Iris Benkel- Sommer: „Von allem was ;-) lasst euch überraschen“

Heute gibt es mal einen gemischten Bericht von mir, von allem was: Hochzeits-Karten, Gravieren mit dem Hobbyplotter Pazzles Inspiration und Kuchen-Deko schneiden mit der Pazzles Inspiration.

Hochzeits-Karte No1 (links im Bild)
Die Karte ist eine Teamarbeit von SILHOUETTE CAMEO und Pazzles Inspiration. Da ich die Karte schnell fertig haben musste, haben beide Maschinen parallel geschnitten bzw. geschrieben.

Hochzeits-Karte No2 (rechts im Bild)
Diese Karte ist letzte Woche entstanden, verwendet habe ich die Glasdekorfolie „silber“ von hobbyplotter.de

crea_01

Ab hier dreht sich jetzt alles um den Hobbyplotter Pazzles Inspiration!

Da ich mein Musterbuch noch füllen muss bis Leipzig, habe ich mich an das Gravieren von Metall gewagt. Leider kann man das sehr schlecht fotografieren, aber ich denke man sieht schon recht gut wie es aussieht, in Natura natürlich besser! Habe mit einem Druck von 40 graviert und Geschwindigkeit 3. Denke noch besser wird das Ergebnis bei niedrigerer Geschwindigkeit.

Um meine Metalltags zu gravieren, habe ich diese zuerst ausgemessen und mir Vierecke mit den Maßen im Inspiration Studio gezeichnet. Die Vierecke habe ich ausgeschnitten und meine Metalltags in die Ausschnitte gelegt, Papier entfernt und da meine Matte nicht mehr so doll klebt, die Tags zusätzlich mit Kreppband fixiert. Das Gravier-Tool nennt sich: Engraving-Tool.

crea_02

Da ich noch mein Pastry Set zur Pazzles Inspiration hier liegen hatte, habe ich mich letzte Woche dann mal am Schneiden von Kuchenzubehör versucht 😉 Als erstes habe ich aus dem Pastry Set die Platte (Sugar Sheet) geschnitten, mit der Einstellung: Druck 3, Geschwindigkeit 1. Die Platte ist sehr dünn und leicht zerbrechlich, kann aber auch sein, dass ich was übersehen habe 😉 Ach so: Bevor ihr die Platte auf die Schneidematte legt streicht ihr diese dünn mit Palmin Soft ein, dadurch haftet das Sugar Sheet. Ihr müsst unbedingt die grauen Gummirollen von der Metallschiene am Hobbyplotter entfernen!

crea_03

Als nächstes habe ich dann Rollfondant getestet: ebenfalls die Matte zuerst mit Palmin Soft einstreichen, Rollfondant ausrollen, aber denkt dran an der Seite Platz für die festen Rollen zu lassen. Den ersten Versuch habe ich mit Druck 8 Geschwindigkeit 1 gemacht, beim zweiten dann erst den ausgerollten Fondant mit samt Matte für 10 Minuten in den Kühlschrank gelegt und dann mit Druck 1 und Geschwindigkeit 3 geschnitten.

crea_04

Bei den nächsten Versuchen, werde ich:
a) die Zeit im Kühlschrank verlängern
b) ein Gemisch aus Rollfondant und Blütenpaste schneiden
das soll bessere Schneideergebnisse ergeben.

Wie heißt es so schön: Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen.

Zum Schluss mal noch ein kleiner Hinweis: vom 03. – 06.10.13 findet in Leipzig die modell-hobby-spiel Messe statt. Wer mich mal persönlich kennenlernen möchte, findet mich am Stand C22/D23 der Firma hobbyplotter.de in Halle 2. Natürlich wird auch „Mrs Bride“ in Leipzig  dabei sein, das war der Messe schon ein Bericht wert: Pressemeldung der Messe modell-hobby-spiel 2013.

Liebe Grüße
Iris




Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beitrags-Archiv

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen