Kleines Monster aus Printable cotton fabric

Kleines Monster aus Printable cotton fabric

Mit diesem neuen bedruckbaren Stoff (Printable cotton fabric) von Silhouette könnt ihr richtig kreativ werden. Findet ihr nicht den passenden Stoff? Einfach ausdrucken, fertig. Aber nur Muster war mir zu langweilig. Und weil sich meine Nähkünste in Grenzen halten, habe ich gleich ein ganzes kleines Stoff-Monster ausgedruckt.

Lustiges Monster 
Einmal eine lustige Seite.
Böses Monster 
Und einmal eine „böse“ Seite.

Anleitung:

Das benötigt ihr dafür:

Öffnet die gewünschte Datei in eurem Silhouette Studio und entfernt alle Element die Ihr nicht benötigt.

Monster_Datei
Wie hier die Fühler und Haare.

Für die Rückseite hab ich Teile aus der Mix & Match-Datei verwendet.

Nun könnt ihr mit dem einfärben beginnen.

m0.1.0
Ihr könnt dafür entweder nur mit Farbe füllen,

m0.1.1
oder auch mit diversen Füllmuster „spielen“.

m0.2
Alles was nicht geschnitten werden soll, stellt ihr bei Schnitteinstellungen auf „Nicht schneiden“.

Legt ein „Offset“ drum herum. Das wird später eure Nahtzugabe. Meine beträgt 1cm.

m0.3

Wichtig! Das „Offset“ auf „Schneiden“ stellen.

m0.4

Bevor ihr drucken könnt, stellt noch den richtigen Arbeitsbereich ein, in diesem Fall „Letter“. Die „Registrierungsmarkierungen“ dürft ihr natürlich auch nicht vergessen.

m0.5

Habe mich zu guter Letzt dann doch für ein anderes Muster entschieden.

Die Schnitteinstellungen „Printable Cotton Fabric“ passen perfekt.

So sieht es nach dem Drucken und Schneiden aus.
m1
Den Papierträger auf der Rückseite vorsichtig abziehen.
Papierträger abziehen

Jetzt geht es ans nähen. Steckt beide Teile „rechts auf rechts“ aufeinander und schneidet die Rundungen mit der Schere etwas ein. Die Profis unter euch können das natürlich direkt mit in die Datei einzeichnen.

m3 Monster aus Printable cotton fabric

m5
Lasst ein kleines Stückchen Naht offen, damit ihr die Füllwatte reinstopfen könnt.
Am besten näht ihr die kleine Öffnung, knapp an der Kante, mit der Hand zu. Fertig!
m6 m7

Viel Spaß beim Nachbasteln

Eure Angela Schmahl, Designteam



Beitrags-Archiv