Gebastelte Oster-Eier-Körbchen

Heute möchte ich euch das perfekte Ostermitbringsel vorstellen, für alle die mit Ihren Ostervorbereitungen ebenso spät dran sind wie ich: Ein Oster-Eier-Körbchen

Benötigt wird:

– Ein Bogen doppelseitig gemusterter Cardstock (12×12 inch)

– 4 Musterklammern

– doppelseitiges Klebeband

– 6 Eier (sowie mgl. zusätzliches „Füllmaterial“, siehe unten)

– Datei aus dem Downloadbereich von Hobbyplotter

Und los geht’s:

Eierkörbchen-Teile-ausschneiden

Zunächst wie immer alle Teile ausschneiden lassen. Ich habe für dieses Projekt einen Bogen aus dem wunderbaren Set Vintage Lace (BazzillBasicsPaper) benutzt… Achtung: Diese Packung enthält so viele tolle Motivpapiere, dass die Entscheidung, welches man benutzen möchte wirklich schwer fallen kann 🙂

Eierkörbchen-Klebestreifen

Anschließend die perforierten Faltkanten umfalten und wie im Bild zu sehen mit doppelseitigem Klebeband versehen.

Eierkörbchen-kleben

Die Seitenteile an das Bodenteil kleben.

Eierkörbchen-geklebt

Anschließend auch die Seitenteile zusammenkleben.

Eierkörbchen-Einleger-1

Auch beim Einsatz entlang der Faltlinien falten und in den Korb einsetzen.

Eierkörbchen-Einleger-2

Da das benutzte Papier von beiden Seiten so toll aussieht kann man den Einsatz auch nochmal in die andere Richtung falten um zu schauen, welche Variante einem besser gefällt. Ich habe mich für Variante 2 entschieden.

Eierkörbchen-fertig

Nun muss man nur noch die Musterklammern zuerst durch ein Loch im Henkel und dann die bereits deckungsgleichen Löcher im Körbchen und im Einsatz stecken und innen aufbiegen und schon ist das Körbchen fertig!

Tipp zum Inhalt des Körbchens: Wer nicht ausschließlich gekochte Eier verschenken sondern das Ganze etwas auflockern möchte, kann mit wenigen Handgriffen ergänzende kleine „Eiergeschenke“ aus gründlich gereinigten Eierschalen kreieren.

Inhalt

Z.B. einfach ein Schälchen Kresse im Supermarkt kaufen, den „Pflanzballen“ mit einer Schere auseinander Schneiden und in eine Eierhälfte setzen. Oder eine Zwiebelpflanze, wie z.B. eine Osterglocke oder eine Tulpe behutsam in eine Eierschale umpflanzen. Außerdem kann man auch Teelichter schmelzen, das Wachs und den Docht in die Eierschale umfüllen und so eine kleine Kerze mit ins Nest setzen… (Es versteht sich von selbst, dass man die Pflanzen nicht unbedingt in dem Körbchen gießen sollte und insbesondere die Kerze nicht im Körbchen anzünden darf!)

Abwandlung: Wer einfach nur ein Körbchen ohne Henkel schneiden möchte, kann das ganz einfach tun, indem er in den erweiterten Schnitteinstellungen festlegt, dass die grüne Linie (=Löcher für Henkel und Henkel) nicht geschnitten werden soll.

Ich wünsche alle Eiligen viel Spaß bei den Last-Minute Ostervorbereitungen und frohe Ostern!

Eure

Miriam Brückner, Design Team 2015

 



Beitrags-Archiv

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen