Applikationen aus Stoff sehr gerne genutzt.
Dabei werden Formen aus Stoff geschnitten und dann auf das zu veredelnde Textil aufgenäht bzw. am Rand verstickt. Wenn man Applikationen selber machen möchte kommen auch oft mehrere Stoffteile zum Einsatz die u.U. noch bestickt werden.

Eine individuelle Aplikation selber machen, hier als Blume

Dies ist bei manuellem Vorgehen ein handwerklich anspruchsvoller Prozess, bei dem nicht immer das gewünschte Ergebnis erzielt wird.
Mit Hilfe des Hobbyplotter ScanNCut CM840 von Brother können Sie den Ablauf deutlich einfacher gestalten und viele kreative Ideen realisieren.

In unserem Beispiel wurde ein Stickdesign im PES-Dateiformat angelegt. Schon in dem Stickdesign sind die Konturen der beiden Stoffteile mit erzeugt worden.
Die Stickdatei wird dann auf einen USB-Stick kopiert und in den Hobbyplotter ScanNCut CM840 von Brother eingesteckt.

Der Hobbyplotter ScanNCut CM840 kann mit dem neuen Firmwareupdate seit Frühjahr 2015 auch direkt die Stickdateien in PES-Format öffnen.

 

Hier im Beispiel legen wir also zwei Stoffteile auf die Schneidematte auf. Die Stoffteile haben wir zuvor mit dem Aufbügelmaterial von Brother vorbereitet. Mit diesen beiden Stoffen wollen wir die Teile für die Applikationen selber machen.

Zwei Stoffteile im Hobbyplotter ScanNCut

 

Zunächst wird eine Vorschau gescannt und dann die erste Kontur auf dem Display so positioniert werden dass sie gut im Stoff liegt. Nach dem Positionieren schneiden wir die Kontur für die Applikation.

Die Vorschau aud dem Hobbyplotter ScanNCut gescannt

 

Nach dem ersten Schnitt fragt uns das Gerät ob wir das nächste Teil schneiden möchten. Dies bejahen wir und positionieren die zweite Kontur auf dem Display. Danach schneiden wir auch diese Kontur.

Nach dem Abnehmen des äußeren Restes erhalten wir die die notwendigen Stoffteile um Applikationen selber machen zu können.

Beide Stoffteile fertig zum Aplikationen selber machen

 

Nach diesen Zuschnitten mit dem Hobbyplotter ScanNCut CM840 geht es an der Stickmaschine weiter. Hier werden die Stoffteile für die Applikation auf den Grundstoff aufgestickt. In unserem Beispiel haben wir eine Stickmaschine verwendet, die die PES-Stickdatein direkt verarbeiten kann.

Im ersten und zweiten Durchgang wird die Kontur des ersten Stoffstückes auf den Grundstoff aufgestickt, das ermöglicht passgenaue Applikationen selber machen zu können.

Ein gestickter  Positionierrand zum Applikationen selber machen

 

In diese aufgestickte Konturline wird nun das erste Stoffstück eingelegt und dann von der Maschine an den Rändern mit dem Grundstoff verstickt.

Das erstes Stoffteil für die Applikation ist verstickt

 

Nachdem das erste Stoffteil mit dem Grundstoff verstickt ist, werden in den nächsten Arbeitsschritten diverse Stickereien als Verzierung aufgebracht.

Deko auf die Applikation gestickt

 

Als nächster Arbeitsschritt wird Wiederum die Kontur des zweiten Stoffstückes gestickt. Jetzt legt man das zweite Stoffstück an die durch die Kontur aufgezeigte Stelle und startet das Versticken des Randes.

Das zweite Stoffteil wird verstickt

 

Sie sehen welche kreativen Möglichkeiten Sie haben wenn Sie Applikationen selber machen können. Nur Ihre Fantasie setzt Ihnen noch Grenzen beim individualisieren von Textilien.

 

Wir haben Ihnen das ganze auch in Form eines Videos aufbereitet:



Beitrags-Archiv

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen